Gemeinschaftshaltung?!

Diskutiere Gemeinschaftshaltung?! im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Lassen sich Goldamadinen mit Kanarien vergesellschaften???

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. soni

    soni Guest

    Lassen sich Goldamadinen mit Kanarien vergesellschaften???
     
  2. #2 Bernhard, 01.07.2000
    Bernhard

    Bernhard Guest

  3. soni

    soni Guest

    Vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

    Also müssen Goldamadinen nur spezielles Futter bekommen, aber die Exoten-Mischung von Vitakraft z. B. vertragen sie doch, oder?!

    Da ich noch zwei Goldbrüstchen u. zwei Ringelamadinen mit den Kanarien zusammen halte, mische ich immer das Kanarien- mit dem Exotenfutter.

    Wenn ich jetzt nur für die Goldamadinen abgestimmtes Futter mische u. füttere - würden das die Kanarien auf Dauer vertragen, wenn sie sich nur noch davon ernähren?

    Gruß Sonja!
     
  4. #4 Bernhard, 01.07.2000
    Bernhard

    Bernhard Guest

  5. #5 Silberpfeil, 02.07.2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo zusammen,

    die Frage hatte ich mir ja auch schon gestellt, aber eine Volierenhaltung im Freien käme doch für Goulds wegen der Temperaturen nicht in Frage, oder?
    Zum Thema Futter kann ich erzählen, daß sich meine Kanaris immer wie wild auf das Welli-Futter stürzen und umgekehrt. Das Futter zu trennen wird also wohl auf jeden Fall schwierig, wenn nicht unmöglich.
    Lieben Gruß
    Silvia
     
  6. #6 Joachim, 02.07.2000
    Joachim

    Joachim Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.01.2000
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    D 29646 Bispingen
    Hallo,
    Gouldamadinen vertragen ölhaltige Sämereien, die die Kanarien benötigen, überhaupt nicht. Wenn sie es dennoch aufnehmen, sind Durchfallerkrankungen vorprogrammiert. Also sollte man eine Gemeinschaftshaltung mit Kanarien und Waldvögeln unbedingt vermeiden.

    MfG
    Joachim

    ------------------
     
  7. soni

    soni Guest

    Hallo Zusammen!

    Ich habe am Sonntag zwei Goldamadinenhähne, einen mit rotem, u. einen mit schwarzem Gesicht auf einem Vogelmarkt im Top Zustand erworben/gekauft.

    Mein Mann hatte sich damals in diese schönen, farbenprächtigen u. sehr interessanten Exoten verguckt u. jetzt konnte ich mich auch für sie begeistern. Schließl. sind Exoten eher fürs Auge u. nicht wie ein Wellensittich zum Zähmen u. Schmusen.

    Sie fangen seit heute schon eifrig an zu musizieren u. wie ich finde singen sie sehr schön. Einmal der eine u. dann der andere u. dabei hält einer dem anderen den Kopf ganz hoch u. sie sitzen dicht beieinander - sehr soziale Vögel, wie die meisten Exoten.

    Sie haben auch überhaupt keine Angst! Sie tun sich noch etwas schwer mit dem Fliegen, wahrscheinl. wurden sie in nur sehr kl. Käfigen gehalten.

    Ich denke nicht, daß sie für Außenhaltung das ganze Jahr über geeignet sind. Weniger als 18°C mögen sie nicht.

    Zum Futter: fettarmes Futter vertragen die Kanarien außer der Brut- u. Aufzuchtzeit durchaus - wird auch immer wieder empfohlen, damit sie kein unnötiges Fett anlegen u. nicht so schnell in Brutstimmung geraten.

    Ich gebe als Hauptfutter Exotenfutter u. mische nur einen ganz kl. Prozentsatz an Kanarienfutter dazu - das wird wohl nicht so schlimm sein?!
     
  8. #8 Bernhard, 04.07.2000
    Bernhard

    Bernhard Guest

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Bernhard:
    Hallo

    Ja.
    Ohne Probleme.
    Allerdings vertragen Goulds das Kanarienfutter nicht und gehen auf Dauer gesehen ein!
    Fetthaltige Sämerereien,siehe meine HP.

