Gemeinschaftshaltung ??

Diskutiere Gemeinschaftshaltung ?? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo ! Hat von Euch jemand Erfahrung mit der Gemeinschaftshaltung von Gebirgsloris und Rosenköpfchen ???? Wir haben für die Loris eine riesige...

  1. #1 sabine1405, 25. Juli 2006
    sabine1405

    sabine1405 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo ! Hat von Euch jemand Erfahrung mit der Gemeinschaftshaltung von Gebirgsloris und Rosenköpfchen ???? Wir haben für die Loris eine riesige Außenvoliere gebaut......da hätte locker noch ein ganzer Schwarm Platz. Jetzt tun mir die beiden Agas leid....in der Zimmervoliere.Könnte man die beiden Arten zusammensetzen ???? Dann hätten die kleinen Agas auch endlich viel Platz.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo und Willkommen

    zuerst mal ein paaar Fragen ;)
    Wie gross ist den die rieseige Aussenvoliere?

    Agas solltern Grundsätzlich nicht mit anderen Vögel in der gleichen Voliere gehalten werden. Ausnahmen bestädigen die Regel..
    Ansonsten würde ich deine grosse Voliere unterteilen, so das du die Agas undn die Loris trennen kannst..

    gruss
     
  4. #3 sabine1405, 25. Juli 2006
    sabine1405

    sabine1405 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Also, die Voli hat ein Schutzhaus von 2mb x 3ml x 2,50h. Die Voliere ist 4mb x 3ml x 2,50 mh. Wir haben dicke Baumstämme und einen " Spielzeugbaum" drin.Bepflanzt ist sie noch nicht, sind ja noch im Bau. Dann ist noch eine Wasserstelle geplant( niedriger Teich, o.ä.).
    Teilung ist baulich schlecht möglich.....
     

    Anhänge:

  5. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Wau Sabine

    das sieht ja wriklich ganz toll aus?
    Tu den Vögel ein gefallen und untertrenne sie, hast ja genügend Platz! Das wirst du auch noch ein Paar Agas mehr halten, die dir richtig freude bereiten werden...
     
  6. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallosabine ,
    also ich finde loris und rosenköpfchen sind so unterschiedlich was die zusammensetzung des futters anbelangt allein davon würde ich abstand nehmen die zwei arten zusammenzuhalten.(ich weiß ,dass loris auch körnerfutter annehmen .haben manche halter so gemacht um den flüssigen kot der vögel etwas fester zu bekommmen ..aber gut ist das für die loris auf dauer doch nicht?) von der größe der voliere her gesehen wäre es denk ich tatsächlich möglich wobei ich natürlich nicht weiß wie viele gebirgsloris da hinein sollen.rosenköpfchen können sehr territorialaggressiv sein ,und gehen zu zweit auch schon mal auf größere vögel los auch gerade ,wenn sie in brutstimmung kommen.und das kommen sie bei entsprechender haltung und fütterung recht schnell. sie haben wenig respeckt vor größeren tieren .und auserdem verstehen sie die sprache der loris nicht und umgekehrt die loris deuten die (meist sind es ja nur drohgebärden )drohungen der rosenköpfchen falsch.züchtest du auch ? dann wären eventuell die jungen deiner loris durch die rosenköpfchen gefährdet.also ich würde den rosenköpfchen einen teil der voli abtrennen und sie in den sommermonaten dort halten (mit einem kasten vielleicht den sie als schutz nutzen können. oder eine art unterstand). und wenns wetter wüst wird dann in die zimmervoliere.
    viele grüße
    gertrud
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 sabine1405, 25. Juli 2006
    sabine1405

    sabine1405 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Danke für die Antworten......habe mir das fast schon gedacht. Die kommen ja von unterschiedlichen Kontinenten.....und das Futter ist auch ein Aspekt. Wenn ich meinem Mann sage, das er nochmal unterteilen muß, wird er mich mit Sicherheit erschlagen.
     
  9. #7 sabine1405, 25. Juli 2006
    sabine1405

    sabine1405 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    In die Voliere sollen zwei Loris......vielleicht kann ich ja noch ein paar Abgabetiere dazunehmen. Züchten möchte ich nicht.
     
Thema:

Gemeinschaftshaltung ??

Die Seite wird geladen...

Gemeinschaftshaltung ?? - Ähnliche Themen

  1. Welche Vögel passen in Gemeinschaftshaltung mit Kanarien in einer Außenvoliere mit Schutzhaus?

    Welche Vögel passen in Gemeinschaftshaltung mit Kanarien in einer Außenvoliere mit Schutzhaus?: Hallo zusammen, wir haben ein großes unbeheiztes Schutzhaus mit schöner Außenvoliere in der wir Kanarienvögel, vier Jap. Mövchen sowie vier...
  2. Gemeinschaftshaltung von Uraeginthus angolensis & Uraeginthus bengalus möglich?

    Gemeinschaftshaltung von Uraeginthus angolensis & Uraeginthus bengalus möglich?: Hallo, mit Uraeginthus bengalus habe ich bereits Erfahrung. Allerdings interessiert mich ob man beide zusammen halten könnte ohne die Gefahr...
  3. Gemeinschaftshaltung

    Gemeinschaftshaltung: Mit welchen Arten lassen sich Kanarien gut vergesellschaften? Es sollten auch Vögel mit schönem Gesang , die sich für eine Außenhaltung eignen....
  4. Gemeinschaftshaltung Blaukopfsittiche mit anderen Sittichen/Papageien

    Gemeinschaftshaltung Blaukopfsittiche mit anderen Sittichen/Papageien: Hallo, hat jemand Erfahrung mit Gemeinschaftshaltung von Blaukopfsittichen und anderen Arten z.B. "friedlichen" Agapornidenarten insbesondere...
  5. Gemeinschaftshaltung von Blauflügelsittichen

    Gemeinschaftshaltung von Blauflügelsittichen: Seit ca. einem Jahr halte ich zwei Paare Blauflügelsittiche in einer Gemeinschaftsvoliere ohne dass es Streitereien gab. Im Gegenteil alle vier...