Gemeinschafts-Voliere Aras+Bodenbewohner ?

Diskutiere Gemeinschafts-Voliere Aras+Bodenbewohner ? im Aras Forum im Bereich Papageien; Hi Ihr! Habe leider mit der Suche kein passendes Thema gefunden. Im Frühling geht der Bau der Aussenvoliere los. 6.5 x 4.1 x 2.5 m, mit...

  1. #1 July Plankton, 24. Oktober 2010
    July Plankton

    July Plankton Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin-Köpenick
    Hi Ihr!

    Habe leider mit der Suche kein passendes Thema gefunden.

    Im Frühling geht der Bau der Aussenvoliere los.
    6.5 x 4.1 x 2.5 m, mit festem Schutzraum der separat im Schuppen liegt, mit Durchbruch nach aussen. (Gegen versehentliches Wegfliegen ist die Voliere von aussen NICHT betretbar.)
    Mehr Platz geht leider nicht. Habe jeden erdenklichen cm ausgeschöpft.

    Ein Teil der Voliere aussen soll überdacht werden, der Rest offen (Wie gross die Anteile sein werden, weiss ich noch nicht, bin da noch am überlegen. Evtl. halb-halb :? )

    In die Voliere einziehen sollen meine beiden Aras Nico & Oskar.
    Oskar ist aus gesundheitlichen Gründen leider Fussgänger geblieben. Nico kann fliegen.
    Obwohl Oskar Fussgänger ist, hält er sich ganz normal bei Nico oben in den Ästen auf.


    Nun meine eigentliche Frage.
    Ich würde draussen in der Aussenvoliere gerne Bodenbewohner mit reinsetzen, da der Boden naturbelassen bleibt. :?
    Hat jemand damit schon mal Erfahrungen gemacht?

    Wenn ja welche?
    Wenn jemand schon mal Experimente mit negativem Ausgang gemacht hat, und es ihm unangenehm ist, diese öffentlich einzustellen, würde ich mich auch über eine PN freuen.

    Meine Überlegung ging in Richtung Zwergwachteln in grösserer Anzahl mit separatem Schutzraum. :?
    Bin aber auch für jede andere Idee oder Erfahrung dankbar.


    Lg July :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 July Plankton, 24. Oktober 2010
    July Plankton

    July Plankton Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin-Köpenick
    Keiner? :(
     
  4. araauna

    araauna Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A-4341
    Hallo Jule,

    zu diesem Thema gehen die Meinungen sehr auseinander.
    Ich habe in meiner Gemeinschaftsvoliere welche von verschiedenen Papageien (auch Aras) bewohnt wird,
    als Bodenbewohner Goldfasane welche sich prima vertragen.
    In anderen Volieren habe ich auch Zwergwachteln, auch ohne Probleme.
    http://www.gattringer-news.at/Fotos/vol_2.jpg
     
  5. #4 July Plankton, 25. Oktober 2010
    July Plankton

    July Plankton Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin-Köpenick
    Danke für das tolle Bild. :zustimm:

    Vielleicht kann noch jemand Folgendes beantworten?

    -Wie gross oder wie klein sind die gesundheitlichen Risiken dabei, bei Einhalten von normalen Quarantäne-Zeiten?
    -Und welche Krankheiten genau wären es, die man sich "einschleppen" könnte? :?
    -Und gibt es weiterhin irgendwelche Impfungen etc. für Aras, die man aus Sicherheitsgründen machen sollte, wenn man sie ins Freie setzt? (Unabhängig davon, was nun aus der restlichen Besetzung wird....)

    Ausserdem ist noch der Bau einer 2. Voliere geplant, auf der anderen Seite des Hauses. 4.5x3.5x2.5m
    Da könnte man zunächst Quarantäne-Vögel reinsetzen und/oder jedes Experiment sofort abbrechen im Zweifelsfalle.

    In der 2. Voliere möchte ich später gerne Zwerg-Hühner halten.

    Aber erstmal muss der ganze Mist ja noch gebaut werden. :k

    Hat noch jemand Erfahrungen gemacht mit Gemeinschaftsvolieren?