    <HR></BLOCKQUOTE>
    Das war auf das friedliche Miteinander gemünzt.
    Wegen dem Futter:Gehe bitte wirklich auf meine Webseite dort stehen alle Futtersorten einzeln aufgelistet,suche Dir eine über Kanarien noch dazu (Nicky?)und mische das Futter selber OHNE fetthaltige Sämereien.
    Allerdings brauchen Kanarien diese soweit ich weis,oder Nicky,Olli?



    ------------------
    Liebe Grüße aus Berlin sendet B E R N H A R D
    Website : http://www.gouldamadinen.de AZ NR : 41552
    GMA : http://de.onelist.com/community/GMA
     
  9. #9 Bernhard, 04.07.2000
    Bernhard

    Bernhard Guest

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Joachim:
    Hallo,
    Gouldamadinen vertragen ölhaltige Sämereien, die die Kanarien benötigen, überhaupt nicht. Wenn sie es dennoch aufnehmen, sind Durchfallerkrankungen vorprogrammiert. Also sollte man eine Gemeinschaftshaltung mit Kanarien und Waldvögeln unbedingt vermeiden.

    MfG
    Joachim

    <HR></BLOCKQUOTE>
    Hallo
    Nicht nur das.
    Die Gouldamadinen sterben auf Dauer sogar!
    Irgend ein Organ verträgt diese Fett Sämereien nicht und wird auf Dauer geschädigt,so das die Goulds eingeht.
    Ich könnte es genau sagen wenn ich jetzt die Zeit dazu hätte.Denn dazu müßte ich erst in meinen Büchern nach lesen.
    Aber Fakt ist das es stimmt.
    Goulds kein Kanarien Futter!
    Aber Kanarien gerne immer etwas Wellie Futter für den Kropf.
    Im übrigen essen meine Wellies auch wahnsinnig gerne Hafer ,Kanarien einige in maßen.



    ------------------
    Liebe Grüße aus Berlin sendet B E R N H A R D
    Website : http://www.gouldamadinen.de AZ NR : 41552
    GMA : http://de.onelist.com/community/GMA
     
  10. #10 woodstock, 04.07.2000
    woodstock

    woodstock Guest

    Hallo,

    &lt;&lt; Ja. Ohne Probleme. &gt;&gt;

    ... da bin ich nicht ganz Deiner Meinung.

    Zum einen sehe ich die Problematik darin, daß die Tiere sich gegenseitig in der Brutzeit stören könnten und ggf. in der Balzzeit verbeißen oder Revierkämpfe austragen.

    Wenn die Voliere GROSS genug ist, mag es vielleicht sein, daß die Tiere tolerieren. Aber da wäre noch die Futterproblematik, die Bernhard angesprochen hat.

    Als ich Gouldamadinen noch hatte, haben wir diese stets in separaten Käfigen/Volieren, wenn auch im gleichem Raum, untergebracht.

    Vielleicht kann Norbert noch etwas dazu sagen, er ist Experte für Exoten.



    ------------------
    ~*~ ~*~ ~*~ ~*~ ~*~ ~*~ ~*~ ~*~
    Liebe Grüße

    Nicky

    Website: http://www.canary.de
    <A HREF="http://www.treffpunkt-canary.de

    Email:
    webmasterin@canary.de" TARGET=_blank>http://www.treffpunkt-canary.de

    Email:
    webmasterin@canary.de</A>
     
  11. #11 woodstock, 04.07.2000
    woodstock

    woodstock Guest

    Hallo,

    Kanarienfutter sollte, wie ÜBERALL möglichst artgerecht sein. So, davon müssen wir ausgehen. Das wir das natürlich nicht 100%ig können, dürfte klar sein. Nun hat jeder Kanarienzüchter oder Halter SEINE eigene Art das Tier zu ernähren.

    Dazu einige wenige Gedanken von mir:

    1.

    Handelübliches Körnerfutter sollte immer den Kanarien zur Verfügung stehen. Nun hat man mehrere Möglichkeiten:

    a) Futter selber aus diversen Sämereien mischen

    b) fertige Mischung kaufen

    Auf gute Qualität sollte man selbstverständlich IMMER achten. Ob ein Futter gute Qualität aufweißt merkt man, wenn man mit der Hand durch das Futter geht.

