Geschlechtsunterschied durch Unterschwanzdecken beim Mohrenkopfpapagei ?

Diskutiere Geschlechtsunterschied durch Unterschwanzdecken beim Mohrenkopfpapagei ? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; huhu, hab gerade beim stöbern über Mohren was gefunden.... kann mir da evtl. jemand was zu sagen? Geschlechtsunterschiede: Nach einer neueren...

  1. #1 rettschneck, 4. Juli 2009
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu, hab gerade beim stöbern über Mohren was gefunden.... kann mir da evtl. jemand was zu sagen?


    das soll anhand einer neuen Wissenschaftlichen Studie rausgekommen sein....

    würde mich ja mal interessieren was da dran ist....

    Genauso würde es mich interessieren ob man auch anhand des grünen Latz Anhalt auf das Geschlecht finden kann.... Bei Hähnen ist es eher kurz und bei Hennen breiter, wie ein Dekollté ......
    stimmt das ? ich meine die Kopfform ist ja auch unterschiedlich.......

    fragen über fragen....



    lg rett
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo,
    es wäre sehr gut wenn man wüsste woher du das Zitat hast und aus welchem Zusammenhang es kommt.

    Unterschwanzdecken und auch das V am Bauch wurde schon öfter herangezogen für den Geschlechtsunterschied.
    Herr Wagner, vom PoicephalusZuchtbuch hat darüber schon einen langen Artikel geschrieben der in einigen VOgelzeitschriften veröffentlich wurde, auch hat er dies beim Papageiensymposium in Bietigheim vor einigen Jahren vorgestellt.
    Hatte sehr viele Bälge dazu mit in seine Studie miteinbezogen.
    Sicher ist bis heute immer nur die DNA Anlyse, ich habe auf diese Ergebnisse der Studien hin meine Vögel nochmals testen lassen bei anderem Institut, natürlich nur die, die konträr dem Ergebnis lagen... und was war meine Henne müsste laut Studie ein Hahn sein und ein Hahn von hier wäre dann eine Henne, sind kein Paar, hätte ich mich darauf verlassen hätte ich heute wieder ein Problem.

    Auch die Kopfform stimmt in vielen Fällen, aber nicht in allen. Darauf und auf die oben aufgeführten stützen sich viele Züchter und was haben wir davon... viele Vögel werden nicht gegenschlechtlich verpaart weil es nicht stimmt, Käufer haben nach der Geschlechtsreife ein Problem.....

    Ein weiteres Problem bei diesen Methoden ist, man kann das nur beim vollkommen ausgefärbten Vogel bestimmen, heisst der Vogel muss mindestens ein Jahr alt sein, oft noch älter... auch hier hilft nur die DNA.

    Soweit mal meine Meinung zu diesem Thema, dass hier ja auch schon öfter diskutiert wurde.
     
  4. #3 Tierfreak, 6. Juli 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Rett,

    wie Moni schon schrieb, sind dies halt nur wage Anhaltspunkte, die auch nicht immer zutreffen müssen.
    Bei unsere Henne ist das Brustdreieck z.B. vergleichsweise wie das von unserem Hahn, auch die Schwanzunterdecke ist fast rein gelb, sodass die farblichem Merkmale für Hennen bei ihr z.B. nicht wirklich zu erkennen sind.
    Nur insgesammt ist sie halt zierlicher, auch der Kopf und Schnabel wirkt etwas kleiner, wie bei Hennen halt beschrieben. Laut DNA ist sie definitiv ein Mädel, was auch vom Paarverhalten her zu stimmen scheint, da sich mit ihrem Hahn echt super verstehen (Geschlecht meines Hahns ist per Endoskopie bestimmt worden). Beide Tiere sind geschlechtsreif.

    Aus eigener Erfahrung kann ich daher auch nur zu einem DNA-Test raten, alles andere sind halt nur Vermutungen, die auch daneben liegen können :zwinker:.

    Mit Bildern wurden diese farblichen Unterschiede usw. aber auch mal hier beschrieben, für diejenigen, die trotzdem mal vergleichen möchten :).
     
  5. #4 Iguanacs:s, 7. Juli 2009
    Iguanacs:s

    Iguanacs:s Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzwedel
    @rettschneck : Ja habe ich auch schon gelesen.Und auch schon bei einigen befreundeten Halter mal geguckt,genau wie bei den eigenen.Und die Erfahrung gemacht das es doch zutrifft.
    Gibt ja auch schliesslich Züchter die das Geschlecht auspendeln...;) und auch damit erstaunlich oft treffen.

    100 %Sicherheit bringt nur die DNA-Analyse.
     
  6. mopa03

    mopa03 Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kann mich Iguanacs:s nur anschließen. Der Züchter, von dem ich
    meine Beiden geholt habe, hat das Geschlecht auch ausgependelt.
    Und die DNA-Analyse hat dann später auch die Bestätigung gebracht. :-)

    Im direkten Vergleich kann man schon die Unterschiede feststellen zwischen
    den Beiden (Kopf, Brustdreieck, Größe). Aber ich denke dass kann man erst,
    wenn sie schon älter sind und man sie beide nebeneinander beobachten
    kann.