    Lg Juli
     
  6. Bibobo

    Bibobo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    auch wir haben eine Geimeinschaftsvoliere mit Wellis, Nymphen und Ziegensittichen,
    oben klappt alles super.
    Auf dem Boden haben wir ein Pärchen Chinesische Zwergwachteln und Legewachteln,
    die sich auch sehr gut vertragen.
    Ein Welli kann leider nicht fliegen und hält sich nur noch auf dem boden auf,
    abends kann man dann beobachten wie sie mit den Zwergwachteln in einer Ecke kuchelt, das ist echt super :D
    Ich habe auch schon von Geschichten gehört bei den die Zwergwachteln ein Zebrafinkenküken "adoptiert" hatte das aus dem Nest gefallen ist, wurde natürlich von den Eltern weiter versorgt.
    Mit Ara kann ich dir leider nichts erzählen, mit Zwergwachteln weiß ich auch nicht,
    nicht das die Aras die ausversehen Verschlucken :D
    mit den Krankheiten kann ich dir auch nichts erzählen, nur wenn die Vögel rauskommen,
    es schön warm sein sollte, wegen dem Temperaturunterschied.
    Ein Vogel der noch nie im Leben draussen war könnte möglicherweise Probleme bekommen wenn es draussen zu kalt ist

    lg Simon
     
  7. #6 July Plankton, 1. November 2010
    July Plankton

    July Plankton Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin-Köpenick
    Also Danke erstmal für die lieben Antworten!

    Da ich die Volieren im Frühling bauen werde, sollte es schon einigermassen warm sein, bis die Vögel dann rauskommen, weil inkl. Streifenfundament etc. dauert das natürlich ein paar "Tage" bis alles fertig ist.. :)

    Die Voliere zuhause bleibt auch noch stehen, da ich den ersten Herbst abwarten will, ob die beiden Aras mit dem "Draussen" klarkommen, oder nicht.
    Falls der beheizte Schutzraum nicht ausreicht, nehme ich sie lieber wieder mit nach Hause zurück.

    Wie habt ihr das denn gemacht? Sind die Vögel im ersten Winter dann draussen geblieben, oder habt ihr sie wieder mit nach Hause genommen?

    Das mit den Zwerg-Wachteln werde ich vielleicht mal ausprobieren dann.
    Andere Hühnervögel reinzusetzen, ist mir glaube ich zu riskant.

    Liebe Grüsse Julia
     
  8. #7 Niklas, 1. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2010
    Niklas

    Niklas Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2008
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48282 Emsdetten
    Ich Verstehe nicht wieso sich hier nicht ein erfahrender ara züchter ein klingt
    egal bei welchen züchter ich war da hatte niemand bodenbewohner
    ihr redet da oben über nympfensittiche und ziegensittiche
    was aus meinen erfahrungen super klappt aber bei ara´s setze doch gleich ein samonellen huhn rein

    wo sind hier die ganzen ara profis hin ?


    Ich Kann nur sagen als ehmalieger Geflügelzüchter
    trägt jedes dritte tier somonellen mit sich rum
    Und wenn da die aras was fallen lassen und das inne wachtelscheiße oder von welchen geflügel auch immer rein fällt MHHH
     
  9. araauna

    araauna Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A-4341
    Du hast schon recht, Züchter schauen darauf dass ihr Zuchtpaar so wenig wie möglich gestört wird usw.
    Bei einem Züchter geht es in erster Linie auch um Zuchterfolg.

    Ich kenne einige Großvolieren wo verschiedene Papageien in Gemeinschaft leben,
    wo werden die Papageien wohl glücklicher sein?

    Sogar in der Zuchtstation "La Vera" der Loro Parque Fundacion werden immer mehr Versuche mit Gemeinschaftshaltung gemacht, oder in der neuen Großvoliere Kantandra Treetops im Loro Parque leben neben Reiher, Schwäne, Enten und Fasane auch 100 Papageien.
    Alles ist nur eine Frage des Platzangebotes
     
  10. Bibobo

    Bibobo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    also bei unserer voliere wirds jetzt der erste Winter, aber alle tiere kommen aus Außenvolieren, also wird es wahrscheinlich keine probleme geben (hoffe ich)
     
  11. #10 July Plankton, 21. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2011
    July Plankton

    July Plankton Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin-Köpenick
    Ich bin's wieder.
    Aktuell wird fleissig gebaut in meinem Garten.
    12./13. Kalenderwoche wird die Voliere geliefert und ich denke dass es dann auch bald losgehen kann mit dem Besatz.