    Was wir oft zuhause machen ist, daß wir auch mal 3/4 Anteil Kanarienfutter und 1/4 Anteil Zeisigfutter mischen.

    Aber bitte Wellensittichfutter oder Großsittichfutter eignet sich absolut NICHT zur (dauerhaften) Ernährung.

    2. Mineralstoffe

    Auch hier bieten sich mehrere Möglichkeiten:

    a) Futterzusätze
    b) Mineralstein
    c) Sepiaschale
    d) diverse natürliche Nahrungsmittel

    3. Vitamine

    Möglichkeiten:

    a) Futterzusätze
    b) diverse natürliche Nahrungsmittel

    Es dürfte klar sein, dass man hier (wie auch in Punkt 2) die natürlichen Lebensmittel vorzieht. [​IMG]

    Zum Thema Futterhändler:
    Leute, nicht nur der Händler A oder der Händler B hat gute Waren !
    Jeder Züchter sucht sich von jedem das beste heraus für seine Tiere. Das dürfte sicher jedem klar sein, nicht ?
    Fakt ist aber, dass Hungenberg's sehr gute Qualität haben. Das soll jetzt keinesfalls Werbung sein ! [​IMG]

    Das in gaaanz groben Zügen zum Thema Ernährung Kanarien, was eigentlich ins Kanarienforum zu mir gehört [​IMG]

    ------------------
    ~*~ ~*~ ~*~ ~*~ ~*~ ~*~ ~*~ ~*~
    Liebe Grüße

    Nicky

    Website: http://www.canary.de
    <A HREF="http://www.treffpunkt-canary.de

    Email:
    webmasterin@canary.de" TARGET=_blank>http://www.treffpunkt-canary.de

    Email:
    webmasterin@canary.de</A>
     
  12. #12 Norbert Büchner, 04.07.2000
    Norbert Büchner

    Norbert Büchner Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.08.2000
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    1
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von woodstock:
    Hallo,

    Vielleicht kann Norbert noch etwas dazu sagen, er ist Experte für Exoten.


    <HR></BLOCKQUOTE>

    :-) Der bin dann wohl ich,

    Nun ja im Prinzip vertragen sich Gouls und Kanarien sehr gut, individuelle Variationen gibt es natürlich. Da beide Arten verschiedene Nester bevorzugen (Kanarien offene Goulds Höhlen), ist auch hier kein allzu hälftiger Streit zu erwarten.
    :-0 ---aber trotzdem ist wegen des o.g. verschiedenen Futterangebotes nicht ratsam bzw. kategorisch abzuraten.

    Also, Kanarien in die eine Voliere, Goulds in die andere Außerdem plädiere ich dafür Kanarien ganzjährig im Freien zu halten, dass kommt aber bei Goulds überhaupt nicht in Frage.

    Gruß Norbert
     
  13. soni

    soni Guest

    Hallo Zusammen!

    In den überall zu kaufenden Exotenmischungen z. B. von Vitakraft, was auch für Goldamadinen zu verfüttern ist, sind aber auch ölhaltige Sämereien enthalten (Negersaat u. Leinsamen).

    Also vertragen Goldamadinen auf Dauer keine Rübsen - Negersaat schon [​IMG] .

    Und wie sieht es aus, wenn ich mir die Arbeit antuhe u. alle fett-ölhaltigen Samen aus der Körnermischung heraussuche? Ich denke dann darf ich ruhig das Körnerfutter weiter füttern.

    Im Moment konnte ich noch keinen Durchfall feststellen u. sie sind sehr lebhaft u. singen sehr viel. Dennoch nehme ich Euren Ratschlag mir sehr zu Herzen u. habe da auch starke Bedenken u. werde wie geschr. das Körnerfutter noch heute sortieren - und für den nächsten Einkauf vormerken - keine ölhaltigen Sämereien.

