Gerupfte Küken

Diskutiere Gerupfte Küken im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich bins mal wieder und habe wieder eine Notfallhandaufzucht. Diesmal wurden die kleinen, es sind 2 Stück, von den Eltern gerupft. Das...

  1. #1 nymphenmama, 29. April 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich bins mal wieder und habe wieder eine Notfallhandaufzucht. Diesmal wurden die kleinen, es sind 2 Stück, von den Eltern gerupft. Das wäre jetzt nicht das Problem ansich, leider versorgen die Eltern die zwei auch nicht mehr. Jetzt habe ich diese wieder hier sitzen und leider wollen die absolut kein Futter oder Wasser annehmen. Die sind jetzt 4 Wochen alt und können ein wenig fliegen. Ich habe die ganze nacht versucht zu füttern, aber die weigern sich wehement. Ich habe es mit der Spritze versucht, davor rennen die panisch weg, dann mit dem Löffel, auch kein erfolg. Habt ihr eine Idee, wie ich die ans fressen bringe? Ach, Hirse und so habe ich den auch gegeben, das rüren die auch nicht an. Vom Gewicht sind die gut drauf, aber vielleicht nicht mehr lange... Vielen Dank schon mal

    LG Claire
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Moni Erithacus, 29. April 2011
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Claire,

    versuche es mit dem Löffel,er ist dem Elternschnabel ähnlicher.Es wird die erste Zeit schwierig,die wissen nicht was du von denen willst und haben Angst.
    Wenn sie richtig Hunger haben,dann wird es klappen.Nachts kannst Du schlafen,mit 4 woch. brauchen sie en Nachts nicht mehr.
    Berichte bitte weiter.
     
  4. #3 nymphenmama, 29. April 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Moni,

    danke für deine Antwort, die zwei halten mich echt in atem, jede stunde versuche ich einen halben bis ganzen milliliter in die zwerge hineinzubekommen. Der Züchter ganz toll "da musst du eine kropfsonde nehmen"... Ich habe von Kropfsonden und sowas keine Ahnung und finde es auch nicht besonders gut. Ich will ja auch kein schlauch in den Hals geschoben bekommen...Ich muss sie allerding auch sehr zwingen, was mir das Herz bricht. Die zwei sind so an sich menschen gewohnt und fallen nicht panik wenn ich sie nehme, aber wenn die Löffel, Spritze etc. schon sehen sind die weg...ich weiß nicht, ob der Züchter da schon hand angelegt hat oder so, aber vorstellen kann ich mir dass und dann bestimmt nicht mit feingefühl. Der ist ein wenig komisch in den sachen, aber bevor die kleinen sich selbst überlassen werden, erbarme ich mich. Ich mach es ja auch gerne...

    Mit dem Löffel bekomme ich leider nichts in die rein, nur Spritze und dann mit zwang. Gerade bei der letzten fütterung hat der graue ein wenig "mitgegessen", er schluckte auf jeden fall schon ein wenig, vielleicht habe ich glück und es wird besser. mein Theissen ist auch wieder auf den Geschmack gekommen mit den HA. Er ist total gierig nach der Spitze. Aber leider nehmen die sich nichts von an. Ich dachte das mein Theissen Lehrer spielen könnte...

    Mfg Claire
     
  5. #4 Moni Erithacus, 29. April 2011
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Claire,

    die Kropfsonde gehört nur in erfahrene Hände!das habe ich schon öfter gesehen und ich kenne jemanden ,der sich damit auskennt,aber es ist ein Züchter der 40J. Erfahrung hat und von einen vTA eingeleitet wurde und die Sonde nimmt nur wenn der Vogel krank ist.Lass die beide erstmal richtig hungrig werden,ist der Kropf auch wirklich leer?
    Ich habe früher die Spritze genommen,habe aber Erfahrung mit dem Löffel gemacht(sehe Bild) und finde es viel besser,weil es eben dem Schnabel ähnlicher ist.
    Letztes Jahr hat sich unsere Pipsi(damals knapp über 4 woch.alt)das Bein gebrochen und ich muße ihm füttern,die ersten 2Tage waren am schlimmsten,weil ich ihm zwingen mußte,dazu hat er gebissen:+schimpfund wie.......danach hat er ohne Probleme gefressen und jetzt ist er selbst ein stolzer Papa von 4 Jungen.
    Viel Glück ,es wird schon.
     

