Geruch Mariendistelsamen

Diskutiere Geruch Mariendistelsamen im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, nachdem ein User vor kurzem über möglicherweise Schimmelbefall bei Mariendistel samen berichtete, habe ich mal an meinen gerochen. Mir...

  1. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo,
    nachdem ein User vor kurzem über möglicherweise Schimmelbefall bei Mariendistel samen berichtete, habe ich mal an meinen gerochen. Mir fiel ein Geruch wie "Putzmittel" auf. Ist das normal? Wie riechen Eure Mariendistel samen? Ich muss dazu sagen, dass ich 1 kg eingefroren hatte und taue die immer in Kleinstportionen auf, lege sie dazu in einem Sieb auf Küchenkepp. Feuchtigkeit ist mir dabei noch nicht aufgefallen. Soll ich die Samen wegschmeissen? Wo besorgt Ihr Eure auch über einen Futtermittelhersteller? Was meint Ihr, sind die aus der Apotheke besser. Ich reagiere total panisch, wenn ich Schimmelpilze nur höre.
    Gruss
    Barbara
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    also ich habe eben mal an meinem Glas probegerochen:
    beim öffnen (und das Glas war längere Zeit verschlossen) habe ich einen leichten angenehmen würzigen Geruch wahrgenommen, der sich schnell verflüchtigt hat, danach rochen sich sozusagen gar nicht mehr.
    obwohl ich sehr gut riechen kann und auf gerüche ganz empfindlich reagieren, sind unsere mariendistelsamen irgendwie ohne geruch...
    Aber nach Putzmittel neeee, das hört sich nicht so gut an!
    Lieber neue besorgen.

    Mal etwas anderes zum Auftauen (mache ich auch mit der gefrorenen frischen Hirse immer so)
    Aus der Truhe nehmen, unter richtig warmes Wasser, bis sie aufgetaut sind, trockenschleudern (im handtuch oder so) und verfüttern.
    Das geht schnell und
    damit habe ich diese lange Auftauphase, die mich immer skeptisch gemacht hat, wg. der Schimmelbildung, umgangen.

    Also lieber nicht mehr von den Kernen naschen... :)

    Viele Grüße von Luiniel

    P.S. Unsere sind von Bird Box und da waren noch nie schlechte dabei. Man kann da auch in nicht allzugroßen Mengen bestellen und das finde ich gut, da wird so schnell nix schlecht. Aber ich kenne auch Leute, die die Samen in der Apotheke kaufen und zufrieden sind.
     
  4. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Luiniel,
    danke für Deine Antwort, ich versuche heute mal, ob die Samen noch keimfähig sind. Normalerweise bestelle ich auch nur kleinste Mengen aber durch ein Missverständnis bei der Bestellung hatte ich nun soviele, dass ich einen Teil eingefroren habe. Das Auftauen der einzelnen Saatkörner mache ich in Kleinstmengen - sprich ca. 1 Handvoll an der Luft auf einem Küchenkepp. Ich denke mal das dauert noch keine halbe Stunde.
    Dummerweise habe ich früher noch nie an den Mariendistel samen gerochen. Erst nach dem Beitrag des anderen Users bin ich auf die Idee gekommen und deshalb jetzt auch total unsicher. Ich werde nichts mehr davon füttern und die Keimprobe abwarten.
    Hab eben noch einmal getestet - es ist wie bei Dir. Erst starker Geruch (erinnert mich ein wenig auch an Rosmarin - würzig) dann verflüchtigt sich dieser Geruch und ist kaum noch wahrzunehmen.
    Vielleicht schnuppert ja noch jemand mal an den Mariendistel samen?
    Danke
    Barbara
     
  5. #4 Andrea 62, 24. Juli 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Barbara,
    Ich habe jetzt mal die neue Tüte geöffnet, die ich von BB bekommen habe, haltbar bis 09/08 und kann nur das bestätigen was Luiniel geschrieben hat. Anfangs ein ganz leichter Geruch, ich finde eher in Richtung Nüsse und dann kaum wahrnehmbar. Beim Zerkleinern riechen sie dann wieder würziger.
    Putzmittelgeruch :nene:
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob man Mariendistel samen gut zum Keimen bringen kann oder nicht... hat da jemand Erfahrung?
     