    Wegen dem Zusammenleben mit den Kanaries - da gab es bis jetzt noch keine Streitereien. Beim Singen versuchen sie sich eher gegenseitig zu übertönen. Ich halte in der Voliere nur männl. Exemplare, sowie Kanaries als auch Exoten u. alle haben sich noch nie ernsthalft gefetzt.

    Da es ja auch keinen nennenswerten Unterschied zw. Goldies u. Kanaries in der Größe gibt, scheinen sie sich gegenseitig zu respektieren. ("immer auf die Kleinen").

    Schönen Dank noch! Chiao!
     
  14. #14 Bernhard, 05.07.2000
    Bernhard

    Bernhard Guest

    Hallo Ihr s und Sonja.
    Zu der Größe [​IMG]as liegt wohl auch mit an der Sorte Kanarien die Du mit drinnen hast ob der Unterschied groß ist oder nicht.
    Also:
    Ich bin Gouldamadinen Züchter und zwar mit Erfolg.
    Ich weis nicht was das soll mit :Noch haben Sie garkeinen Gurchfall!!!???
    Sagte ich was von Durchfall???
    Nein.
    Warum fragst Du uns wenn Du es dann doch so machst wie es Dir am besten gefällt?
    Ich sprach von Todesfällen,nicht von Durchfall.Und der Tod ist manchmal nicht zu sehen.
    Wie willst Du denn wissen welche Vogelart von welchem Futter wieviel ißt?
    Wenn nur eine Goulds auf Dauer vom Kanarienfutter (öl......)zu viel frißt wird Sie eines Tages mit hoher wahrscheinlichkeit tot im Käfig liegen!
    Ich hatte schon tote Vögel und ließ Sie obduzieren.......
    Mußt Du das auch durchmachen?
    Und warum dann auch die Tiere?
    Wir sagen her doch alle dasselbe.
    Vom friedlichen Verhalten untereinander bei entsprechender Größe der Voliere und genügend Brutmöglichkeiten gibts keinerlei Einwände.
    Aber vom Futter her leider schon.
    Wer ist Vitakraft?????? (Ich weis natürlich wer Vitakraft ist,nur wuste ich nicht das Vitakraft zu den Vogelfutter Fachleuten gehört!)
    Ich bestelle bei der Fa Graf,und trotzdem vertraue ich nur meinem Fachwissen und das anderer mir bekannter Vogelexperten so wie glaube ich Nicky auch.
    Über Goulds gibt es im übrigen garnicht soviel Fachliteratur wie zb über Kanarien.Und wenn dann ist es fast immer auf importierte Goulds gemünzt oder evtl sogar auf von Ammen aufgezogene.
    Daher stimmt schon lange nicht mehr alles was Du aus einem Goulds Buch entnehmen kannst,es sei denn es wäre ein Neues.
    Beispiel Temperatur.Die Gouldamadinen die wir eigentlich heute halten brauchen nur noch ganz normale Zimmertemperatur.
    Aber in Außenvolieren würde ich Sie auf keinen Fall halten,denn so abgehärtet sind Sie nun doch noch nicht.
    So meine liebe Sonja,warte auf Deine ersten toten Goulds.
    Ich hoffe das es nicht so weit kommt.
    Nichts für ungut.
    Ich verstehe auch nicht immer alles was man mir sagt,richte mich zum wohle der Tiere aber trotzdem erstmal danach.
    Verstehe nicht warum Du uns fragst und dann nicht darauf hörst?!
    Ich weis auch das alles auch eine Platzfrage ist.Aber dann mus man sich vorher informieren welche Vögel ich wie zusammen halten kann.
    Ich halte meine Gould mit Roten Amaranten und Schmetterlingsfinken zusammen.
    Diese beiden brüten auch immer fleißig und legen Eier nur weiter passiert leider nichts.Wird wohl so schätze ich daran liegen das ich keine tierische Nahrung verfüttere.
    Oder?

