gestern bei Süddeutsche TV...

Diskutiere gestern bei Süddeutsche TV... im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; ... wurde unter anderem der Alltag von einem (Wie soll ich das jetzt nennen?!) "Beauftragtem vom Tierheim Berlin", der z.B. verwahrloste Tiere aus...

  1. Puschi

    Puschi Guest

    ... wurde unter anderem der Alltag von einem (Wie soll ich das jetzt nennen?!) "Beauftragtem vom Tierheim Berlin", der z.B. verwahrloste Tiere aus schlechter Haltung holt usw.
    Also: er kommt dann in einen Friseursalong, da sitzt in einem typischen kleinen, weißen Käfig ein Kanarie: praktisch keine Federn mehr- sieht aus wie eine Batteriehenne (ich glaub das kommt von den Chemikalien die da in der Luft hängen- Haarspray und so)!!! Das Tier hüpft vollkommen aufgedreht im Käfig rum- der Kerl wirft da einen Blick drauf: "na da ist doch alles in Ordnung! Entschuldigen Sie bitte, ich musste ja nachschauen ob da wirklich was im Argen liegt..." Antwort von der Friseuse: "Jaja, da war vor kurzem so eine Hier... Naja... die glaubt wohl wir würden dem Vogel immer die Federn ausreißen..." Kommentar vom Kommentator der Sendung: "Das war ein Typischer Fall von Hystherie- bei der, die das gemeldet hat."

    Zum Kotzen, ehrlich. :k 8( :traurig: 8o

    traurige Grüße :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ging mir auch so

    Schlimm empfand ich aber auch den Beitrag über die kommerzielle, forcierte, zum Teil durchgeführte Handaufzucht von Falken, die nach dem Flügge werden und dem Jagdtraining in die Vereinigten Emirate exportiert werden.

    Im Schnitt werden die Vögel nach 2-3 Jahren ausrangiert und durch frische Jagdfalken aus Deutschland ersetzt. :nene: 8(
     
  4. #3 bibi-blocksberg, 22. Mai 2005
    bibi-blocksberg

    bibi-blocksberg Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen/Wetterau
    Hallo,
    ich habs auch gesehen. Ich versteh einfach nicht warum bei dem Kanarie alles in Ordnung sein soll der sah doch total schlimm aus und hatte einen Mini Käfig. In ein Frisörgeschäft gehört einfach kein Vogel rein, was da so an giftigen Dämpfen rumfliegt.
    Gruß Jenny
     
  5. Sagany

    Sagany Guest

    Na das ist ja ein Toller Beauftragter (Tierschützer?)
    Wie kann man nur so blind für Leiden sein, was sagt der wohl erst bei einem abgemagerten hund in einem Karton?
    Alles super,tolle Haltung oder wie?
     
  6. #5 planetzork, 22. Mai 2005
    planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hab ich auch gesehen. Habe nicht ganz verstanden, was daran in Ordnung ist, wenn der Kanarie allein in einem Mini-Käfig sitzt und praktisch keine Federn mehr hat. Wann der wohl in dem Geschäft Freiflug bekommt? :?

    Aber das mit den Falken fand ich ehrlich gesagt noch krasser. Wie die armen Tiere gequält werden. Wie kann man einen Vogel der Gefahr einer Narkose aussetzen, nur um eine ausgefallene Feder wieder anzukleben, wie krank muss man sein. 0l 0l

    Vor allem, der Falke als Symbol der Macht des Mannes(oder so) *kotz* :+kotz:
     
  7. #6 cuxgirl8633, 22. Mai 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Ich hab da mal so eine extra-sendung drüber gesehen über die falkenzucht für die scheiche und so!
    Das ist wirklich krass was die Tiere alles mitmachen müssen.
    Die tiere werden wirklich total überfordert hitzeschläge,herzinfarkte,gebrochene gliedmaßen gehören für die tiere zum alltag auch geben die scheiche jede menge geld aus um die tiere noch zu verschönern.
    Das ist echt wahnsinn.
    Ich hab das auch gestern gesehen und hab auch schon oft erlebt das die vom veterinäramt einfach sagen joa gut in ordnung ist nix.
    Wir haben hier z.B. einen bauern ich nenne ihn einfach mal so, der macht wattwagen fahrten!
    Die pferde werden anch zwei jahren zum schlachter gegeben weil die total unterernährt sind (kommen nicht auf die weide stehen in einem "stall" nur bestehend aus betonmauern und bekommen einmal am tag einen eimer hafer und morgens ein wenig gras und heu!
    Impfungen oder TA kennen die tiere gar nicht.
    Und es ist wirklich grausam auch haben die katzen die sich ohne ende vermehren und die Oma(ist so eine alte giftnudel) die ertränkt die katzenbabys in der güllegrube.
    Ich habe dann mit einer freundin anzeige erstattet und beim Veterinäramt bescheid gesagt weil da noch sehr viele andere dinge nicht in ordnung sind/waren!
    Das veterinäramt ist dahin und sagte nur nja man kanna cuh übertreiben wenigstens bekommen die tiere was zu fressen und leben ihr leben!
    Und was denken sie wieviele pferde zum schlachter gehen!
    Und das mit den katzenbabys (der leiter vom tierheim war dabei komischerweise) und der sagte nur naja gut das sie die ersäuft sonst hätten wir lauter solche mistviecher im heim mit durchzufuttern und solche viecher will doch eh keiner!

    Da bin ich schon so leicht verzweifelt und das ist halt so eine sache! Die haben keinen bock darauf weil zu wenig beauftragte in einem zu großen gebiet arbeiten!
    Tja und somit wird das leid noch unterstützt!
     
  8. #7 Die Geier, 22. Mai 2005
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Super "Reportage"...

    Hallo alle zusammen,

    ich habe die "Reportage" auch gesehen und ich fand den Falkner auch richtig übel. Der Reporter fragte, "ob seine jungen Falken für ihn noch Individuen seinen oder ob er sie als Massenware sieht". Der Falkner sagte, "dass die Jungvögel für ihn nur Massenware sei"!
    Hallo? Was ist das für eine Aussage? Da konnte man richtig gut sehen, dass es dem Herren nur ums Geld geht und nicht um das Tier an sich. Tja, und was die Herren in Saudi Arabien angeht, die sich solche Falken beschaffen um ihre Männlichkeit zu präsentieren, möchte ich mich erst gar nicht äussern.
    Der kleine Kanarie tat mir auch leid und ich verstehe nicht, wie man solch ein Urteilsvermögen haben kann wie der sogenannte "Tierinspektor" aus Berlin. Aber ich glaube, wir werden es nie herraus finden.
    Solche Sachen manchen mich zwar wütend und solche Herrschaften gibt es bestimmt wie Sand am Meer, aber wie man sieht denken die meisten Zuschauer, dass es normal sei.

    Liebe Grüsse.

    Julia
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Vielleicht war für den Beauftragten vom Tierheim das Leid des Kanaries noch nicht groß genug. Man weiss ja nicht, warum er der Meinung war, dass alles in Ordnung ist. Vielleicht kennt er ja viel größeres Leid und empfand den Kanarie noch als ok. Wir haben da keinen Einblick in die Gedanken. Auf der anderen Seite - was hätte denn der Beauftragte mit dem Kanarie gemacht, wenn er die Haltung nicht ok gefunden hätte?

    Die Sache mit den Arabern und den Falken. Geldgier zählt halt mehr als das Tierleben. Es ist nun mal so, dass in den meisten Ländern unserer Erde Tiere einen anderen Wert haben. Akzeptieren müssen wir dass, ob wir es auch respektieren ist unsere ureigene Einstellung und Meinung.

