Gemeinschaftsvoliere und anderes...kurzfristig Tipps gesucht

Diskutiere Gemeinschaftsvoliere und anderes...kurzfristig Tipps gesucht im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich würde am liebsten eine Gemeinschaftsvoliere bestehend aus 1 Pärchen Pflaumenköpfen, 1 Pärchen Bourkes und wenns paßt noch ein paar kleinen...

  1. tuareg

    tuareg Guest

    Ich würde am liebsten eine Gemeinschaftsvoliere bestehend aus 1 Pärchen Pflaumenköpfen, 1 Pärchen Bourkes und wenns paßt noch ein paar kleinen Wellis einrichten. Zuerst wollte ich auf jeden Fall sehen ob ich nicht evtl. dem einen oder anderen Notfall ein neues Zuhause geben kann - sofern es paßt.

    Ganz spontan habe ich vor 2 Tagen eine Zimmervoliere gekauft (L/H/T: 1,50x1,80x1,00). Eigentlich will ich ja eine andere, aber da ich noch nicht weiß ob ich sie wirklich bekommen kann habe ich "erstmal" diese genommen - für sagenhafte 10 EUR Leider kann ich sie erst in einer Woche abholen.

    Hintergrund ist folgender:
    Ich habe per Zufall übers Internet eine blinde Dame kennengelernt die sich wegen Umzug von ihren beiden Wellensittichen trennen muß (ein 8 Wochen alter Jungvogel und eine 1jährige Henne). Ich nehme an sie ist schon etwas älter - ich habe sie nie gefragt. Als ich erfahren habe daß sie in Bielefeld, 225 km entfernt, wohnt mußte ich ablehnen die Vögel abzuholen.
    Sie will sie auf keinen Fall ins Tierheim geben und hat sich nun entschlossen die beiden am Dienstag mit dem Zug nach Siegen zu bringen. Ich stelle mir das gar nicht so einfach vor wenn man blind ist!
    Einen vorläufigen Käfig habe ich heute gekauft, morgen wird er abgeholt.
    Das ist wahrlich alles etwas chaotisch, aber ich möchte die Dame auf keinen Fall enttäuschen. Sie freut sich so sehr, daß die beiden so ein großes neues Heim bekommen und Gesellschaft obendrein.
    Ich hoffe, die beiden überstehen die Bahnfahrt recht gut und sind wohl auf wenn ich sie in Empfang nehme.

    Wenn alles so läuft, wie ich es mir vorstelle, kann ich morgen oder übermorgen die größere Voliere abholen.

    Habt ihr ein paar Tipps für den Anfang für mich parat? Wie lange sollte ich die beiden in dem vorläufigen Käfig lassen. Sie müssen sich ja erstmal an uns und ihr neues Zuhause gewöhnen. In der riesigen Voliere (welche nun auch immer) bekomme ich sie bestimmt nur schecht eingefangen wenn wir zum Tierarzt müssen. Die kleine Henne ist wohl recht zahm.
    Habe mich schon erkundigt was sie am liebsten fressen etc.
    Brauche ich für den Kleinen Spezialfutter, was würdet ihr empfehlen? Vielleicht fällt Euch ja noch etwas ein was ich unbedingt beachten sollte? Meinen letzten Vogel hatte ich vor ca. 17 Jahren! Knabberäste habe ich genug im Garten (sogar ne Weide), reichlich Gemüse auch.....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    hi
    die bessere lösung für dame und vögel wäre ein tierversandservice gewesen.
    die tiere werden abgeholt und mit einem speziellen transportwagen (klimatisiert) zum empfänger gefahren.
    dies wäre viel stressfreier für die vögel als eine zugfahrt, die nicht ungefährlich ist.
    eine blinde frau auf eine solche reise mit 2 vögeln zu schicken halte ich nicht für eine gute lösung, zumal sie ja garnicht sehen kann wie das befinden der tiere ist.
    vielleicht kannst du sie ja noch überzeugen die vögel zu verschicken. das klingt zwar "hart" (viele stellen sich vor die vögel werden in ein packet gestopft und dümpeln tagelang in irgendwelchen posttransportern), aber wie gesagt für längere strecken die optimalste lösung.

    am besten du tust die vögel gleich in die voliere. 2 umgewöhnungen innerhalb kurzer zeit wären nicht sehr gut. mit einem kescher lässt sich ein vogel auch in einer voliere sicher und schnell einfangen.

    futter: wellensittichmischung, obst, gemüse, grit.
     
