Geretteter Aga

Diskutiere Geretteter Aga im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Wenn das jetzt endlich klappen sollte, seht Ihr hier ein Bild von Aladdine, die gerade in den Targetstick zwickt. Liebe Grüße, Ann.

  1. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Wenn das jetzt endlich klappen sollte, seht Ihr hier ein Bild von Aladdine, die gerade in den Targetstick zwickt.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    So, und da das jetzt so gut geklappt hat, her noch eines wo sie belohnt wird.
     

    Anhänge:

  4. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    ...und weil's so schön war, hier noch ein Bild von Jazz und Aladdine zusammen, bevor ich mich dem Graupapageienforum zuwende und dort auch alle mit Bildern meiner Lieblinge nerve :D

    Liebe Grüße,

    Ann.
     

    Anhänge:

  5. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hey Lily-Ann

    W a h n s i n n - toll gemacht

    und super Fotos - also da ist sicherlich keiner gelangweilt oder genervt - ich bin hin und weg....:)
     
  6. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Merci vielmals!

    Also hier noch ein Bild von meinen beiden Süssen in der Geranie, den ich Ihnen mit Zerstörungsauftrag überlassen habe. Diese Pflanze habe ich zum Einzug von meiner Vermieterin geschenkt bekommne, was natürlich sehr nett war, nur dass Geranien nicht unbedingt zu meinen absoluten Lieblingsgewächsen gehören.

    Dieses Bild ist jetzt schon mehrere Wochen alt. Nach zwei Wochen waren nur noch kahle Stumpen von der Geranie übrig, so dass ich sie guten Gewissens wegschmeissen konnte. Derzeit machen sie sich über einen verlausten Hibiscus her.....

    Liebe Grüße,


    Ann.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      14,8 KB
      Aufrufe:
      228
  7. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hier noch eine niedliche Geschichte von unserer Trainingrunde gestern.

    Sass gestern Abend mit Hector und LIly meinen beiden Grauen am Esstisch und übte mit ihnen "apportieren", High-fives und ähnlichen Blödsinn. Aladdine musste das Clicken gehört haben, denn auf einmal kam sie angeschwirrt und setzte sich auf die Stuhllehne neben mir.

    Da habe ich sie natürlich sofort belohnt. Und habe dann weiter mit meinen beiden großen trainiert Das war Aladdine dann zu blöd, weil sie wollte ja auch mal. Also fing sie an in die Spitze vom Target Stick der Großen, einem Chinesischen Essstäbchen zu beissen. Nun, Ihr kennt ja alle die Größe eines Agas und die einses Essstäbchens, könnt Euch also recht gut vorstellen wie sperrangelweit die Kleine ihr Schnäbelchen aufreissen musste um diese Riesenspitze in ihr Schnäbelchen zu nehmen.

    Dann habe ich sie mit dem Target Stick auf meine Hand gelockt und mit ihr geübt den Arm hoch und runter zu laufen. anschliessend wollte ich mit den Großen weitertrainieren, die immer noch auf dem Tisch sassen und wendete mich wieder ihnen zu.

    Pustekuchen ...Aladdine hatte noch nicht genug und landete auf dem Tisch, wo sie es saukomisch fand sich von hinten an Lily ranzuschleichen und ihr am zugegebenermassen wunderschönen knallroten Schwanz zog. Ich biss mir natürlich auf die Lippen, um nicht loszulachen. Denn für solch eine Gemeinheit sollte ich sie natürlich nicht auch noch belohnen. Aber es war wirklich zu komisch - die vorwitzige Kleine.

    Etwas später haben wir dann noch "komm" geübt, wobei sie doch etwas Landeprobleme zu haben scheint. Vielleicht sind die Finger zu glatt?

    Gerade sitze ich im Büro/Vogelzimmer (wo die Agas aber nicht wohnen, die sind im Wohnzimmer) mit meinen beiden Grauen und machemich fertig für die Arbeit, und wer kommt auf einmal den langen Gang hierrunter geschwirrt? Natürlich Aladdine, die Anschluss, oder, seien wir ehrlich, Kolbenhierse sucht (hat sie natürlcih dann auch bekommen).

    Einen schönen Tag Euch allen.


    Ann.
     
  8. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Juchuhhhh, Jazz wird jetzt auch zahm!

