Generelle Problemlösung = Man kaufe ein zweites Tier?

Diskutiere Generelle Problemlösung = Man kaufe ein zweites Tier? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Gern geschehen - Sascha hat natürlich recht. Einzel-Schmuse-Kuschel- Bussi-Vögel sind TOLL! Und wenn sie es nicht mehr sind - hey, es gibt doch...

  1. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Gern geschehen - Sascha hat natürlich recht. Einzel-Schmuse-Kuschel-
    Bussi-Vögel sind TOLL! Und wenn sie es nicht mehr sind - hey, es gibt
    doch "Dumme" die sie aufnehmen, wenn sie beißen, rupfen, schreien und
    die Bude zerstören. Paßt schon... 0l

    Ich finde auch, dass das generell in unsere Gesellschaft zu hart gehand-
    habt wird. Da wird man verwarnt, eingesperrt und was nicht noch alles -
    statt dass der Polizist einfach versucht einen nett zu beruhigen, wenn
    man ein Verbrechen begangen hat - nein, ganz bös sind die alle.

    Sascha, es hätte mich außerordentlich gefreut wenn Du auch nur einen
    Satz tatsächlich gelesen und verstanden hättest, statt word-picking zu
    betreiben...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Ich denke, jeder der mal einen fehlgeprägten Papagei (HZ)hatte, bei dem spätere Verpaarungsversucher scheiterten, weiss weshalb darauf gedrängt wird, gleich zu Beginn zwei zu nehmen.

    LG

    Terry
     
  4. #43 rosenträne, 13. Februar 2009
    rosenträne

    rosenträne Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    @Azrael

    als ich das Forum fand (wegen Aspergillose,Timneh WF,13 J Einzelhaltung,Abgabetier) hatte ich diesem gerade eine Kongo Henne besorgt,erst hier erfuhr ich ,das das in den seltensten Fällen wohl gut gegangen wäre(Timneh-Kongo),nun saß ich hier meine erste HZ (Abgabetier 2J,wenigsten der 4. Besitzer)und fragte mich warum schreit sie wenn ich gehe ?? Also beschloß ich mich ,hier höflich nachzufragen was denn der Grund dafür sein könnte.Aus alles Ecken wurde ich bombadiert mit den Fragen
    1.Partner vorhanden ?
    2.Käfig und welche Größe
    3.Was bekommt er zu fressen
    Ich hätte k..... können habe gerade meinen einen verloren soll mir gleich einen neuen anschaffen, ich noch voll in der Trauer ,hatte das Gefühl das ich ihn meinen verstorbenen Timneh verrate.Das war für mich bestimmt keine Hilfe.Und die suche ich hier bewußt durch Fragestellung auch nicht mehr das ist mir vergangen :(
     
  5. Sascha123

    Sascha123 Guest

    Was bringt deine Wortwahl dem Fragenden? Das er ernsthaft darüber nachdenkt? Das glaubst du doch nicht wirklich! Oder?

    Hier passiert dadurch doch (stark vereinfacht) immer das Gleiche:


    Antwortender1: "Ich hab Recht, du unfähiger Depp!"

    Fragender: "Das muss ich mir nicht sagen lassen!"

    Antwortender2: "Doch du Depp!"

    Antwortender3: "Unglaublich, du Depp!"

    Antwortender4: "Geh sterben du Depp!"

    ...

    Und dann bildet man sich als Antwortender noch ein, einen hilfreichen Beitrag zu leisten. :?
     
  6. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Dani,

    ich verstehe gut was Du meinst, aber viele Leiden oder Probleme
    sind nunmal leider auf diese Fragen runterzubrechen. Wie lebt er?
    Was frißt er? Ist er verpaart? Dass diese Fragen zuerst kommen
    ist genauso wie wenn Du zum Arzt gehst ganz natürlich, denn nur
    wenn man dazu einen Anhaltspunkt hat, kann man Dir etwas raten.

    Das hast Du sicher so empfunden, aber wie sieht es aus der Sicht
    Deienes anderen Vogels aus? Natürlich trauert der auch um seinen
    Partner, aber es ist für ihn kein Grund allein zu bleiben - auch in
    der Natur nicht.