  4. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi Tuareg

    gemeinschaftsvolli ist scho okj, aber 1 Pärchen Pflaumenköpfen passt nicht zu wellis oder irgendwelchen anderen vögeln. sie gehöhren zu den agas und können nur mit ihres gleichen gehalten werden, da sie bei anderen vögeln gleich an die beine gehen.
    bezüglich futter und haltung kannst du hier im lexikon nachlesen.

    @ Julia

    tiertransport währe in diesem fall sicherlich günstiger, habe auch schon vögel auf diese weise verschickt und ich wie auch die empfänger wahren zufrieden. die tiere auch.
    aber unterschätze nich blinde leute, ich denke mal wenn sie es sich nicht zutrauen würde währe sie auch nicht auf den einfall gekommen. jetzt versorgt sie ja die vögel auch und auch wenn sie nicht sehen kann, wird sie mit sicherheit mitbekommen wie es den geiern geht.
     
  5. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich denke, es gibt hier ein artenmißverständnis. entweder sind es pflaumenkopfsittiche (gehören zu den edelsittichen), von denen ich denke, daß sie mentalitätsmäßig zu den anderen arten passen könnten, allerdings brauchen diese vögel wesentlich größere volieren als deine.

    oder es handelt sich um ein rosen- oder pfirsichköpfchen, dann würden die vögel zu den agaporniden gehören und dann kann ich ararudi nur lebhaft zustimmen, daß diese konstellation nich sehr glücklich ist, aufgrund des aggressionspotentials und der schnabelkraft der agas.
     
  6. tuareg

    tuareg Guest

    Hallo ihr drei - besten Dank für Eure Antworten.

    Also, um weiteren Missverständnissen vorzubeugen, ich meinen einen Pflaumenkopfsittich (Psittacula cyanocephala Plum-headed Parakeet), so steht es im Vogellexikon.

    @Julia:
    Ich geistere hier schon seit längerem durch alle möglichen Foren und habe über den Versand schon sehr weit auseinander gehende Meinungen gelesen. Manche Züchter sagen wirklich "nie wieder". Einer hat sogar etliche Zwischenstationen aufgeführt - wie er später in Erfahrung brachte. Andere berichten von Vögeln die nicht so wohl behalten oder gar tot ankamen. Andere (wie ihr) haben positive Erfahrungen mit diesem Service. Ich kann mir da absolut kein Urteil erlauben und werde es daher auch nicht weiter empfehlen.

    Ich habe vor Jahren mal einen blinden Mann kennen gelernt. Ich war mehr als erstaunt, was der alles hören und riechen konnte! Ich will damit nur verdeutlichen, daß bei blinden Menschen (bzw. Menschen denen einer der Sinne fehlt) alle übrigen entschieden besser ausgeprägt sind als bei uns. Ich traue ihr das durchaus zu, sie fährt ja sonst auch mit dem Zug. Nur stellt man sich das als Sehender doch recht schwierig vor :zwinker:

    @Jörg:
    Also ich meinte keine Agaporniden, sondern den Edelsittich.
    Im Lexikon habe ich längst nachgeschlagen. Dachte nur, vielleicht habt ihr noch ein paar zusätzliche Tipps ;-) Wegen der älteren Dame, ich denke auch daß sie durchaus mitbekommt wie es den beiden geht.

    @Kuni:
    Danke für den Hinweis mit dem Mißverständnis :beifall:
    Im Lexikon steht mindestens L2,00xB1,00xH1,00.
    Die Maße die oben stehen waren nur von der die ich "sicherheitshalber" bei ebay gekauft habe, weil ich ja noch nicht wußte, ob ich die andere auch bekommen kann.

    Die Pflaumenköpfe würde ich nur dazu nehmen, wenn ich eben diese bekomme: L2,00xH1,80xT1,00. Ansonsten natürlich nicht.
    Meinst Du das reicht immernoch nicht? Bisher hatte ich hier in den Foren und auch von einem Züchter gehört, das diese Konstellation durchaus harmonieren könnte.

    Ich bin Euch dankbar für jede weitere Anregung und Kritik!
     
  7. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    mal vorneweg: ich bin kein edelsittichspezialist! aber ich habe auch mal intensiv mit dieser wunderschönen und sanften vogelart geliebäugelt, und mir haben die vereinskollegen die edelsittiche züchten damals gesagt, edelsittiche bräuchten möglichst 5m volilänge. ich habs dann sein gelassen. aber wie gesagt, bin da kein fachmann.

    wegen dem versand: ich habe ein mal vögel verschickt und das hat eins a geklappt. allerdings konnte ich meine geiers über den versand eines vogelhändlers schicken und es handelte sich um eine unempfindliche art (ziegensittiche) das wetter war auch sehr mild. in meinem fall gingen die vögel nachmittags um 5 uhr ab und am nächsten tag kamen sie um 11 uhr morgens wohlbehalten an (strecke bielefeld - frankfurt). der persönliche transport ist mir allerdings auch lieber.
     
