Geschwuer bei Wellensittich

Diskutiere Geschwuer bei Wellensittich im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! ich habe mal wieder eine Frage an Euch! Mein Wellensittich (ca 5 Jahre) hat am Unterbauch ein Geschwuer, das ungefaehr einen...

  1. #1 EdHunter, 17. Mai 2005
    EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    ich habe mal wieder eine Frage an Euch!

    Mein Wellensittich (ca 5 Jahre) hat am Unterbauch ein Geschwuer, das ungefaehr einen Durchmesser von einem Pfennigstueck hat. Es sieht ein bisschen blutig aus und er nestelt auch ab und zu daran rum, da die Schnabelspitze ein wenig blutig aussieht.

    Er ist putzmunter, frisst, singt, fliegt und macht alles, was er sonst auch macht. Nur wenn er auf die sehr hohe Vorhangstange fliegt, strengt er sich ein bisschen mehr an.

    Wir waren nun beim TA, da wir vermuten, dass es sich vielleicht um einen Tumor handelt.

    Er hat uns Baytril verschrieben, das wir ihm nun 3 Tage geben sollen, dann Pause und ab 22. wieder drei Tage. Sie wollen ihn dann am 25. operieren, um zu sehen, ob es ein Tumor ist.

    Ist etwas laenger geworden, aber nun zu meiner Frage.

    Ist das so ueblich, dass ihm Baytril gegeben wird? Kann man in diesem Fall wirklich nur feststellen, ob es ein Tumor ist, wenn er operiert wird? Wuerdet Ihr die OP machen?

    Kann ich noch irgendetwas machen, das ihm bei der ganzen Geschichte hilft bzw. unterstuetzend etwas geben?

    Danke schon mal fuer Eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karo

    Karo Guest

    Hallo,

    dass der Tumor blutet ist leider kein gutes Zeichen....
    Dann kann es eventuell sogar Krebs oder auch ein Hämangiom oder ein Xanthom sein. Leider beschreibst Du den Tumor sehr ungenau. Ist die Haut um die Stelle gerötet? Bläulich? Gelblich? Federn?

    Ich glaube, dass das Baytril wohl wie so oft vorbeugend (wegen eventueller Infektionsgefahr an der Wunde) gegeben wurde.

    OP pro oder kontra ist auf die Entfernung etwas schwer zu beantworten, aber falls es Krebs oder ein Xanthom sein sollte, kann ich dir nur empfehlen, ihn operieren zu lassen - die Vögel beissen sich sonst immer wieder blutig.

    Was Du vielleicht, bei (begründetem Krebsverdacht oder auch nur so) versuchen kannst, ist, ihn etwas aufzupäppeln - sprich viel Zuwendung, Bewegung, Obst und Gemüse, Vitacombex und Echinacin ins Trinkwasser.


    Viel Glück!
    Karo
     
  4. #3 charly18blue, 17. Mai 2005
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Gabi,

    achte bitte bei der Narkose darauf, daß eine Inhalationsnarkose gegeben wird und keine per Spritze. Die Inhalationsnarkose wird sehr viel besser vertragen und läßt sich auch besser dosieren. Ich wünsche Deinem Piepser viel Glück und hoffe er übersteht die OP gut.

    Liebe Grüße Susanne
     
  5. #4 EdHunter, 17. Mai 2005
    EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karo, hallo Susanne!

    erstmal danke fuer Eure Antworten!

    Der Tierarzt konnte noch ueberhaupt nichts sagen, ob es sich ueberhaupt um einen Tumor (egal ob gut- oder boesartig) handelt. Ich weiss nicht, ob das so stimmt, oder ob er uns nur nicht zu sehr beunruhigen will. Wir sagen aber immer, dass er offen sagen soll, was Sache ist.

    Am Anfang war es kaum geroetet, nur als er ein bisschen gewachsen ist, hat unser Rocky angefangen, daran zu knabbern und dann hat es angefangen, leicht zu bluten. Es sieht auch eher roetlich aus. Federn hat er keine an dieser Stelle. Ich gebe ihm ja heute abend wieder die Medizin, dann werde ich es heute nochmal genauer ansehen.

    Vielleicht nicht direkt von Bedeutung, aber sein Kot ist ganz normal.

    Obst und Gemuese bekommen unsere sowieso jeden Tag. Vitakombex habe ich zuhause, das geb ich ihm gleich ins Trinkwasser. Ich bin froh, aber es ist auch ueberraschend wie aktiv er ist. Normalerweise haben unsere Tiere den ganzen Tag Freiflug und haben sehr viel Platz sich auszutoben. Nachdem er nicht handzahm ist, haben wir ihn in einen groesseren Kaefig getan, damit wir ihn zur Medikamentengabe einfangen koennen. Er klettert viel und kann kleine Strecken fliegen.

    Im Augenblick haben wir sowieso nur die Moeglichkeit abzuwarten, bis die Antibiotikagabe vorbei ist. Wir werden dann wohl anhand der aktuellen Situation entscheiden, ob wir ihn operieren lassen oder nicht. Im Augenblick tendiere ich aber eher dazu, ihn operieren zu lassen, nachdem wir ueberhaupt nicht wissen, was es ist, ob es weiterwaechst usw.

    Wir haben auf jeden Fall schon mit dem Tierarzt ueber die Narkose besprochen und er wuerde eine Inhalationsnarkose bekommen.
     
  6. #5 EdHunter, 17. Mai 2005
    EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    so, unser Kleiner hat seine Medizin bekommen und hat mir das Geschwuer mal etwas naeher angesehen. Auch nur kurz, um ihn nicht unnoetig zu stressen.

    Man sieht die normale Hautfarbe, das von gelben Flecken durchzogen ist. Nur an der Vorderseite des Geschwuer ist es etwas wund, da er dort anscheinend nestelt.
     
  7. Karo

    Karo Guest

    Hallo,

    mal nur ein Vorschlag - ich weiß nicht, wie dein finanzieller Status und die Versorgung mit TÄ bei dir ausschaut, aber vielleicht kannst du ihn noch einem anderen vk TA vorstellen?

    Das mit dem gelblichen ist, wenn es sich nicht auf die gesamte Haut erstreckt eigentlich eher ein Zeichen für entweder Xanthome oder Lipom, beide eigentlich gutartig, wobei das Lipom eigentlich nicht bluten dürfte....

    Bei einem Lipom müsste man eigentlich abwarten können - weiß nicht, ob ein TA das nicht eventuell vom Anschauen entscheiden kann.

    Und das, was Susanne sagt, ist tatsächlich auch entscheidend, wenn du operieren lässt:
    Auf jeden Fall Inhalationsnarkose mit Isofluran!!!!
    Damit kommt es nicht mehr, wie früher oft, zum Kreislaufkollaps.
    In der Praxis schaut das dann so aus, dass fast sobald der TA zu operieren aufhört, der Vogel schon wieder auf den Beinen ist - und beissen kann, wie mein TA festgestellt hat..... ;-)
     
  8. #7 EdHunter, 18. Mai 2005
    EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hi Karo!

    finanziell ist es ok; die OP wird auf jeden Fall durchgefuehrt, sofern es tatsaechlich Hilfe bringt und unser Rocky koerperlich fit genug ist. Die OP wird umgerechnet ca. 250 EUR kosten. Mit vogelkundigen Tieraerzten ist es eher schwierig.

    Ich vermute und hoffe natuerlich, dass es sich nun tatsaechlich um ein Lipom handelt. Ich weiss nicht, ob er bei einem Tumor ueberhaupt noch am Leben waere. Es ist jetzt ca. 1 1/2 Wochen her, dass wir es gemerkt haben (ich habe nicht gleich hier geschrieben) und wahrscheinlich hat er es auch schon laenger. Nur merkt man es vielleicht nicht sofort, wenn es noch relativ klein ist.

    Ich werde auf jeden Fall nochmal mit dem TA sprechen, bevor er operiert wird, dass er die Inhalationsnarkose mit Isofluran bekommt. Dann kann sich unser TA auch wundern bzw. in Acht nehmen, wie unser Rocky zwicken kann! *g

    Mal noch eine andere Frage. Wuerde ein Lipom jucken, da er immer daran rumnestelt? Oder macht er das einfach nur, weil es ihn stoert?

    Werde Euch auf dem Laufenden halten!
     
  9. #8 Thomas B., 18. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Warum? Gibt es bei Euch in Dubai nicht das weltberühmte und in der Vogelmedizin in vielen Belangen führende "falcon hospital"?
    LG
    Thomas
     
  10. #9 EdHunter, 19. Mai 2005
    EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas,

    Du hast absolut recht, dass es das Falcon Hospital in Dubai gibt, die auch sehr gute Aerzte haben. Leider behandeln diese ausschliesslich Falken.
     
  11. Karo

    Karo Guest

    Hallo,

    dass Lipome jucken, glaube ich eigentlich nicht..... jedenfalls hat es unseren Welli damals nicht gejuckt - vermehrt herumnesteln ist aber, glaube ich, ziemlich häufig.
    Aber viellleicht ist ja zusätzlich eine Infektion etc aufgetreten?

    Bei Xanthomen kommt es aber dummerweiser öfter vor, dass sich die Wellis blutig beißen - scheint anscheinend schon zu jucken.


    Ist die Stelle eigentlich "kahl"?


    Ich glaube es nicht, dass es eine Klinik nur für Falken gibt! :-(((
    Kann man nicht evtl. nochmal nachfragen (ich weiß, das klingt jetzt komisch, aber viell. rücken die von ihrer "Aufnahmepolitik" dann ab..)?
     
  12. #11 Thomas B., 20. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Gaby,
    Ich habe gehört, daß die dort neue invasive Methoden zur Behandlung von Aspergillose entwickelt haben und erproben (lokales Aufbringen von Enilconazol mittels eines Endoskops). Soweit ich gehört habe, mit Papageien, aber ich bin mir nicht 100%ig sicher, es kann auch sein, daß ich falsch informiert bin. Aber Falken neigen meines Wissens auch nicht zu Aspergillose. Frag doch nochmal ausdrücklich nach. Ich kann mir eigentlich kaum vorstellen, daß die ausschließlich Falken behandeln.
    LG
    Thomas
     
  13. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas!

    als ich damals mal angerufen hatte, wurde mir gesagt, dass sie nur Falken behandeln. Ich werde morgen einfach nochmal dort anrufen. Wenn es Dich interessiert, kann ich auch gerne mal nachfragen, ob das mit den Papageien stimmt.
     
  14. #13 Thomas B., 21. Mai 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Liebe Gaby,
    Ja, das würde mich sehr interessieren. Es gibt noch eine andere Vogelklinik außer der in Dubai, aber auch in einem der arabischen Ölstaaten; es kann sein, daß ich die verwechsle.
    LG
    Thomas
     
  15. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas!

    heute habe ich endlich mal einen TA in der Klinik erreicht. Ich habe mich mit einer Tieraerztin unterhalten koennen. Normalerweise behandeln sie ausschliesslich Falken. Ich habe ihr die Geschichte unseres Wellensittichs erzaehlt und dass ich vor der OP eine zweite Meinung einholen moechte. In'shallah (so Gott will) kann ich morgen um 19 Uhr vorbeikommen. Sie erzaehlte mir, dass sie ebenfalls Inhalationsnarkose mit halocene (ich hoffe, dass ich das auch richtig verstanden habe).

    Ich habe sie auch auf das Testen von Enilconazol bei Papageien angesprochen. Ihr erster Kommentar war, woher ich das denn weiss. Aha, dachte ich mir, habe ich wohl damit ins schwarze getroffen. Sie erzaehlte mir, dass bei der Klinik auch noch ein Laboratorium dabei ist und wenn, dann wuerde das dort getestet werden. Dann erzaehlte mir, dass sie bei Aspergillose mit voroconozol behandeln wuerden.

    Ich bin dann auch neugierig geworden und habe etwas gegoogelt. Ich hoffe, dass ich hier zwei interessante Links gefunden habe. Falls etwas dagegen spricht, die Links hier reinzustellen, bitte entfernen. Um den zweiten Link ansehen zu koennen, musste ich mich anmelden.

    http://news.bbc.co.uk/2/hi/middle_east/3143858.stm
    http://www.papageientreff.org/showthread.php?t=130&highlight=aspergillosis
     
  16. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thomas!

    ich hab noch was vergessen, zu erwaehnen. Ich habe zuerst mit dem bekannten Dubai Falcon Hospital telefoniert, die behandeln tatsaechlich nur Falken. Daraufhin habe ich in einer anderen Falkenklinik angerufen, ueber die ich oben geschrieben habe. Sorry, ich war gerade etwas durcheinander, nachdem mir die Tieraerztin der anderen Falkenklinik geraten hat, unseren Kleinen auf keinen Fall von einem normalen Tierarzt operieren zu lassen. Das wuerde er nicht ueberleben.

    Ich werde mir bis morgen noch ueberlegen, ich es wirklich etwas bringt, in diese Klinik zu gehen. Ist ja auch immer mit Stress fuer den Kleinen verbunden.
     
  17. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    nachdem es immer etwas schwierig ist, das Geschwuer zu beschreiben, habe ich mich versucht, unseren Kleinen vor die Linse zu bekommen. Ist gar nicht so einfach, dass er mal stillhaelt.

    Als ich von der Arbeit kam, hat er auch wieder am Geschwuer genestelt. Auf den Bildern koennt Ihr auch sehen, dass er am Schnabel etwas blutig ist.

    Es ist leider nicht schoen anzusehen und der Kleine tut mir wahnsinnig leid, da es ihn ziemlich stoeren muss. Das Gute daran ist, dass er genauso aktiv ist wie sonst und jeden Bloedsinn mitmacht!

    Vielleicht habt Ihr das schonmal gesehen und Ihr koennt etwas dazu sagen. Auch wenn ich Riesenbammel vor der OP bei Rocky habe, ist es wohl das Beste. Denn so kann es auf jeden Fall nicht bleiben. Ich hoffe sehr, dass alles gut geht! Am Samstag ist es soweit!
     

    Anhänge:

  18. #17 charly18blue, 24. Mai 2005
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Gaby,

    ich denke, daß Du das richtige tust mit der Operation. Wir drücken dem kleinen Schatz die Daumen und berichte dann mal wie es ihm nach der OP geht.

    Liebe Grüße Susanne
     
  19. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hi Susanne!

    danke schon mal fuer's Daumendruecken! Ich werde natuerlich berichten, wie es gelaufen ist!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mecki

    mecki Guest

    Geschwür bei Wellensittichen

    Mein Welli hatte genau so ein Geschwür.
    Mein TA hat mir von der OP abgeraten, da bei einem so kleinen Vogel die Narkose sehr schlecht zu berechnen ist.
    Er würde den Eingriff eventuell nicht überleben und das es auf jedenfall Krebs sei, da er auch abgenommen hat.
    Was ist nun richtig ??
    Was würdet ihr tun??
    Ist eine OP wirklich so teuer??

    Gruß Mecki
     
  22. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mecki!

    tut mir leid zu hoeren, dass Dein Welli auch so ein Geschwuer hatte. Wie alt war er zu diesem Zeitpunkt?

    Was hat Dein Tierarzt unternommen, um zu festzustellen, dass er Krebs hat? Ich habe keine Ahnung, wie ein TA diagnostiziert, dass es Krebs ist. Kann er das mit einer Blutuntersuchung oder mit einer Art Gewebeprobe feststellen? Das wuerde mich wirklich sehr interessieren.

    Unser Tierarzt meinte, dass er es ohne OP nicht sagen kann, was es genau ist.

    Mittlerweile glaube ich nicht mehr, dass er einen (boesartigen) Tumor hat. Seitdem wir das Geschwuer entdeckt haben, sind nun mittlerweile ca. 3 Wochen vergangen. Ich hatte einmal einen Wellensittich mit einem Tumor (allerdings nicht nach aussen wachsend). Bei den ersten Anzeichen, dass er sich nicht wohlfuehlt, sind wir sofort zum TA und wenige Tage spaeter ist er verstorben. Rocky dagegen ist putzmunter und quietschfidel. Ich habe den kleinen zwar nie auf die Waage getan, da er nicht handzahm ist, aber fuer mich sieht es aus, als dass er nicht abgenommen hat, Sein Brustbein steht auch nicht vor. Er steht natuerlich manchmal etwas komisch da, da es ihn behindert. Aber kann unveraendert gut fliegen und legt auch eine 1 a Landung auf unserer Vorhangstange (eigentlich eher ein duenner Draht) hin und fliegt auch unveraendert schnell nach oben (ca. 3.80 m Hoehe).

    Ich merke, dass ich schon wieder einen halben Roman geschrieben habe, aber es tut gut, hier wieder zu schreiben. Der OP Termin rueckt naeher und ich mache mir schon so meine Gedanken darueber, ob alles gut gehen wird.

    Dass wir uns fuer die OP entschieden haben, hat mehrere Gruende. Finanziell ist es ok, die ca. umgerechnet 250 EUR zu berappen. Das ist uns der Kleine absolut wert! Mir kommt es so vor, dass das Geschwuer in den letzten Tagen nicht gewachsen ist, aber sich auch nicht verkleinert hat (Wunder soll es ja geben). Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er auf Dauer gut damit leben kann. Den Bildern von gestern zu urteilen, hat sich wohl auch Eiter gebildet. Ich denke, dass die Gefahr der Entzuendung schon sehr gross ist und es kann auch nicht gut sein, dass er oft daran rumknabbert.

    Leicht ist uns die Entscheidung fuer die OP nicht gefallen, aber ich denke, es ist die einzige Loesung. Ich hoffe, dass er weiter so stark ist und das alles gut uebersteht.

    Ob es die richtige Entscheidung ist, kann glaube ich niemand sagen. Nachher ist man immer schlauer. Ich hoffe, ich kann nach der OP immer noch sagen, ja es war richtig!
     
Thema: Geschwuer bei Wellensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geschwür wellensittich

    ,
  2. geschwüre bei wellensittichen

    ,
  3. bauchtumor wellensittich

    ,
  4. xanthom wellensittich,
  5. geschwulst am Wellensittich ,
  6. wellensittich geschwür,
  7. Wellensittich blutet am Rücken,
  8. wellensittich tumor operation kosten,
  9. Wellensittich geschwür rücken,
  10. was ist bei wellensittich geschwulst am bauch,
  11. wellensittich geschwür am bauch,
  12. geschwür beim wellensittich am bauch USt auf gegangen,
  13. wellensittich lipom eiter,
  14. Homöopatischie geschwür vogel,
  15. wellensittich Geschwulst am schnabelrand,
  16. geschwür auf den rücken beim wellensitich,
  17. hämangiom wellensittich,
  18. wellensittich geschwulst bauch,
  19. wellensittich geschwulst,
  20. wellensittich hat geschwür am bauch,
  21. vogel tumor blutet,
  22. xanthom vogel,
  23. geschwulst wellensittich fit,
  24. eitrige geschwüre beim wellensittich,
  25. wellensittiche tumor geschwür
Die Seite wird geladen...

Geschwuer bei Wellensittich - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...