gestörter Nandaysittich

Diskutiere gestörter Nandaysittich im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hilfe! Ich habe aus Mitleid einen grünen, zerzausten Vogel bei mir aufgenommen. Ich habe mich nun schlau gemacht, es ist ein Nandaysittich (der...

  1. Jennifer

    Jennifer Guest

    Hilfe!

    Ich habe aus Mitleid einen grünen, zerzausten Vogel bei mir aufgenommen. Ich habe mich nun schlau gemacht, es ist ein Nandaysittich (der ehemalige Besitzer meinte: Amazone !?!) Ich habe das Net durchkämmt und kaum Infos über diese Art gefunden, nur Bilder.

    Ich sah das arme Vieh in seinem veranzten Käfig auf Eisenstangen sitzen. Im Käfigboden war ein Rost angebracht! Ich war entsetzt. Die wollten ihn in eine Zoohandlung bringen, weil er so alleine war (sein Partner verstarb). I
    ch habe den Kerl sofort zu mir genommen. Das Federkleid ist stumpf und ruppig.
    Ich habe ein zierliches Nymphie-Mädchen, für das ich noch einen unterhaltsamen Partner suchte, also passte das.

    Der Nanday saß früher mit einem völlig nackten Nymphie zusammen. Aufgrund des ätzenden vogelungerechten Käfigs muß der da schnellstens raus. Er ist nicht handzahm. Er macht häufig die gleichen Bewegungen, ist also Verhaltensgestört und kreischt sehr laut, wenn sich Menschen in seiner Nähe aufhalten. Ist aber etwas besser geworden.

    Kann ich ihn zu meiner Süßen setzen? Wie mache ich das am besten schonend ohne ihm noch mehr psychischen Schaden zuzufügen? Ich würde ihn auch gerne mal fliegen lassen, aber ich glaube er kann das gar nicht mehr. Er kann im jetzigen Käfig nicht mal die Flügel ausbreiten. Das arme Tier tut mir so leid.

    Kann mir jemand helfen?

    Gruß
    Jennifer
    Wie kann ich ihm nur helfen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    Moinsen jennifer , am besten hilfst du ihm in dem du ihm einen gleichartigen partner holst und deinem Nymphi einen Hahn ..

    sonst gibt es zu 99% Probleme...

    das schreien ist warscheinlich aus angst allerdings in einem gewissen rahmen auch normal den der Nanday gehört zu den Keilschwanzsittichen und die sind nicht gerade leise..

    der * nackte* nymph wurde bestimmt auch terroriesiert von dem nanday und hat sich aus verzweiflung gerupft :-(

    damit deinen beiden das erspart bleibt verpaare sie bitte richtig..

    die stereotypen bewegungen macht er warscheinlich da er wohl nicht oft rausdurfte..das sind bewegungen mit denen der vogel anspannnungen löst..* zb nicken ..oder im kreis drehen ..*

    ich hoffe sehr das er bald sein GLÜCK findet...und ich finde es natürlich auch gut das er bei dir ist :-)

    hast du das gitter denn rausgenommen vom boden???

    besser ist es ...

    Keilschwanzsittiche sind große nager * also paß auf beim freiflug*

    gebe ihm viele frische zweige* dem nymph natürlich auch* aber ich denke das weißt du ja :-)


    liebe grüsse lanzelot
     
  4. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hi

    Erstmal verschiebe ich den Beitrag zu den Südamerikanern....

    Also du solltest in jedem Fall dem nymphen einen zweiten nymphen besorgen.

    Und was deinen Nanday betrifft, erstmal musst du dir überlegen, hast du nachbarn, wenn ja wären zwei nandays wohl etwas zu laut, da diese Art nun wirklich richtich schreien kann :-(

    Aber sollte es deine Nachbarn nicht stören, solltest du dem Nynday einen zweiten nanday besorgen, was aber auch nicht ganz einfach werden dürfte. Da sie nicht so oft angeboten werden.
    Aber auch das ist nicht so ganz unproblematisch, denn diese Arten nagen sehr viel, am besten wäre es den Sittich zu verpaaren und dann in eine Voliere zu setzten wo er mit seinem Partner sein kann. Und wo es auch nicht stört wenn er nagt und vorallem muss er irgendwo sein, wo es auch niemanden stört, wenn die beidenn dann mal schreien

    P.S ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt. ;)
     
  5. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Jennifer!