    Schau, Terry hat recht. Wenn man immer und immer wieder versucht
    verkorkste Tiere (ob durch Unwissenheit, durch Überforderung oder
    was auch immer - es ist fast nie böser Wille!) wieder zu sozialisieren,
    dann reagiert man sehr sensibel auf die "Verursacher" - auch wenn
    sie es gut meinen, denn leider stimmt es: "Das Gegenteil von gut ist
    nicht schlecht, sondern gut gemeint!!!"

    Dies trifft in besonderem Maße zu, wenn man durch eigene Erfahrung
    "schlau" geworden ist und sieht, dass andere die gleiche schlechte
    Erfahrung sich UND IHREM VOGEL lieber noch einmal zumuten statt
    auf die Erfahrung anderer zu vertrauen. Ich habe mit einem Einzel-
    vogel angefangen - wegen Behinderung nicht integrierbar. Und ich
    habe ihm eine Amazone als Freundin gekauft. Sie hat den Zeh ver-
    loren und er hatte nie Kontakt zu Grauen. Erst ein halbes jahr später
    haben beide einen artgleichen Partner bekommen - die Amazonen sind
    ein glückliches Paar. Der Graue ist auch nach x Versuchen und vielen
    Jahren noch ein Mensch, der sich zwar ab und an vom "Partner" füt-
    tern läßt, aber ansonsten kein Interesse hat.

    Warum muß die Erfahrung jemand anders nochmal machen? Weil er/sie
    die Verpaarung nach Jahren viel besser geschaukelt bekommt? Glaub
    mir, es ist nie wieder so einfach wie ganz am Anfang!!!
     
  7. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Du hast den Teil davor vergessen:
    "Hallo mein 5-jähriger Grauer beißt in letzter Zeit immer meinen
    Freund. Wenn das nicht aufhört müssen wir den Vogel abgeben.
    Wie macht man das er aufhört?"

    Antwort Forum:
    "Erzähl mal etwas über den Vogel und die Haltung. Wie wohnt er?
    Hat er einen Partner? Ist in letzter Zeit etwas zwischen Vogel und
    Freund passiert? etc...."

    Antwort Fragender:
    "Wir haben ihn als Baby vom Züchter bekommen und großgezogen.
    Er wohnt in einer großen Voliere (44x64x84cm) und darf tagsüber
    auch mal raus - in letzter Zeit aber nicht mehr so weil er beißt ja.
    Nein, wir haben nur einen, er soll ja sprechen und kuscheln - das
    geht bei 2en nicht hab ich gehört. Aber was das Gefrage alles mit
    dem Beißen zu tun? Ich hab keinen Bock auf 'ne Befragung, sondern
    will wissen wie er mit Beißen aufhört..."

    SO sieht es aus.
     
  8. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab gerade mal meine ersten Beiträge hier gelesen.
    Hatte ich nur Glück oder waren alle zu faul bei mir zu antworten.
    Mich hat es damals nicht so heftig erwischt obwohl ich trotz Forum einen weiteren Fehler gemacht hatte. Ich habe zum geschlechtsreifen eine ganz junge Henne gesetzt. Würde ich über Probleme schreiben , käme auch der Zeigefinger- wir haben es doch gesagt.
    So was blödes aber auch, die zwei verstehen sich immer noch und immer besser.

    Azrael, das ist das Problem. Viele denken was bei dir ist, muss bei mir nicht sein. Sie wollen ihre Erfahrungen selber machen.

    So gehts mir auch, ich versuche es trotzdem immer mal wieder.
     
  9. #48 Tierfreak, 13. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sandra,

    das was du schreibst, empfinden manch andere hier sicher ähnlich.

    Ich kann schon auch verstehen dass manche erfahrene Papageienhalter sicher auch genervt sind und sich zum Teil auch ärgern, weil wichtiges evtl. auch von manchem einfach überlesen wird.

    Viele hier haben ja auch Abgabetiere bei sich, die halt mehr oder weniger abgeschoben wurden, weil mancher sicher viel zu unbedacht und leichtfertig an die Papageienhaltung rangegangen ist und die dann doch Tiere abgegeben hat.
    Man versucht dann mit viel Mühe, sie wieder halbwegs zu sozialisieren, wie du und Henry ja auch tut :prima:.
    Ich kann da auch nachvollziehen, dass man da auch vielleicht eher gerade heraus sagt, was man denkt und sich natürlich dann auch ärgert, wenn der gegenüber die richtigen Lösungswege gar nicht hören möchte :trost:.

