Geschlechtsreife ist erreicht (Gelbseiten)

Diskutiere Geschlechtsreife ist erreicht (Gelbseiten) im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallöle mal wieder: Ich habe folgendes "Problem": Die Geschlechtsreife. Eddi und Luna sind ja jetzt ungefähr 1 1/2 Jahre alt und beginnen so...

  1. Rivfader

    Rivfader Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Hallöle mal wieder:

    Ich habe folgendes "Problem": Die Geschlechtsreife.
    Eddi und Luna sind ja jetzt ungefähr 1 1/2 Jahre alt und beginnen so langsam mit der Paarung (habe ich bereits bobachtet). Nun habe ich heute Abend bemerkt dass bei einem Spielzeug die Bastbänder fehlen. Auf dem Boden liegen sie auch nicht. Im haus möchte ich noch nicht nachgucken, aber ich vermute mal, dass Luna mit dem Nestbau beginnt.
    Noch fleigt sie beim Freiflug allerdings die ganze Zeit noch rum.
    Wie und woran merke ich denn, wenn sie Eier legt oder gelegt hat. Und bleibt sie dann die ganze Zeit auf den Eiern oder fliegt sie auch mal, sodass ich sie nicht "wegschubsen " brauche (nicht wörtlich nehmen) um die Eier gegen Attrapen auszutauschen.
    Wie lange bleibt sie dann auf den Atrappeneiern sitzen? Also wann kann ich sie wieder entfernen. Und wie oft wird Luna Eier legn. Also wie oft im jahr...

    Grüße, Manuel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Indem Du täglich nachsiehst, wenn sie Freiflug haben, denn gebrütet wird i.d.R. erst ab dem zweiten Ei, also nicht am ersten Tag.

    Wenn sie aufhört zu brüten, also wenn sie nicht mehr ständig im Kasten sitzt.

    Vielleicht gar nicht, vielleicht einmal im Jahr, vielleicht auch zweimal.

    Nähere Infos zum Brutverhalten und der -dauer, siehe HIER.
     
  4. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Da Südamerikaner keine Nester bauen (außer Mönchsittiche) denke ich mal das sie die Bastbänder nur spielerich verlegt haben. Ohne "Höhle" brüten höchstens 1% der Südamerikanischen Sittiche. Ich würde mir also keine Gedanken darüber machen das sie eier legt.
     
  5. Rivfader

    Rivfader Mitglied

    Dabei seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Also eine Höhle haben die beiden schon: Ihren Schlafkasten.
    Außerdem haben die beiden in meinem Zimmer in eine Kiste ein Loch genabbert sodass diese Kiste auch gerne als Höhle missbraucht wird. Sollte ich das Loch besser schließen? Wenn Luna in meinem Zimmer und nicht im Käfig brüten sollte wird das echt schwierig....
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Genau aus dem Grund solltest Du das Loch verschließen.
     
  7. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    möchtest Du denn, dass sie unbeding Eier legt?

    Was hälst Du denn von der Idee, den Schlafkasten von seiner Unterseite/ seinem Boden zu befreien und stattdessen einen Dicken Ast einzufügen? So können sie geschützt schlafen, aber zum Eierlegen ist es unten herum dann doch zu zugig???;)
     
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Keine gute Idee, da die Geier es gewohnt sind im Liegen zu schlafen, was übrigens auch ihrer Natur entspricht.

    Eine bessere Alternative wäre, die Front des Schlafkastens zu entfernen, was aber auch wieder den Nachteil hat, daß Einstreu rausfliegt. Und Einstreu im Kasten ist meines Erachtens nach Pflicht, damit man ihn easy von Kot befreien kann.

    Ich würde alles belassen, wie es ist und regelmäßig (täglich) den Kasten kontrollieren, wenn sie Freiflug haben. Im Falle eines Falles kann man dann die Eier austauschen oder abkochen und gut is'.

    Zudem gehe ich davon aus, daß sie vorerst keine Eier legen wird ... ist irgendwie die falsche Zeit.
     
  9. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Südamerikaner sollten zwar einen Schlafkasten haben, aber sehr viele nutzen diesen nicht. Von unseren ca. 25 Paaren benutzen zur Zeit nur 8 Paare einen Schlafkasten und selbst Zuchtpaare übernachten lieber draussen.

    Zudem gehe ich davon aus, daß sie vorerst keine Eier legen wird ... ist irgendwie die falsche Zeit.

    Südamerikaner haben keine festen Brutzeiten. Bei uns brüten zur Zeit Braunkopfsittiche und beide Paare Chiriqui haben heute gleichzeitig das erste Ei gelegt. Mein altes Paar Chiriqui hat auch dieses mal wieder aus dem Naturstamm welcher ja auch sehr tief ist sämliches Eintstreu entfernt. Weis auch nicht wie die das immer schaffen.
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Hans!

    Schon, aber dieses Paar ist ja einen Schlafkasten gewohnt. Deshalb würde ich denen den Kasten auch nicht wegnehmen, sondern lieber ggf. die Eier austauschen, zumal die womöglich sonst noch auf die Idee kommen, sich eine alternative Bruthöhle zu bauen. Tendenzen in diese Richtung wurden ja schon berichtet.

    Hängt das denn nicht mit der Beleuchtungsdauer zusammen?
     
  11. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Nö, bei unseren Zuchtpaaren ist es egal. Haben wir schon ausprobiert.
     