    ------------------
    Liebe Grüße aus Berlin sendet B E R N H A R D
    Website : http://www.gouldamadinen.de AZ NR : 41552
    GMA : http://de.onelist.com/community/GMA
     
  15. #15 Norbert Büchner, 05.07.2000
    Norbert Büchner

    Norbert Büchner Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.08.2000
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    1
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Bernhard:

    Warum fragst Du uns wenn Du es dann doch so machst wie es Dir am besten gefällt?
    <HR></BLOCKQUOTE>

    UI UI UI

    Bernhard ich stimme Dir ja in allem zu, aber villeicht solltest Du eine nicht so grasse Worwahl wählen1. ;-) ein bischn mehr Diplomatie (nicht böse gemeint).

    norbert
     
  16. #16 woodstock, 05.07.2000
    woodstock

    woodstock Guest

    Lieber Bernhard,

    auch ich möchte Dich nicht angreifen, doch bin ich der Meinung,ebenso wie Norbert, daß Du die Worte etwas gewählter schreiben solltest. So entsteht sehr schnell ein schlechtes Klima im Forum, was dem Erfahrungsaustausch erheblich einschränkt, sogar unmöglich macht. [​IMG]

    DAS ist den Tieren also auch nicht dienlich, oder ?

    Sonja hat etwas gefragt und Meinungen erhalten. Nun muß SIE und nur SIE entscheiden, was sie tun möchte. Ich glaube schon, dass sie sehr gut weiß, dass sie eine Verantwortung für ihre Tiere hat. Ganz so unerfahren ist sie auch nicht ... [​IMG]



    ------------------
    ~*~ ~*~ ~*~ ~*~ ~*~ ~*~ ~*~ ~*~
    Liebe Grüße

    Nicky

    Website: http://www.canary.de
    <A HREF="http://www.treffpunkt-canary.de

    Email:
    webmasterin@canary.de" TARGET=_blank>http://www.treffpunkt-canary.de

    Email:
    webmasterin@canary.de</A>
     
  17. #17 Bernhard, 06.07.2000
    Bernhard

    Bernhard Guest

    Hi Norbert
    Ja hast ja recht.
    Nur ...Ich hatte mich schon zusammen gerissen.
    Außerdem sind die Goulds so süß und so empfindlich das ich halt weis,das wenn man erstmal was merkt isses meist schon zu spät.

    Aber ich habe es ja auch garnicht böse gemeint,sondern wollte nur maln bischen aufrütteln.

    ------------------
    Liebe Grüße aus Berlin sendet B E R N H A R D
    Website : http://www.gouldamadinen.de AZ NR : 41552
    GMA : http://de.onelist.com/community/GMA
     
  18. #18 Bernhard, 06.07.2000
    Bernhard

    Bernhard Guest

    Hei Nicky und Sonja
    Nicky ich habe nicht gesagt das Sonja unerfahren wäre!
    Das Sie das nicht ist weis ich auch.Denn auch ich habe schon oft in den Foren mit Ihr an einem Strang gezogen.

    Außerdem wollte ich wie schon mal gesagt Sonja garnicht angreifen sondern nur wach rütteln.
    Also nochmal nichts für ungut.

    ------------------
    Liebe Grüße aus Berlin sendet B E R N H A R D
    Website : http://www.gouldamadinen.de AZ NR : 41552
    GMA : http://de.onelist.com/community/GMA
     
  19. Oli

    Oli Shake A Tail Feather

    Dabei seit:
    16.03.2000
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen !

    Ich glaube im Bezug zum Körnerfutter ist hier etwas falsch verstanden worden.
    In der Gemeinschaftshaltung mit Kanarien besteht die Gefahr, daß die Goulds ihren Nahrungsbedarf zu einem großen Teil aus ölhaltigen Saaten decken. Dies würde auf Dauer zu Verdauungsproblemen und Leberstörungen führen.
    Die geringen Mengen an Negersaat die in einer guten Exotenmischung enthalten sind, sind völlig unbedenklich. Dies gilt selbst bei zusätzlichen kleinen Gaben an sogenannten Wildsämereien.
    Viel wichtiger bei einer speziellen Mischung für Goulds ist der Anteil an kleinen Hirsesorten, wie Senegal(gelbe Kolbenhirse) und Mannahirse(rote Kolbenhirse), wogegen der Anteil an Silberhirse gering ausfallen sollte, dies gilt gleichermaßen für die große rote Hirse. Ideal ist auch ein Anteil an Grassamen.