    Das Training geht zügig weiter. Aladdine kann jetzt problemlos auf dem Finger landen und ihr dazukommen beim Training der Grauen ist mittlerweile schon Routine (wie schnell man sich an den Luxus gewöhnt, über den man noch vor wenigen Tagen in Ekstase war! :~ )

    Sie erlaubt auch ab und zu, dass ich sie ganz leicht berühre. Mittlerweile enwickelt sie auch einen süssen Sinn für Humor und fliegt nicht weg, wenn ich versuch sie zu berühren, sonder "tanzt" um meine Hand herum. Versucht mich zart in die Fingerspitze zu zwicken, tänzelt wieder en paar Schrittchen wg, kommt wieder zurück usw. angst scheint sie nur noch sehr weng zu haben.

    Gestern dann endlich auch bei Jazz der Durchbruch! Nach Monaten der Scheu und des Misstrauens kam sie auch auf den Trainingstisch geflogen. Sonst traute sie sich immer nur bis zur Kommode, ging an ihr Leckerlischälchen (mit einer Ausnahme) nur ran, wenn ich meine Hand wieder weggezogen hatte, usw.

    Nun, gestern kam sie also endlich auch auf den Tisch und kam immer näher, um auch Hirse zu ergattern. Zum Schluss kam sie dann mehr fach nah genug, um aus der Hand fressen zu können. Unglaublich welche Mengen Hirse in so einen kleinen Vogel hineinpassen.

    Putzig war auch, dass sie ziemlich schenll raushatten wo ich die hirse versteckt hatte (es ist ja schliesslich kein Selbstbedienungsladen ;) ) und jedesmal, wenn ich mit der Hand unter das Handtuch griff, schossen beide auf mcih zu, weil sie wussten "jetzt gibt es eine neue Portion".

    Von der Trainingslogistik her war es natürlich unmöglich, da ich die Grauen nicht auf den tisch lassen wollte. weil vier Vögel gleichzeitig unter Kontrolle zu halten, damit nichts passiert und auch noch zu trainineren überfordert meine Koordination masslos (weswegen ich auch nicht zur Aerobic gehe). Also habe ich die Grauen auf meinen hochgezogenen Knien trainiert.

    Schönen Tag noch.

    Danke fürs Zuhören und,

    liebe Grüße,

    Ann.
     
  9. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo Lilly,
    hähä da sagste was, es ist wirklich unglaublich was in
    so einen Vogelkörper an Nahrung hineinpasst, also wenn
    ich da an meinen Rosenkopf Teddy denke, der spachtelt
    den ganzen Tag und normalerweise müßte der schon
    dick und rund sein, aber dadurch daß er so nervös und
    unruhig ist und immer in Bewegung ist, verbrennt das
    einfach so.

    Besonders schlau finde ich es , da hat er sich den Magen
    vollgehauen und ich halte dann 5 minuten später die
    Kolbenhirse zu meinen Nymphen hin und wer kommt
    da nicht angehüpft wie so ein Pinguin, jawohl mein Teddy,
    der dann gleich nocheinmal eine Portion verspeißt,
    unglaublich !

    Und wenn ich dann mit der Kolbenhirse auf die andere
    Seite des Käfigs wandere, damit die anderen auch was
    abbekommen, rennt er gleich hinterher und spachtelt
    wieder, also der kann auch seinen Schnabel nicht voll
    genug bekommen.

    Liebe Grüße

    Nymphie (Petra)
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.197
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Bravo!!!

    Hallo Lily-Ann
    erst seit Mitte September hast du die beiden Agas und schon sind sie so zutraulich geworden. Gratuliere! :)
    Karin
     
  11. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Danke Karin!

    Du weisst ja Geduuuld ist mein größtes Problem und mit Jazz bin ich schier verzweifelt (obwohl "erst" seit September). Naja, mein Massstab waren natürlich irgendwo die Grauen, die ja beide von Anfang an zahm waren.

    Verzweifelt wohl auch, weil diese Zutraulichkeit bei Jazz auch nicht allmählich wie bei Aladdine kam, wo man ja fast vom ersten Tag an allmähliche (wenn auch mini) Fortschritte beobachten konnte, sonder ganz plötzlich. Wie bei einem kleinen Kind, dass nie brabbelt sondern nur beobachtet und dann plötzlcih miteinem ganzen Satz aufwartet.

    Das Training ist jetzt natürlich zum Brüller geworden. Halte ich einen Target Stick hin, rennen drei Papageien - zwei große und ein kleiner - hinter dem Ding hinterher und rempeln sich gegenseitig aus dem Weg. :D :D :D. Bringt natürlich gar nichts. Da muss ich mir noch was besseres einfallen lassen.

    Nachdem ich jetzt auch schon seit längerem die großen dafür belohne, wenn sie die Kleinen in Ruhe lassen, wird jetzt auch nicht mehr so oft weggescheucht.

    Na schaun mer mal wie's weitergeht.....

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  12. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    ...und noch eine Story.....

    Gestern Abend nach dem, wie jetzt neuerdings immer, etwas chaotischen Training, sass ich mit Hector und Lily auf dem Sofa. Jeder mit "seinem" eigenen Schälchen Keimfutter.

    Aladdine, superneugierig, musste natürlich hier auch mal wieder checken was los war. Schwirrte vom Bäumchen herab und landete...


    ...direkt auf Hectors Rücken.


    Einen Moment stand die Zeit still....dann merkten beide was passiert war und flogen schreiend (wortwörtlich! :D) auseinander.

    Ich bin vor Lachen fast vom Sofa gefallen.....

    Schade, dass Ihr das nicht sehen konntet!

    Schönen Abend,

    Ann.
     
  13. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hatte gestern eine "brilliante" Idee in punkto Training. HAbe statt auf dem esszimmertisch auf dem Sofa mit den Grauen geübt. Einer auf dem Knie, einer auf der Schulter. Dachte da kommen die Agas so schnell nicht hin. - Pustekuchen.

    Übte mit Hector auf Befehl auf die Hand und auf die Schulter zu krabbeln (praktisch für wenn man FUtter in der Hand spazierenträgt, aber nicht will, dass er nascht) und habe dafür einen Targetstick benutzt, damit er überhaupt weiss worauf ich hinauswill.

    Alladine sah sich das kurze Zeit vom Kletterbaum neben dem Sofa an und hatte wohl auch Lust auf was Leckeres. Aber sie war ja nicht dran!

    Während hector also von der Schulter runter auf die Hand lief, um an den Targetstick zu kommen, ist sie kurzerhand auf dem Targetstick gelandet, lief zur Spitze, zwickte hinein und wartete mit großen (verfressenen) Augen) auf ihre Belohnung. Die sie natürlich auch bekommen hat, obwohl sie gar nicht dran war :D.

    Seit ein paar Tagen lässt sie sich im Übrigen auch am Köpfchen und an den Flügeln streicheln.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  14. Rosenvogel

    Rosenvogel Guest

    agas rettung

    Ich finde das echt toll dass du den kleinen gerettet hast .
    Und auch super ist es dass du einen zweiten dazugekauft hast ( ist ja nicht selbstverständlich ) .
    Was die grauen betrifft wäre ich echt sehr vorsichtig .
    Auch zwei Schwarzköpfchen haben da keine Chance .
    Kannst du sie nicht in getrennten Raümen fliegen lassen ?
    Wenn das nicht geht zumindest zu einer anderen Uhrzeit .
    Das wäre sicher nicht verkehrt !:s :s :s
     
  15. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Endlich ist mir auch Jazz mal auf die Hand gekommen. Tag (Samstag) rot im Kalender anstreichen!!!

    Hatte Sonntag Abend Besuch aus dem Forum mit kleiner Clickerdemo. Nach etwas Lampenfieber (nicht bei mir - bei den Geiern - sie mögen Fremde nicht so sehr), haben alle brav mitgemacht :)

    Gruß,

    Ann.
     
  16. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Aladdine mag keien roten Pullis

    Die letzten zwei Tage haben Aladdine und ich "komm" und "down" geübt. Das muss man sich folgendermaßen vorstellen:

    Ich stehe irgendwo und rufe "Aladdine, komm". Daraufhin kommt sie angeschwirrt, landet auf meinem Finger und dann wird sie geclickt und fett (wortwörtlich :( ) mit Hirse belohnt. Dann trage ich sie irgendwo hin: Ast, Käfigtür, in den Käfig, auf den Schrank (streck, ächz...) und sag "down". Darauf krabbelt sie vom Finger auf das angebotene Sitzobjekt. Wieder c/t.