    Manchmal ist sicher auch Hopfen und Malz verloren, egal wie geduldig man da rangeht, in solchen Fällen hilft aber auch kein ständiges Anmahnen, da ist man zum Teil einfach machtlos und muss einfach akzeptieren, wie sich derjenige dann entscheidet, auch wenn es sicher schwer fällt :traurig:.

    Ich denke hier geht es aber mehr darum, dass zwar meist schnell ein Partnertier empfohlen wird, was ja auch meist mit einer der wichtigsten Ansatzpunkte ist, aber dass halt oft auf andere Punkte, die in der jeweiligen Situation ebenfalls helfen können und welche ebenfalls wichtig zur Gesamtlösung des Problems sind, weniger eingegangen wird.

    So entsteht für viele halt der Eindruck, schnell ein Partnervogel und alle Probleme sind weg und dass ist halt leider meist nicht der Fall, wenn daneben nicht auch andere Punkte beachtet werden und diese Punkte kommen sicher oft auch mal zu kurz.

    Es ist halt ein Zusammenspiel vieler Dinge, die oft erst die eigentliche Lösung eines Problems bewirken.

    Andere verstehen vielleicht auch nicht, warum ein Partnertier mit ein Schlüssel für die Lösung des Problems ist, vielleicht sollte man da allgemein auch die Zusammenhänge genauer ausführen, damit es eher verständlich wird.

    Sascha wollte allgemein hier sicher mehr darauf aufmerksam machen, dass wir gemeinsam daran arbeiten sollten, wieder genauer auf die eigentliche Fragestellung zu antworten und nicht jedes mal in gewisse endlose Grundsatzdiskussionen abzuschweifen, die letztendlich meist eher hinderlich sind, womit er meiner Meinung nach auch recht hat.

    Es ging ihm sicher eher darum:
    Schon auch zur Paarhaltung raten, aber halt freundlich und nicht zu massiv von allen Seiten dabei auftreten, je nach Situation vielleicht auch erst ein paar Posting später dazu raten und dann dabei erklären, was man dabei beachten sollte, da auch das Verkuppeln zweier älterer Graupapageien halt nicht immer so einfach ist, was auch Sybille schon ansprach :zwinker:.

    Wenn man allgemein manchmal mit mehr Bedacht ranginge, würde sicher mancher User erst mal bleiben und sich durch sanfte Anstöße in die richtige Richtung nach und nach zum Teil auch von allein umorientieren.
    Mit der Brechstange erreicht man da wirklich meist eher das Gegenteil, obwohl es sicher nur gut gemeint ist und der Rat zum Partnertier auch sicher richtig ist :trost:.

    In manchen Fällen ist es da schon sinnvoller, die Zeit evtl. auch mal für sich arbeiten lassen und geduldig mit Gefühl den Ratschlage zum Partnertier zu geben.

    So zieht sich mancher vielleicht nicht gleich genervt zurückzieht, sondern freundet sich eher mit den Ratschlägen an und nimmt sie sich dann auch viel eher zu Herzen und setzt sie dann auch um, womit dem Tier dann letztendlich auch geholfen ist.

    Wir können hier halt eh nur beratend zu Hand gehen, was jeder letztendlich selbst daraus macht, steht im dessen Verantwortung.

    Lasst uns dies aber gemeinsam vielleicht künftig wieder mit mehr Gefühl tun, dann kommen wir sicher in vielen Fällen viel eher zum Ziel. Ich denke darum ging es Sascha hauptsächlich :zwinker:.
     
  10. #49 rosenträne, 13. Februar 2009
    rosenträne

    rosenträne Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    @ azrael
    zur Verpaarung kam es nicht mehr,da der Timneh verstarb. Die beiden kannten sich noch garnicht so richtig,sie selbst einzelhaltung und hat bestimmt nicht getrauert ,da wir(Menschen) ja für sie wichtiger waren.Aber um dich und all die anderen zu beruhigen .Sie lebt Nicht mehr ALLEINE.
     