    Ich spiele mit dem Gedanken zu den Aras noch Sittiche zu setzen. ?
    Mir schweben Eastern Rosellas (Prachtrosella, Platycercus eximius) vor.
    Vielleicht gleich mehrere... 4.. 5... 6 Stück.... ???

    Meint ihr das könnte passen?
    Hühnerartige werde ich wohl erstmal sein lassen (in der gleichen Voliere)... trau mich nicht so recht wegen möglicher Krankheiten.

    Welche (farbenfrohen) Sittiche könnt ihr mir denn empfehlen für eine Gemeinschaftsvoliere? (Keine Südamerikaner..... )
    6x4x2,5m sind ja nun leider auch nicht die Welt, aber ich denke mal gross genug um noch ein paar weitere Vögel zu beherbergen.

    Lg July
     
  12. Art

    Art Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Von Estern Rosellas würd ich eher abraten. Die sind während der Brutzeit lieber zu zweit unterwegs und sehr aggressiv. Ich denke zwar, dass sie einen gewissen Respekt vor den Aras aufgrund der Größe haben werden, aber wer weiß wie das ausgeht. Nachher fühlt sich der Ara noch so gestört, dass er dem kleineren einen Schnabelhieb verpasst und ihm damit das Genick bricht ohne es zu wollen.

    Außerdem willst du ja mehrere Pärchen halten und das geht bei Rosellas fast nie gut. Sie sind zwar das halbe Jahr auch Schwarmvögel in der freien Wildbahn, aber da ist das Platzangebot schon viel größer. Und den Rest verbringen sie wie gesagt lieber zu zweit.

    Mal andersherum, was würde gegen ein weiteres Arapaar sprechen? Die fühlen sich im Schwarm noch viel wohler.
     
  13. #12 July Plankton, 21. Februar 2011
    July Plankton

    July Plankton Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin-Köpenick
    Hi Art!
    Danke erstmal für deine Auskunft! Hab mir vorhin schon dein Avatarbild mal reingezogen. lach. :D
    Also wenn überhaupt nur 1.1 Rosellasittiche, ja?

    Die gleiche Überlegung hatte ich auch schon mit der Aufstockung meiner Aras auf jeweils 1.1.
    Habe ja (dummerweise, weil ich mich nicht entscheiden konnte, und auch immer noch nicht könnte) einen GB, und einen dunkelroten Ara.
    Die beiden sind den ganzen Tag am toben, schlafen auch manchmal zusammengekuschelt, aber ist natürlich nicht zu vergleichen mit einem echten Pärchen. :(

    Bevor ich mir weitere Aras hole, will ich erstmal abwarten, was meine Nachbarn dazu sagen.
    In meinem Garten haben alle 20 Nachbarn Vögel... also Hühner, Enten, Fasane, Tauben, Sittiche, darunter auch grössere, Ziervögel, glaube einer soll sogar einen Pfau haben, den ich aber noch nie gehört habe.........
    .... aber es hat eben keiner Aras. :-/
    Erstmal abwarten, wie hoch die Geräuschkulisse tatsächlich ist, wenn sie nach draussen umgezogen sind.
    Meine beiden sind Gott sei dank keine Schreier, aber draussen in der fremden Umgebung könnte sich bei etwas Pech auch anders entwickeln.

    Die Option, dass sie wieder nach Hause umziehen müssen, halte ich mir jedenfalls offen.

    Ach Mensch, ist ja alles schwierig... hmmm... hätte so gerne eine kleine gemischte Gruppe von verschiedenen Vögeln. *schneuz*

    Sollte mir keiner der Nachbarn aufs Dach steigen, spiele ich mit dem Gedanken jeweils einen Ara dazusetzen.

    Na mal schauen ob irgendjemand Erfahrung damit hat, Aras mit Sittichen zu vergellschaften.
    (Infos auch gerne per PN...)
     
  14. #13 Art, 21. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2011
    Art

    Art Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Informier die Nachbarn doch einfach vorher und bitte sie nett die nächsten Tage auf Araschreie zu achten. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Nachbarn die sich übergangen fühlen eher Probleme deswegen machen als wegen der Lautstärke ;) Im Nachhinein wieder alles abzureißen oder doch andere Vögel reinzusetzen ist immer doof. Und wenn das gut geht wär das mit 2 weiteren Aras doch top!

