Gemeinschaftshaltung mit Rotschwanzsittichen

Diskutiere Gemeinschaftshaltung mit Rotschwanzsittichen im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Wer kann mir etwas über die Gemeinschaftshaltung von Nymphensittichen mit Rotschwanzsittichen oder Schwarzschwanzsittichen berichten ?

  1. Norbi

    Norbi Guest

    Wer kann mir etwas über die Gemeinschaftshaltung von Nymphensittichen mit Rotschwanzsittichen oder Schwarzschwanzsittichen berichten ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Norbi :0-


    Leider kann ich Dir dazu wenig sagen :nene: .

    Der Nymph ist ein gutmütiges "Dotscherl" der sich alles gefallen läßt. Er faucht oder hackt in ausnahmefällen höchstens zurück, aber beißen tut er nicht.

    Wie der Charakter von den Pyhurras ist weiß ich leider nicht. Ich weiß nur das sie größer sind als Nymphen.

    Ich bin eine Verfechterin von artgleicher Haltung in der Volie. Ich weiß nicht wieviele Nymphen Du hast aber sie sind Schwarmvögel, darum wäre das die Ideale Haltung.


    Ich kopiere Deinen Thread zu den Südamerikanischen Sittichen. Vielleicht kann dort eher jemand helfen.
     
  4. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Norbert !

    Ich sehe, Du hast das gleiche "Problem". Ich möchte gern meine Wellis mit Südamerikanern vergesellschaften, wobei ich aber noch keine so richtige Auskunft bekommen habe. Es wird schwer sein, vernünftig verwertbare Aussagen zu bekommen.

    Falls Du etwas in Erfahrung bringen solltest, würde ich mich sehr über eine Mail von Dir freuen.

    Ich habe jetzt schon mal die Auskunft bekommen, daß wohl Langflügelpapageien und auch die Rotschwanzpapageien keine richtigen Partner wären. Die Langflügelpapageien sind zu groß und zu stämmig, zumindest für die Wellis und die Rotschwanzpapageien würden gern Zehen abbeißen.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  5. #4 Christopher, 20. Oktober 2004
    Christopher

    Christopher Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich/STMK
    gemeinschaftsvoliere

    also ich kann keine guten erfahrungen weitergeben!
    ich hatte grünwangenrotschwanzsittiche mit wellensittichen in einer voliere(für eine woche) doch da gab es einen todesfall bei den wellis!!!!!
    ich würde es dir nicht raten!!!! :+klugsche :D

    mfg. Christopher
     
  6. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christopher !

    Danke für den entscheidenden Hinweis, denn diese Art hatte ich auch schon in betracht gezogen, gehören aber auch mit zu den Rotschwanzsittichen. Also verabschiede ich mich mal ganz schnell von den Südamerikanern (Rotschwanzsittiche), denn diesem Risiko möchte ich keinen meiner Vögel aussetzen.

    In meinem Betrag oben drüber meinte ich natürlich Rotschwanzsittiche und nicht ...papageien ! Schreibfehler von mir !

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  7. Carina*

    Carina* Guest

    @ Kathrin72

    Wie wärs denn mit Kathis?
    Bei genug Platz gibts da keine Probleme und es sind sehr liebe und genügsame Tiere, wie ich finde. Ich halt sie problemlos mit Wellis.
    Zugegeben, am Anfang mussten sich erstmal alle wieder zurecht finden, aber jetzt klappt das alles bestens... sie haben meinen Wellis endlich beigebracht, dass Obst und Gemüse keine Monster sind :D
     
  8. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Hey Norbi

    Alle Südamerikaner auch die Pyhurras (kleiner als Nymph.) sind öfters streitlustig und haben einen stärkeren Schnabel als Nymphens. (die ja selbst sich von Zebrafinken aus dem Nistkasten vertreiben lassen).

    Nach unseren Erfahrungen mit Elfenbeisittichen, Goldstirns. und Grünwangenrotschwanzs. ging es nur und haben es auch noch mit Agarporniden, die gemeinschaftliche Haltung und auch Zucht.

    Mit Nymphens. halten wir (mein Dad) aber Singsittiche, Prinzeß of Wals , Pflaumkopfsittiche, Rosenbrustbarts.,Sperlingspapageien, Kathis und auch WS in verschiedenen zusammen Stellungen ,teilweise sogar auch ein Paar Roseicollis, und das seit Jahren ohne Schwierigkeiten. In drei Volieren sogar mit Halsbandsittichen, die aber als ganz Junge dazu gesetzt wurden und jetzt seit 5 Jahren zusammen mit immer wieder mal anderen Nymphensittichen sind, auch am Jungen aufziehen.
     
  9. Norbi

    Norbi Guest

    Hallo Torben,
    ich habe jetzt gehört, dass Dermerarasittiche nicht so agresiv sind und eigentlich müsste das kein Problem sein, die mit Nymphen zusammen zu setzen. Was meinst du denn?
    Wenn noch irgendjemand Erfahrung hat, bitte melden!
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Norbi,

    auch Dermerarasittich sind Pyrrhuras und die vertragen sich wie auch Aratingas einfach nicht mit Australiern ... da besteht einfach die Gefahr, daß Blut fließt.

    Katharinasittiche passen von allen Südamis noch am ehesten zu Nymphen und Wellies ... Nymphen sind einfach zu feige, um sich gegen Südamis wehren zu können ;)

    Ansonsten könnten ihre nächsten Verwandten die Aymara- und Zitronensittiche vielleicht noch in Frage kommen ... aber auf jeden Fall ist da viel Platz nötig ... vielleicht sollte man da auch einfach nur gemeinsamen Freiflug ins Auge fassen.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Norbi

    Norbi Guest

    Hallo Chris,
    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich lasse es auch lieber, das Risiko ist mir zu groß für meine Nymphen.
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Verständlich ... ich würde bei Wohnungshaltung bei Nymphen eh vorsichtshalber nur gemeinsamen Freiflug in Betracht ziehen ... egal mit welcher anderen Art ... selbst Wellies können Nymphen nämlich schwer auf den Keks gehen, wenn man Pech hat.
     
Thema:

Gemeinschaftshaltung mit Rotschwanzsittichen

Die Seite wird geladen...

Gemeinschaftshaltung mit Rotschwanzsittichen - Ähnliche Themen

  1. Ist dies ein Grünwangen-Rotschwanzsittich?

    Ist dies ein Grünwangen-Rotschwanzsittich?: Liege ich bei diesem zugeflogenen Sittich mit Grünwangen-Rotschwanzsittich richtig?
  2. Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche mit Geschlechtsnachweis

    Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche mit Geschlechtsnachweis: Hallo, ich gebe ein Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche ab! Sie stammen aus einer Zuchtaufgabe. Sie sind eine Naturbrut, beringt und ich habe...
  3. Haltung der grünwangen-rotschwanzsittichen

    Haltung der grünwangen-rotschwanzsittichen: Hallo Freunde! Ich würde sehr gerne wissen ob man grünwangen-rotschwanzsittiche alleine halten kann oder ob man sie mit einen Partner zusammen...
  4. Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?

    Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?: Hallo, ich lege mir in Kürze ein Gelbseitensittich-Paar zu und habe bereits eine passende Voliere gekauft und nun geht es an Ausstattung und...
  5. Sehen Rotschwanzsittiche im Dunkeln

    Sehen Rotschwanzsittiche im Dunkeln: Hallo, ich habe da mal eine Frage zu Rotschwanzsittichen. Können diese im Dunklen noch gut sehen? Sollte Nachts ein Licht brennen oder kommen...