    Anhänge:

    • 035.jpg
      Dateigröße:
      49,7 KB
      Aufrufe:
      31
  6. #5 nymphenmama, 30. April 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo, das habe ich jetzt gelesen, dass deine HA Paar Junge hat. das ist ein er im Lotto bei Handaufzuchten. Herzlichen glückwunsch!

    Also heute nacht habe ich nicht gefüttert und beide haben 2-3g abgenommen, aber das holen sie heute bestimmt wieder auf, haben ja genug, die sind recht klein für Nyymphen und haben jeder 85g! Der graue hats kapiert wie es mit der Spritze funktioniert, aber der weiße macht mich krank, er beisst immernoch und wehrt sich was das zeug hällt. Er fliegt sogar schon vor mir weg, wenn er das futter nur sieht. Ich muss ihn mitlerweile, weil ich angst habe ihm wehzutun beim festhalten in ein Tuch wickeln, damit ich es überhaupt schaffe ihm ein paar ml zu geben. Ich brauche bei ihm noch sehr viel gedult...

    LG Claire
     
  7. #6 nymphenmama, 2. Mai 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    leider frisst meine weiße immernoch nicht freiwillig! Sie bleibt aber bei Ihrem gewicht. Der graue macht sich immer besser, er bettelt schon, wenn ich mit der Spritze komm und alle sind total aufgeregt, weil mittlerweile muss 4 Nymphen füttern! Meine beiden Großen (Theissen und Blondy) entwickeln sich wieder zu Küken zurück, die schlebbern immer HA mit...

    LG Claire
     
  8. #7 nymphenmama, 3. Mai 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Erfolgserlebniss!!!

    Hallo,
    ich hatte gerade DAS Erfolgserlebniss!!!
    Die weiße hat ENDLICH freiwillig gefressen...Ich bin so Happy...:freude::freude::freude::freude:
    Jetzt hoffe ich das es auch so bleibt und sie ganz groß wird...

    Ich habe auch ein Foto von den beiden: Da sieht man leider nicht das ganze Ausmaß der gerupften, unter und an den Flügeln, am Popo und am Bauch und Hals sind keine Federn. Allerding wachsen die jetzt und ich denke mal nächste Woche sehen die schon ganz anders aus...
     

    Anhänge:

  9. #8 Moni Erithacus, 3. Mai 2011
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo Claire,

    Das ist doch schön!der Albino war besonders stur:zwinker:Jetzt klappt es auch.:zustimm:
    Alles Gute für die beiden süßen.
    Unsere Bande ist schon seit ein paar Tagen ausgeflogen,leider hatte ich keine Zeit um Fotos zu machen,wird aber nachgeholt.
     
  10. #9 nymphenmama, 3. Mai 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Moni,

    danke, ich freu mich schon auf die Fotos, bin schon ganz gespannt, ich finde so erfolge immer wieder schön... Sind die schon so groß geworden, wie die Zeit vergeht....

    LG Claire
     
  11. #10 Wölkchen, 21. Juni 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hi,

    oh weh, die wurden ja heftigst gerupft.

    Wie geht es den Kleinen?
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 nymphenmama, 21. Juni 2011
    nymphenmama

    nymphenmama Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Kathi,

    ja die waren schon sehr gerupft, aber ich hatte auch schon welche die bis auf die Flügel komplett gerupft wurden. Die zwei hatten noch relatives Glück, aber es ist bei Gray schneller zusammen gewachsen als bei Whity. Sie hatte bis vor kurzem noch kale Stellen am Kropf und auf dem Kopf. Die zwei haben jetzt ein tolles Zuhause gefunden und durften zusammen bleiben... Ein echtes Happy End....

    LG Claire
     
  14. #12 Wölkchen, 21. Juni 2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
Thema:

Gerupfte Küken