Geschlechtserkennung bei Jendayas/ Aratingas

Diskutiere Geschlechtserkennung bei Jendayas/ Aratingas im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, habe seit 4 Jahren einen supersuessen Jendaya (siehe Bild). Suche nun einen Partner/Partnerin, damit der Kleine nicht mehr so einsam ist....

  1. #1 TimTom33, 15.07.2004
    TimTom33

    TimTom33 Guest

    Hallo,
    habe seit 4 Jahren einen supersuessen Jendaya (siehe Bild).
    Suche nun einen Partner/Partnerin, damit der Kleine nicht mehr so einsam ist. :heul:
    Denke das ist ein Hahn/Männchen.
    1. Gibt es optische Erkennungsmerkmale zur Geschlechtsbestimmung bei Jendayas und wenn ja welche?
    2. Wo und wie kann man im Raum München eine DNA Bestimmung machen lassen? Geht das wirklich mit nur einer Feder wie ich schon öfter gelesen habe?

    Danke für Eure Tips!
    Tom
     
  2. #2 nigrigenis, 15.07.2004
    nigrigenis

    nigrigenis Guest

    Hallo Tom

    Vorab: wenn dein Jenday schon 4 Jahre alleine ist kann es zu Problemen bei der Vergesellschaftung mit Artgenossen kommen
    ,es kann aber auch gut gehn.

    Sicher kann man das Geschlecht von Aratingas bzw. Südamerikaner nur durch eine DNA-Analyse bestimmen.
    Hier gibt es zwei möglichkeiten Federanalyse und endoskpie
    Für Federanalysen gibt es viele Institute, beim Endoskopieren, wobei der Tierarzt (nicht jeder Tierarzte) beim Papagei durch einen kleinen schnitt in nähe des Afters feststellt welches Geschlecht er hat, ist der nächste der dies durchführt in Mainburg. "Sanfter" ist aber in jeden Fall die Federanalyse.

    Mit freundlichen Grüssen
    Rainer
     
  3. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    du kannst die federn zur dna analyse soweit ich weiß auch einschicken..!
     
  4. #4 Christian, 16.07.2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23.02.2003
    Beiträge:
    10.731
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Tom,

    erstmal willkommen im Club.

    Stimmt, man kann die Federn ins Labor schicken ... die Analyse kostet knapp über 20 Euro ... es gibt da mehrere Labore ... z.B. dies hier:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=53799

    Was die Vergesellschaftung mit einem Partner angeht, klar, ein gewisses Risisko ist da immer, aber ich denke, wenn man das gut plant, wird das schon klappen. Wichtig ist, daß man behutsam vorgeht, sie vielleicht erstmal getrennt hält bei Sichtkontakt und zunächst nur gemeinsamen Freiflug antestet. Wenn sie dann eine gemeinsame Voliere beziehen, sollte die neu eingerichtet sein, damit beide ein neues Revier beziehen und so Revierstreitereien weniger wahrscheinlich werden.

    Ist Dein Hahn eine Handaufzucht oder eine Naturbrut?
     
  5. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.01.2001
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo,
    ich habe meine DNA Analyse für die Braunköpfe bei tauros diagnostik machen lassen. Pro Vogel kostet das dort 17 EURO. Infos unter www.tauros-diagnostik.de.
    So long
     
  6. #6 TimTom33, 18.07.2004
    TimTom33

    TimTom33 Guest

    Vielen Dank für eure Tips und schnellen Antworten!
    Ein wirklich prima Forum hier für mich als Neuen. Habe nun eventuell über das Vogelforum auch schon eine Partnerin (einen 4-jährigen Sonnensittich) gefunden. :jaaa:

    Würde das auch so machen, dass ich die beiden zunächst nebeneinander in getrennten Käfige oder getrennter Doppelvoliere halte und vorsichtig gemeinsam das Haus inspizieren lassen - damit Sie sich nicht raufen :honks: . Muss man einfach langsam versuchen.

    Christian, habe meinen Jendaya aus einer Pflege von einer begfreundeten Tierärztin bekommen. Details kenne ich leider nicht. Soweit ich aber weiß ist er eine Handaufzucht.


    Nochmal Danke für eure Tips!
    Thomas
     
  7. #7 Christian, 18.07.2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23.02.2003
    Beiträge:
    10.731
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again Thomas,

    es wäre besser, wenn sich ein Jendaya als Partner finden würde ... ein Sonnensittich ist zwar auch ein Aratinga, aber eben kein Jendaya.

    Ich habe übrigens gefragt, ob's eine Handaufzucht ist, weil diese sich im Gegensatz zu Naturbruten schlechter vergesellschaften lassen, wenn sie erstmal eine längere Zeit alleine beim Menschen gelebt haben.

    Mach besser zu dem Thema "Vergesellschaftung Jendayasittich" noch mal einen neuen Beitrag auf, damit die anderen darauf aufmerksam werden und wir da noch mal verschiedene Meinungen sammeln können ... besser ist besser.
     
Thema:

Geschlechtserkennung bei Jendayas/ Aratingas

Die Seite wird geladen...

Geschlechtserkennung bei Jendayas/ Aratingas - Ähnliche Themen

  1. Geschlechtserkennung bei Tauben

    Geschlechtserkennung bei Tauben: Hallo, ich bin noch Taubenneuling. Mir ist allerdings eine Brieftaube zugeflogen und wir haben ihr noch Gesellschaft dazugeholt. Bisher erkenne...
  2. Geschlechtserkennung bei Jungvögeln

    Geschlechtserkennung bei Jungvögeln: Hi, habe ein Küken das heute 15 Tage alt ist und auch heute aus dem Nest geplumpst ist. Wann kann ich erkennen oder entscheiden, ob es sich um...
  3. Geschlechtserkennung bei Silberfasanküken

    Geschlechtserkennung bei Silberfasanküken: Hallo Freunde, ich habe knapp 4 Wochen alte Küken vom Silberfasan aus Kunstbrut. Mit einer Glucke als Amme habe ich sie zusammen mit 2 Pfauen...
  4. Geschlechtserkennung bei Seidenhühnern

    Geschlechtserkennung bei Seidenhühnern: Guten Abend meine 4 Seidenhuhnkücken sind 4 Wochen alt. Ist es bereits möglich das Geschlecht zu erkennen? Habe mal gehört, dass die Hähne einen...
  5. Geschlechtserkennung bei Ziegensittichen

    Geschlechtserkennung bei Ziegensittichen: Huhu! Kann man die Geschlechter bei Ziegensittichen anhand der Farbe erkennen oder ist ein DNA Test notwendig? Vielen Dank! Gruß Nina