  11. Langer

    Langer Guest

    Halli hallo ;

    Das 2 Vögel weniger Verhaltensauffälligkeiten zeigen dürfte bekannt sein.
    Wieso wird sich aber oftmals ein einzelner angeschafft ?
    Oft lese ich hier : ja ja , der zweite kommt noch-----------aber eben nicht jetzt.
    Das ist auch so, bei vielen wird dann krampfhaft nach einem Partnertier gesucht wenn die " ersten unannehmlichkeiten " zu erkennen sind. Dann muß alles von jetzt auf gleich passieren.
    Zu diesem Zeitpunkt dann einen anderen hinzu zu setzen gestalltet sich schwierig.
    Warum ?

    Weil : der erste sich " eingewöhnen sollte "--------------und dann immer mehr auf den Menschen geprägt wurde. ( handelt es sich hierbei noch um eine Hz die sehr früh von den Adulten " entfernt" wurde---------------die also nicht viel erlernen konnte im Umgang mit Artgenossen-------------dann der neue Halter " sein übriges dazu beisteuert " ( ein Artgenosse kann er sowieso nicht sein )------------ja wie soll das dann funktionieren ).
    Anfangs vieleicht noch ganz gut, bis sich dann Probleme einstellen------------und dann geht die " Hau-ruck acktion " los------------und nichts geht mehr.
    Der eine Vogel kann mit dem anderen nichts anfangen ( woher auch )----------und der andere versteht die Welt nicht mehr.

    Ich stimme Sascha da schon voll zu, das sich bei auftretenden Problemen mit einem Vogel ein zweites ganz schnell dazufügen kann mit einem " Partnertier " .
    Man kann dabei auch ganz schnell Gefahr laufen 2 Einzeltiere sitzen zu haben .

    Wieso denkt man da nicht früher an später ????????????????????????????
    Die Probleme sind bekannt, werden so oft diskutiert-------------ändert es was ? Nein !

    @ Sandra :
    Das ist dann meist " das Startsignal " für einen Partner--------------oftmals viel zu spät.
    Ich kann Deine postings gut nachvollziehen, andere laden ihr Tier ab-------------ja, und dann kann man selber sehen wie oder was sich entwickelt.

    Viele sind doch stolz drauf wenn sie schreiben : mein Tier hat mich als Partner ausgewählt.
    Sehe ich anders : Tagesbereicherung ja , den Partner hat es auf der Stange.
    Und damit kommen dann die Probleme wie in Sandras Zitat.

    Aber ob man das nun schreibt oder in Berlin fällt ein nasser Sack mit Bohnen um--------------es ist egal-

    Trotzdem : 2 sind besser :zustimm: -----------und das gleich von Anfang an.

    [​IMG]
    [​IMG]

    MFG Jens
     
  12. #51 Karin Konrad, 13. Februar 2009
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Also erstens kann nicht jeder sich 6 Papageien anschaffen in der Hoffnung
    irgenwann wird es mit der verpaarung schon klappen und wenn nicht hole
    ich halt noch mehr.und Zweitens wie ich schon geschrieben ist es manchmal
    eine langer Weg ein Mänchen oder ein Weibchen zu bekommen.Aber genau
    das geht nicht bei Abgabevögel gleichzeitig.Das man fragt finde ich ja gut
    nur das Überhebliche das manche an den Tag legen und die aggressiven
    Antworten sind für mich einfach nicht nach vollziehbar.Den jeder hat mal
    als Anfänger angefangen und jeder musste seine Erfahrung machen und jeder
    hat auch verschiedene Charakter bei den Grauen.Was bei dem einen gut ist
    muss nicht bei dem anderen gut sein.Deswegen würde ich mir wünschen ein
    wenig Tolerander mit uns umzugehen.
     
  13. #52 rosenträne, 13. Februar 2009
    rosenträne

    rosenträne Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    :beifall:Stimmt ich wollte auch nur Abgabetiere ,und die gibt es gerade in Rosis alter 2 Jahre auch nicht wie sand am meer. Hat halt länger gedauert,aber nun hat sie Coco (7Monate) und mal sehen ob es was wird mit meinen süßen
     
  14. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    1. Wenn ich nicht in der Lage bin Elefanten artgerecht zu halten,
    dann muß ich es leider lassen! 2. Wenn Du Dich ein bißchen mit
    der Materie befaßt hättest, würdest Du wissen ,dass ich nur 2
    von meinen Vögeln "geholt" habe - die anderen sind von Haltern
    gebracht worden, die überfordert waren von Schreiern, Beißern
    und Rupfern!

