Geschichte meiner Piepmatzis! (laaang) ;-)

Diskutiere Geschichte meiner Piepmatzis! (laaang) ;-) im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! So da ich hier ziemlich neu bin, möchte ich die Geschichte meiner Vögel erzählen. Also alles fing im Oktober 1996, damals war ich 16,...

  1. Celica

    Celica Guest

    Hallo!

    So da ich hier ziemlich neu bin, möchte ich die Geschichte meiner Vögel erzählen.

    Also alles fing im Oktober 1996, damals war ich 16, mit einem schrecklichen Unfall an. Am 28. Oktober 1996 wurde mein Collie Rivo überfahren. :'-( Danach wollte ich keinen Hund mehr, deswegen habe ich zwei Kanarienvögel bekommen. Den Tweety (männl. gelb mit einem braunen Fleck am Kopf) und die Six (weibl. orange). Die beiden haben dann bereits im Dezember zu brüten begonnen. Wir hatten ihnen drei Eier gelassen. Ein Vogelbaby starb und die beiden anderen überlebten. Ich taufte die beiden Zweetschi (männl. gelb) und Fly (weibl. orange mit braunen Schwanz und braunen Fleck am Kopf). Zweetschi starb bereits mit einem halben Jahr. Danach musste ich Fly in einen extra Käfig sperren, weil die Eltern sie nicht mehr im Käfig duldeten. Als Six im Dezember 1998 starb, wollte ich Tweety und Fly wieder in einem Käfig zusammenhalten. Dies missglückte jedoch. Die beiden konnten sich auf den Tod nicht ausstehen und bekämpften sich sogar durch die Gitter, so dass ich sie weiterhin getrennt hielt. Zwei Monate später starb mir Fly auch noch. Ich verstand die Welt nicht mehr. Mir kam der Gedanke vielleicht eine ansteckende Krankheit im Käfig zu haben. So desinfizierte ich beide Käfige gründlich und beschloss keine neuen Vögel mehr anzuschaffen. Tweety jedoch hatte alles gesund überstanden. Entweder ist er immun oder es war doch keine ansteckende Krankheit??? Nach einiger zeit tat er mir jedoch leid und ich kaufte doch wieder einen neuen Vogel, Angel (weibl. orange). Mit Angel hatte Tweety dann ein Junges welches ich Speedy (männl. orange) taufte. Speedy hat leider einen etwas schiefen Flügel, weil er als Baby einfach nicht abwarten konnte, bis er fliegen durfte. Er hatte noch nicht mal alle Federn und keinen Schwanz, aber er hopste andauernd aus dem Nest ohne jedoch erschreckt zu werden. :-) Speedy kam dann wieder in einen extra Käfig, da die Eltern ihn vertrieben. Damit er nicht so allein war, haben wir ihm Tipsy (weibl. weiß mit leicht gelben Touch) als Gesellschaft gekauft. Leider war zwischen den beiden nicht gerade die Große Liebe. Speedy war von Tipsy gar nicht angetan und beschwerte sich jedes mal, wenn sie ihm zu Nahe kam. Irgendwann reichte es mir und ich nahm einen Wechsel vor. Speedy bekam seine Mutter Angel als Gesellschaft und Tipsy sperrte ich zu Tweety. So kehrte wieder Ruhe ein bei meinen Vögels. Tipsy und Tweety bekamen im April 2000 auch Nachwuchs. Ein Vögelchen (männl., gelb) welches ich den Namen Jumper gegeben habe. Seit einiger Zeit habe ich die beiden Käfige zusammengestellt. Die Streitigkeiten halten sich in Grenzen. Leider ist meine Angel krank, habe dazu bereits einen Beitrag geschrieben unter Vogelkrankheiten.
    Außer den Kanarienvögeln haben wir seit ein paar Monaten zwei Wellensittiche. Der eine ist blau und heißt Merlin und der andere heißt Minosh. Bei Minosch weiß ich aber nicht, ob es ein Weibchen oder Männchen ist. Er ist ganz ein hübscher Welli. Er ist fast Weiß mit blauen Flecken und schwarze Flecken hat er auch. Die Färbung ist schwer zu beschreiben. Die Wellis gehören ja eigentlich meinem kleinen Bruder, der ist 13 Jahre alt. Er wollte sie handzahm machen, was er jedoch nicht schaffte. Naja, und jetzt darf ich sie versorgen. Kein Kommentar! :-( Die Anzahl der Vögel möchte ich jetzt aber nicht mehr erhöhen, da ich seit zwei Jahren arbeiten gehe und nicht mehr soviel Zeit habe. Mein Bruder hilft mir jedoch, wenn ich ihn brauche. Das Füttern übernehme ich allein, weil mein Bruder einfach noch nicht zuverlässig genug ist. Ich bin echt froh dieses Forum gefunden zu haben, damit ich noch einiges in meiner Vogelhaltung verbessern kann.

    Sorry ist etwas lang und ausführlich geworden!

    Liebe Grüße
    Celica
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. soni

    soni Guest

    ?

    hallo celica,

    wie kommt es, dass Dir die Jungen/Nachzucht so früh gestorben sind?

    wie hälst Du Deine Vögel - Käfige? (Grösse? - Freiflug (zusammen mit den Wellis?))

    es sind also jetzt 4 Kanarien? etwas verwirrend - aber sehr interessant.

    gruss sonja f.
     
  4. ortolan

    ortolan Guest

    Hallo celica,

    welches Futter hast Du denn den Kanarien zur Jungenaufzucht gegeben und wie lange stand das nach dem Flueggewerden noch zur Verfuegung?

    Wurde zwischendurch vielleicht einmal die Futtersorte bzw. der Hersteller gewechselt?

    In welchem Zustand befanden sich die toten Voegel? Abgemagertes Brustbein?

    Woher beziehst Du das Gruenfutter, das Du den Tieren anbietest?

    Hast Du bei der Fuetterung an Mineralstoffe und Vitamine gedacht? Welche Praeparate verwendest Du?

    Bis bald
     
Thema:

Geschichte meiner Piepmatzis! (laaang) ;-)

Die Seite wird geladen...

Geschichte meiner Piepmatzis! (laaang) ;-) - Ähnliche Themen

  1. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  2. Extreme Vögel oder kann das denn wahr sein ...

    Extreme Vögel oder kann das denn wahr sein ...: Hallo Ihr Lieben, wenn man sich über Vögel unterhält, dann bekommt man mitunter schon so einige Geschichten erzählt. Manches ist mir dann doch...
  3. Die Geschichte mein Kanaris

    Die Geschichte mein Kanaris: Hallo, ich möchte euch kurz Gipsys Geschichte erzählen: Also, am 3.12.13 ist meine Speedy unerwartet verstorben,der Tierarzt hat aber bei meinem...
  4. Ziegensittich Geschichten

    Ziegensittich Geschichten: Hi ich bin Malik ich bin 14 Jahre alt und habe seit etwa drei Monaten 2 Ziegensittiche deren Geschichte ich euch heute erzählen will. Ausserdem...