Geschlechtsbestimmung?

Diskutiere Geschlechtsbestimmung? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, kann hier evtl jemand anhand folgender Bilder erkennen, ob es sich um einen Hahn oder eine Henne handelt? Vielen Dank schon mal für die...

  1. #1 sancho panza, 1. Oktober 2014
    sancho panza

    sancho panza Mitglied

    Dabei seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin-Spandau
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inez

    Inez Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2011
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Am Ende der Welt. Wortwörtlich auf französisch.
    Huhu sancho,

    da hier niemand antwortet, versuch ich es mal.
    Bei Lutinos ist eine optische Bestimmung generell schwierig. Es bietet sich an, eine Feder zu zupfen und einzuschicken.
    Ich meine, irgendwo gelesen zu haben, dass die Geschlechterverteilung generell mehr zu Weibchen tendiert, weiß aber nicht, wo.
    In meinem Schwarm sind 2 Lutinoweibchen, ein etwas älteres, leicht flugbehindertes, nicht fest verpaartes aber voll integriertes. Und ein gut einjähriges aus eigener Brut. (Das ältere Lutinomädchen ist aber nicht die Mutter, außer sie hat meiner Trixie ein Kuckucksei untergeschoben *gg*)
    Ich habe keine Federn eingeschickt, weil ich weder verkaufen noch weiter brüten lassen will - aber am Verhalten der Hähnchen den beiden gegenüber ist die holde Weiblichkeit gut zu erkennen.

    Manchmal kann man an einer Schwanzfeder gegen das Licht (nach der Jugendmauser) die typische Weibchenzeichnung erkennen. Bei meinen beiden ging das nicht.

    Wenn Du die Absicht hast, dem oder der Kleinen einen Partner zuzugesellen (was ich sehr hoffe), solltest Du auf jeden Fall eine Feder für die Geschlechtsbestimmung einschicken.

    Liebe Grüße
    Inez
     
  4. #3 sancho panza, 5. Oktober 2014
    sancho panza

    sancho panza Mitglied

    Dabei seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin-Spandau
    Hallo Inez,

    ganz leiben Dank für Deine Antwort.
    Der Nymphi ist 5 Jahre, lebt seit Anfang an mit einem Welli zusammen und die Beiden stehen zur Abgabe. Ich habe überlegt, sie aufzunehmen um sie zu passenden Partnern weiterzuvermitteln, da ich diese Kombination für nicht tiergerecht halte.
    Allerdings haben wir selbst nur Wellis und keinen Platz für Nymphis. Daher würde ich ungern einen Hahn aufnehmen, da diese ja leider sehr schwer vermittelbar sind und habe gehofft, hier einen Hinweis auf das Geschlecht zu bekommen.
    Mittlerweile habe ich aber bereits abgesagt, da ich in den nächsten Wochen noch zwei Abgabevögel erwarte und es dann zu eng hier wird.
    Hätte ich die Vögel aufgenommen, hätte ich natürlich auch noch eine DNA Bestimmung machen lassen.
    Liebe Grüße,
    Jessica
     
  5. #4 charly18blue, 5. Oktober 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.429
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    Hessen
    Man sollte sie aber wirklich nur trennen, wenn sie tatsächlich nicht verpartnert sind. Es gibt immer wieder solche Kombinationen und da wäre es herzlos die Tiere zu trennen. Wenn sie nur nebeneinander herleben okay.
     
  6. #5 owl, 5. Oktober 2014
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2014
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo

    Was Susanne schreibt, stimmt absolut und daher stimme ich 100% zu.

    Es ist zwar schon lange her, trotzdem kann ich mich noch an Tragödien erinnern....

    ich glaub das war eine Aufnahme- und Partnervermittlungsstation im Allgäu. Dort wurden - soweit ich mich noch an die Papageienarten erinnern kann - nach jahrelangen Zusammenlebens eine Amazone und ein Mohrenkopfpapagei getrennt, was dann in eine Tragödie ausuferte.

    Daher denke ich immer, dass Schul- und Lehrbücher zwar ein guter Leitfaden sind, letztendlich sollte aber die eigene Beobachtung, und vor allem das Herz für das Wohl der Tiere mit entscheiden.

    Zur Geschlechtsbestimmung anhand der Fotos kann ich nix schreiben, sonst hätte ich das schon getan ;) Ist bei diesem Farbschlag eben auch nicht einfach, wie Inez bereits schrieb.

    Einziger Anhaltspunkt könnte evtl. das Verhalten sein. Das heisst, die Männchen klopfen gerne auf Gegenstände, oder heben ihre Flügel leicht an, so dass selbige von hinter aus betrachtet an ein Herzchen erinnern. Auch neigen die Männchen dazu, Melodien zu singen, oder es zumindest auszuprobieren.

    Nachtrag, bzw. ein Gedanke zur Weitervermittlung: vielleicht wäre es am besten, beide Vögel zusammen in ein- und daselbe Heim weiter zu vermitteln, z.B. in einen gemischten Schwarm aus Wellis und Nymphis. Nur so als mögliche Option ;)
     
  7. #6 sancho panza, 5. Oktober 2014
    sancho panza

    sancho panza Mitglied

    Dabei seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin-Spandau
    Wenn Du solch einen wüßtest, in dem noch Platz für Beide ist, wäre das natürlich die ideale Lösung und ich wäre gern bei Abholung und Zwischen parken behilflich.
     
  8. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Zollernalb
    Nein, wüsste jetzt gerade keine geeignete Adresse. Was aber nicht heisst, dass es so ein tolles Heim für die beiden nicht gäbe.

    Kannst ja mal hier in den VF im Unterforum "Vermittlungsforum - Vögel suchen ein Zuhause" nachschauen, oder sogar selbst für deine beiden nen thread eröffnen. Bei mir leben zwar Wellis und Nymphen, doch es sind 2 Paare. Ausserdem bin ich nicht gut zu Fuss, und daher um jeden Tag froh, an dem ich für meine 4 Luftpiraten Leckerlis suchen, sauber machen etc. kann.

    Auf jeden Fall aber wünsche ich dir und natürlich dem Nymphensittich und Welli ganz viel Glück, und dass sie in erfahrene, liebevolle Hände kommen, möglichst ohne Trennungsschmerz und Traurigkeit.
     
  9. #8 Sittichfreund, 5. Oktober 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Mohrenkopfpapageien und Amazonen sind keine Nymphensittiche oder Welllensittiche, aber es sind doch Lebewesen deren wichtigstes Lebensziel es ist, die Art zu erhalten. Also werden sie einen neuen Partner suchen und akzeptieren - wenn man sie läßt und nicht zu sehr vermenschlicht.

    Was meinst Du, daß sie tun, wenn ihnen in der Freiheit ihr Lieblingspartner abhanden kommt?

    Auch wenn Du nichts von Fachliteratur hältst, so kann ich Dir aus der Praxis bestätigen, daß vieles von dem was dort steht stimmt. Zuviel "Herz" macht unsere Vögel zu Krüppeln.

    Ich habe jedenfalls bisher keine Probleme damit gehabt, Vögel neu zu verpaaren; wobei ich zugeben muß, daß das bei den Wellensittichen leichter ist als bei den Nymphensittichen. Wenn die alten Partner außer Hör- und Sichtweite sind, dann klappt es sicher.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Zollernalb
    Ja, klar, das stimmt. Nur sollte Mensch diese Tatsache von Anfang an berücksichtigen, und nicht den Versuch unternehmen, Sittiche verschiedener Arten als (trotzdem) Einzelvögel zu vergesellschaften. Dann auch noch über mehrere Jahre.

    Wo schrieb ich denn, dass ich nichts von Fachliteratur halte. Ich schrieb doch, dass sie ein guter Leitfaden ist. Was ich gar nicht leiden mag, ist, wenn man mir meine Worte verdreht, in mein Geschriebenes etwas rein interpretiert, was dort so nicht steht. Das ärgert mich :+schimpf

    Vielmehr schrieb ich von einem traurigen Ereignis, an welches ich mich zu gut noch erinnern kann. Und, soweit ich mich erinnern kann, konnte einer dieser beiden o.g. Vögel von deren Halter wieder abgeholt werden…. tiefgefroren, da gestorben. Aber das ist eine ältere Geschichte, und in den VF auch nicht gerne diskutiert worden.

    Lange Rede, kurzer Sinn: ich bleibe dabei, dass eine Trennung der beiden Vögel herzlos und grausam sein kann. Entscheiden tun das nicht wir Menschen, sondern die Vögel selbst. Ende meiner Durchsage, wird eh gerne verdreht, was ich schreibe.
     
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.262
    Zustimmungen:
    43
    Ort:
    Zollernalb
    Noch was.....

    ich schrieb, das Herz sollte für das Wohl der Tiere MIT entscheiden.

    Ich für meinen Fall weigere mich, meine Vogelhaltung OHNE Herz zu gestalten. Dann bestünde m.M. die Gefahr, dass ein fühlendes Lebewesen zu einer Sache oder Nummer wird. Vermutlich auch nicht besser, als vermenschlicht. Beides ist nix.
     
Thema:

Geschlechtsbestimmung?

Die Seite wird geladen...

Geschlechtsbestimmung? - Ähnliche Themen

  1. Geschlechtsbestimmung bei Bourkesittichen

    Geschlechtsbestimmung bei Bourkesittichen: Hallo liebe Forenmitglieder, haben vor ein paar Wochen ein, zumindest vermutliches, Bourkesittich-Päärchen bei einem Züchter gekauft, welche wir...
  2. Geschlechtsbestimmung

    Geschlechtsbestimmung: Hallo liebe Vogelfreunde :-) Vielleicht könnt ihr mir helfen und sagen ob meine zwei Sperlingspapageien Hahn oder Henne sind.. Ich weiss das man...
  3. Geschlechtsbestimmung Gouldamadine

    Geschlechtsbestimmung Gouldamadine: Hallo, ich habe seit 1 1/2 Wochen eine Gouldamadine zum Aufpäppeln/Behandeln bei mir sitzen. Sie war stationär beim TA und sieht inzwischen...
  4. Geschlechtsbestimmung bei Ziegensittichen ohne DNA Test...

    Geschlechtsbestimmung bei Ziegensittichen ohne DNA Test...: Hallo Leute, Bin neu hier, und habe gleich mal eine Frage: ich hatte letztes Jahr 4 Ziegensittis, was angeblich 2 Paare sein sollten! Die waren...
  5. Kann mir jemand helfen bei der Geschlechtsbestimmung?

    Kann mir jemand helfen bei der Geschlechtsbestimmung?: Hallo ich habe unter anderem ein rosa Bourksittich. Ich möchte dem / der hübschen ein Partner holen, doch ich weiss leider nicht um welches...