Gesellschaft /Zwangsverpaarung

Diskutiere Gesellschaft /Zwangsverpaarung im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich will nicht fliegen Hallo Ihr,:p Ich habe Blacky bis jetzt immer mit der flachen Hand aus dem Käfig geholt/holen müssen.0l Ist es besser...

  1. Frank M

    Frank M Guest

    Ich will nicht fliegen

    Hallo Ihr,:p

    Ich habe Blacky bis jetzt immer mit der flachen Hand aus dem
    Käfig geholt/holen müssen.0l Ist es besser zu warten bis er
    von selber ´raus kommt, oder kann ich das beibehalten?
    Er läuft gerne meinen Arm entlang oder auf die Schulter, und
    irgendwann fliegt er auf die Halterung der Deckenlampe; wo
    Blacky dann stundenlang sitzen bleibt.8(
    Ich kann ihn doch nicht durch die Gegend jagen?!Was kann
    ich machen, damit er mehr fliegt?!:p

    Grüße, Frank:0- :) :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Frank


    Ruhe und Geduld und Geduld und Ruhe - damit wird jeder Vogel
    zutraulich .
    Jezzt warte auch mal bitte ab . Du hast im Vogelkrankheitenforum
    geschrieben, das sich Blacky eventl. nicht so wohl fühlt.
    Dann schreibst Du hier, er soll mehr fliegen .

    Frank - nach dem ich das Posting hier gelesen habe - kopfschütteln - . Es ist auch möglich , daß dein Blacky dünnen Kot hat ,durchs "durch die Gegend jagen ".

    Du hast doch lt. Profil zwei Wellis . Das ist doch auch Vogelerfahrung. Lies dich bitte hier ein bisschen durchs
    Nymphenforum. Threads wo es um " Zähmung " ging, gibt es hier
    genug .
    Kleiner Tip: Locke ihn mit Hirse. Diese darfst Du aber dann auch
    nicht im käfig verfüttern ,sondern nur per Hand. Lass bitte immer
    den Vogel von selbst kommen .
     
  4. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Frank


    Ich sehe gerade,daß Du selbst einen Thread zum Thema hattest .
    Hast Du eventl. einen Vogelbaum ,Äste usw, im Zimmer.
    Blacky braucht auch aus seiner Sicht ,einen guten vogelsicheren
    Landeplatz. Beim Vogelbaum mit verschiedenen Beschäftigungsmöglichkeiten erübrigt sich auch mal die Lampe.
     
  5. Frank M

    Frank M Guest

    re antw.

    Hallo Karin,
    jagen tue ich ihn sowieso nicht! Ansonsten ist eigentlich alles
    in Ordnung. Ich war/bin mir nur nicht sicher obich jetzt zum
    Tierarzt gehen soll oder nicht. Aber es heißt ja auch das ich bis
    zum kommenden Wochenende warten soll.
    Ist der Kot von Nymphen eigentlich grundsätzlich feucht? Bei
    meinen Wellis sind er harte kleine Kügelchen. Und nochwas:
    Soll ich jetzt warten bis er von selber den Käfig verläßt? Oder
    kann ich ihn raus nehmen wenn er auf der flachen Hand sitzt?

    bis bald, Frank
     
  6. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Frank


    Raus und reinnehmen auf der Hand erst mal nicht.
    Lass Blacky alleine den Ein/ Ausstieg finden. Überlege mal bitte
    aus seiner Sicht, warum er das den Eingang/ Ausgang nicht
    benutzt oder sieht. Ein Ast der direkt daneben ist ,kann eine
    Hilfe sein .
    Nimm ihn draussen immer mal auf die Hand,bew.Finger .

    Der Kot von Nympfen schaut dünner aus als von Wellis.
    Das ist bei meinen auch nicht anders.


    Zur Frage , das Dein Blacky nicht zum fressen in den Käfig geht .
    Hast Du ihn von Anfang an mit der Hand gefüttert oder kann eventl. Blacky nicht richtig an den Napf ran . Hast Du ihn an Futter ausserhalb des Käfigs gewöhnt ?

    Ich denke,wenn Blacky gelernt hat raus und rein zugehen, frisst
    er auch alleine im Käfig .
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Frank,

    die gleiche Frage hast du schon im Thread von Coco05 gestellt, habe dir dort schon geantwortet, kopiere es aber noch mal hierher:

    „Vögel entscheiden selbst, wann sie fliegen wollen und wann nicht. Ein Einzelvogel hat darüber hinaus keine besondere Motivation zum Fliegen, es fehlt ein Artgenosse, daher fliegen sie meist auch viel weniger. „

    Kann mich ansonsten allem, was Pine sagt, nur anschließen. Vögel sollten prinzipiell selbst entscheiden dürfen, wann sie den Käfig verlassen wollen. Auch wenn es deine Geduld sehr strapaziert. Jeder Vogel hat sein eigenes Temperament, sein eigenes Tempo, sie sind auch Individuen.

    Schau, meine sechs Nymphen gehen alle von selbst aus der Voliere und abends freiwillig wieder rein, ohne jedes Zutun meinerseits. Es sind welche dabei, die gingen beim ersten Mal erst nach Wochen aus der Voliere, andere gingen sofort raus, halt jeder nach seiner Veranlagung. Aber dadurch, dass ich es jedem selbst überließ, ob er rausgeht, haben sie gelernt, dass sie in ihrem Käfig sicher sind und keine Hand kommt und sie rausholt. Sie haben alleine gelernt, wo es raus- und reingeht, sie wissen, dass es nur dort Futter und Wasser gibt.

    Dass dein Blacky stundenlang auf dieser Lampe hoch droben sitzt, zeigt doch deutlich, dass das Tierchen anscheinend von dir Abstand halten möchte, dort oben fühlt er sich sicher.

    Laß den Kleinen einfach mal etwas mehr in Ruhe, er muß sich an so viel neues gewöhnen und gib ihm Zeit. Du wirst sehen, das kommt dann alles von selbst :).
     
  8. Frank M

    Frank M Guest

    re:Ich will nicht fliegen/füttern außerhalb des Käfigs

    Hallo Ihr,
    erstmal Danke für die Antworten. Was ihr geschrieben hab deckt
    sich mit dem was ich mir gedacht hatte.
    Im Buch, was ich mir extra gekauft habe steht nämlich genau das
    G e g e n t e i l von dem was i h r geschrieben habt.:? Da steht
    das es egal ist wenn man den Vogel außerhalb des Käfigs füttert.
    Und es soll auch egal sein ob man ihn mit der flachen Hand aus
    dem Käfig holt oder nicht. Natürlich ist es besser zu warten bis
    das kleine Kerlchen den Käfig verläßt!! Aber ich dachte wenn er
    auf meine Hand klettert ist das egal. falsch gedacht!8(
    Ein paar Sachen würde ich gerne wissen:
    1)Wenn er freiwillig auf die Hand klettert, auf dem Arm ´rauf
    und ´runter läuft , auf der Schulter sitzen bleibt und von einer
    Seite auf die andere läuft; warum hat er dann soviel Angst,
    daß er sich auf der Lampenhalterung sicher bzw. sicherer fühlt?
    2)Soll ich warten bis er alleine in den Käfig zurück geht? Er hat
    mir nämlich am frühen Abend aus der Hand gefressen.
    3)Wie kriege ich ihn in Zukunft dazu abends von alleine in den
    Käfig zu gehen? Schaffe ich das überhaupt noch?
    4)Blacky knabbert an meinem Wollpullover. Jetzt weiß ich, daß
    die Wollfäden, dier er vielleicht auch schluckt gefährlich sind. (Wolle in Luft-und/oder Speiseröhre, Darmverschluß usw.)
    Das war es erstmal.

    bis dann, Frank

    Wie kann ich das verhindern,bzw. ihm abgewöhnen?
    4):? :? :? :? :0- :0- :0-
     
  9. Coco05

    Coco05 Guest

    Hi Morell,
    Also meine beiden kanbbern auch an meinen Pullovern (das findet meine Mum nicht gerade witzig), aber sie nehmen die Fäden nur in den Schnabel und lassen sie dann fallen. ich kann mir nicht vorstellen das dein Blacky sie wirklich frisst.
     
  10. Frank M

    Frank M Guest

    restliche fragen

    Hallo Coco,

    kannst du zu den anderen fragen auch was sagen? Die sind ja
    auch nicht ganz unwichtig.

    bis dann, Frank
     
  11. Coco05

    Coco05 Guest

    Ok Morell ,

    Also ich finde das du deinem Blacky auf jedenfall schnellstens einen Partner besorgen solltest!!! Den Einzelhaltung ist und bleibt TIERQUÄLEREI!!!

    Am besten ist du wartest bis dein Blacky von alleine rauskommt. Genauso solltest du auch warten bis er von allein zurück in den Käfig geht. Am besten du fütterst ihn auch nicht ausserhalb des Käfigs. Wenn er von alleine nicht rauskommen mag LASS IHM ZEIT und HAB GEDULD! Du kannst auch eine Hirse in die Käfigtür hängen um ihn zu locken.

    Zum Freiflug: Also Scheuchen solltest du ihn auf gar keinen Fall! Das er Stundenlang auf der Lampe sitzt ist ein außdruck seiner EINSAMKEIT und seiner ANGST! Lass ihn einfach in Ruhe ürgendwann wird er anfangen das Zimmer zu erkunden usw. Am besten du baust einen Vogelbaum oder einen Spielplatz für ihn.

    Noch eine kleine Kritik: Warum machst du so viele Threads auf und stellst fast in jedem die gleichen Fragen? dann forderst du mich auf deine Fragen zu beantworten. dabei haben das doch die anderen zu genüge getan oder?! Naja will mich jetzt bei dir nicht unbeliebt machen.

    Viel Spaß noch mit deinem Blacky, und besorg ihm so schnell wie möglich einen Partner!!!
     
  12. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Ihr ...

    Frank hat vor, seinem Blacky einen Partner zu besorgen .

    Hier eine Kopie aus einem Thread im Krankenforum .

    Original von Frank :

    " leider ist Blacky noch alleine .Aber ich kann mich mit ihm be-
    schäftigen. Nächstes Frühjahr bekommt er auf jeden Fall ein
    Weibchen. Außerdem habe ich noch zwei Wellis, auch wenn
    sie eine Partnerin nicht wirklich ersetzen können "

    @ Lara - Frank möchte halt alles genau bestätigt haben .Er hatte
    in einem Buch über Nymphies das Gegenteil gelesen .Daher ist es
    seine Reaktion verständlich .Du brauchst ihm nicht zu antworten,
    wenn Du nicht möchtest.

    Zitat von Frank : Im Buch, was ich mir extra gekauft habe steht nämlich genau das G e g e n t e i l von dem was i h r geschrieben habt.


    @Frank - schreib doch bitte Autor und Titel von dem Buch hier rein .Das möchte ich gerne wissen,wer so ein Unsinn verzapft hat .
     
  13. Coco05

    Coco05 Guest

    Hi Karin,
    ich bin ja schließlich hier um Antworten zu schreiben. Aber wenn 8 Leute vor mir das gleiche Schreiben warum soll ich das nochmal wiederholen?! Außerdem bezog es sich auch mehr darauf das in noch mind. 2 anderen Threads die gleichen fragen von ihm gestellt wurden. Das kann man doch auch im einem Thread zusammenfassen oder nicht?
    naja das ganze war auch wiegesagt nicht böse gemeint ich dachte man darf hier auch mal Kritik äußern *Kopfschüttel* Außerdem kann ich ja nicht wissen das er vorhat seinem Nymph einen Partner zu besorgen.

    Ps: Welcher Autor so einen Mist schreibt würde mich auch mal Interesieren! Und wiegesagt das war jetzt nicht Böse gemeint!
     
  14. Frank M

    Frank M Guest

    Antwort zu Lara`s Frage

    Hallo Lara,

    das ist ganz einfach.
    Erstens weiß ich nicht was ein Threads ist und zweitens will
    ich möglichst viele Antworten auf eine Frage. Begründen
    kann ich das mit den verschiedenen Erfahrungen die ihr ge-
    macht habt und durch die verschiedenen Vogelcharkteren.:)
    Es kann also ohneweiteres vorkommen das ich ein und die-
    selbe Frage öfter stelle.:D
    Wundert Euch also nicht.:) Trotzdem danke für die Antworten!


    liebe Grüße,
    Frank
     
  15. Frank M

    Frank M Guest

    Fragen nach Auto u. Titel

    Hallo Chef!!:D

    Warum sollte ich böse sein? Ich höre bzw. lese nur gerne ver-
    schiedene Meinungen. Aber das habe ich ja eben schon ge-
    schrieben. Und jetzt zu deiner Frage.