  7. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo,
    danke für die Antworten. Da es sich um Samen handelt, müssten die eigentlich zum Keimen geeignet sein. Hab es jetzt mal angesetzt und mal sehen was passiert.
    @Andrea
    Du schreibst die Tüte der Mariendistel samen. Sind die aus Papier oder Kunststoff. Möglicherweise verflüchtigt sich der Geruch nämlich und ist beim Öffnen eines Glases stärker feststellbar. Aber meine riechen auf keinen Fall wie Nüsse. Hab jetzt ein richtig schlechtes Gewissen, weil ich die Samen verfüttert habe. Immer nur einen halben TL aber jeden Tag:nene: :( :k
    Bin echt beunruhigt
    Barbara
     
  8. peter448

    peter448 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Die kannst du zum keimen bringen genau so wie andere Samen der Wirkstoff der die Leber entgiftet heist Silmarin und wird sogar bei vergiftungen mit Knollenblätterpilzen im Krankenhaus eingesetzt Ich habe damit meine eigene Leber mit erfolg behandelt.
    Grus Peter
     
  9. #8 Munia maja, 24. Juli 2007
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Moni,

    den Keimversuch mit Mariendistel n hab ich schon hinter mir. Leider fingen sie sehr schnell an, ähnlich wie Leinsaat zu "verschleimen" und stanken fürchterlich - ich hab das ganze Keimgut in die Tonne geworfen und es nie wieder versucht... ;) . Ich weiß nicht, ob das an der Saat lag, aber Gestank bei Mariendistel kann ich also bestätigen - allerdings nur bei feuchter.

    MfG,
    Steffi
     
  10. #9 Andrea 62, 24. Juli 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... aus Kunststoff. Zerkleinerte Samen (für Wellensittiche sind sie im Ganzen schwer zu öffnen) habe ich noch einen kleinen Rest in einem Schraubglas, die riechen genauso.
    Ich würde jetzt einfach den Rest entsorgen, wenn Du Dir nicht sicher bist. Was verfüttert ist, kannst Du eh nicht rückgängig machen.
    Ich kann mich erinnern, ich hatte schonmal welche aus der Apotheke!, da fand ich den Geruch auch eigenartig, sodass ich sie entsorgt habe. Aber dass die nicht i.O. waren kann ja fast nicht sein. Man ist vlt. manchmal auch zu übervorsichtig.
     
  11. peter448

    peter448 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Zum Geruch kann ich wenig sagen da ich über Internet nicht riechen kann aber ein leichter Putzmittelgeruch ist eigendlich normal will dazu aber nichts weiter sagen denn ich könnte mich auch irren .
     
  12. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo zusammen,
    ich werde die Samen in die Tonne kloppen. :+keinplan
    Bin einfach zu verunsichert. Da passe ich immer so auf, dass ich bei meinen Amazonen alles richtig mache und jetzt soetwas:+screams:
    Trotzdem habe ich mal ein paar in die Keimbox, nur um zu sehen, ob die noch keimen. Werde mal in der Apotheke einen Geruchstest mit denen ihrer Ware machen.
    @Peter
    Wäre natürlich toll, wenn ich Euch alle daran riechen lassen könnte. Vielleicht gibt es sowas ja in ein paar Jahren.
    Danke für Eure Meinung
    Barbara
     
  13. peter448

    peter448 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ich weis ja nicht was du in der Keimbox hast ? aber ich nehme eine schale voll mit Tongrandulat was man auch für Hydrokultur verwendet (ist billig) und geb da die Samen rein und viel wasser . Das Wasser wechsel ich täglich und da stinkt dann auch nie was . Das nur als Tipp
     
  14. Walter

    Walter Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84326 Falkenberg
    Hallo Barbara,

    ich habe jetzt mal frisch geerntete Samen mit denen verglichen die ich vor 2 Jahren gekauft habe (hat ja keiner gefressen). Der Geruch war in beiden Fällen wenig ausgeprägt, ich würde sagen so ein bisschen nach Staub, er war aber bei den alten Samen etwas ausgeprägter. Diesen Geruch haben aber beispielswiese andere Körner auch, wie etwa Kardi, Sonnenblumen, Milo oder eine fertige Körnermischung. Vermutlich kommt das vor allem durch anhaftenden Staub und sonstige Verunreinigungen. Ich würde sagen, der Geruch ist etwa so wie der des Staubes den ein Mähdrescher in Aktion ausstößt.

    Ich habe die Samen probiert, der Geschmack war wenig ausgeprägt, hier war kein Unterschied festzustellen, die alten Samen sahen innen einwandfrei aus und waren auch nicht ranzig, wie es beispielsweise Zirbelnüsse sehr oft sind (und entsprechend schmecken).

    Ich habe jetzt noch eine Keimprobe von den neuen und den alten Samen angesetzt, jeweils exakt 50 Stück. Ich habe aber nur voll ausgereifte Samen verwendet, ihr Anteil war aber bei den gekauften Samen relativ gering, etwa 20%. Probleme gibt es ja bei Samen immer dann wenn die Keimfähigkeit überschritten wird, erst dann werden sie anfällig für Pilze. Die Keimprobe gibt meiner Meinug nach immer eine eindeutige Aussage ob Samen noch verfüttert werden können oder nicht. Gefährdet vom Pilzbefall sind natürlich vor allem die unreifen Samen, die ja schon von Anfang an oft nicht keimfähig sind und deren Schale häufig auch nicht voll entwickelt ist. Ich melde mich dann nochmal wenn das Ergebnis der Keimprobe vorliegt.