    Gruß
     
  7. #6 siesa_85, 7. Juli 2009
    siesa_85

    siesa_85 Guest

    Hallo ihr! Also wir haben nun Meyerspapageien und keine Mohren, aber sehen denn weibliche Mohren von der Körperform und -größe genauso aus wie männliche? Also ist jetzt reines Interesse... Bei unseren beiden war schon beim Kauf, also mit 12 Wochen ganz eindeutig, wer das Männchen und wer das Weibchen war. Ein DNA-Test war da schon gemacht worden, der das nur bestätigte, aber Eddie hatte von vorn herein einen wesentlich kräftigeren Körperbau und einen fast doppelt so breiten und viel längeren Schnabel als Lucy. Das ist bis jetzt so geblieben - man kann schon von Weitem sehen, dass ein Vogel etwas größer und vor allem viel kräftiger gebaut ist. Ist das denn bei Mohren überhaupt nicht so? Liebe Grüße!
     
  8. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ein stück weit schon, aber eben bei vielen Vögeln nicht, ich habe hier mal einen Pflegevogel gehabt, Henne, sie war vom Kopf und von der Körperform usw. alles ein Hahn, hatte aber schon Eier gelegt und war vorher DNA bestimmt worden.

    Zum Pendeln, manche pendeln auch dies und das aus, wer das mag kann das gerne machen, da halte ich dann noch mehr von äusseren Merkmalen, vieles kann man auch sehen, bes. wenn man Erfahrung hat.

    Mich interessiert immer noch woher das Zitat stammt, einfach um festzustellen ob neue Studien da sind und woher das kommt. Danke.
     
  9. #8 Iguanacs:s, 7. Juli 2009
    Iguanacs:s

    Iguanacs:s Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Salzwedel
    Naja ich denke das es nicht immer so eindeutig ist.Gibt ja auch kleine Hähne.

    Bei unseren beiden ist es aber so das man doch sieht wer was ist.Er ist wesentlich grösser und stabiler gebaut als Sie.

    Wichtig denk ich ist auch die Kopfform.Bei unseren ist es so das Er einen doch eher abgeflachten und Sie eine runde(im Seitenprofil) Kopfform hat.
    Wird ja doch auch recht oft bei anderen Papageienarten ebenso beschrieben.
     
  10. #9 Petra F., 7. Juli 2009
    Petra F.

    Petra F. Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich verlas mich da liebe auf die DNA.:+klugsche
    Ok,
    bei Onyx könnte es stimmen was da beschrieben wird.:prima:
    Doch bei Shila würde ich sagen die ist beides.:+keinplan
    Aber die Lady ist ja erst 17 Wochen.

    Lg Petra
     
  11. Jum

    Jum Forenjunkie

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Moin, moin,
    ich habe ja live noch keinen Vergleich was Größe und Kopfform betrifft.
    Bei meinen Weibsen könnte der Rest schon passen.
    Wer wirklich jahrzehntelange Erfahrung hat,
    dem trau ich schon zu, gewisse Merkmal zuzuordnen.
    Aber abzüglich menschl. Versagens vertrau ich auch der DNA.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Tierfreak, 8. Juli 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Ju,

    als unsere Henne noch nicht durch die Jugendmauser war, hatten die farblichen Merkmale auch noch gepasst. Als sie jedoch die Jugendmauser hinter sich hatte, hat sich das gewandelt und seither könnte man sie nur von der Färbung her auch leicht für einen Hahn halten. Kopf, Schnabel und Statur verraten aber schon ein wenig, das sie doch ein Mädel ist.
    Die Merkmale sind halt wirklich nicht immer so ganz eindeutig und können daher zu Geschlechtsverwechslungen führen. Schon mancher Züchter hat daneben gelegen, auch trotz langjähriger Erfahrung :zwinker:.
     
  14. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Nachdem ich über PN den Link zur Hp vom Zitat bekommen habe kann ich nur schreiben, da ist absolut nichts nachvollziehbar, nicht mal die Anbieterin der Hp stellt sich vor, dort sind nur viele Arten aufgelistet und dazu Infos gesammelt u.a. auch zum Mohrenkopfpapagei.
    Es ist also nicht mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen sondern wird sich vermutlich auf den Bericht von Herrn Wagner beziehen.
    Wen es interessiert siehe mal hier da dann bitte lesen:
    Der Mohrenkopfpapagei
    Eine Untersuchung von Bälgen in ausgewählten naturkundlichen Museen (Teil 1-3)

    Evtl kennt das der eine oder andere noch nicht, auch die anderen Artikel sind da viel zu Langflügelpapageien.

    Schade, damit hat sich das Ganze auch wieder für mich erledigt.
     
Thema: Geschlechtsunterschied durch Unterschwanzdecken beim Mohrenkopfpapagei ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mohrenkopfpapagei männchen oder weibchen

    ,
  2. geschlechtsbestimmung mohrenkopfpapagei kopfform

    ,
  3. geschlechtsbestimmung mohrenkopfpapagei

    ,
  4. mohrenkopfpapagei geschlechtsbestimmung,
  5. mohrenkopfpapagei weibchen,
  6. mohrenkopfpapagei wie erkennt man geschlecht