Geschwister zusammen abgeben, ist das ratsam???

Diskutiere Geschwister zusammen abgeben, ist das ratsam??? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, nun sind meine Baby gross und das erste ist schon seit 2 Wochen ausgezogen(Pina von Lexi) und das 2. ging am Donnerstag.Freitag kam der...

  1. krywalda

    krywalda Guest

    Hallo,
    nun sind meine Baby gross und das erste ist schon seit 2 Wochen ausgezogen(Pina von Lexi) und das 2. ging am Donnerstag.Freitag kam der Anruf, das er so traurig in der Ecke sitze und ob er gefressen hat konnte sie auch nicht so sagen.Wurde dann doch lebhaft als Ihr Papagei (Handaufzucht) ein bisschen Interesse zeigte. Heute der Anruf das er wohl seit 3 Tagen nicht richtig fressen würde und die Handaufzucht nach ihm hacke, was aber nicht das Problem für sie wäre, nur das er nicht richtig fressen würde, bisschen Banane und Obst, sonst nichts.Da ich das Gefühl hatte, das mein Baby da nicht richtig aufgehoben ist, habe ich gesagt sie solle mir dem Vogel sofort wieder bringen.was sie auch tat.der Kleine kam und sofort ab in die Voliere und hat sich direkt an Mörchen angekuschelt und die ganze zeit gequarkt.das ging bestimmt 2 Stunden, und dann hat er gefressen wie ein Weltmeister und ist auch wieder ruhiger. Nun möchte ich ihm das nicht noch mal antun und würde die beiden gerne Zusammen vermitteln.Meine Frage , ist das ratsam oder nicht. Ich möchte nicht das der Vogel das noch mal durchmacht .Oder ist das Problm der Ablehnung nicht so gross wenn er zu einer anderen Naturbrut kommt???

    Vielen dank für eure Hilfe.

    Gruss Karin und Coco,Käthe,Mörchen und Quax der Bruchpilot
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Geschwister

    Hallo Karin,

    also erst mal find ich es sehr gut dass a) der Kleine wieder gebracht wurde und b) Du den wieder genommen hast. :) .
    Ist ja leider alles nicht selbstverständlich.:(

    Ich kann Dir keinen Rat aus "Züchtererfahrung" geben, ich habe keine. Aber aus "Haltererfahrung": Ich selbst habe ein Geschisterpaar Graupapageien, sie sind jetzt knapp 3 Jahre alt, seit der 12. Woche bei mir.

    Damals beim Kauf habe ich es "nicht besser" gewusst, das "Natürliche" ist sicherlich ein gegengeschlechtliches blutsfremdes Paar. Die Gefahr deer "Inzucht" besteht natürlich bei unterschiedl. Geschlechtern. Ich habe das "Problem" nicht, meines sind beides Hähne, wusst ich aber beim Kauf nicht.

    Meine beiden lieben sich, sie hängen ständig zusammen, sie benehmen sich wie ein "richtiges Paar".

    Ich denke was wird kann nie jemand sagen, es kann sich positiv oder negativ entwickeln, egal in welcher Konstellation.

    Ich bereue es nicht, damals beide Geschwister genommen zu haben, sie hängen aneinander und ich denke sie sind glücklich. Wenn denn Deine beiden Kleinen so aneinander hängen und Du findest liebe Papageieneltern die dazu bereit sind beide zu nehmen, also, warum nicht (ausnahmsweise ;)) ?

    Das ist mein Geschwisterpaar, ein Herz und eine Seele :)
     

    Anhänge:

  4. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Auch ich möchte mich Inge anschließen und finde es ganz toll das die Personen die Kleine sofort zurückgebracht haben.
    Zur Geschwisterhaltung möchte ich kurz was aus eigener Erfahrung schreiben,ich habe 2 Geschwisterpaare bei mir.
    Eines ist ein Brüderpärchen das sich bis zur Geschlechtsreife von etwa 4 Jahren hervoragend verstanden hat und danach sich "zerstritt" ,was bedeutet das sie sich mehr und mehr sich auseinanderlebten und zum schluuß nichts mehr miteinander anfangen konnten.
    das andere Geschwisterpärchen übernahm ich aus 2 Hand ,dies waren 2 Schwestern die sich heiß Liebten und bis Date(Beide schon in der Geschlechtsreife) immer noch ein Herz und eine Seele sind,was bedeutet das sie alles gemeinsam machen wie .schlafen,spielen,kraueln,füttern und streiten!
    Aufgrund dieser beiden verschiedener tasachen kann ich wieserum nicht beurteilen ob es Sinn hat bzw. gut ist Geschwistertiere gemeinsam zu vermitteln da sie sich unteschiedlich Entwickeln können!
    tasache allerdings ist das auch in freier Natur,das Geschwister selbst nach verlassen des nestes und der Vürsorge der Eltern zusammenbleiben und sich erst nach einiger Zeit in der Gruppe und schwarm den anderen anschließen,neue Kontakte knüpfen oder gar spielerisch "Paarbindungen" eingehen.
    Ich wünsche dir alles gute mit deinen Beiden und auf dass das sie Beide ein gutes Zuhause finden!
     