    Grüße
    Oli
     
  20. soni

    soni Guest

    Hallo Zusammen!

    Ich verstehe nicht, warum Bernhard direkt so ausgerastet ist - ich habe mir das sicher zu Herzen genommen, sonst hätte ich Euch ja nicht um Rat gefragt/gebeten!

    Zuerst habe ich mich daran gemacht, die fettigen/ölhaltigen Samen aus der Mischung vollkommen zu entfernen; das dauert stundenlang. Wir haben uns die Vögel ja nicht angeschafft, um sie wieder sterben zu sehen.

    Nun brauchen widerum meine Kanaries ihr Futter u. so bin ich zum Entschluß gekommen, die Kanaries endgültig von den Exoten zu trennen u. nur noch Exotenfutter (ob von Vitakraft, od. welche Firma auch immer)mit geringem Anteil an ölhaltigen Samen (da richte ich mich nach Bernhards Empfehlung zur besten Mischung - für Goldamadinen - , u. werde diese mit den Inhalten des Futters auf der Packung vergleichen) zu verfüttern.

    Wenn ich mir einzelne Saaten kaufe, was meistens mehrere Kilo sind, bis es sich vom Preis her lohnt, wird mir das Futter sicher schneller schlecht, als ich es an die paar Vögelchen verfüttern kann - kühle/trockene Lagerung, da habe ich leider keine Möglichkeiten.

    Ich verstehe Bernhard aber widerum sehr gut - schließlich habe ich Chris auf der Kanarienseite auch angemacht, obwohl ich es nicht wollte - manchmal neigt man dazu sich aufzuregen. Da führt ein Wort zum anderen u. dann kann man nicht anders.

    Also, ich bin sicher nicht so blöd u. warte bis die Goldis "hie" sind, sondern möchte ja noch lange Jahre was von ihnen haben!

    In ein paar Monaten ist es dann soweit u. meine Kanaries kriegen ihre eigene Gartenvoliere. So halte ich dann die Exoten weiterhin in der Wohnung u. kann mich an ihren farbenprächtigen Federkleid, Gesang u. munterem Treiben erfreuen.

    Alles klar?! Viele Liebe Grüße! Sonja
     
Thema:

Gemeinschaftshaltung?!

Die Seite wird geladen...

Gemeinschaftshaltung?! - Ähnliche Themen

  1. Zucht in Gemeinschaftshaltung

    Zucht in Gemeinschaftshaltung: Weil ich mich zu MrTwister's-Trollthema nicht mehr äussern will, möchte ich hier, in einem neuen Thema, mal meine Erfahrungen schildern. Meine...
  2. Welche Vögel passen in Gemeinschaftshaltung mit Kanarien in einer Außenvoliere mit Schutzhaus?

    Welche Vögel passen in Gemeinschaftshaltung mit Kanarien in einer Außenvoliere mit Schutzhaus?: Hallo zusammen, wir haben ein großes unbeheiztes Schutzhaus mit schöner Außenvoliere in der wir Kanarienvögel, vier Jap. Mövchen sowie vier...
  3. Gemeinschaftshaltung von Uraeginthus angolensis & Uraeginthus bengalus möglich?

    Gemeinschaftshaltung von Uraeginthus angolensis & Uraeginthus bengalus möglich?: Hallo, mit Uraeginthus bengalus habe ich bereits Erfahrung. Allerdings interessiert mich ob man beide zusammen halten könnte ohne die Gefahr...
  4. Gemeinschaftshaltung

    Gemeinschaftshaltung: Mit welchen Arten lassen sich Kanarien gut vergesellschaften? Es sollten auch Vögel mit schönem Gesang , die sich für eine Außenhaltung eignen....
  5. Gemeinschaftshaltung Blaukopfsittiche mit anderen Sittichen/Papageien

    Gemeinschaftshaltung Blaukopfsittiche mit anderen Sittichen/Papageien: Hallo, hat jemand Erfahrung mit Gemeinschaftshaltung von Blaukopfsittichen und anderen Arten z.B. "friedlichen" Agapornidenarten insbesondere...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden