Geschlechterfrage

Diskutiere Geschlechterfrage im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; An die Experten :): Wie machen sich Eure Damen bemerkbar ? Rufen die auch wie die Maennchen Morgens ihren Warnlaut scheeeep scheeep oder sind...

  1. nicoble

    nicoble Guest

    An die Experten :):

    Wie machen sich Eure Damen bemerkbar ? Rufen die auch wie die Maennchen Morgens ihren Warnlaut scheeeep scheeep oder sind sie fast geraeuschlos wie meine Sweetiepie?
    Hoert ihr ueberhabt mal was von den Damen ?
    Unser Lutino faengt naemlich an zu rufen ( den langen scheeeep scheeep) und weicht nicht mhr von der Seite von Sweetiepie. Haelt ihr auch immer ganz lieb den Kopf hin aber sie faucht ihn da immer nur an. Scheit Picaboo aber nicht zu entmutigen- er bleibt treu an ihrer Seite.
    Der Verdacht liegt jetzt natuerlich Nahe das Picaboo ein Maennchen ist - nicht wie Anfangs gedacht ein Weibchen ( zu Anfang hat er gar nichts gesagt, weil noch zu versoert , jetzt ist er genauso froehlich wie der Rest).
    Happy ist der Einzige der sich bisher klar geoutet hat , denn er vokalisiert den ganzen Morgenund balzt. Die anderen tun das in dem Ausmasse noch nicht, aber wie gesagt Tiger und Picaboo rufen ihren scheeep scheep, Tiger uebt sich ein wenig in Balz , und Sweetiepie sagt gar nichts .
    Langsam glaube ich ich habe hier 3 Maenner und nur eine Dame! Ich freue mich ja das Picaboo , die arme Maus, jemanden zum anschwaermen gefunden hat aber 3 Maenner und nur eine Frau kann ja auf Dauer nicht gut gehen!

    Was meint ihr ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 19. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Nicole :0-


    Bei mir schreinen die Mädels genauso wie die Jungs wenn sie ihre 5 Minuten haben und das ist leider immer Morgens :s . Tagsüber sind sie dann viel ruhiger als die Jungs.
    Es bibt doch bestimmt auch bei Dir irgendwo die Möglichkeit das Geschlecht anhand einer Feder (DNA-ANalyse) zu bestimmen.


    Es kann schon, wir haben hier im Forum auch schwule Pärchen :~ . Aber die Mehrheit sind Gegengeschlechtliche Paare darum ist es eher unwahrscheindlich. Es wird bei Eintritt in die Geschlechtsreife eher Ärger geben um die Henne und die Hähne werden viel und ausdauernd balzen um von einer Henne erhört zu werden.
     
  4. #3 Frank M, 19. Juli 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juli 2004
    Frank M

    Frank M Guest

    Hallo,

    ich bin der gleichen Meinung. Es schadet nicht, wenn du die Genanlysen machen läßt. Dann weißtdu wo du dran bist und kannst reagieren.
    Wenn du genügend Platz hast bin ich sehr dafür wenn du dir nach den Ergebnissen die passenden Partner bei einem Züchter holst. Hier ist mal die Adresse wo du die Analysen machen lassen kannst.



    INDB
    Voltmanstr. 279 a
    Postf.:10 21 73
    Tel.:0521/88 06 66
    E-mail:Info@Geschlechtsbestimmung.de
    oder
    www.geschlechtsbestimmung.de

    33613 Bielefeld​





    Zur Analyse reicht eine Feder, die aber nicht am Kiel angefaßt werden darf. Außerdem wir nach der Bezugsquelle,dem Farbschlag und der Ringnummer gefragt.
    Es wäre schön, wenn du uns die Ergebnisse mitteilst.



    Grüße, Frank :0-
     
  5. nicoble

    nicoble Guest

    Hallo Frank,

    Daja das ist fuer mich ein wenig weit , ich wohne in den USA :)... Ich habe aber auch hier schon ein Labor ausfindig gemacht dass eine Analyse machen kann ( warte nur noch immer auf die Entnahme Kits ).

    Ich weiss nur das man ja manchmal ganz gut am Verhalten erraten kann was man fuer Geschlechter hat und wollte mal Eure Erfahrungen hoeren.

    Ich habe auch staendig Kontakt mit meiner Zuechterin und die haette fast immer Voegel fuer mich.Ich wuerde auch nirgendwo sonst mehr hingehen - bei ihr weiss ich genau wie die Eltern waren , was sie fressen und das sie eine tolle Kindheit hatten :). Sie hat einfach wunderschoene Voegel und haelt die Voegel auch optimal...

