Gesellschaft im Vogelzimmer

Diskutiere Gesellschaft im Vogelzimmer im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich bins mal wieder. Seit dem gescheiterten Versuch aus meinem Paar eine vierer Gruppe zu machen, sind die beiden allein im...

  1. Haselang

    Haselang Guest

    Hallo, ich bins mal wieder.

    Seit dem gescheiterten Versuch aus meinem Paar eine vierer Gruppe zu machen, sind die beiden allein im Vogelzimmer:traurig: .

    Sie haben nun zwar viel Platz sich aus dem Weg zu gehen (zumindest sind Streitereien äußerst selten zu hören), aber sonnst passiert eben nicht viel:nene: .

    Charlyne lässt nach wie vor ihr, manchmal recht nervendes, Rufen hören. Man merkt, sie suchen Gesellschaft.

    Letzte Woche waren sie in unserer angestammten Vogelpension, da wir ein paar Tage Urlaub hatten. Wie jedes Mal gefällt es ihnen dort so gut:beifall: , daß sie eigentlich garnicht mehr nach Hause wollen. Dort sind immer in mehreren Volieren verschiedene Vögel, die so auf sich aufmerksam machen. Häufige Besucher, wenn Tiere gebracht oder geholt werden, bringen natürlich reichlich Abwechslung in so ein Papageienleben.

    Die Hoffnung auf eine funktionierende Timnehgruppe habe ich aufgegeben. Der Hahn besitzt ein zu stark ausgeprägtes Revierverhalten. Die Annahme, daß keine Reviervorteile bei Besetzung mit den 2 Pobetieren da waren (neuer Raum, neue Voliere), war leider falsch. Das zu Hause an sich war für Sweety Grund genug den Boss zu spielen:dance: .

    Habe mich deshalb entschlossen, nun doch die Voliere zu teilen und die 2. Hälfte mit einem kleinen Schwarm (4 bis 6 Tiere) größerer Sittiche (da Gittergröße 2,5cm)zu besetzen. Denke, daß dann meine beiden auch mehr Abwechslung durch das gesellige Treiben der anderen haben. Und es kommt dann endlich Leben in die Bude:+party: . Sie werden auch mit 3,5 qm klar kommen. Abends gibt es ja nach wie vor Spiel- und Schmusestunde im Wohnzimmer.

    Allerdings kann ich keine zu lauten Artgenossen (Aratingas) aufnehmen, sonnst gibts wieder Zoff mit dem Nachbarn. Denke auch schon wegen der Preisfrage an Vermittlungstiere. Werde mich mal wieder mit Frau Ohnhäuser in Verbindung setzen und alles in Ruhe angehen.

    Da ich gerade erst eine OP hinter mir habe und ich mich mit körperlicher Belastung noch zurückhalten muß, muß der Umbau und Einrichtung der Voliere noch etwas warten. Kommt auch drauf an, ob überhaupt passende Vermittlungstiere ein neues zu Hause suchen.

    Was meint ihr zu meinem Vorhaben? Welche Sittiche wären geeignet?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 11. März 2006
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Haselang,

    wenn Du die Voliere eh teilen möchtest, dann wäre es schon möglich in einen der Teile Großsittiche zu setzen.
    Allerdings würde ich Dir raten, das Trenngitter doppelt zu verdrahten ( mit mind. 5 cm Abstand) , sonst könnte es passieren, dass die Papageien mal ne Sittichzehe erwischen und diese kürzen, wenn die Vögel am Gitter entlang klettern 8o !
     
  4. Haselang

    Haselang Guest

    Hallo Manuela,

    die Trenngitter habe ich schon auf dem Boden. Selbstverständlich doppelt verdrahtet. Habe die Variante einer Teilung schon bei der Anfangsplanung mit einbezogen. Allerdings sollte die Trennung nur während der Brutstimmung erfolgen, wenn sich die Grauen nicht grün sind.

    Das es nun doch anders kommt, hatte ich damals noch nicht voraus gesehen.

    Werde sicherheitshalber an der Innenseite der Sittichvoli noch ein zweites feinmaschigeres Gewebe befestigen. Der Maschendraht jetzt hat eine weite von 2,5 cm. Da könnte ich mir vorstellen, daß so ein Sittichkopf da unter Umständen durch passt. Nicht, daß ich dann mal einen "geköpften" Vogel in der Voliere finde.

    Bin nun auf der Suche nach der passenden Art. Sie dürfen nicht zu laut sein und sollten sich auch wenn sie in Brutstimmung sind in der Gruppe vertragen. Dachte schon an Grassittiche, aber da habe ich nachgelesen, daß sie während der Brutzeit getrennt werden müssen und gegeneinander recht unverträglich sein können.

    Werde mir weiter alle Infos reinziehen.
     
Thema:

Gesellschaft im Vogelzimmer

Die Seite wird geladen...

Gesellschaft im Vogelzimmer - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  2. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  3. Vogelzimmer

    Vogelzimmer: Da ich mich gerne insperieren lasse und gerade dabei bin ein ca 16qm großen Raum fertig zu gestalten für unsere 2 Grauen würde ich mich über Tips...
  4. Vogelzimmer: Zwang zur Einstreu ?

    Vogelzimmer: Zwang zur Einstreu ?: Meine Nachbarin hält Hunde und hatte das Veterinäramt zu Besuch. Die haben über den Zaun geschaut, meine Hühner gesehen und 2 Wochen später hatte...