    Dann gehe ich ein paar Meter weg und rufe wieder "komm" und das Ganze geht wieder von vorne los. Das funktioniert mittlerweile ganz gut (vieleicht bekommt sie damit ihr Hirsebäuchlein auch wieder abtrainiert ;) ) und auch die Abstände, die sie herfliegt werden immer größer.

    Heute morgen wollte ich vorm aus dem Haus gehen noch eine kurze Übungsrunde einschieben. Allerdings hat sie sich ganz komish benommen: Erst ist sie auf der Stelle hin und hergetrippelt. Dann flog sie auf den Finger zu und machte im letzten Moment (Fusswerk schon zum Landen ausgefahren :D) einen Schwenker, um dann woanders zu landen. Zu komisch. Offensichtlich mochte sie meinen knallroten Pullover nicht (dafür mag Lily (Graue) meinen schönen gemütlichen Steppmantel nicht...die Modebanausen!).
    Naja müssen wir also heute Abend im ollen Hemd weiterüben....;)

    Aladdine lässt sich mittlerweile ordentlich Hals und Rücken durchkraulen (bis auf die Haut!) und stellt auch brav dazu die Federn auf, damit man besser drankommt. Es wirkt zwar noch nicht nicht so wirklich genüßlich hingebungsvoll wie bei Lily (die dabei fast schnurrt), aber immerhin. Federn aufstellen ist ja auch ein gutes Zeichen.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  17. Doreen 2

    Doreen 2 Guest

    Booooooooooooooohhhh Lily,

    Du kommst aber schnell voran

    Wie machts Du das mit den Fotos? Gleichzeitig belohnen und knipsen oder hast Du einen Assi? Falls nicht, hast Du eine gute Koordination!

    Grüsse

    Doreen
     
  18. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.197
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Die Modebanausen....Naja müssen wir also heute Abend im ollen Hemd weiterüben

    Hallo Lily
    sollte man nicht glauben, dass auch die Geier auf die Kleidung achten ;)
    Das haben wir die ersten Wochen bei Gerry auch festgestellt. Jedesmal, wenn wir was anderes anhatten, ist er furchtbar erschrocken, bis er uns dann anhand der Stimme "identifizieren" konnte und sich entspannt aufplusterte. :)
     

    Anhänge:

    • karin.jpg
      Dateigröße:
      3,5 KB
      Aufrufe:
      222
  19. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Karin!

    Hallo Doreen!

    Ja, farbenblind sind die wirklich nicht......und dann erst mal die Reaktion wenn man eine Brille aufhat :D....

    Wg. Bilder: Die "einhändigen" hat mein WE-Besuch (auch jemand aus den Foren) gemacht, die eine digitale Kamera hat. Die anderen (nicht so schönen) sind mit meiner "Ritsch-ratsch-click" gemacht. Aber ich habe mir gerade eine digitale Kamera bestellt. Die müsste diese Woche noch ankommen. Ich denke, dass ich damit auch einhändig Bilder machen können sollte, da man ja sieht, was man da gerade verbricht :D.

    Ich freu mich irre darauf, und werde, sobald ich den Technikkram bewältigt habe, Euch mit Bildern meiner Süssen zuschütten :D.

    Gerade gestern sassen beide Agas auf meiner Hand und hauten sich die Bäuche mit Hirse voll. Das wäre ein supersüsses Bild geworden. ....Also...ganz bald, ich versprechs....

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rosenvogel

    Rosenvogel Guest

    Ja sei vorsichtig .
    Aber nett dass du ihn gerettet hast : *freu*
     

    Anhänge:

  22. #80 Ann Castro, 6. Januar 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

Thema:

Geretteter Aga

Die Seite wird geladen...

Geretteter Aga - Ähnliche Themen

  1. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  2. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  3. Aga Zählung

    Aga Zählung: Hi, ich finde die aga Zählung ist hier ein bisschen unter gegangen. ich z.b. bei den wellis wird das auch gemacht, und es ist ganz schön. hier...
  4. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  5. Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

    Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet: Hallo, hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und...