    Auf einer Seite hab ich jetzt noch das gefunden.
    Quelle:http://www.ara-amazona.at/gelbbrustaras_001.htm
     
  15. #14 July Plankton, 21. Februar 2011
    July Plankton

    July Plankton Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin-Köpenick
    Sobald wir draussen über 10 Grad haben, werde ich mir mal meinen dunkelroten Ara schnappen (fluguntauglich, gehbehindert, aber totenbrav), und mit ihm einen Spaziergang zu den Nachbarn machen.
    Werde ein paar Nüsse einpacken, die er dann von den Nachbarn "ausgehändigt" bekommt.
    Mein Nachbar gegenüber hat ihn schon kennengelernt und war total begeistert, dass Oskar "einfach so" auf meinem Gartentor sitzt und nicht abhaut.

    Na ich halte euch auf dem Laufenden, was aus dem Besatz der Aussenvoliere wird.

    Wenn ich ehrlich bin, finde ich 6x4m nicht gross genug für 4 Aras... Weiss nicht.
    Daher ja auch meine Idee kleinere Vögel einzusetzen.

    Oder ganz kleine Vögel dazusetzen? Sowas wie Kanarienvögel oder Zebrafinken oder so?????
    Hat sowas einer von euch???
     
  16. araauna

    araauna Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A-4341
     
  17. #16 July Plankton, 22. Februar 2011
    July Plankton

    July Plankton Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin-Köpenick
    Meine beiden leben mit der Sonne/mit dem Mond.
    Habe in meinem Papageienzimmer seit 3 Jahren nicht mal eine Glühbirne oben an der Decke. :nene:
    Wenn Sonne runter, dann Papageien schlafen. :+klugsche
    Wenn Sonne hoch, dann Papageien wach.:k:dance::D

    Wo hast du deinen elektronischen Pförtner erstanden? :?
    Baue ja gerade.... :+schimpf
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. araauna

    araauna Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A-4341
    Hab dir ne PN geschickt!
     
  20. #18 July Plankton, 22. Februar 2011
    July Plankton

    July Plankton Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin-Köpenick
    @araauna: Muchas grazias... Werde gleich mal gucken gehen.

    So... jetzt aber....
    Ich habe es getan... :~ Anfang März ziehen Merlin und seine Henne zu mir (inkl. 4x2m-Home-Voliere), und dann werden alle 4 gemeinsam in die grosse Garten-Voliere umziehen.
    (Und wenn alle Nachbarn...ääääh... Stricke reissen, auch wieder alle 4 zu mir nach Hause... ich denke da spielt es herzlich wenig eine Rolle, ob es um 2 oder um 4 Aras geht. :zwinker: )
    Und zuhause will, oder besser muss ich, auch neubauen. Dann wird es eben ein wenig grösser. :freude:

    Merlin und seine Henne sind kein "echtes Paar", was dann natürlich einem Partnertausch Tür und Tor offen hält.
    Sie sind beide 6 Jahre alt.
    Die Henne ist ein Rupfer und kommt gegen Schutzvertrag zu mir.

    Ach ja.... könnt mich jetzt alle steinigen, aber die Henne ist so niedlich, dass ich sie jetzt schon in mein Herz geschlossen habe.
    Sie stammen aus einer Hobbyaufgabe.
     
Thema: Gemeinschafts-Voliere Aras+Bodenbewohner ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zwergwachteln adoptieren

    ,
  2. bodenbewohner für voliere

Die Seite wird geladen...

Gemeinschafts-Voliere Aras+Bodenbewohner ? - Ähnliche Themen

  1. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  2. Aras oder GP oder lieber nichts ?

    Aras oder GP oder lieber nichts ?: Guten Tag ihr lieben, ich bin neu hier und habe direkt ein paar Fragen an die Papageienexperten hier im Forum :) Mein Name ist Christian ich bin...
  3. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  4. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  5. Umbau Montana Voliere

    Umbau Montana Voliere: Hallo zusammen, Ich bin ganz neu hier und habe direkt eine Frage! Ich habe mir für meine beiden Grünzügel die Chicago von Montana angeschafft....