    Ich will nur sicher gehen mit dem Geschlecht bevor ich noch weitere Nymphen anschaffe.

    Eigentlich wollten wir ja nur 2 aber wie das eben so ist - die Voegel haben uns ueberlistet und weich geklopft ;) . Wir sind hoffnungslos infiziert mit der Nymphen Sucht und koennten uns ein Leben ohen die 4 gar nicht mehr vorstellen! Wir finden es viel schoener mit 4 als mit nur 2 - staendig ist was los und die Voegel scheinen viel zufriedener.

    Mitlerweile habe ich schon Plaene fuer eine groessere Voliere 8) . Eigentlich wollte ich ja selber bauen aber nun habe ich eine Alu Voliere gefunden , die natuerlich leichter zu reinigen waere und ausserdem noch auf Rollen kommt so dass an sie im Sommer auf die Terasse schieben kann! Da werden wir jetzt drauf sparen , denn Volieren sind hier wahnsinnig teuer !

    Jedenfalls wird es wohl nicht bei 4 Nymphen bleiben :jaaa: .
     
  6. #5 Federmaus, 20. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Frau Ärztin, weißt Du wie diese Krankheit heißt die nicht zu heilen ist und immer Vortschreitet :? NYMPHITIS :cheesy: :S



    So jung wie Deine sind zeigen sie noch nicht das Geschlechtertypische Verhalten :nonono: . Aber auch das muß nicht immer stimmen. Meine Sunnie (Henne lt. DNA) singt mehr als mein Charlie (100% Hahn da wildfarben) und geklopft oder so hat er auch noch nie.
     
  7. nicoble

    nicoble Guest

    Ich habe den Gentest heute abgeschickt - habe beim Feder Rupfen mehr Angst gehabt als die Voegel.

    Die taten mir ja so leid ! :heul:

    Waren mir aber danach kein bisschen boese :)

    Ich bin ja nun mal gepannt - ich hoffe nur die koennen genug DNA isolieren fuer den Test - noch mal will ich nicht rupfen muessen !
     
  8. nicoble

    nicoble Guest

    ich habe den Gentest zurueck

    Heute habe ich den Gentest zurueck bekommen !

    Tiger und Happy sind beides Hennen :)- wie schoen- das heisst das Tiger ihre Perlung behaelt :)

    Nu haben wir natuerlich 2 Maenner zu wenig...

    Habe deshalb heute sofort die Zuechterin angerufen und die hat mir versprochen fuer mich 2 Herren zu reservieren , sobald sie welche hat .Eines ihrer Paare bruetet gerade un deren Kueken kann man aufgrund der genkombi farblich bestimmen...

    Dann werden es wohl im Oktober irgendwann 6 Nymphen - man wir brauchen wirklich jetzt ne groessere Voliere 8o :jaaa: .

    Ich freue mich jedenfalls dass wir jetzt endlich Bescheid wissen!

    Liebe Gruesse von mir und Happy ( der ja nu der einzige Mann hier ist) Tiger , Sweetiepie und Picaboo
     
  9. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ich weis das die Geschlechtsbestimmung bei Schecken enorm schwierig ist.
    Müsste denn bei ausgefärbten Nymphensittichhähnen der Kopf nicht auch gelb sein ohne grauen Federn? Bei meinem Coko ist das jedenfalls so.
    Ich frage weil ich noch einen gescheckten Hahn suche, und 100% sicher sein muss keine Henne zu kaufen.

    Gruß

    Divana
     
  10. nicoble

    nicoble Guest

    Also bei Gescheckten kann man das Geschlecht nicht anhand des Kopfes feststellen. Meine gescheckte Henne hat z.B. auch einen Gelben Kopf :).

    Allerdings gibt es bei manchen Schecken , wenn sie ausgewachsen sind , d.h. nicht mehr ihr Junggefieder haben, am Schwanz auch noch einige dunkle Federn . Die sind dann bei den Hennen gestreift, bei den Jungs ohne Streifen.Hat der Vogel aber keine dunklen Schwanzfedern ist es unmoeglich einen Schecken aufgrund der Farben sicher zu bestimmen. :(

    Vielleicht koenntest Du auch einen Gentest machen bevor Du einen Vogel abholst. Der Zuechter laesst Dich bestimmt den Gentest machen solange Du ihn selber zahlst...
     
