Gerry ist wieder krank. (Wellensittich)

Diskutiere Gerry ist wieder krank. (Wellensittich) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben, ich war längere Zeit nicht hier, jetzt brauche ich aber eure Rat. Mein Welli Gerry kränkelt seid 3 Tage und heute hatte er...

  1. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo ihr Lieben,

    ich war längere Zeit nicht hier, jetzt brauche ich aber eure Rat.
    Mein Welli Gerry kränkelt seid 3 Tage und heute hatte er etwas gewürgt aber nicht gebrochen. Er saß aufgeplustert und nur wenig gegessen. Da er ein Megaspatient ist, dachte es ist ein neuer Schub und habe ihm PT12 gegeben aber viel besser wurde es diesmal nicht und wenn, dann nur kurzfristig. Bin heute zum TA, meine TÄ war leider nicht da. Der TA hat Kropfabstrich genommen aber keine Megabakterien gefunden! Er sagte, eine Kropfentzündung ist es auch nicht, Gerry hat sogar auch leichte Leberschaden. Der TA meint, es kommt in Frage eine Bakterielle Infektion aber die Sympthome sprechen trotzdem für Megas und da Gerry schon mal Probleme auch mit Nieren und Gicht hatte, soll ich ihn nur 10 Tage lang mit A.Moronal behandeln. Noch soll ich ihm Thymiantee und Sylimarin geben. Sollte es nicht besser werden, müssen wir noch mal kommen, event. röntgen. Heute hat er schon 1 mal das AM mit Pt12 bekommen. Momentan geht es ihm nicht gut, frisst nur halbr.Hirse und Haferkerne aber leider sehr wenig, er wiegt nur 36 g. Komisch, gestern war das 39g, der TA meint, die Wage sind manchmal nicht zuverlässig. Keine Ahnung, ich werde ihn heute nochmal wiegen. Habe eine Briefwage und bis jetzt konnte ich mich auf sie immer verlassen.:+keinplan

    Ich würde gerne wissen, wie äußert sich eine bakt.Infektion? Würgen die Vögel auch dabei? Gerry verhält sich eigentlich wie immer bei so einem Megas Schub, nur mich irritiert das keine Megas nachgewiesen sind und ihm geht es diesmal wirklich schlecht. Mein Kleiner, er ist so tapfer, er kämpf jedes mal, hoffentlich schafft er es auch dieses mal.





    Liebe Grüße
    Janka
     
  2. Anzeige

  3. #2 finchNoa@Barbie, 27.10.2018
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    198
    Hi Janka,

    wurden denn auch Kotproben untersucht ? Wie sieht denn der Kot zur Zeit aus von dem kleinen ? Leider sind diese blöden Megas nicht immer nachweisbar und verursachen trotzdem Symptome.
    Sicher würde der Welli auch würgen wenn im Kropf eine bakterielle Infektion vorliegt, aber die sollte eigentlich in einem Abstrich nachweisbar sein.

    *
     
  4. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo, finchNoa@Barbie

    und danke für Deine schnelle Antwort.
    Der Kot ist erstmal sehr klein (Hungerkot) und gelblich. Der TA hat kein Abstrich von der Kloake genommen, sondern den frische aus dem Käfig.

    Ich habe Gerry nochmal gewogen, es ist immer noch 39g und nicht 36g, GsD!

    Ich habe festgestellt dass Gerry warscheinlich zu viel Gas im Kropf hatte, war so aufgeblasen, was bei Megas oft der Fall ist und habe schnell Fenchel- Anis-Kümmeltee gekocht, die halbreife Hirse drinn 30 min. eingeweicht, etwas mit Küchenpapier abgetrocknet und noch Silymarin drüber gestreut. Er hat gegessen. Später habe ich ihm die 2. Gabe AM gegeben und noch das PT12 - volle Messlöffel mit dem Tee vermischt und ab in den Schnabel. Er hat cca 15 min. danach das erste mal schön gefüttert. :freude:Offensichtlich hat ihm der Tee mit PT12 gut getan. Sonst hat er ein Thymiantee immer zu Verfügung.

    Habe ihn Stunde später im Käfig beim schlafen beobachtet, da war er schon wieder etwas aufgeplustet....er schläft immer noch auf seiner Schaukel.

    Ich hoffe, sein Zustand verschlechtet sich nicht bis morgen.

    Wünsche Dir eine gute Nacht.