  8. tuareg

    tuareg Guest

    @ Kuni:
    Auweia! 5m? Das ließe sich hier beim besten Willen nicht realisieren.
    Wenn dem so ist, muß ich von diesem Wunsch wohl auch Abstand nehmen. Ich werde morgen nochmal im entsprechenden Forum nachfragen und schauen wie Halter es dort sehen. Aber 5m kann ich auf keinen Fall realisieren (max. die Hälfte) - außer im Garten, dann müßte aber noch ein Schutzhaus her, und, und, und...... ;-) Zum Glück wohnt ein Schreiner unter uns der gleichzeitg auch Vogelhalter ist. :prima: Da muß ich mal in Ruhe drüber schlafen. Hat ja auch gar keine Eile. Morgen kommen die beiden Welli´s, die dürfen sich dann erstmal in aller Ruhe hier einleben und dann sehe ich weiter.

    Da fällt mir gerade noch etwas ein. Wie ist das bei Vögeln, sie haben doch sicher auch so eine Art Revier? Die beiden Wellis leben dann ja zuerst allein in der großen Voliere. Was, wenn ich später ein 2. (Bourkes) oder 3. Pärchen (nur noch vielleicht Pflaumenköpfe) dazu hole? Regelt sich das dann über die angebotenen Rückzugsmöglichkeiten (die ich natürlich auch schaffen möchte)? Oder könnte da "auf Teufel komm raus" das große Revier verteidigt werden?

    Vielleicht kann ich statt dessen aber auch dem einen oder anderen Abgabetier ein gutes Zuhause bieten, sofern es paßt. Das würde ich auch gern machen. Die meisten Tiere dessen Halter ich war (1 Hund, 2 Katzen, 2 Meerschweine und 2 Hasen) habe ich aus dem Tierschutz oder dem Tierheim übernommen. Natürlich nicht alle auf ein Mal, sondern im Laufe der Jahre ;-) Vielleicht ja auch diesmal, wer weiß.
     
  9. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    wellis leben auch in ihrer heimat nomadisch, sie beanspruchen kein revier. bei den anderen arten bin ich mir nicht sicher.

    ich habe eine gemeinschaftsvoliere von 4x2x2,50m worin sich (derzeit nur noch) 3 wellis, 3 katharinasittiche 7 nymphen und ein princess of wales sittich befinden. das geht absolut gut, es hat noch nie stress gegeben, selbst als die nymphen brüteten. wichtig ist halt die zusammensetzung der arten. mit aggressiven arten könnte das schief gehen.
     
  10. #9 mieziekatzie, 2. August 2005
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Moin moin,

    ja, da liegt wohl ein gewaltiger, sogar GATTUNGSirrtum vor.

    Pflaumenkopfsittiche sind eher ruhige, friedliche vertreter der Edelsittiche und sollen sich ja, laut literatur auch mit anderen Vögeln vertragen!

    Laut mind Anforderungen gilt dür ein Pärchen eine Voli-grösse von 2x1x1 wobei die 2m die Länge sein soll!

    ich denke, wenn man den Vögeln viel Freiflug gewährt, kann man sie auch in deine Voliere setzen!

    Da gibt es (auch hier) deutlich schlechter gehaltene Vögel!!

    Pflaumenkopfedelsittiche schweben mir auch schon seit längerer zeit vor...allerdings für die Aussenvoliere mit 4x4x2,50m zzgl. schutzhaus!

    Aber mich hat bei versch. Anfragen bei Züchtern der doch relativ Hohe preis für ein Pärchen abgeschreckt!!


    Grüsse,

    Mr.Knister der sich vergessen hat umzuloggen
     
  11. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi

    weil zuerst nur die rede von pflaumenköpfchen war und auch schon erlebt habe das agas so benannt wurden, habe ich dies so geschrieben.
    die meisten kleinen sitticharten kann man problemlos vergsellschaften, sie leben auch alle im schwarm und das ist ja in der wildnis ihr grosser schutz. es sollte dann auf jeden fall darauf geachtet werden, dass mehr nistmöglichkeiten wie paare vorhanden sind. dann gibt es in der regel auch keine streitereien.
     
  12. #11 Mr.Knister, 2. August 2005
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    moin,

    auch ein bisschen fahrlässig sone aussage......es gibt sicherlich viele friedliche sitticharten, aber wohl genausoviele welche sich auf gar keinen Fall so einfach Vergesellschaften lassen...jedenfalls nicht ohne blutige Folgen!!