    Viele Grüße Meggy
     
  11. Lunchi

    Lunchi Guest

    War das Herr Egner?
    Den finde ich eigentlich voll nett. Ich hab schon oft Reportagen bei Süddeutsche TV über ihn gesehen. Finde sein Verhalten deshalb recht merkwürdig -falls es derselbe ist (graues lockiges Haar, oben Pläte keine Brille? hager groß?)- weil er sich in den Reportagen die ich kenne, immer sehr für die Tiere eingeseztt hat.
    Sprang einmal mitten auf der Straße aus dem Auto um einer offensichtlich verletzten Staddtaube zu helfen.
    Bei einer Frau waren Fledermäuse ins Zimmer gekommen, sie traute sich nicht mehr in ihr Schlafzimmer. Der ist stundenlang darum gegurkt mit einem Kescher bis er die Tiere hatte und rauslassen konnte.
    Ist sogar nachher nochmal wiedergekommen um eine letzte Fledermaus die übersehen wurde, auch einzufangen und freizulassen.
    Dann kraucht der in den übelsten vollgeladenen und bestimmt stinkenden (sagte er) Kellerlöchern herum um eine katze zu finden die da streunte und ihre Jungen dort großzog.
    Stellte Fallen auf und machte und tat mit dem Kescher rum bis er alle Tiere hatte und dann ab ins TIerheim damit.

    Lauter solche guten Taten und man merkt immer, dass ihm viel an den Tieren liegt.
    OFt wird er auch in Wohnungne gerufen wo wohl Nachbarn Leute anzeigen, die hätten angeblich einen bissigen oder Bösen Hund.
    Der kommt in die Wohnung, schellt an, der Hund kommt schwanzwedelnd raus, begrüßt ihn ganz lieb, bellt nicht mal.
    Also so Fälle von Hundehassern die andern ei ns auswischen wollen.
    Oder eine ältere Frau wurde angezeigt, sie hielte angeblich Katzen in ihrer Wohnung und kümmere sich schlecht um die Tiere.
    Er hin, das zu überprüfen, die Frau hatte ganze drei Kühlschränke in ihrer Wohnung verteilt!! wo in dem einen kleinen davon nur Katzenfutter stand!
    Also die Katzen hatten einen eigenen Kühlschrank.
    Die Frau war in Rente und kümmerte sich den ganzen Tag gut um die Tiere.
    Sie sahen gepflegt und nicht hungrig aus.

    Dann geht er auch rum und macht Futterspenden, versorgt unter anderem eine Frau im Rollstuhl mit Katzenfutter, die dann nachts rumfährt und streunende Katzen füttert.
    Viel Tierleid ist schon zu sehen in diesen Sendungen aber der Typ hat meines erachtens Herz und guckt sich alles genau an. Er überredet auch oft verwahrloste Menschen in ein Heim zu gehen oder ihre völlig hungrigen und verwahrlosten Hunde dann abzugeben, einem solchen älteren Herrn hat er sogar beim Anziehen und alles geholfen und der wurde dann in ein Altenheim gebracht wo er seinen Hund mitnehmen durfte :prima:
     
Thema:

gestern bei Süddeutsche TV...

Die Seite wird geladen...

gestern bei Süddeutsche TV... - Ähnliche Themen

  1. Wildgänse Europas - gestern auf ARTE

    Wildgänse Europas - gestern auf ARTE: Hallo, hier für die Tierfreunde, die gern alles mögliche über Gänse sehen und interessiert. Ich habe den Bericht gestern gesehen und fand ihn...
  2. Kleiner tv Beitrag

    Kleiner tv Beitrag: Wer mal sehen will wer denn der Modi hier ist, ein kleiner Beitrag. Halt Schweizerdeutsch aber vielleicht versteht der Eine oder Andere doch...
  3. 15.6.17 Donnerstag, 20:15 Uhr auf N-TV

    15.6.17 Donnerstag, 20:15 Uhr auf N-TV: Die Zaubertricks der Tiere - Begabte Genies (u. a. kommen hier lt. Vorabinfo Krähen vor) LG Evy
  4. 14.6.17 Mittwoch, 20:15 und 21:15 Uhr auf Servus TV

    14.6.17 Mittwoch, 20:15 und 21:15 Uhr auf Servus TV: Hier kommen gleich zwei Tierdokus :-) 20:15 Uhr Terra Mater - unsere wilden Lieblinge (habe in der Vorschau Wellis gesehen - also auch Vögel...
  5. BEO Dreh für "hundkatzemaus" VOX Haustiermagazin

    BEO Dreh für "hundkatzemaus" VOX Haustiermagazin: Liebe BEO-Freunde, ich bin auf der Suche nach einem Tierhalter, der Lust hätte für einen Beitrag mit uns zu drehen. Idealerweise sollten ihre...