    Liebe Grüße
    Janka
     
  5. #4 finchNoa@Barbie, 28.10.2018
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    198
    Erst mal drücke ich die Daumen, das der Welli schnell wieder gesund wird. Klingt leider schon sehr nach Megas was Du schreibst. Was Du noch tun kannst, ihn mit Rotlicht oder einer Wärmelampe zu unterstützen, wenn er plustert dann fehlt ihm Wärme.
     
  6. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo,

    Gerry geht es GsD besser! :freude:
    Ich habe schon gestern nach dem Fenchel,Anis,Kümmelte gemerkt, dass er lebhafter geworden ist und der "Ballon" am Kropf ist verschwunden.
    Ich habe mich wirklich gewundert, warum ihn PT12 diesesmal nicht viel hilft. die Luft im Kropf hat ihm wohl große Probleme gemacht.
    Er ist wie ausgewechselt, ich freue mich so und hoffe, dass es auch so bleibt.

    Eine Lampe für Reptilien und Vögel habe ich ja (Bright Sun oder so...) und die ist die ganze Tage an, Gerry hat meistens da gesessen, wo ihm so schlecht ging. Jetzt fliegt er schon erst mal.:)





    Liebe Grüße
    Janka
     
  7. #6 Alfred Klein, 28.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 28.10.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.014
    Zustimmungen:
    428
    Ort:
    66... Saarland
    Hier kann ich nur zustimmen. Ich habe selber mehrere Rotlichtlampen, allerdings keine aus dem normalen Laden, die sind zu grell. Meine sind aus dem Sanitätshaus und recht dunkel, geben also mehr Wärme ab als die billigen Dinger. Empfehlenswert ist es, die Lampen, die haben 250Watt, mit einem Dimmer zu betreiben, am Besten mit einem Steckdosendimmer. So kann man die Wärmeleistung gezielt steuern.
    Von den Elstein-Wärmelampen halte ich überhaupt nichts. Bei denen geht der allergrößte Teil direkt nach oben, nach vorne kommt kaum etwas an. Hatte so ein Teil, habe es entsorgt.
     
    finchNoa@Barbie gefällt das.
  8. #7 finchNoa@Barbie, 28.10.2018
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    198
    Hallo Janka,

    das freut mich.:zustimm: Den Tee muss ich mir mal vormerken. :D
    Aber mit der Wärmelampe (Rotlichlampe) meinte ich eigentlich jene die Alfred in seinem Beitrag beschrieben hat. Eine normale Birdlamp ist was anderes.

    *
     
  9. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    45891, NRW
    Danke auch Dir Alfred für Dein Beitrag. Die Lampe die ich habe heißt Lucky Reptile Light Strip, eine Rotlichtlampe aus einem Fachgeschäft für Vögel und den Dunkelstrahler Elstein habe ich auch, benutze aber kaum. Diese Leuchtstofröhre lieben meine Vögel und sie ist auch sehr praktisch, . Mit der Rotlichtlampe ist es schwierig, ich kann sie schlecht hinstellen. Sollte sich Gerrys Zustand verschlechten, würde ich eine Lösung mit dem Rotlicht finden.;)





    Liebe Grüße
    Janka
     
  10. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    45891, NRW
    Gerry isst selbständig, zwar noch nicht so viel aber immerhin. Bis jetzt ist das immer noch die halbreife Hirse aber am Napf saß er auch schon.
    Die Muffy (rechts) ist immer in seiner Nähe und futtert ihn auch ab und zu mal.
    Die arme hat schon rosa Stirn bekommen. :D

    [​IMG]




    Liebe Grüße
    Janka
     
  11. #10 Alfred Klein, 28.10.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.014
    Zustimmungen:
    428
    Ort:
    66... Saarland
    Ich habe mal gegoogelt und unter dieser Bezeichnung keine Rotlichtlampe gefunden. Was Du meinst ist eine UV-Lampe, keine Rotlichtlampe, das sind zwei paar Schuhe.
    Was ich von dem halte habe ich ja geschrieben.
    Wie gesagt, das ist etwas ganz anderes. Kennst Du nicht diese Wärmelampen, Rotlicht, die man z.B. bei Schnupfen nimmt um die Schleimhäute auszutrocknen? Das hier ist eine, nur die Birne.
    Genau diese solltest Du kaufen und in eine ganz ordinäre Stehlampe einschrauben, dann kannst Du die auch hinstellen. Du mußt lediglich darauf achten daß die Schraubfassung der Stehlampe aus Metall oder Keramik ist da die Birne sehr heiß wird. Optimal ist wenn der Stehlampenschirm ebenfalls aus Metall ist. Falls nicht den weglassen. Kann doch nicht so schwierig sein.
    Du kannst aber ebenso gut diese Hängelampe nehmen, die ist dafür konzipiert.
     