    Der Pflaumenkopfsittich wäre zB der einzige der Edelsittiche, welche ich mit anderen Arten zusamensetzen würde.....solange die Mitbewohner" ebenso friedlich sind!!

    Wenn du dir zB Singsittiche anguckst...die haben keine hemmungen auch sittiche zu attackieren, welche um einiges grösser sind als sie selbst!!

    Aber sicherlich auch immer eine Frage des Platzangebotes.....



    Grüsse,

    Knister der sich jetzt erstmal umgeloggt hat
     
  13. #12 tweety1212, 2. August 2005
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Wäre es nicht möglich, mehr Wellensittiche dazu zusetzen? Es gibt wo viele Abgabtetiere von ihnen, und so kann man ihnen ermöglichen im Schwarm zu leben. Und man muss später nicht trennen, aufgrund dessen, dass es doch zu verschiedene Sittiche waren und du hast trotzdem eine Farbenvielfalt.
     
  14. tuareg

    tuareg Guest

    Da sind sie nun!

    Hallo @ all,

    Wenn, dann sollten zu den Pflaumi´s ja Bourkes dazu. Soweit ich las, absolute friedliche Vögel.

    Die beiden Wellis haben wir übrigens vorhin vom Bahnhof abgeholt. Beide haben die 250km-Bahnfahrt scheinbar recht gut verkraftet und sind wohlauf, putzen sich und fressen auch schon. Von Stille keine Spur mehr. Das ging ratfatz.

    Aber als ich die beiden zuhause aus ihren Transportboxen entließ habe ich feststellen müssen, daß nur der 8 Wochen alte Jungvogel beringt ist. Der Einjährige nicht!!! 8o Was nun?

    Freiflug geht erstmal nur auf 4x4m. Am Samstag können wir endlich die Voliere abholen. Ich hoffe, sie läßt sich gut auseinander bauen - und auch wieder zusammen :? Die große Voliere kann ich leider doch nicht übernehmen. Aber vielleicht läßt sich die die ich sa. abhole ja ohne große Probleme umbauen.

    @tweety: Die beiden Welli´s die seit heute bei mir sind, sind auch Abgabevögel. Meine beiden 14jährigen Katzen ebenfalls. Da schaue ich schon immer zuerst, allerdings möchte ich auch nicht ausschließlich Wellis. Wenn mir Bourkes oder Pflaumenköpfe in Not bekannt werden würde ich diesen natürlich immer den Vorzug geben - keine Frage! Aber erstmal muß ja die Voli hier und auch bezugsfertig sein. Bis zum Wochenende wird sie nämlich noch von Steifenhörnchen bewohnt.

    @Mr. Knister: Habe mich auch schon erkundigt. Unter 140 EUR habe ich noch nichts gehört. Ist ein 4jähr. ZP, 2 Jungvögel 120 EUR.
    So, ich versuch jetzt mal ein Foto hochzuladen - habe ich ja noch nie gemacht hier - hoffe, es klappt! Nö, klappt nicht, Dateien sind viel zu groß :-(
     
  15. #14 Mr.Knister, 2. August 2005
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Moin,

    ja, so ähnlich sahen die preise bei unseren Anfragen auch aus....zwischen 150&180Öre wollten sie alle....ist mit (im moment jedenfalls) echt zu viel!!
    Vieleicht später nochmal!

    mit Bourkes solltest du eigentlich keine Probleme haben.....das einzige was vielleicht störend wirken KÖNNTE ist ihre Dämmerungsaktivität...nicht das die Pflauemn schlafen wollen und durch die Bourkes gestresst werden, weil diese erst richtig aktiv werden!!!!???

    achja, im Allgemeinen Forum ist grad ein Thema mit VOgelpark-Insolvenz....weiss ja nicht wo du her bistm, aber dort werden Pflaumen für 50€ das stück abgegeben...allerdings keine angaben zu alter und geschlecht zu finden!!