    Das ist so nicht ganz richtig, es werden auch ganz oft Pärchen ab-
    gegeben und die Zeit, die man in die längere Suche danach steckt,
    die spart man hundertfach gegenüber der Suche nach einem pas-
    senden Einzelvogel!!!

    Das heißt, wenn Dir jemand sagt "Faß nicht auf die Herdplatte,
    die ist heiß!" möchtest Du lieber deine eigene Erfahrung machen
    und dir selbst die Pfote verbrennen? :prima:

    Doch, für JEDES Schwarmtier ist es essentiell nicht allein zu sein.
    Da gibt es keine Charakterunterschiede. Wenn ein Papagei nicht
    mehr in der Lage ist, Artgenossen zu erkennen und mit ihnen um-
    zugehen ist in aller Regel der Mensch daran schuld!

    Ich drück Dir die Daumen!!! :prima:
     
  15. #54 Karin Konrad, 13. Februar 2009
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Genau das meine ich mit überheblichen Antworten du bist ziemlich überzeugt
    von deinem tun.Finde ich Prima doch es gibt auch nicht so Perfekte Halter
    wie du die sich gerne von dir belehren lassen.
    Gruss Karin
     
  16. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Falsch, ich zweifle ständig und überlege, was man wie zum Wohle
    der Papageien besser machen könnte... Aber die Sachen, bei denen
    ich schon Erfahrung habe, gebe ich sie gern weiter. Das hat nichts
    mit Überheblichkeit zu tun.
     
  17. Sascha123

    Sascha123 Guest

    Ich übrings auch! Aber wenn mir jemand deutlich klar macht, dass er eine andere Meinung hat, lasse ich ihm auch seine Meinung.
     
  18. #57 Karin Konrad, 13. Februar 2009
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Die nehme ich auch sehr gerne an aber bitte mit nicht so harten Worten
    einfach mal die Wortwahl anderst wählen den so kommst du doch überheblich an.Doch wenn du das sagst glaube ich dir und wünsche dir
    viel Erfolg bei deinen Geierlein.Nichts für ungut Gruss Karin
     
  19. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Manchmal sind es aber eben einfach Fakten und da hilft kein
    "Weichspülen". Und wenn es hart klingt dann ganz sicher aus
    der Erfahrung, die ich mit meinen Vögeln habe und nicht an-
    deren Haltern sondern in allererster Linien anderen Vögeln er-
    sparen möchte.

    Danke, kann ich im Moment gut gebrauchen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Sascha123, 13. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Februar 2009
    Sascha123

    Sascha123 Guest

    "Pssst, leise ..., aber ohne sie wärs manchmal auch nicht schlecht!" :D

    [​IMG]
    Flickr
     
  22. #60 rettschneck, 13. Februar 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    moin,

    :prima: :prima:


    Ich sehe das genauso wie Azrael.
    Das wissen und die erfahrung hab ich auch noch nicht, aber das wird die zeit bringen.
    Nur wenn Ich noch nicht so die Ahnung habe, weil ich gerade erst mit Grauen oder anderen Geiern anfange, dann kann ich doch wenigstens die Ratschläge von anderen, erfahreren Haltern annehmen.

    Ich hoffe das der trend der im moment voll auf HZ abfährt so wieder verschwindet wie er irgendwann manl gekommen ist und das HZ verboten werden. (Außer es ist ein notfall).....

    lg rett
     
Thema:

Generelle Problemlösung = Man kaufe ein zweites Tier?

Die Seite wird geladen...

Generelle Problemlösung = Man kaufe ein zweites Tier? - Ähnliche Themen

  1. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  2. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  3. Kauf von Trauerschwänen

    Kauf von Trauerschwänen: Guten abend zusammen :) Ich hätte da mal ne frage. Ist es prinzipiell möglich einen Einzelnen Trauerschwan zu kaufen? Also ich weiß die Tiere...
  4. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  5. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...