  11. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    habe da noch mal eine Frage zu, können mir bestimmt die Nymphenzüchter beantworten. Wenn ein gescheckter Nymphensittich der über ein Jahr alt ist graue Federn am Kopf hat, muss es doch eine Henne sein, oder???
     
  12. nicoble

    nicoble Guest

    Leider nein ! Gescheckte kann man nicht anhand Kopffarbe unterscheiden weil ja eben Hennen auch gelbe Koepfe haben koennen. Maenner natuerlich umgekehrt koennen auch dunkle Federn am Kopf haben ( hatte mal einen der hatte fast einen ganz grauen Kopf , war aber sicher ein Hahn).

    Einzig durch die Schwanzfedern oder eventuell die Schwungfedern waere eine Bestimmung moeglich.

    Wenn der Schecke ein paar dunkle Schwanzfedern hat waeren die bei der Henne gestreift , unter dem Fluegel waeren , wenn dort dunkle Federn vorhanden sind helle Punkte bis in die kleinen Schwungfedern .

    Sorry aber bei Gescheckten ist die visuelle Bestimmung schwierig, da die normale Geschlechterzeichnung durch die Mutation aufgehoben ist.

    Manche sagen dass die Farbe der Weibchen bei den Gescheckten weniger leuchtend sind aber ich kann dem auch nicht zustimmen , da meine Sweetiepie ( nun sicher als Henne bestimmt) sehr leuchtende Farben hat...
     
  13. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    danke Nicoble, dann werde ich nach einem älteren Hahn Ausschau halten.
    Ich denke dann könnte ich es eventuell doch an der Färbung der Schwanzfedern erkennen. :)

    Gruß

    Divana
     
  14. Lindi

    Lindi Guest

    Das Scheckengen ist ein anderes als das wildfarbene Gen, d. h. dass hier auch die Farbverteilung komplett anders ist. Scheckenhennen können leuchtend gelbe Köpfe ohne ein einziges graues Federchen haben, während Hähne durchaus graue Flecken in der Maske haben. Hier fällt einfach die wildfarbene Farbverteilung weg.

    allerdings ist es anders, als nicoble sagt (niet böse sein ;) ), die Hennen haben auch keine Punkte mehr unter den Schwungfedern, diese sind ebenfalls ein Merkmal von wildfarbenen Hennen und fallen bei dem Scheckengen weg. Allerdings kommen oft einige gebänderte Federn im Schwanzbereich vor, da kann man dann relativ sicher sein, dass es sich um eine Henne handelt.

    (das ist z. B. ganz interessanat, wenn es um Lutinohennen geht: sind diese über wildfarbene Eltern gezogen, haben sie die gelben Punkte auf den gelben Schwungfedern. Somit kann man hier das Geschlecht eindeutig bestimmen. Fällt die Lutinodame aber über Scheckeneltern, so hat sie diese Punkte auch nicht mehr)
     
  15. maxima

    maxima Guest

    hallo divana + nicoble

    diese angaben von nicoble kann man absolut nicht belegen, ich möchte euch bitten solche dinge die einzelne vögel zeigen nicht zu verallgemeinern, ich züchte über 20 jahren schecken und es ist absolut nicht möglich anhand der schwanzfedern oder der kopffärbung oder auch an der farbintensität die geschlechter zu erkennen.
    ich möchte euch hier mal einige beispiele bildlich darstellen.

    [​IMG]
    das ist eine zimtperlscheckenhenne, keine bänderung zu sehn.

    [​IMG]
    das ist eine scheckenhenne mit sehr viel gelb und mit deutlicher bänderung.

    [​IMG]
    das ist eine scheckenhenne ohne bänderung und auch mit sehr gelber grundfarbe.

    [​IMG]
    das ist eine perlscheckenhenne mit sehr intensiver bänderung aber wiederum sehr hell in der grundfarbe

    und nun die hähne:

    [​IMG]
    ganz deutliche bänderung
    [​IMG]
    und hier genause, abenso ist das gesicht sehr dunkel

    [​IMG]
    hier genauso ein hahn mit vorhandener bänderung

    [​IMG]
    noch ein hahn mit dunklem kopf

    usw.
    ich könnte da wirklich noch ewig weitermachen.

    also als grundsatz bitte merken: es ist absolut nicht möglich bei den schecken dies zu erkennen, und jeder der das immer wieder verbreitet weil irgend ein züchter ihm sowas erzählt bringt nur immer wieder unsicherheit in das thema.
    es wäre viel einfacher die züchter würden sich etws um die vererbung kümmern und dementsprechend die paare zusammenzustellen, daß man sofort bei den jungen im alter von 25-30 tagen erkennen kann welches geschecht die jungen haben, anstatt immer wieder solche dinge zu verbreiten die einfach nicht stimmen.
    ich denke im zoohandel wird schon genug mist verzapft und die züchter sollten lieber sagen ich kann es nicht sagen was für ein geschlecht der vogel hat als ständig die käufer anzulügen und hinterher kommt doch raus daß es nicht das geschlecht ist was man wollte.
    leider haben die züchter ja immer zu 50% recht egal ob sie ahnung haben oder nicht, denn die chancen sind immer 50:50 und das wäre schön wenn beim lotto die gewinnchancen so hoch wären.

    lg maxima
     
  16. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Maxima!

    ich muß mal sagen, Deine Schecken können sich echt sehen lassen :jaaa:

    Besonders gut gefällt mir die Henne auf dem 3. Bild von oben. Ein wunderschönes Gelb, auch beiden anderen..

    Die Bänderung habe ich in der Tat nur bei Hennen bisher gesehen, aber man lernt ja nie aus :+smiley:
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Richard

    Richard Guest

    Bei Lutinos kann man M und W insofern unterscheiden, als das Weibchen einen Gelbschimmer im Gefieder haben, währen die Männchen in der Regel diesen Schein nicht haben.
     
  19. maxima

    maxima Guest

    hallo richard

    das trifft zwar bei sehr vieln lutinos zu aber grundsätzlich net bei allen, denn wer von der "silberreihe" aus züchtet, das heißt die vögel die sehr wenig gelb ins ich haben" der wird nie gelbe lutinohennen züchten sondernt da sind dann die hennen auch schon sehr weiß und man kann bei denen sogar fast keine punkte unter den flügeln oder bänderung an den schwanzfedern erkennen.

    und deshalb kann man solche erkennungsmerkmale nicht verallgemeinern und damit die leute wieder verunsichern.

    im normal fall ist es ja so daß wie bei den wildfarbenen auch die lutinojunghähne anfangs gelbe punkte unter den flügeln und eine gelbe bänderung im schwanzgefieder haben, und nach der jungmauser diese genauso wie bei der wildfarbe verschwinden und deshalb der normale gelbschimmer somit verschwindet.
    der wildfarbene hahn hat ja auch nur noch gelb im kopfbereich.

    aber wie gesagt nicht verallgemeinern denn sehr viele vögel stammen von sehr blassen eltern ab und haben dadurch sehr wenig gelb.

    und bei jungvögeln ist es absolut gar kein zeichen für hähne oder hennen.
    viel wichtiger ist bei diesen mutationen die vererbung.

    als große grundregel gilt: "ist die mutter keine lutino henne , egal welche farbe der vater hat, dann können es nie hähne sein sondern müssen immer alle gefallenen lutinos hennen sein."


    lg maxima
     
Thema:

Geschlechterfrage

Die Seite wird geladen...

Geschlechterfrage - Ähnliche Themen

  1. Geschlechterfrage

    Geschlechterfrage: Hallo zusammen... Ich habe einen Schönsittich und bin was das Geschlecht angeht etwas unsicher und bitte um Einschätzung. Hier ein Bild...
  2. Geschlechterfrage??

    Geschlechterfrage??: hallo liebe kanarienfans habe mal eine frage.. ich würde mir gerne ein pärchen kaufen.. habe auch schon zwei gesehn die aber gerade mal 6...
  3. Verzweifelte Geschlechterfrage zu Diamanttauben

    Verzweifelte Geschlechterfrage zu Diamanttauben: Hallo, habe mich hier neu angemeldet nachdem ich gelesen habe das es hier einige Leute gibt die schon sehr lange Diamanttauben halten. Habe...
  4. Mal wieder die Geschlechterfrage

    Mal wieder die Geschlechterfrage: Hallo Ich weiss langsam wirklich nicht mehr, wem ich glauben soll und alles, was man im Internet liest, ist meiner Meinung nach auch nicht so...
  5. Geschlechterfragen

    Geschlechterfragen: Woran erkenne ich bei den nicht wildfarbenen Bourkies das Geschlecht? Nur am Verhalten oder gibt es da auch noch andere Merkmale?