    Verlag: Gräfe & Unzer
    Jahrgang:`98
    Titel:Nymphensittiche


    noch Fragen? Großer Meister! Chef!:) :D :)

    Macht es gut.
    Frank:)
     
  16. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,

    du möchtest ziemliich viele Antworten, bitte hier hast du noch eine auf deine Fragen :

    1. Warum sitzt er stundenlang auf der Lampe oben und traut sich nicht herunter ?

    Es ist ja schließlich ein Vogel und Vögel suchen sich gerne die höchten Plätzchen im Zimmer aus ! Da fühlen sie sich sicher und das muß nicht unbedingt heißen das er vor dir Angst hat !

    2. Wann geht er freiwillig aus dem Käfig raus ?

    Na ja wenn er meint die Zeit ist gekommen !

    Also ich habe bei meiner Bande auch keine Probleme, die meisten hüpfen sofort aus der Voliere raus und andere z.B. meine Schwarzköpfchen bleiben ersteinmal gemütlich in ihrem Schlafhäuschen sitzen und irgendwann später kommen sie auch noch raus. Und Fressen gibt es bei mir nur in der Voliere, auch abends das reingehen klappt sehr unproblematisch bei mir. Ein paar sitzen sowieso schon drinne wenn ich komme und die anderen hüpfen nach und nach dann wieder in die Voliere rein.
    Genauso sitzen sie als auch tagsüber mal in der Voliere drinne, besonders wenn sie gerade ihre Ruhe haben wollen von den anderen und meine können immer freiwillig enscheiden was sie machen wollen, die Voliere steht ja von morgens bis abends immer auf.

    3. Wie bekomme ich ihn freiwillig wieder in den Käfig ?

    Tja mit Geduld, Geduld und nochmals Geduld ! Den mit Hektik erreichst du bei den Vögeln meistens das Gegenteil ! Und natürlich daß er sein Fresschen nur im Käfig vorfindet ! Den du mußt dir mal vorstellen wenn er sich außerhalb das Bäuchlein vollschlägt hat er ja keinerlei Motivation wieder in den Käfig zurückzugehen !

    Ach ja als wichtigeste Regel finde ich der Vogel sollte keine Angst vor dir haben, bei mir ist es so meine Geierleins bleiben auch gelassen in der Voliere hocken auch wenn ich mal tagsüber das Zimmer betrete, sie wissen daß sie nicht`s zu befürchten haben von wegen das der Käfig zugemacht wird oder so, das ist in meinen Augen auch ein wichtiger Faktor daß sie abends freiwillig wieder zurückkehren, den sie wissen daß es feste Zeiten gibt wo die Voliere auf und zu ist und sie nicht dauernd Angst haben müssen daß sie z.B. nie mehr rauskommen oder so.

    Das ist sowieso bei den meisten Papa`s und Sittichen wichtig, ein geregeltes Ritual, den viele und gerade die australischen Sittiche sind Gewohnheitstiere und sind als stundenlang verstört wenn man in iherer Umgebung was verändert, da kennen sie sich dann z.B. nicht mehr aus und unsere lieben Nymphen sind ja wohl sowieso die größten Angsthasen die es gibt !

    Also würde ich an deiner Stelle den Käfig immer zur selben Zeit öffnen und dann abwarten was passiert, es kann Tage dauern, es kann manchmal auch Wochen dauern, aber irgendwann kommt er Freiwillig raus den so große Angsthasen sie auch sind, sie sind auch total neugierig und es hat wohl noch keinen Vogel gegeben der auf den Geschmack gekommen ist der auf den Freiflug verzichtet hat.

    So mehr kann ich dir nicht dazu schreien und wegen dem Pullover verbiete es ihm, tue ihn ganz sanft wegstupsen wenn er wieder meint an deinem Pullover nagen zu lassen. Auch Papa`s sind erziehbar, man braucht zwar mehr Geduld und manchmal sieht es so aus als ob sie es nie lernen würden, aber irgendwann kommt der Durchbruch !

    Liebe Grüße

    Petra
    :0- :0-
     
  17. Coco05

    Coco05 Guest

    Hi Morell,
    Ein Thread ist ein neues Thema. Also wenn du unten auf neues Thema gehst dann meine ich damit das du einen neuen Thread eröffnest.

    Und was das mit den Antworten angeht vergessen wir das ok?! Ich habe wohl etwas über reagiert. Aber trotzdem denke ich das man in einem Forum auch mal eine Kritik äußern kann/darf. Wie gesagt vergessen wir das ganze, ja?!

    Was Gu Bücher angeht habe ich schon in anderen Foren gehört das die nicht so gut sein sollen.
     
  18. Frank M

    Frank M Guest

    zum dritten mal immer noch wichtig!!!!!!

    Hallo Karin,

    auch auf die Gefahr hin, das ich jetzt bildlich gesehen von Dir
    oder Lara erschlagen werde.
    Wenn mir das nicht so wichtig wäre würde ich nicht so lange
    auf dem Thema "füttern außerhalb des Käfigs" "herumreiten"!
    Gestern abend habe ich Blacky auf der Lampenhalterung
    schlafen lassen. trotz sehr großer Bedenken!8o
    Unter anderen Umständen hätte ich mich mit euren Antworten
    zufrieden gegeben aber trotzdem:
    Blacky ist mitlerweile auf seinem Käfig. Und jetzt nochmal.
    Ihr schreibt ja, daß ich ihn n i c h t in den Käfig zurrückbring-
    en soll aber könnt ihr wirklich verantworten das er verhungert?!
    Nur weil er von selber nicht in den Käfig geht.
    Ehrlich gesagt habe ich sehr große Bedenken damit zu warten,
    daß er von selber in den Käfig geht. Ich kann ihn doch deshalb
    nicht verhungern lassen. Blacky ist doch kein sechs-oder sieben-
    jähriges Kind dem man Legosteine gibt und sagt:" Jetzt mach
    mal"! Er ist doch ein Lebewesen!
    Versteht ihr jetzt, warum ich solange frage, bis ich eine beruhi-
    gende Antwort bekomme. Seid mir bitte nicht böse, auch wenn
    ich diese Frage 10, 20, 50, oder hundert mal stelle. Ich habe
    wirklich Angst , daß er verhungert weil er nicht in den Käfig geht
    und ich ihn nicht ´rein bringen soll.
    Ich b i t t e daher mir zu sagen ob ich das wirklich durchziehen
    soll?!

    bis dann, Frank
     
  19. Coco05

    Coco05 Guest

    Hi Morell, (Ok du wirst nicht erschlagen;) )
    Also so schnell wird dein kleiner nicht verhungern. WEnn er schon auf dem Käfig sitzt ist das ein Gutes zeichen!

    Er ist schließlich auch alleine hinausgekommen da wird er wohl auch wieder hineinkommen.

    Noch ne Frage wie lange hast du deinen Blacky denn? Und wie oft hatte er schon Freiflug? Wie lange hast du bis zum ersten Freiflug gewartet? das müsste ich wissen um dir weiter helfen zu können.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Frank,

    keine Angst, so schnell wird er nicht verhungern!

    Vögel habne zwar einen sehr schnell funktionierenden Stoffwechsel, so das sie öfter mal ein wenig Futter zu sich nehmen müssen, aber er wird nicht vor einem vollen Futternapf verhungern!

    Ich würde an deiner Stelle öfter mal an den Futternäpfen im Käfig hantieren! Nimm sie vor seinen Augen raus, fülle etwas Futter nach, rühre im Futternappf herum usw., aber alles vor seinen Augen, so das er es mitbekommt!
    Dann hängst du den Futternapf wieder in den Käfig und zwar langsam, damit er genau sieht, durch welche "Käfigöffnung" der Napf im Käfig verschwindet.
    Dann würde ich noch etwas Hirse neben dem Futternapf im Käfig aufhängen, alles wie gesagt vor seinen Augen!
    Dann zieh dich zurück und beobachte.....du wirst sehen, der Hunger überkommt ihn früher oder später und er wird in den Käfig gehen um zu "spachteln" :D!

    Nochwas...ich weis, ist ein leidiges Thema, aber ich muß und will es nochmal zur Sprache bringen!

