Gesetzestexte??

Diskutiere Gesetzestexte?? im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; gibt es irgendwo eigentlich einen gesetzestext, woraus hervorgeht, das einzelhaltung von schwarmvögeln*welli+kanari* verboten ist-oder gegen das...

  1. #1 martina3108, 16. März 2004
    martina3108

    martina3108 Guest

    gibt es irgendwo eigentlich einen gesetzestext, woraus hervorgeht, das einzelhaltung von schwarmvögeln*welli+kanari* verboten ist-oder gegen das tierschutzgesetz verstößt???

    ich würde das gerne lesen - wenn jemand also einen link oder so für mich hat???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lamaja

    Lamaja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41379 Brüggen
    Hi,

    So tierfeindlich die Einzelhaltung auch sein mag, einen Gesetzestext der das verbietet wirst du wohl kaum finden.



    liebe Grüße
    Lamaja
     
  4. #3 Christian, 16. März 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi zusammen!

    Ja, soweit ich weiß, gibt es lediglich einen Gesetzesentwurf, der dies reglementieren soll ... ich hoffe, wir werden dessen Verabschiedung auch wirklich erleben.
     
  5. #4 Munia maja, 4. April 2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Gesetzestexte Einzelhaltung

    Hallo an "martina3108" und alle Gesetzestextliebhaber,

    unsere Volksvertreter verabschieden seit Jahren regelmaessig "Gutachten ueber Mindestanforderungen an die Haltung von..." allem, was kreucht und fleucht in unseren heimischen Kaefigen, Volieren und Staellen. Diese Gutachten basieren auf §2a des Tierschutzgesetzes und haben somit Gesetzescharakter. Das bedeutet, man sollte sich auch gefaelligst an sie halten (ueberprueft wird dies von den Amtsveterinaeren).
    So gibt es u.a. auch Gutachten zur Haltung von Papageien (1995) und Kleinvoegeln (Koernerfresser, 1996), in denen die Paar- bzw. Schwarmhaltung vorgeschrieben wird. Leider beziehen sich diese nicht auf unsere sog. domestizierten Voegel, wie z.B. Wellensittiche, Nymphensittiche, Kanarienvoegel, Zebrafinken, Reisfinken... Fuer diese soll ein separates Gutachten folgen (wann?).
    Falls Interesse besteht, einfach mal die Homepage des Bundesministeriums f. Verbraucherschutz, Ernaehrung u. Landwirtschaft (ehemals: BM f. Ernaehrung, Landwirtschaft u. Forsten) besuchen. Auch viele private Vogel-Homepages haben Links auf diese Gutachten.

    Viel Spass beim Lesen,
    Steffi
     
  6. #5 Werner Kiene, 4. April 2004
    Werner Kiene

    Werner Kiene Guest

    Einzelhaltung....

    Hallo,
    Original geschrieben von Lamaja
    ..., einen Gesetzestext der das verbietet wirst du wohl kaum finden. ... und ein Gutachten ist keine gesetzliche Vorschrift und wie viele unserer gesetzlichen Reglungen nicht kontrollierbar. meint
    Werner Kiene
     
  7. #6 Munia maja, 4. April 2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Gesetzestexte Einzelhaltung

    Hallo Herr Kiene,

    Sie haben recht, wenn Sie sagen, dass diese Gutachten im Grunde genommen keine richtigen gesetzlichen Vorschriften sind.
    So lange jedoch keine vom Bundesrat beschlossenen Verordnungen existieren (sollen ja irgendwann kommen...), dienen die von einer Sachverständigengruppe erstellten Gutachten der rechtlichen Auslegung des §2a des Tierschutzgesetzes (siehe Einleitung der Gutachten).
    Das heisst, wenn ein Amtsveterinär Verstösse gegen die in den Gutachten geforderten Mindestanforderungen entdeckt, kann (und darf!) er sich auf diese Gutachten beziehen und entsprechende Anordnungen zur artgerechten Haltung anweisen (§16a des Tierschutzgesetzes). Sollte es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, können sich die zuständigen Behörden auch darauf beziehen.
    Natürlich sehe ich auch die Mängel - was nutzen uns Gesetze und Gutachten, wenn sich keiner daran hält und Bussgelder und härtere Strafen nur bei "erheblichen Verstössen" (Gesetzestext!) verhängt werden. Da müssen erst einmal die Tiere knöcheltief im Dreck stehen und am besten die Tierkadaver stinken, bis es zu richtigen Massnahmen kommt.

    Mit trotzdem hoffnungsvollen Grüssen,
    Steffi
     
  8. #7 Christian, 4. April 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again,

    also Gutachten hin oder her, aber ich fürchte, wenn ich jetzt meinen Nachbarn verklagen wollte, weil er einen Wellie allein hält, würde man ihm die Einzelhaltung wohl dennoch nicht verbieten, oder?
     
  9. #8 Munia maja, 5. April 2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Gesetzestexte Einzelhaltung

    Hallo Chris,

    da hätten die Amtsveterinäre viel zu tun, wenn sie jeden Einzelvogelhalter überprüfen müssten...
    Auch wenn es gesetzliche Vorschriften und Empfehlungen gibt (die im übrigen gerade bei den Papageien sehr vage gehalten sind - lesen Sie mal den genauen Wortlaut!), denke ich, dass man eher die Zoofachgeschäfte und Züchter mehr in die Verantwortung nehmen müsste. Nicht nur wegen deren Verfehlungen in der Haltung der Tiere, sondern v.a. wegen deren Verkaufsverhalten. Eine kurze Aufklärung der künftigen Tierbesitzer (mündlich oder mit kleinen Brochüren) über die zu erwerbende Tierart ist doch wohl nicht zu viel verlangt, oder? Allerdings habe ich schon erlebt, dass eine Schwarzkopfnonne zusammen mit einer Weißkopfnonne als sog. Pärchen (männlich u. weiblich) verkauft wurde. Bei so viel Unwissenheit seitens der Zoofachhändler verschlägt´s mir manchmal die Sprache...
    Außerdem: was nicht kontrolliert wird (oder kontrollierbar ist), wird auch nicht eingehalten. Oder fährt jeder in der 30er-Zone auch immer schön 30 Stundenkilometer?
    Ich denke, gerade das Problem der Einzelvogelhaltung bei Privatpersonen kann nur durch Aufklärung und Appelle an das Gewissen der Vogelhalter gelöst werden. Die Gutachten dienen eher zur Kontrolle des Zoofachhandels und der Züchter (und die sollten ja mit gutem Beispiel vorangehen).

    Steffi
     
  10. #9 Christian, 5. April 2004
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Re: Gesetzestexte Einzelhaltung

    Hi Steffi!

    Ja, da ließen sich theoretisch viele Arbeitsplätze schaffen ;)

    Ja, aber auch dies scheitert am Personalmangel der Behörden.

    Stimmt ... für die meistverkauften Arten hat unsere Zoohandlung daher Info-Flyer, denn nicht jeder Verkäufer kennt sich mit allen Arten aus ... kann man wohl auch kaum erwarten.

    Ich tippe da eher weniger auf Unwissenheit, sondern auf klare Täuschung des Kunden ... schließlich wird man so zwei Einzelvögel auf einmal los.

    Wohl war ... und dies ist wohl auch das Kernproblem. Denn was nützen die besten Gesetze, wenn die Exekutive wegen Personalmangel machtlos ist.

    Stimmt.

    Tja, aber da sind sie wohl auch nicht wirklich rechtsverbindlich, sondern dienen eher als Orientierungsmaßstab, oder?
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Munia maja, 5. April 2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Gesetzestexte Einzelhaltung

    Hallo Chris,

    wie ich schon zuvor angeführt habe, sind die Gutachten keine Verordnungen oder Gesetze, werden aber von den Amtsveterinären bei ihren Kontrollen und Anordnungen zugrunde gelegt und müssen dann auch von den jeweiligen Tierbesitzern, Zoofachhändlern u. Züchtern eingehalten werden. Falls nicht, können die Amtsveterinäre weitere Auflagen machen bzw. bei groben Verstössen auch mal die Tiere beschlagnahmen.
    Allerdings sind die Gutachten z.T. sehr vage formuliert und sehr breit gefächert auslegbar. Ausserdem weiss ja jeder, wie langsam unsere Justiz arbeitet...
    Amtsveterinäre sind rar (gäbe sicherlich viele neue Arbeitsplätze!) und können sich neben all den "grossen Aufgaben" (BSE, Tierseuchenbekämpfung, Kontrolle der Einhaltung der "echten" gesetzlichen Vorschriften in der Nutztierhaltung...) nun mal nicht um jeden kleinen Welli in Einzelhaltung kümmern. Leider!

    Also, doch an das Gewissen appellieren und jedem, der es wissen will (oder auch nicht), die artgerechte Tierhaltung immer wieder ans Herz legen. Hat bei mir auch schon bei einigen Leuten funktioniert!

    Die Hoffnung stirbt zuletzt,
    Steffi
     
  13. #11 Christian, 5. April 2004
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Re: Gesetzestexte Einzelhaltung

    Hi again!

    Genau darauf wollte ich hinaus ;)

    Die Betonung liegt leider noch sehr oft auf oder auch nicht ... aber es tut sich was ... man merkt, daß Aushänge vom VWfD bei Tierärzten, neuere Literatur und natürlich die Foren ein Umdenken initiieren.
     
Thema:

Gesetzestexte??