    Gruß
    Walter
     
  15. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Walter,
    das ist ja mal eine sehr gute Idee gewesen. Bin echt auf das Ergebnis gespannt. Deine Geruchsbeschreibung bestätigt meine Vermutung nur noch, dass mit den Samen irgendetwas nicht stimmt. Sie riechen wirklich sehr deutlich und das ist wohl nicht normal. Ich habe die Mariendistel samen erst vor ca. 2 Monaten gekauft und direkt eingefroren. Hoffentlich ist da wirklich kein Problem mit Schimmel. Wir haben im letzten Jahr unser Ama-Mädchen vermutlich wegen eines Aspergillose-Granulom verloren. Es wäre wirklich unverzeihlich für mich, wenn ich da bei meinen beiden Süssen Schäden gesetzt hätte. Bin gespannt auf das Ergebnis Deines Versuchs.
    @Peter
    Ich benutze eine Keimbox aus dem Reformhaus. Das ist ein Plastikzylinder mit lauter Löchern und ein Schraubverschluss, in dem das Saatgut eingefüllt wird. Dann wird immer wieder kräftig gespült und ich hatte noch nie Probleme wegen Schimmel oder dergleichen damit.
    Gruss
    Barbara
     
  16. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo nochmal,
    also ich bin dem Rätsel auf die Spur gekommen. Die Mariendistel samen hatte ich auf mehrere Gläser verteilt. Als ich ein anderes aufmachte und daran roch, war alles unauffällig. Da fiel mir ein, dass in dem ersten Glas einmal eingelegter Ingwer (so für Sushis) drin war. Das Glas war zwar schon mehrmals in der Spülmaschine, der Geruch ist aber immer noch vorhanden. Als ich es wusste, war klar, genau danach roch es dann auch. Ich bin aber auch doof:nene: :nene:
    Gruss
    Barbara
     
  17. #16 Andrea 62, 27. Juli 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Naja hat doch was Gutes, wir haben ausgiebigst unsere Mariendistel samen beschnuppert und wissen jetzt, wie sie zu riechen haben :D.
     
  18. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hi, ja da hast Du recht :D :D
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Walter

    Walter Mitglied

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84326 Falkenberg
    Hallo,

    hier das Ergebnis meiner Keimversuche: die gekauften, mindestens 2 Jahre alten Samen keimten wesentlich besser als die aus eigener Ernte. Es keimten von den gekauften: 26 von 50, von der eigenen Ernte (ca. 4 Wochen alt): 12 von 50. Die Samen aus eigener Ernte neigten stärker zum Verpilzen, eigentlich verständlich, denn sie wurden ja nicht gereinigt.

    Feuchte Samen verströmen einen Geruch der schon den Verdacht wecken könnte sie seinen verdorben, was aber nicht der Fall ist. Vermutlich wird er von den Inhaltsstoffen verursacht, die wie folgt beschrieben werden: „Weitere Wirkstoffe der Pflanze sind: Bitterstoffe, Biogene Amine, Gerbstoff, Farbstoffe, in geringem Anteil auch ätherische Öle, unbekannte scharfe Substanzen und Harze“. Einfrieren beeinträchtigt die Keimfähigkeit nicht, ist aber meiner Meinung nach wegen der langen Lagerfähigkeit der Samen überflüssig.

    Gruß
    Walter
     
  21. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo Walter,
    danke für die Information. Was den Geruch bei meinen Mariendistel samen angeht, so war dass meine eigene Blödheit.
    Gruss
    Barbara
     
Thema: Geruch Mariendistelsamen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mariendistel keimen

Die Seite wird geladen...

Geruch Mariendistelsamen - Ähnliche Themen

  1. Vorsicht bei der Fütterung von Mariendistelsamen - Allergische Reaktion

    Vorsicht bei der Fütterung von Mariendistelsamen - Allergische Reaktion: Hallo, vor einigen Wochen sind wir umgezogen und mussten auch unseren Tierarzt wechseln. Beim neuen Tierarzt waren wir dann zum Vorstellen,...
  2. Rotes Palmöl und z.B. Mariendistelsamen von Anfang an?

    Rotes Palmöl und z.B. Mariendistelsamen von Anfang an?: Hallo an alle Papageien"eltern", da ich ja im Zusammenhang mit unseren zukünftigen Mitbewohnern (2 Grüne Kongos) viel Informationen sammle und...
  3. Geruch der Kanarienkäfige ?!

    Geruch der Kanarienkäfige ?!: hallo, erstens mal ein herzliches grüß gott euch allen. ich bin neu hier und hab einige fragen. ich werde ende august drei kanarienvögel...
  4. Übler Geruch

    Übler Geruch: Ich habe ein Problem mit meiner Luise (Edelpapagei)und zwar hat sie nun schon seit etwa 3 Monaten eine Nacktstelle am Hals die nicht wieder...
  5. Singvögel erkennen ihre Verwandten am Geruch

    Singvögel erkennen ihre Verwandten am Geruch: Dem Riechvermögen von Vögeln wird ja allgemein keine große Bedeutung zugemessen. Nun haben Forscher der Universität Bielefeld anhand von...