    Bitte besorge deinem Kleinen eine Partnerin! Nicht erst im Frühjahr, nein, wenn möglich sofort!
    Bis zum Frühjahr kann der Kleine schon auf dich fehlgeprägt sein, d.h. er hat dich wider der Natur und aus Ermangelung eines gleichartigen Partners als "Erstzpartner" auserkoren!
    Das mag zwar für dich dann zugegebenermaßen sehr "schön" sein, aber für deinen Liebling ist es das nicht!
    Nymphensittiche sind Schwarmvögel, genau wie Wellis, die UNBEDINGT einen gleichartigen Partner benötigen!
    DA hilft es auch nicht, wenn du viel Zeit hast, oder er "Gesellschaft" von deinen Wellis bekommt!

    Gib dir einen Ruck, hol eine Partnerin, so schnell wie möglich!
    Wartest du zu lange, kann es sein, das ers ich durch eine sich entwickelnde Fehlprägung gar nicht mehr mit Gleichartigen verpaaren lässt und das wäre furchtbar, in jeder Hinsicht!
     
  22. #20 Alfred Klein, 27. Dezember 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Frank
    Zur Frage "wie bekomme ich den Vogel in den Käfig"
    Das ist nur eine Dressur- und Geduldsfrage.
    Habe das meinen folgendendermaßen beigebracht:
    Den Vogel ruhig und langsam in Richtung Käfig dirigieren, wenn er schon drauf sitzt um so besser. Ruhig auf ihn einreden, ein Wort benutzen das er sich merken soll um reinzugehen. Mit diesem Wort langsam mit dem Fingernagel auf das Türchen/ den Eingang klopfen. Dein Vogel hört das Klopfen, schaut neugierig wo das herkommt. Wenn Du ihn nun vorsichtig Richtung Eingang dirigierst lernt er was er soll.
    Das klappt nicht beim ersten Training, auch nicht beim zehnten. Eventuell schon beim fünfzehnten. Irgendwann hat ers begriffen.
    Die Übung sollte nicht länger als maximal zehn Minuten dauern, länger kann ein Vogel sich nicht konzentrieren.
    Rechne damit daß er es in ein- bis zwei Wochen drauf hat.
    Ein Partner wird das von selber lernen, die bringen sich das gegenseitig bei.
    Bei mir hats mit einem Welli vor etlichen Jahren angefangen. Seitdem haben sich die meisten das von den anderen abgeschaut oder die älteren haben es sie gelehrt. Machen die wirklich, einer springt laufend auf den Eingang und ruft den neuen. Nach recht kurzer Zeit klappt das dann prima.
     
Thema:

Gesellschaft /Zwangsverpaarung

Die Seite wird geladen...

Gesellschaft /Zwangsverpaarung - Ähnliche Themen

  1. 26215 Wiefelstede: Ringeltaube sucht Gesellschaft

    26215 Wiefelstede: Ringeltaube sucht Gesellschaft: Hallo alle zusammen, ich bräuchte einmal Hilfe und hoffe hier mehr Erfolg zu haben. Ich habe seit Mai eine wilde Ringeltaube bei mir wohnen. Im...
  2. Nymphensittich sucht dringend artgleiche Gesellschaft - Dresden - Freital - Sachsen

    Nymphensittich sucht dringend artgleiche Gesellschaft - Dresden - Freital - Sachsen: Hallo, Dieser Nymphensittich wurde mitsamt Minikäfig an einer Autobahnraststätte bei Dresden ausgesetzt 0l Er wartet inzwischen seit...
  3. Gesellschaft für gehandicapten Haussperling

    Gesellschaft für gehandicapten Haussperling: Hallo, seit kurzer Zeit sitzt bei mir ein nicht mehr auswilderbarer Haussperling (Nierenschaden durch Mangelernährung und Fehlstellung eines...
  4. Sperlingspapagei ( Hahn ) aus Köln sucht dringend ein neues Zuhause in Gesellschaft.

    Sperlingspapagei ( Hahn ) aus Köln sucht dringend ein neues Zuhause in Gesellschaft.: Hallo Zusammen, leider ist die Lebensgefährtin von unserem Jocki verstorben, die Vögel gehören meiner Mutter und aufgrund ihres betagten Alters...