    Das ist ja eine wirklich wieder eine ganz üble Geschichte!:(
    Es ist toll, das Du Dich des Vogels angenommen hast.
    Ich selbst kann allerdings nicht empfehlen, es mit Deinem Nymphenweibchen zu versuchen: es kann natürlich gut gehen, aber nach dem, was Du erzähst, ist für mich die Wahrscheinlichkeit sehr gering. Tatsächlich kann auch Dein Nymphenweibchen gefährdet sein: Nymphen sind ja sehr wenig aggressiv, die südamerikanischen Nandayas erheblich mehr und ihnen auch körperlich überlegen. Eine Haltung in einem Käfig, einer Voliere würde ich nicht riskieren.
    Es mag sein, das sich im Laufe der Zerit bei gemeinsamen beaufsichtigten Freiflug eine Beziehung zwischen den beiden entwickelt, die eine Gemeinscjaftshaltung doch noch möglich macht. Allerdings ist die Frage, ob man das überhaupt anstreben sollte: Nymphen und Nandayas sind höchst unterschiedliche Sitticharten, die von zwei verschiedenen Kontinenten stammen und sich eigentlich in ihren Verhaltensweisen nicht verstehen können. Selbst wenn sich eine Beziehung entwickelt, eine "Pseudo-"Paarbildung stattfindet, dann nur deshalb, weil es beiden eben an artgleichen Partners fehlt und der Drang nach sozialen Kontakten bei Papageien derartig stark ausgebildet ist, das sie sich eben auch art-, ja sogar gattungsfremden Lebewesen (wie eben auch dem Menschen ) anschließen. Was der Nandaya meines Erachtens jetzt braucht ist ein Platz, an dem er relativ wenig Kontakt zu Menschen hat und langsam wieder den Kontakt zu Artgenossen aufbauen kann.
    Für Dich stellt sich also konkret die Frage: möchtest/kannst Du den Nandaya behalten - wenn ja, kannst Du ihm ausreichend Platz zur Verfügung stellen und eine Verpaarung mit einem Artgenossen ermöglichen?
    Oder wärst Du eventuell bereit, den Vogel in gute Haltungsbedingungen abzugeben?
    Vielleicht hilft Dir auch ein Blick auf die Website von Vögel in Not, um
    entweder einen Partner zu finden, den Du aufnehmen kannst oder eine Stelle, an die der Nandaya zu vermitteln ist.
     
  6. Antje

    Antje Guest

    Hallo Jennifer,

    ich muß mich da voll Rüdiger anschließen. Am besten für den Nanday und den Nymphen wäre es wirklich wenn Du den Nandaysittich in Volierenhaltung zu Liebhabern dieser Art abgeben würdest... versuch es doch mal im Vogelnetzwerk bei den Kleinanzeigen.

    Es ist wirklich super, daß Du den armen "befreit" hast aber Deinem Nymphensittich tust Du auf jedem Fall keinen GEfallen damit. Dem kannst Du eine viel größere Freude machen, wenn Du ihm einen 2. Nymphensittich dazugesellst. Schau doch mal zu uns ins Nymphensittichforum, da kriegst Du jede Menge Tipps zu einer erfolgreichen Verpaarung.

    Oder Du behälst Nymphensittich und Nanday und gönnst beiden einen neuen Partner... allerdings müßtest Du die beiden Paare auf jedem Fall in getrennten Käfigen/Volieren unterbringen und erstmal einen passenden Partner für den Nandaysittich finden, den er akzeptiert. Bei den Nymphen ist das schon einfacher. Außerdem hast Du schon mal 2 NAndaysittiche in AKtion erlebt oder besser gehört? Eine FReundin von mir hatte mal 2. Ihr Geschrei war wirklich sehr laut. Ich bin sowieso der Meinung, daß Nandaysittiche für die Wohnungshaltung eher ungeeignet sind.
     
  7. Jennifer

    Jennifer Guest

    Hallo!

    Das Geschreie hat sich ernom verbessert. Bei betreten des Raumes fing er schon an. Wenn man jetzt in den Raum kommt, ist er leise. Ich rede mit ihm und er hört zu und gluckst leise. Ich nehme an, er ist durch den Nymphie ruhiger geworden. Ich habe beobachtet, wenn er einen Schrei-Anfall hat, klettert sie zu ihm hin und fiebst ihn leise an. Da hört er ihr zu und ist leise. Den Rost habe ich aus dem Boden raus. Ich habe auch Holstangen rein und so eine Körnerstange. Ich habe die Tochter des Vorbesitzers noch mal befragt, er müßte so um die 25 Jahre alt sein (werden die so alt?) Der Nymphie, der mit ihm zusammen im Käfig saß wurde auch uralt. Der Nanday hätte sie nicht attakiert oder begrängt. Sie hätten friedlich auf einer Stange aneinander gekuschelt gesessen. Aber meinen werde ich wohl lieber nicht zu ihm setzen. Ich hab da ein bißchen Angst. Sie ist halt ziemlich klein und zierlich. Ich werde mal lieber nach einem zierlichen Hähnchen Ausschau halten.
     
  8. Antje

    Antje Guest

    Hallo Jennifer,

    klar daß er beim Betreten des RAumes leiser wird, er ist gerade dabei Dich zu erziehen. ;) Er schreit und Du kommst. Was ist wenn Du nicht da bist? DAnn schreit er weiter fürchte ich... Hast Du so tolerante Nachbarn? Willst/kannst Du ihn denn nun behalten?

    Einen 2. Nymphensittich für Deine Henne finde ich prima. Wie alt ist sie denn?
     
  9. Jennifer

    Jennifer Guest

    Hallo Antje!

    Ich wohne gottseidank nicht mehr in einer Mietwohnung (die hätten mich wegen dem Geschrei bestimmt schon an die Luft gesetzt :-). Es ist ein Zweifamilienhaus. Unter uns wohnt die Schwester meines Freundes. Ich würde den Nanday sehr gerne behalten, aber einen zweiten halte ich nicht aus. Der eine reicht schon.
    Er schrie immer wenn er einen Menschen sah (Angst?). Jetzt nicht mehr. Wenn ich aus dem Raum draußen bin, schreit er nur ab und zu. Vorzugsweise wenn das Fenster offen ist (vielleicht hört er die Vögel draußen und will mit singen?)

    Mein Nymphie ist zweieinhalb. Ist also noch recht jung.
    Ich weiß nun immer noch nicht wie alt der Nanday wird.
    Wie schon gesagt: ich finde keinerlei Infos zu diesem Vogel.

    Gruß
    Jennifer
     
  10. #9 Antje, 18. März 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. März 2002
    Antje

    Antje Guest

    Hallo Jennifer,

    ich habe ein paar Infos gefunden:

    http://www.sittich-info.de/?/sittiche.html

    Du mußt ein bißchen runterscrollen, es ist alphabetisch sortiert.

    Willst Du den beiden wirklich keinen Partner gönnen? Überleg es Dir doch bitte nochmal...

    Was das Alter angeht: Nymphen können 15 bis 20 Jahre alt werden. Ich würde mal tippen, daß Nanday´s dann noch etwas älter werden können. Schließlich sind sie erst mit ca. 3 Jahren geschlechtsreif. Also geschätzte 20 bis 25 Jahre.
     
  11. #10 Alfred Klein, 18. März 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Jennifer

    In meinem Haushalt habe ich seit langen Jahren Sittiche und auch Papa´s.
    Meine Erfahrungen bezüglich schreien sind eigentlich recht einfach zu beschreiben.
    Ein einzelner Vogel, z.B. Nymph, ist sehr viel lauter als zwei der gleichen Sorte. Einzig, wenn meine Nymphen sich nicht sehen, wird losgebrüllt. Ansonsten sind alle Papageienvögel nicht so laut, wenn sie einen Partner haben. Dann ist ein großes Geschrei nicht nötig.
    Ähnliches kannst Du bei Kanarien feststellen. Diese "singen" doch nur so laut, weil sie keinen Partner haben oder diesen nicht sehen können. Das sind eigentlich mehr Hilferufe als Gesang, so schön es sich für unsere Ohren auch anhört.
    Aus diesen Überlegungen heraus würde auch ich dazu raten, jedem Deiner Vögel einen passenden Partner dazu zu geben.
    Auch ist es so, daß Deine beiden, da sie von unterschiedlichen Kontinenten stammen, die Körpersprache des jeweils anderen nicht verstehen. Das ist ähnlich wie bei Menschen und Affen. Wenn wir lachen, zeigen wir die Zähne. Macht das ein Affe, dann lacht er nicht, sondern dann wird es Zeit, zu verschwinden.
    Ansonsten bin ich wirklich froh, daß Du ein gutes Herz hast und dem armen Nanday zu Dir genommen hast.
     