  12. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    45891, NRW
    Alfred, vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt? Ich habe 3 Leuchtmittel: die Leuchtstoffröhre Lucky Reptile LS, ein Rotlicht - das Gestell ist aus Metal mit so eine Birne, die Du gepostet hast 150 W und noch den Dunkelstrahler.:)
     
  13. #12 Alfred Klein, 29.10.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.014
    Zustimmungen:
    428
    Ort:
    66... Saarland
    Ja, da hast Du Dich wohl mißverständlich ausgedrückt. Egal, immerhin hast Du die Sachen.
    Und weil dem so ist stimme ich dem Vorschreiber zu daß Du Gerry wenn es ihm nicht gut geht mit der Rotlichtlampe Wärme spenden solltest. Denn dann kann er sich die Energie welche er normalerweise braucht um seine Körperwärme zu halten zu einem großen Teil sparen. Das kann ihm viel helfen wieder auf die Beine zu kommen.
    Ach ja, ich hatte ja von einem Steckdosendimmer geschrieben. Finde ich sehr praktisch weil man damit die Wärme der Rotlichtlampe gezielter dosieren kann.
     
  14. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    45891, NRW
    Sorry Alfred, für meine Formulierung.

    Heute habe ich dem Gerry ein Rotlicht hingestellt aber er wollte nicht hin, :nene: auch keiner von meinen Vögeln. Warscheinlich Angst gehabt. Er geht nur unter seiner Stoffröhre. (Die heute gewechselt wurde. Man soll sie jedes Jahr wechseln.) Und da ich ihn nicht einsperren kann/will, muß ich es so lassen.
     
  15. #14 Alfred Klein, 30.10.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.014
    Zustimmungen:
    428
    Ort:
    66... Saarland
    Ja, das ist ein gutes Zeichen. Meine Beobachtungen zeigten mir daß auch meine Vögel nicht ins Rotlicht gingen wenn sie sich soweit gut fühlten. Wenn einer der Geier krank war dann war das etwas Anderes, dann ging er rein. Ist halt etwas das man anbieten kann, das Rotlicht, wenn es angenommen wird muß man sich Gedanken machen.
    Ansonsten, noch einmal, der Steckdosendimmer. Mit dem kann man die Lampe so weit herunter regeln daß das Licht eine angenehme Temperatur für den Vogel hat und zudem weniger hell ist. Die jeweilige Temperatur und Reichweite ist gut zu bestimmen wenn man die Hand davor hält.
     
  16. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    45891, NRW
    Ja genau, dem Gerry geht es tatsächlich besser und hat 1g zugenommen, er wiegt 40g, toitoitoi, hoffe es geht jetzt Bergauf.
    So viel Hirse habe ich noch nie im Leben eingeweicht und so viel Tee nicht gekocht, wie diese Tage. :roll: Ich wechsle Thymian mit Fencheltee. Die halbr.Hirse wird drinn eingeweicht, etwas abgetrocknet, PT12 drauf und serviert:zwinker:, das nimmt er gerne und nach der Medigabe bekommt er sofort noch PT12 mit 2-3 Tropfen Tee.
    Heute morgens = eine Katastrophe, er ist mir entwischt und ich konnte ihn nicht einfangen um ihm das AM zu geben. Gerry hat Gestern und auch Heute gebrochen, daher sollte die Medis unbedingt rein. Owei, habe alles versucht.. .....ihn mit Hirse gelockt aber vergeben, er ist geflogen hier und her wie ein Verrückter. Schließlich habe ich aufgegeben, da er seiner Energie sehr braucht und ihm auf seine Hirse 2 Tropfen von A.Moronal auf zwei verschiedene Stellen gegeben, denn ich wußte, er schafft nicht mal die Hälfte Hirse auf einmal. Auf seinem Platz unter dem Licht hat er tatsächlich gefuttert. Ich war mir erst mal unsicher, ob ich richtig gehandelt habe ....2 Tropfen, wenn er sie beide schluckt, dann wäre er überdosiert, aber..... er lebt!:D
     
  17. #16 finchNoa@Barbie, 31.10.2018
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    198
    Das hört sich doch gut an. Weiterhin gute Besserung. :zustimm:
     
  18. #17 Alfred Klein, 31.10.2018
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.014
    Zustimmungen:
    428
    Ort:
    66... Saarland
    Hast Du denn keinen Kescher? Sollte man eigentlich immer einen haben. Wenn dann kaufe einen großen, damit gehts leichter.
     