  5. Lexi

    Lexi Guest

    Wenn wir nur mehr Platz hätten....

    Also, da scheinen wir ja richtig Glück gehabt zu haben. Anscheinend haben sich die beiden "übriggebliebenen" ja schon sehr aneinander gewöhnt und mögen sich sehr.
    Ich war nur etwas verwundert, weil doch die letzte Vermittlung auch zwei Geschwister waren, oder?
    Da ist doch alles gut gegangen, oder täusche ich mich?
    Aus der Beschreibung kann ich leider nicht erkennen, wie die Kleine bei den neuen Besitzern gelebt hat. Kann man da jeden Fehler ausschließen?
    Lukas und Pina haben sich ja in den ersten Tagen auch ziemlich gefetzt, (ich dachte, die bringen sich noch durch die Gitter der beiden Vollis gegenseitig um) aber wir haben sie gelassen und auch erst später zusammengesetzt (abgesehen vom Freiflug). Schöner wäre es in meinen Augen immer mit einem blutsfremden gegengeschlechtlichen Paar, aber sicherlich können andere Duos auch ein Leben lang glücklich miteinander verbringen.
    Nur kein Sorge, es werden sich bestimmt nette Leute finden, die auch die beiden zusammen nehmen. (Sonst müssen wir anbauen...:D )
    Mit unseren beiden wird es von Tag zu Tag besser. Lukas hat Pina auch schon ausversehen gekrault (wollte eigentlich ein Körnchen und hat sie dabei getroffen). Sie fand´s toll und wollte auch mal, aber das war zu viel für unseren Möchte-Gern-Menschen...8o
    Pina lebt langsam richtig auf und labert uns die Ohren zu (seit neustem hat sie so etwas wie Katzengejammer 0l )
    Vielleicht hätte der Kleine auch einfach etwas mehr Zeit und Ruhe gebraucht...(die Idee mit der Naturbrut als Partner finde ich ziemlich gut). Ob du es noch einmal versuchen solltest, kannst du selbst am besten entscheiden. Du kennst deine Tiere schließlich sehr genau.
    Viel viel Erfolg mit den Schlingeln
    Verlier die Hoffnung nicht
    Liebe GRüße von uns vieren
     
  6. krywalda

    krywalda Guest

    Hallo Lexi,
    ja die ersten beiden habe ich auch zusammen abgegeben, aber ich war auch da nicht so sicher ob das gut geht und habe ja auch leider keinen Kontakt mehr zu den beiden:( .deshalb wollte ich ein paar Tips, ob es total abzulehnen ist. Ich weiss nicht ob die Frau alles versucht hat, aber vielleicht mochte er sie ja auch nicht und fühlte sich nicht wohl. Hier ist er schon wieder total happy und ist total aufgedreht.nichts mehr zu merken von teilnahmslos.Gott sei dank.Er ist nur wieder scheuer geworden und kommt nicht mehr auf die Hand.Ich glaube das die Frau ihn auch total bedrängt hat, habe ihr zwar gesagt das er zeit braucht, aber hatte nicht das Gefühl das sie so viel geduld hatte.Nun ja schaun wir mal, würde sie ja auch am liebsten behalten, aber da ist noch mein Göttergatte, der eine andere meinung hat:( Na mal sehen ob sich noch so nette Leute finden wie ihr. Es freut mich das Pina sich so gut eingelebt hat, war die Voliere nicht erweiterbar???
    :D :D :D :D :D :D :D ;)

    Alles Liebe
    gruss Karin
     
  7. Lexi

    Lexi Guest

    tja ja

    Die Volliere ist erweiterbar, aber unser Wohnzimmer leider nicht:~
    Heute gab´s übrigens den ersten heimlichen Kuss. Als sie merkten, dass ich gucke wurde sich ganz schnell wieder gefetzt.
    :D
    Es ist einfach nur schön, wenn man sieht, wie die beiden sich jeden Tag etwas näher kommen.
    Außerdem wird Pina auch zu uns immer zutraulicher. (Auf dem Frühstückstisch war sie schon und ein paar Notlandungen bei Jochen auf dem Arm gabs auch ;) )
    Ihre neuste Leidenschaft sind Fernsehzeitungen und Weintrauben. Beides wird gleichermaßen zerfetzt. Jetzt laufen wir ständig durch Konfetti
    0l
    Alles Liebe
    Silvia
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Geschwister zusammen abgeben, ist das ratsam???

Die Seite wird geladen...

Geschwister zusammen abgeben, ist das ratsam??? - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Geschwister Haltung

    Geschwister Haltung: Hallo. Ich wollte mal fragen ob eine ara Geschwister Haltung generell nicht sein soll oder geht es doch?
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Welche Rassen können zusammen

    Welche Rassen können zusammen: Hallo Da unser Rußköpfchen ja vom TA durch gescheckt wurde und wir ja das Geschlecht jetzt noch erfahren ist die Frage ob es nur geht das wieder...
  5. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...