  12. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    ich habe den schlafkasten gegen ein sitzbrett ausgetauscht

    ...und das ging problemlos von einem tag auf den anderen.
    nachdem mein 1. gelbseitenweibchen verstarb (laut tierarzt wahrscheinlich an legenot bzw. einem nicht voll ausgebildeten ei) und ich bei dem neu zusammengeführten pärchen eine brut möglichst sicher ausschließen wollte, wurde mir dies ja auch hier geraten.
    nach meinen erfahrungen jetzt kann ich sagen, ein schlafkasten ist nicht zwingend notwendig. die vögel sind nicht unglücklich ohne schlafkasten.

    meine gelbseiten schlafen auch nicht im liegen sondern eng aneinandergekuschelt entweder auf dem sitzbrett oder sogar am gitter hängend - je nach stimmung... mein miritibasittich schläft dafür im liegen, der liegt richtig platt auf der nase (das erste mal dachte ich, es wär was schlimmes passiert, als ich ihn so sah...) aber das nur am rande.

    wie gesagt, das sind meine erfahrungen. vielleicht versuchst du es auch mal mit tausch schlafhaus gegen sitzbrett. das sitzbrett muß allerdings deutlich öfter ausgetauscht werden, weil es 1. zernagt wird und 2. schneller verschmutzt.
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das kannst Du gar nicht wissen, sondern nur vermuten ;)

    Das haben meine Aymaras früher auch gemacht. Damals hatte ich aus Angst vor einer Brut einen Schlafkasten ohne Boden mit Ast drin ... das Ding wurde lediglich als Spielplatz mißbraucht, aber nie drin gepennt. Stattdessen hingen sie ständig nachts im Gitter. Seitdem sie einen richtigen Schlafkasten haben, haben sie's nie wieder gemacht.

    Genau wie meine Aymaras im Kasten.
     
  14. Suzuki

    Suzuki Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nach langer Zeit hat mich mal wieder eine Äußerung zu einem Beitrag gereizt:

    Da bin ich gespannt, Christian, wie Du Deine Meinung besser fundieren kannst. Es sei denn Du bist der heilige Franz. Von Deinen zwei Paaren Aymaras auf alle Südamerikaner zu schließen, ist jedenfalls auch keine bessere Grundlage.

    Ein Brett, das einige Centimeter unterhalb der Käfig-/Volierendecke angebracht wird, wird von den meisten Südamerikanern ebenfalls sehr gern angenommen. Aus meiner langjährigen Erfahrung kann ich sogar sagen, dass viele Aratingas lieber auf dem Kasten als in dem Kasten schlafen, vor allem dann, wenn man verzweifelt gern möchte, dass sie in den Kasten gehen.

    Ich bleibe dabei, dass ich aus den Gründen, die Nenufar angedeutet hat, von Nistkästen bei reiner Haltungsabsicht gerade für Pyrrhuras dringend abrate.

    Beste Grüße

    Gert
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nun, ich heiße genauso wenig Dr. Doolittle wie alle anderen hier im Forum ;)

    Deswegen finde ich Aussagen, wie die von mir kritisierte auch wenig gelungen. Hätte Nenufar geschreiben " Sie scheinen damit gut klar zu kommen", hätte ich nix zu kritisieren gehabt.
     
  16. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Eigentlich fast alle.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wir diskutieren hier aber nicht über ein Aratinga-Paar und das Paar, um das es hier geht, ist es gewohnt in einem Schlafkasten zu pennen.

    Von daher bleibe ich dabei ... ein Schlafbrett könnte (!) vielleicht eine gute Alternative sein, aber das heißt nicht, daß das besagte Paar damit vollends zufrieden wäre, weil sie eben einen Schlafkasten gewohnt sind.
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich denke, dies sollte man sich noch mal in Erinnerung rufen. Denn ich befürchte, diesbezüglich wird man in Zukunft besonders aufpassen müssen, wenn ein Schlafbrettchen den Schlafkasten ersetzen sollte.
     
Thema:

Geschlechtsreife ist erreicht (Gelbseiten)

Die Seite wird geladen...

Geschlechtsreife ist erreicht (Gelbseiten) - Ähnliche Themen

  1. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  2. Geschlechtsreife bei Rostkappenpapageien/Aggresion

    Geschlechtsreife bei Rostkappenpapageien/Aggresion: Hallo zusammen, wir haben seit einem knappen Jahr zwei super süße und zahme Rostkappis (beide sind ein Jahr alt und keine Geschwister und Hahn /...
  3. Geschlechtsreife Jungvögel

    Geschlechtsreife Jungvögel: Hallo miteinander, meine zwei Jungvögel (siehe Benutzerfoto :P) sind vor kurzem geschlechtsreif geworden und nun sind sie EXTREMST triebig; sie...
  4. ich habe eine frage bis wie viel Jahre sind den Aras Geschlechtsreif

    ich habe eine frage bis wie viel Jahre sind den Aras Geschlechtsreif: Ich habe eine frage habe seit kürzerem ein Ara Pärchen bekommen jetzt würde ich gerne wissen wie lange legen diese vögel den befruchtete eier und...
  5. wann geschlechtsreif? wann nistkasten?

    wann geschlechtsreif? wann nistkasten?: Hallo, Meine zwei Gebirgsloris sind jetzt ca 1 1/2 (hahn) und ca 1 (henne) Jahre alt. Und seit paar Tagen merke ich wie sie sich vermehrt...