    grüsse,

    Mister
     
  16. Richard

    Richard Guest

    Hi,

    würde die Pflaumenkopfsittiche alleine halten. Ich meine, dass sich viele Vögel besser entfalten, wenn sie unter sich bleiben. Vor allem werden sie nicht gestört. Wellensittiche sind viel zu quirlig für die gemütlichen Pflaumenkopfsittiche. Meine fühlen sich schnell gestört, wenn ich zu Nahe komme und unterbrechen ihre aktuellen Aktivitäten. Denke, dass das bei anderen Vögeln auch erstmal länger so sein wird.
    Mein Tipp zu Wellensittichen sind die kleinen Katharinasittiche. Kleine Vögel (ca. Wellensittichgroß), angenehm (meistens, Außnahmen gibt es immer!), und verträglich.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 großsittich, 3. August 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. August 2005
    großsittich

    großsittich Guest

    hallo erstmal ich will mich ja nicht einmischen aber ich habe auch eine gemeinschaftsvoliere mit wellis und pflaumenkopfsittichen,bergsittichen rosellas und ziegensittichen und ich habe bis jetzt noch nie probleme gehabt damit ganz im gegenteil die voliere ( ist allerdings draußen ) ist ca 14 qm groß und ich ziehe mit allen pärchen auch junge groß ohne problem. ich würde für die wellis ein paar nymphen holen allerdings sollten alle vögel jeden tag mindestens 3-4 std. freiflug haben .pflaumenkopfsittiche würde ich abraten da sie gerne viel fliegen und klettern vorallem beim mänchen ist das so ne sache wegen der langen schwanzfedern die brechen ziemlich schnell ab wenn er nicht genügen platz hat und von bourke sittiche hast du nicht viel von ich hab sie auch gehabt und die saßen nur im dunkeln ecken rum es sind zwar schöne vögel aber nicht gerade das passende gegenteil für wellis alle groß und edel sittiche würd ich dir abraten in einer zimmervoliere zu halten außer wenn sie groß genug ist damit meine ich etwa 2.5xmindestens 1x2 (LxBxH) das sind so meine erfahrungen mit groß und edelsittiche

    MFG großsittich
     
  19. tuareg

    tuareg Guest

    Wollt mal meine Freude teilen.....

    Hallo zusammen!

    Besten Dank mal wieder für Eure Antworten.
    Die beiden Wellis sind jetzt grad mal gute 24h hier. Heute ist mir der Hahn sogar schon mehrmals auf die Hand gesprungen als ich im Käfig hantierte. Vorhin hat die Ungeduld wieder gesiegt und ich habe die beiden rausgelassen. Vorab habe ich mich noch schlau gemacht welche meiner vielen Pflanzen giftig sind. Fazit: von 15 Stück stehen noch 4 im Wohnzimmer. Hm, ich wußte gar nicht, wieviele giftige Pflanzen ich habe... 8o Der Hahn läßt sich mittlerweile ohne weiteres auf die Hand nehmen, in den Käfig setzen und umgekehrt. Die Kleine (inzwischen nehmen wir das mal an) war anfangs recht scheu. Zum Schluß fraß sie aber auch aus der Hand und hat sich bereitwillig wieder in den Käfig setzen lassen.....juchuuuu, ich freu mich so!!!


    @Mr. Knister: Habe gerade mal geschaut und auch die beiden Pflaumenköpfe entdeckt. Die wollen die Vögel mit Sicherheit so schnell wie möglich abegeben wenn eine Insolvenz der Grund ist, ich kenn das noch ganz gut von unseren Mandanten. Das war immer schlimm für die jeweilige Firma. Und noch ist die Voliere weder hier noch umgebaut :-(

    @großsittich:
    Freiflug sollen sie dann schon alle bekommen, auch wenns vorläufig nur auf 4x4m geht. Der Rest der Wohnung ist derzeit noch in Katzenhand.
    Die Bourkes möchte ich hauptsächlich wegen der Akustik, wenn sie sich lieber verstecken wollen - auch nicht so schlimm, hauptsache sie werden nicht stumm :-) Es sollen auf jeden Fall Wildfarbene werden, die Grellen mag mag ich nicht so - zumindest nicht bei den Bourkes. Die Pflaumenköpfe könnten sowieso erst kommen wenn ich die am Samtag vorahandene Voli (L1,50xT1,00XH1,80) umgebaut habe. Aber auch dann wird leider nicht mehr als LxTxH: 2,5x1,00x2,30 plus Freiflug in diesem Zimmer (4x4). Mehr wäre erst möglich wenn die beiden alten Katzendamen nicht mehr durch die Wohnung streunen. Nymphen mag ich irgendwie nicht so....weiß auch nicht, warum.
     
Thema:

Gemeinschaftsvoliere und anderes...kurzfristig Tipps gesucht

Die Seite wird geladen...

Gemeinschaftsvoliere und anderes...kurzfristig Tipps gesucht - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  3. Wanderritt im Sauerland gesucht

    Wanderritt im Sauerland gesucht: Hallo, wer kann uns einen Hof/Stall empfehlen wo wir im Sauerland einen Wanderritt machen können? Zwei Erwachsene, reiterfahren. Gruß David
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...