Geschwulst unterm Flügel

Diskutiere Geschwulst unterm Flügel im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; :k Brauchen dringend Hilfe!!!! Unsere Ötte (Nympfensittich) hat sich unterm Flügel eine Feder raus gerissen. Man muß dazu sagen das sie...

  1. Razciell

    Razciell Guest

    :k
    Brauchen dringend Hilfe!!!!

    Unsere Ötte (Nympfensittich) hat sich unterm Flügel eine Feder raus gerissen.
    Man muß dazu sagen das sie seit Jahren mit Federn ziepen gut zurecht kommt und sie seit Geburt sowieso kaum Federn unterm Flügel hat.
    Nach einiger Zeit stellten wir fest das sich genau an der Stelle ein Geschwür gebildet hat. Gemerkt haben wir es erst als sie es einmal blutig gebissen hat und nicht davon ab ließ.
    Der Tierarzt gab ihr eine Cortizonspritze und es bildete sich etwas zurück leider ging sie wieder dabei und es wurde schlimmer.
    Jetzt trägt sie eine Halskrause aus Kautschuk die wir alle 2 Tage wechseln müssen, da sie sonst wieder dabei kommt.

    Obwohl wir noch 2 Antibiotika-Spritzen und später eine 10 Tage Behandlung mit einer Salbe Fuciderm und einem Wundpulver Deshisan durchgeführt haben stellt sich keine Besserung ein.

    Kann uns einer helfen???

    Wir wollen Ötte doch nicht aufgeben..........

    PS.: Vogelspezialisten sind weit weg aber zur Not fahren wir auch da hin.... unsere PLZ 49809.......
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Roland Brösicke, 22. Juni 2002
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Hallo,
    ich könte mir vorstellen, dass evtl. eine Feder im Federbalg stecken geblieben ist, also die Haut nicht durchstossen kann und sich deshalb eine Entzündung gebildet hat. Das hätte der Tierarzt dann aber auch erkennen müssen. Schau doch mal bei den Tierarztlinks, die Alfred Klein hier im Krankheitenforum gemacht hat, sicher ist da was dabei.
     
  4. #3 Alfred Klein, 22. Juni 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo
    Zuerst mal habe ich die Tierarztlisten gewälzt:
    49393 Lohne, Dr. Peter Jablonski, Gertrudenstr. 27, Tel.: 04442-71063
    Das ist der Einzige, den ich unter PLZ 49... gefunden habe.
    Das Web gibt bei Deshisan nur her, daß es ein Wundheilmittel ist, welches die Heilung beschleunigen soll.
    Zu Fuciderm folgende Info: Es ist ein kortisonhaltiges Hautgel für
    Hunde! Spätestens nach drei Tagen soll eine Besserung zu erkennen sein. Ist das nicht der Fall, scheint die Diagnose falsch. Außerdem kann es die Nebennieren schädigen.
    Zudem noch ein Hinweis aus eigener leidvoller Erfahrung: Kortison kann einen Vogel umbringen !! Ist mir bei einem Kanarie passiert. Ein unfähiger TA hatte mir eine Salbe gegeben, die ich ohne den Beipackzettel zu lesen verwendet hatte. Nach drei Tagen war der Kanarie tot.
    Welcher Art das Geschwür bei Eurem Vogel ist, kann ich nicht sagen. So wie geschildert, war es wohl schon lange latent vorhanden.
    Deshalb würde ich wirklich dringend raten, einen wirklich vogelkundigen Tierarzt zu konsultieren. Und dem auch zu sagen, was bisher unternommen wurde. Das ist recht wichtig, wenn der möglicherweise auch die Hände über dem Kopf zusammenschlägt.
     
  5. Razciell

    Razciell Guest

    ;)

    Schon mal vielen Dank.

    Unser TA sagte uns das die Salbe für Hunde ist und wir sollten sehr vorsichtig und dünn auftragen. Haben wir gemacht und Gott sei Dank lebt Ötte noch.......

    Wir haben auch beschlossen einen Spezialisten aufzusuchen

    Hat schon jemand Erfahrung mit diesen Ärtzten gemacht

    Tierärztliche Klinik Dieter Michael,
    Gremmendorfer Weg 58
    48167 Münster

    Dr. D. Drees, Dr. Th. Vossmann-Drees
    Osterkanal 38
    26871 Papenburg

    Tierarztpraxis Gisela Stefan
    Liegnitzstraße 1
    48683 Ahaus

    Dr. Wolfgang Äckerlein
    Schwadorfer Weg 19
    50354 Hürth

    Dr. Peter Jablonski,
    Gertrudenstr. 27
    49393 Lohne

    Diese TÄ sind von uns gut erreichbar.
    Besonders der aus Papenburg, denn dort sind wir ab und zu....
    Wäre ja toll wenn jemand einen kennt.
     
  6. joergie

    joergie Guest

    Hi,

    der Dr. Jablonski ist Vogelspezialist und überregional bekannt.

    Gruss, Jörg!!!
     
  7. Razciell

    Razciell Guest

    :D

    Supi, danke.

    Kennt denn jemand den in Papenburg????:?
     
  8. Razciell

    Razciell Guest

    :~

    Haben am Mittwoch bei Dr. Jablonski einen Termin und dann wird Ötte operiert. Wir hoffen das es möglich ist ihr zu helfen....

    Bitte drückt uns die Daumen
     
  9. Chris73

    Chris73 Guest

    Geschwulst

    Hi!

    Sag mal, wie geht es Deinem Ötte jetzt?

    War es ein Tumor oder nur eine Fettgeschwulst oder ein Federfollikel?

    Ich bin nur deshalb so neugierig, weil mein Nymph vor 2 Monaten ebenfalls eine Wucherung (nach späterer pathologischer Untersuchung ein Plattenepithelkarzinom) unter einem Flügel hatte, die ohne Probleme entfernt wurde. Inzwischen hat er noch 3 weitere kleine Tumore gehabt, die ebenfalls operativ entfernt wurden. Da durfte ich sogar zugucken.

    Ich hoffe, Dein Ötte hat es auch so gut überstanden.

    Chris
     
  10. Bell

    Bell Guest

    Ich habe auch zufällig aus erster Hand von dieser Geschichte gehört und es würde mich interessieren, wie es Ötte geht ?
    Leider ist ja an Ötte viel falsch gemacht worden und viel unnötige Zeit verstrichen.

    Mit Dr. Jablonski habt Ihr auf jeden Fall einen guten Griff getan. Ich kenne keinen besseren, engagierteren UND vogelkundigen TA.

    liebe Grüße

    Bell
     
  11. Razciell

    Razciell Guest

    :(
    Während der Operation war sie einmal kurz weg doch der TA konnte sie durch O2 und alle was ich nicht weiß zurückholen.
    Die Operation hat sie danach zu Anfang gut überstanden und wir dachten sie schafft es auch doch seit 3 Tagen baut sie ab....

    Die Wunden verheilen jedoch wird die Geschwulst, Wucherung etc. ( keine Ahnung ) größer.

    Heute am Montag fahre ich nochmals zum TA (Jablonski) und dann sehen wir weiter... warscheinlich muß sie eingeschläfert werden.
    Denn das Geschwür sitzt unterm Flügel an der Brust und dort zu schneiden würde zum verbluten führen.... weil das Geschwür auch schon groß ist....
    Der Flügel steht schon ab.....
    Ich weiss auch nicht weiter und wir sind zu Tode betrübt unsere Ötte einzuschläfern, denn sie hat uns 10 Jahre wie ein eigenes Kind begleitet. Sie konnte so viele tolle Sachen und ist so zahm...

    Es ist ei9n greul und jetzt muß ich aufhören weil ich die Buchstaben vom weinen nicht mehr sehe und zum Ta muß....
    bis dann
     
  12. Bell

    Bell Guest

    Hallo Razciell,

    das schmerzt sehr, ich weiß, aber ihr habt alles für Ötte getan, was in Eurer Macht steht. Eines weiß ich gewiß : Dr. Jablonski wird Ötte nicht erlösen, wenn er nur die geringste Chance für sie sieht.

    ganz liebe Grüße

    Bell
     
  13. Razciell

    Razciell Guest

    Hallo Bell,

    vielen Dank für deine Anteilnahme.

    Du hattest Recht. Dr. Jablonski sieht noch einen Funken einer Chance. Sie steht ungefähr 80/20 gegen Ötte......

    Er wird Ötte morgen nocheinemal operieren und versuchen alles wegzunehmen. Sollte sich dabei herausstellen das es für Ötte nichts bringt, also keine Chance auf Heilung bzw. sie müßte ein vogelunwürdiges Leben führen ( Amputation ) dann läßt er sie nicht wieder aus der Narkose aufwachen. Oder wenn Ötte während der Narkose gehen will läßt er ihr auch ihren Frieden ohne sie zurück zu holen.

    Also meine Hoffnungen schwinden immer mehr, aber meine Frau und ich drücken Ötte ganz fest die Daumen

    Vielleicht ist sie ja so stark und schafft es.
    Also ich melde mich wenn ich näheres weiss

    Razciell
     
  14. Bell

    Bell Guest

    Hallo Razciell,

    wann ist es denn morgen so weit ? Wir müssen doch die Daumen drücken und die Nymphen die Krallen :).

    Wie auch immer es nun ausgeht : Nur das Beste für Ötte !

    liebe Grüße

    Bell
     
  15. Chris73

    Chris73 Guest

    Hmm, wo wohnst Du?

    Also, ich weiss ja nicht, ob Dir das jetzt irgendwie weiterhilft, aber ich erzähl Dir mal kurz von den OPs von Ottokar.

    Der erste Tumor, den er unter dem Flügel hatte, war ca. 3x2 cm groß und fast 1cm dick. Ottokar ist ein sehr kleiner und sehr magerer Nymph und der Tumor damit im Vergleich riesig.

    Ich habe ihn in Giessen in der Uniklinik (Institut für Geflügelkrankheiten) operieren lassen und hatte eigentlich Panik, weil der Blutverlust bei so einem Vogel dann ja riesig sein müsste. Da wurde mir aber gleich gesagt, dass das KEIN Problem sei, da sie in Giessen einen "Kauter" haben.

    Was das ist, habe ich erst begriffen, als ich es gesehen habe: beim Schneiden wird das Gewebe direkt kauterisiert, bzw. vor allem die großen Gefässe. Dadurch ist es eine fast blutungsfreie Operation. Das ist schon ziemlich klasse. Nach einer Woche hat man von dem OP-Naht nichts mehr gesehen.

    Nun habe ich noch eine andere Frage an Dich: gab es eine histologische Untersuchung der Wucherung? Das Ergebnis könnte doch entscheidend für die weitere Behandlung oder Nicht-Behandlung sein.

    Ottokar hatte ein Plattenepithelkarzinom, das auch schon gestreut hat. Wie gesagt, ist er bereits 2 weitere Male mit insgesamt 3 Metastasen operiert worden. Jetzt haben aber mein TA und ich beschlossen, keine weiteren OPs zu machen, hat ja keinen Sinn jede Woche einmal an ihm rumzuschneiden, obwohl er die Narkose jedesmal sehr gut vertragen hat. Sollte eine Wucherung allerdings nochmal so groß werden, dass sie ihn behindert, reden wir noch mal drüber.

    Von daher teile ich also auch Deine Meinung, dass es vielleicht besser ist, Ötte nicht mehr aus der Narkose zu holen, wenn es schlecht läuft.

    Ich denke nur, dass Du Deinen TA fragen solltest, ob er auch so einen "Kauter" hat. (Ich habe keine Ahnung, ob das so geschrieben wird, oder ob das eine Kurzform ist oder so. Aber ich denke, es kommt von "kauterisieren") Nachdem ich es gesehen habe, bin ich sicher, dass es nicht sein muss, dass ein Vogel während eines OPs verblutet.

    In jedem Fall drücke ich Ötte aber ganz fest die Daumen und meine Sittiche wollen alle Krallen drücken. :)
    Vielleicht geht ja doch alles gut.

    Liebe Grüße und Kopf hoch

    Chris
     
  16. Bell

    Bell Guest

    Hallo Chris,

    soweit ich weiß sitzt Öttes Geschwür zu dicht am Brustbereich und geht runter bis auf die Knochen. Dort sitzen jede Menge Blutgefäße, die sicher nicht so einfach abzuklemmen sind. Der TA hat auch etwas verwendet zum Blutungen stillen, aber ich denke in bestimmten Bereichen ist jedes Mittel zwecklos.

    Wollen wir das Beste für Ötte hoffen (übrigens ein schöner Name :) .

    liebe Grüße

    Bell
     
  17. Bell

    Bell Guest

    Hallo Razciell,

    kannst Du uns sagen, wie es nun ausgegangen ist für Ötte ?

    liebe Grüße

    Bell
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Razciell

    Razciell Guest

    :( :( :( :(

    Also da bin ich mal wieder und es sieht schlecht aus.....

    Ötte hat es nicht geschaff, sie ist seit dem 09.07.2002 im Vogelhimmel......

    Der TA hat es nochmal probiert sie zu operieren und alles auf eine Karte gesetzt. Entweder wir können Ötte retten (alles wegschneiden!!!) oder nicht.
    Ja und bei der OP hat es sich gezeigt, das ein weiterführen der OP sinnlos ist , da die Wucherungen schon bis weit in den Brustmuskel reichten.
    Das Ergebnis des patologischen Befunds ( glaube so hieß es ) ergab , dass Ötte's Geschwür bösarteiger Natur war. Also schlicht weg Krebs.... keine Federbalgziste oder sonst was...
    Die Chancen waren von vornherein aussichtslos hieß es noch im Befund.

    Wir haben versucht das bestmöglichste für Ötte zu tun jedoch hat es nicht geklappt.
    Wir waren sehr traurig und sind es immer noch... aber dennoch haben wir uns entschieden einen neuen Vogel in unser Herz zu schließen, auch wenn irgend wann uns auch unsere 2. Ötte solche Schmerzen bereiten wird, jedoch die Freude an so einem Tier und die positive Erinnerung größer sind.
    Wir hoffen das unser 2. Weibchen etwas älter als 10 Jahre wird.

    Auf jeden Fall haben wir eine Menge gelernt und suchen demnächst sofort einen Vogelspezialisten auf.

    Jetzt heißt es Augen auf und ein Weibchen suchen. Bis jetzt haben wir einen Züchter der brütende Tiere hat. Das dauert dann noch etwas.... mal sehn...

    Ich möchte mich noch bei euch allen für die Hilfe und Anteilnahme bedanken und hoffe das andere mehr Glück mit Ihren Tieren haben als wir...........
     
  20. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Raciell,

    tut mir sehr leid, daß es Ötte nicht geschafft hat. Ich fühle mit Euch!

    Versteh mich bitte nicht falsch......kauft euch nicht nur einen Nymphensittich, sondern ein Päärchen. Warum, das könnt ihr hier im Forum nachlesen, oder auch unter:

    www.paarhaltung.info

    Euere Nymphen werden es euch danken, wenn sie nicht nur den Menschen um sich haben, sondern auch einen gleichartigen Partner, so wie wir Menschen ja auch!

    Danke uind nicht falsch verstehen!
     
Thema:

Geschwulst unterm Flügel

Die Seite wird geladen...

Geschwulst unterm Flügel - Ähnliche Themen

  1. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  2. Gebrochener Flügel?

    Gebrochener Flügel?: Guten Abend zusammen Ich hab vor einer halben Stunde diesen Vogel aufgelesen auf unserem Grundstück hier in Nordschweden. Nun zu einem Tierarzt...
  3. Wunde am Flügel.

    Wunde am Flügel.: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo, ich habe heute bei meinem Welli auf beiden Seiten eine Wunde gefunden. Ich habe keine blutflecken gesehen und...
  4. Luxation des Flügels

    Luxation des Flügels: Hallo Leute, Hallo Tim, Ich habe leider dasselbe Problem :( über eine Info wie es deinem piepmatz ergangen ist und über den Arzt würde ich mich...
  5. Unterm Carport Nest Hausrotschwanz

    Unterm Carport Nest Hausrotschwanz: Hallo, unter unserem Carport hat ein Hausrotschwanz weibchen seit mittlerweile mehreren Wochen mehr oder weniger fleisig sein Nest gebaut....