  19. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    45891, NRW
    Ich habe einen Kescher aber den kann ich nicht bei meinen Vögeln benutzen. Ich habe es schon mal probiert, schlimm....ich dachte, meine Vögel brechen sich das Genick.:+shocked: In einer Voliere geht das vielleicht aber in einem Zimmer 4,5x5 m nicht.
    Gerry geht heute unter der Licht nur selten, bis jetzt sieht er gut aus.:)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lijana

    Lijana Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.03.2011
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    45891, NRW
    Hallo,

    bin schon wieder da und mache mir etwas Sorgen, denn dem Gerry ging es 2-3 Tage gut, er hat auf 42g zugenommen, gefuttert auch sein Futter und jetzt schon den dritten Tag ist nicht ganz so fit, wie er war, manchmal ist er ok, manchmal plustert er ein wenig. Er futtert, hält sein Gewicht mit 42g und sein Kot ist auch in Ordnung. aber für mich ist es merkwürdig, dass er nicht so fit geblieben ist. Da mir 2x nicht gelungen ist ihm AM zu geben, habe ich vor die 10-tägige Kur auf 12 zu verlängen. Der TA hat eher über 10-12 Tage gesprochen.
    Ich möchte mit ihm erst mal nicht wieder zum TA, um Gerry den Stress zu ersparen.
    Wie ist eure Erfahrung, ist das normal, gibts da gute und schlechte Tage? Braucht er vielleicht Zeit sich etwas zu erholen?





    Liebe Grüße
    Janka
     
  22. #20 finchNoa@Barbie, 07.11.2018
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie public nuisance

    Dabei seit:
    06.12.2014
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    198
    Hallo Janka,

    es gibt leider oft gute und weniger gute Tage während der Behandlung. Das habe ich schon ganz oft gelesen und zumindest bei einem Vogel von mir miterlebt. Das Ampho ist auch nicht ganz ohne, auch wenn es oft so gesagt wird. Eine Amadine von mir hat das Zeug überhaupt nicht vertragen weil es die Schleimhäute reizt. Manche Vögel vertragen auch die Konservierungsstoffe die enthalten sind nicht.
    Solange der Kot in Ordnung aussieht, würde ich erst mal weitermachen. Falls das Unwohlsein schlimmer wird würde ich noch mal einen TA zu Rate ziehen. Manchmal hat man es auch mit (bakteriellen) Sekundärinfektionen zu tun.
    Ich würde es auch so machen wie Du und die Therapie verlängern. An den Tagen wo er kein Ampho bekommen hat, könnten sich die Megas ja schon wieder vermehrt haben. Gibst Du den Tee noch ?

    *
     
Thema:

Gerry ist wieder krank. (Wellensittich)

Die Seite wird geladen...

Gerry ist wieder krank. (Wellensittich) - Ähnliche Themen

  1. Wellensittiche vor nächtlichem Lärm innerhalb der Wohnung schützen

    Wellensittiche vor nächtlichem Lärm innerhalb der Wohnung schützen: Hallo. Ich habe 4 Wellis welche im Wohnzimmer untergebracht sind. Das Wohnzimmer ist natürlich der Hauptaufenthaltsort am Tage und am Abend bis...
  2. Kalkbeine?! Huhn hat gelbe Krusten hauptsächlich am Bein (nicht Fuß!) Hilfe!

    Kalkbeine?! Huhn hat gelbe Krusten hauptsächlich am Bein (nicht Fuß!) Hilfe!: Hallo ihr Lieben! Ich bin neu hier und hab mich angemeldet weil es unserem neuen zwergseidi Junghuhn/Küken wirklich nicht gut geht. Zuerst dacht...
  3. Buch über Wellensittich

    Buch über Wellensittich: Suche ein gutes Buch über Wellensittiche (Haltung, Zucht, und vor allem wichtig: Farbschläge) Wer kann mir was empfehlen? Danke
  4. Suche das Geschlecht meines Wellensittiches

    Suche das Geschlecht meines Wellensittiches: Ich habe mir gerade neu ein 12 wochen alter Wellensittich zugelegt bin mir aber beim Geschlecht nicht sicher
  5. “Schwangerer Wellensittich”

    “Schwangerer Wellensittich”: Hey, Ich hab ein Problem nämlich wollte ich meine beiden Wellensittiche brüten lassen. Hab den Nistkästen aufgehängt und eine Woche später ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden