Geschlechterverhältnis bei der Nachzucht?

Diskutiere Geschlechterverhältnis bei der Nachzucht? im Rassetauben Forum im Bereich Tauben; Hallo zusammen, kennt ihr das auch? Man hat eh schon zuviele Tauben eines Geschlechts und bei der Nachzucht ist es dummerweise auch nicht...

  1. Gunnar

    Gunnar Guest

    Hallo zusammen,

    kennt ihr das auch? Man hat eh schon zuviele Tauben eines Geschlechts und bei der Nachzucht ist es dummerweise auch nicht besser! Bei mir waren es letztes Jahr zuviele Täuber und nun stelle ich fest, dass die 6 ältesten Jungtauben von diesem Jahr allesamt männlich sind! 8o :+shocked:

    Nun ja, nehme an, dass da noch ein paar weibliche auftauchen (hoffentlich alle, die bisher nicht als Täuber auffielen ;) ), aber irgendwie ist das manchmal schon etwas ungünstig verteilt. Wie sieht's denn bei euch so aus?
     
  2. #2 Andrea, 05.09.2004
    Zuletzt bearbeitet: 05.09.2004
    Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.584
    Zustimmungen:
    23
    Hallo Gunnar,

    letztes Jahr ging es mir genau so wie Dir, da hatte ich auch vieieieieiel mehr Täuber wie Täubinnen (9: 4). Dieses Jahr weiss ich überhaupt noch bei keiner Jungtaube (außer den Gelben) das Geschlecht, ob das heißt dass es alles 0.1 sind? 8o Ich hab mal was interessantes gelesen im Meyers Lexikon von 1875,ist allerdings eine Beobachtung bei Hühnerküken. Die schreiben, wenn man mehr Hennen wie Hähne haben möchte, sollte man niemals die ersten Gelege im Jahr zum Brüten unterschieben. Ob da was wahres dran ist, denn bei Vögeln bestimmt ja die Eizelle das Geschlecht der Jungtiere???;)
    Mal schauen wie es bei den Anderen ausschaut?
    Viele Grüße
    Andrea
     
  3. Gunnar

    Gunnar Guest

    Hallo Andrea,

    habe auch mal in einem alten Hochflug-Buch von Althof die zweifelhafte Behauptung gelesen, dass man angeblich durch Wegnehmen von zwei Gelegen hintereinander das Geschlecht der Jungen im dritten Gelege beeinflussen kann. Allerdings soll man so angeblich mehr Täuber erhalten! :s

    Habe das aber eigentlich als Unsinn abgetan ... obwohl ein Einfluss natürlich denkbar wäre. Scheint aber so riesengroß nicht zu sein. Bei den Legehennenzüchtern habe ich zumindest noch nie etwas von ein "Durchbruch" zur Erhöhung der weiblichen Nachkommen gehört. Solche "radikalen" Maßnahmen - wie Gelege vernichten, um die Täubin zu schwächen - fände ich jedenfalls nicht interessant. Aber vielleicht geht' ja auch irgendwie anders ...

    PS: Ohne den Wahrheitsgehalt anzweifeln zu wollen - aber wie kommt man denn an so ein historisches Lexikon? :D
     
  4. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.584
    Zustimmungen:
    23
    Das Buch ist aus Papas Bücherschrank. Ich blättere sehr gern darin, weil man viele Sachen findet, die in einem modernen Lexikon garnicht mehr aufgeführt sind. Z.B. sind Zeichnungen alter Hausttaubenrassen drin, die haben sich im Laufe der Zeit doch ganz gewaltig verändert z.B. waren die Lockentauben damals noch glattfüssig und mit Häubchen. Oder es findet sich eine Abbildung eines "Berliner Altstämmigen Tümmler" ob daraus die heutigen Altstämmer hervorgegangen sind?
    Aber um nochmal zum Thema zurückzukommen, ich denke, dass die Statistik 50:50 erst erfüllt ist bei einer größeren Zahl Nachkommen, vielleicht erst so ab 50 Jungtauben? Soviele Junge ziehen aber wohl die wenigsten?
    Viele Grüße
    Andrea
     
  5. #5 brieftaube007, 06.09.2004
    brieftaube007

    brieftaube007 Guest

    Geschlecht bei Tauben

    Hallo,
    dieses Jahr war es bei mir ziemlich ausgeglichen habe ungefähr 9 Junge Vögel und 10 Junge Weibchen. Es gab aber auch schon Jahre da war es total anders, mal zuviel Männchen und mal zu viel Weibchen. Bin dieses Jahr damit so ganz zufrieden.

    gruß

    Das neue Taubenauktionshaus.
    www.brieftauben-auktionen.info/ :0-
     
  6. #6 barneyg, 07.09.2004
    barneyg

    barneyg Guest

    Hi,

    ich habe in diesem Jahr auch eine Aufteilung von 50-50. Allerdings sind die meisten frühen Jungtiere Täuber, die Täubinnen kommen bei mir meistens erst ab der zweiten und dritten Brut.

    Gruß

    Barneyg
     
  7. #7 Islanddonek, 07.09.2004
    Islanddonek

    Islanddonek Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.06.2002
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    also das "Eierwegnehmen" sollte man unterlassen. Dies wirkt sich höchstens negativ auf die Vitalität der Nachkommen (und der 0,1 selbst) aus. Früher dachte man ja auch, daß es wirksam sei einen Eisennagel in der Tränke zu legen, wo wir gerade bei Fiete Althoff sind.... zu der Zeit wußte man es eben noch nicht besser...
    Aber zum Thema: Generell ist das Geschlechterverhältnis bei mir ausgeglichen (obwohl ich bei den Tipplern natürlich gerne mehr 1,0 hätte). Genau kann ich es aber nicht sagen, weil sich einige Tiere erfahrungsgemäß erst spät zeigen.
    Ich hatte aber mal ein Paar, bei dem ich in 3 Jahren nur eine einzige 0,1 gezogen habe! Alles andere waren 1,0! Zufall, oder durch irgendwas begründet??? :+keinplan :+keinplan :+keinplan

    Viele Grüße :0-
     
  8. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.584
    Zustimmungen:
    23
    Hallo Kjell,

    das ist sicherlich Zufall, dass das Paar in den 3 Jahren nur eine 0.1 hervorgebracht hat, denn ob nun eine Eizelle mit X- Chromosom oder ohne X-Chromosom zur Reifung kommt das ist reiner Zufall. Grundsätzlich gibt es gleichviel Eizellen mit als auch ohne X- Chromosom, dies ist durch Meiose sichergestellt. Eine weitere Erklärung könnte allerdings noch sein, dass aus dieser Paarung aufgrund eines Erbfehlers keine lebensfähigen weiblichen Nachkommen fallen können. Aber dazu müsste es eine größere Anzahl "scheinbar" unbefruchteter oder abgestorbener Eier gegeben haben?
    Viele Grüße
    Andrea
    PS. Ihr macht mich ganz nervös, dass ihr das Geschlecht Eurer Jungtauben schon kennt, ich weiss noch garnichts, ich hoffe nur das sind nicht alles 0.1!!
     
  9. #9 barneyg, 09.09.2004
    barneyg

    barneyg Guest

    Hallo Andrea,

    wann sind deine Jungen den geboren?
    Meine ältesten sind aus dem Februar und die jüngsten vom Mai. Klar das man da schon das Geschlecht erkennen kann. Zur Zeit sind sie allerdings extrem in der Mauser und zeigen fast keine geschlechtliche Regung.

    Schöne Grüße

    Barneyg
     
  10. #10 Islanddonek, 09.09.2004
    Islanddonek

    Islanddonek Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.06.2002
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    1
    2 Eier, 2 Täuber

    @ Andrea

    Nö, das Paar hat sich gut vermehrt, also daran kann es nicht gelegen haben. Also wohl doch Zufall...

    Und keine Panik wegen den Jungtauben. Heute hat sich eine 0,1 dazu entschlossen, doch ein 1,0 sein zu wollen.... Täuber hat man dann doch immer genug...

    Viele Grüße
     
  11. Andrea

    Andrea -

    Dabei seit:
    03.02.2000
    Beiträge:
    4.584
    Zustimmungen:
    23
    Hallo Barney,

    meine ersten Jungtauben sind Ende März geschlüpft. Bei den Kelebek geht die Entwicklung aber auch immer relativ langsam voran. Jetzt hoffe ich halt mal, dass die eine oder andere Taube noch was zeigt. ;)
    Viele Grüße
    Andrea
     
  12. #12 moevchen, 10.09.2004
    moevchen

    moevchen Guest

    Dann gehöre ich ja bald zu den Züchtern. Ich habe dieses Jahr so ca. 42 Junge gezogen.
    Ich gehe davon aus, dass ich diese Jahr mehr Täuber gezogen habe. Das mag aber daran liegen, dass bei mir oft das Zweite nicht geschlüpft ist oder wenn ich etwas nachgeholfen habe nach kurzer Zeit nicht mehr lebte.
     
Thema: Geschlechterverhältnis bei der Nachzucht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geschlechterverhältnis im gelege

    ,
  2. brieftauben gelege welches geschlecht

Die Seite wird geladen...

Geschlechterverhältnis bei der Nachzucht? - Ähnliche Themen

  1. Geschlechterverhältnis

    Geschlechterverhältnis: Hallo habe ja schon früher über meine Halsis einiges erzählt etc. nun, seit ich ein 4. Tier besorgt hatte um nicht eines einsam werden zu...
  2. Singvogel im Vorbeiflug

    Singvogel im Vorbeiflug: Hallo, habe heute Nähe Dreiländereck D/B/NL diesen Vogel im Vorbeiflug erwischt. In der Nähe waren gemischte Schwärme von Bluthänflingen,...
  3. Darf man nur kanarienmännchen zusammenhalten oder müssen da auch Weibchen dabei sein?

    Darf man nur kanarienmännchen zusammenhalten oder müssen da auch Weibchen dabei sein?: Hallo ich habe ein paar frage zu meinen kanarienvögel. Ich habe 2 kanarienmännchen und 1 Weibchen. Das Weibchen und eins von dem Männchen sind...
  4. Corona bei Nymphensittiche

    Corona bei Nymphensittiche: Guten Morgen, wisst ihr zufällig ob sich Nymphensittiche mit Corona anstecken können?
  5. Hallo liebe Forengemeinde , brauche rat bei licht!

    Hallo liebe Forengemeinde , brauche rat bei licht!: Hallo und entschuldigung das ich störe! habe nur eine frage wegen beleuchtung meiner voli! wollte wissen ob eine der lampen als tagesbeleuchtnug...