  12. moose

    moose verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    1. Juli 2000
    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo Jennifer!

    Ich kann mich Alfreds Ausfuehrungen voll und ganz anschliessen. :)

    Auch wenn es sich widerspruechlich anhoert, zwei Voegel sind im Regelfall wirklich leiser als einer.

    Als unser erster Nymphe Sunny zu uns kam, war er der einzige Nymphe im Haus und bruellte, dass es uns fast zur Verzweiflung brachte. Das hat ganz schoen Nerven gekostet...

    Jetzt hat er drei Kumpels (der gleichen Art!) und die haben natuerlich auch mal ihre fuenf Minuten. Ist aber nicht zu vergleichen mit dem Geschrei eines Einzelvogels. Auch wenn Dein Nandaysittich einen anderen Vogel um sich hat, ist er trotzdem ein Einzelvogel. :(

    Denk bitte nochmal drueber nach. Du willst doch auch das Beste fuer ihn, oder? Er hat doch in seinem Leben schon genug mitgemacht... :(
     
  13. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Hi Jennifer

    Erstmal Herzlich willkommen bei den Vogelforen

    Ich finds immerwieder toll, daß es Leute gibt die einen Piep aus schlechten Bedingungen holen und sich hier bei uns melden und Rat suchen.
    Du wirst hier beim stöbern in den Seiten so manchen tip ablauschen können.

    Zu deinem neuen Vogel kann ich Dir nicht viel sagen da ich diese Art nicht kenne.
    Aber Nymphen da kenn ich mich schon ein wenig aus .
    Die rupfen eigentlich nur wenn sie sich einsam fühlen.

    Du schreibst :
    Nun sie waren zwar zu zweien aber offentsichtlich doch allein weil sie keine Artgleichen Partner hatten.

    Mein Rat an Dich
    Auch wenn es Dir sicher nicht leicht fällt(ich weiß wie schnell man sein Herz an diese Gesellen verliert)
    Wenn Du dem neuen keinen Partner geben kannst gib ihn bitte an Leute ab die das können . Er fängt sonst auch irgenwann an zu rupfen.

    Gib deinem Nymphen unbedingt einen Partner möglichst gegengeschlechtlich. Sonst endet er auch so wie der arme Nymph der mit demNanday zusammen war.
    Das kann zwar jahrelang "gut gehen" mit der Einzelhaltung, aber irgendwann drehen die Pieper durch, wenn sie keinen Partner bekommen. Wir Menschen bemerken ihren Kummer nicht weil wir ihre Körpersprache nicht richtig verstehen.
    Wir denken wenn so ein Pieper zu uns kommt und sich kraulen läßt "Na der ist ja glücklich"
    In Wirklichkeit sagt er uns damit jedoch : kraul Du mich wenn Du mir schon keinen Partner gibst.

    versteh mich bitte nicht falsch . Ich will Dir nicht irgendwas vorschreiben sondern ich möchte nur , daß Du deinen Vogel verstehen lernst und ihm das gibst was er wirklich braucht :einen gleichartigen Partner.
     
  14. Jennifer

    Jennifer Guest

    Hallo!

    Ok! Dann werde ich mich wohl schweren Herzens von dem Nanday trennen :-( Nur jemanden finden, der ihn nimmt und noch so einen Quälgeist hat ist gar nicht so einfach.

    Es müßte halt jemand sein, der im Raum Frankfurt am Main wohnt (und nicht im Hamburg, etc.), weil ich den Vogel hinbringen möchte um mich zu vergewissern, daß er es dort gut haben wird. Der Nymphie-Dame werde ich ein Hähnchen besorgen.

    Sie läßt sich übrigens nicht am Kopf kraulen. Sie geht auch nicht auf den Finger. Ist auch irgendwie komisch. Futter nimmt sie von der Hand. Sie setzt sich auch auf meinen Kopf, Schulter, Arm. Aber anfassen lassen tut sie sich nicht. Mittlerweile kann man sie mit viieel Geduld und gutem zureden am Füsschen streicheln.

    So dann geh ich mal auf die Suche nach einem Nanday-Liebhaber.
    Ich kann´s ja auch noch beim Frankfurter Zoo versuchen, oder im Palmengarten (da haben die glaube ich auch Vögel).

    Ich werde Euch dann von meinem Erfolg berichten.

    Gruß
    Jennifer
     
  15. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Jennifer,

    das find ich toll von dir! Es ist sicher nicht leicht für dich, sich von ihm zu trennen, aber glaub mir, wenn du jemanden findest, bei dem er einen Partner bekommt, dann ist das das Beste für ihn.

    Und das dein Nymphie noch einen artgleichen Partner bekommt ist mindestens genauso schön *freu* :)!

    Blos, komisch finde ich das Verhalten des Nymphies absolut nicht, daß er sich nicht anfassen lässt! Das mögen eigentlich alle Vögel nicht so gerne und es liegt auch in der Natur der Vögel gegen Hände eher ein bisserl zurückhaltend zu reagieren! Ist also eigentlich nichts ungewöhnlich...ungewöhnlich ist es da eher, wenn sich ein Vogel mit den Händen knuddeln lässt :)! Das kommt zwar sehr oft vor, aber nur bei absolut zahmen Tieren.
     
  16. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Na prima

    Ich glaub da hast Du den richtigen Entschluß gefaßt.

    Nee Dein Nymphi ist völlig normal.
    Die Angst vor der Hand verlieren manche ihr Leben lang nicht.
    Selbst wenn sie es bei anderen Piepern oder gar ihrem Partner sehen.
    Unser Jack läßt sich kraulen und knuddekn das genießt er sogar seine Frau die Nora kommt noch nichtrmal auf ein stöckchen das man in der Hand hält und auch aud der Hand fressen nur wenn man mindesten 5 Minuten Salzsäule spielt.
    Streicheln und kraulen nur gaaaanz selten. Warscheinlich immer in einem Anfall geistiger Umnachtung.
    Aber zutraulicher ist sie schon in den nunmehr fast 2 jahren die sie bei uns ist geworden.
    sSie trampelt auch schon mal einfach über die Hand oder den Arm aber sitzen darauf bleiben -- neee.
     
  17. Antje

    Antje Guest

    Hallo Jennifer,

    hast Du den "plumps" gehört? DAs war der Stein, der mir vom Herzen gefallen ist... :) Ich finde es wirklich toll, daß Du Dich zu diesem Schritt entschlossen hast. Und auch, daß Du Dir unsere Ratschläge zu Herzen genommen und nicht gleich abgeblockt hast. Nicht jeder ist so einsichtig wie Du.

    Ich hoffe, Du findest ein schönes Zuhause für den Nanday, setz ihn auf jedem Fall in die Kleinanzeigen des Vogelnetzwerkes, vielleicht findet sich ein Liebhaber.

    WEgen Deines Nymphens: die wenigsten Nymphensittiche lassen sich gern anfassen, es ist schon ein großer Vertrauensbeweis, wenn er Dir auf die Schulter kommt, das machen auch nicht alle.

    Mensch ich bin richtig froh über Deine Entscheidung... :)

    Schau doch mal bei uns im Nymphenforum rein, da sind lauter nymphenverrückte, mit denen man herrlich über die Geier quatschen kann. Auch wenn Du noch Tipps für die Vergesellschaftung brauchst...
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Antje

    Antje Guest

    Hallo Jennifer,

    habe gerade Deine Anzeige in den Kleinanzeigen entdeckt.

    Hat sich denn schon etwas getan wegen des kleinen? Er ist wahrscheinlich etwas schwieriger zu vermitteln oder?

    WEnn Du Hilfe brauchst, sag es bitte, wir finden dann schon mit vereinten Kräften eine Lösung... :)
     
  20. Jennifer

    Jennifer Guest

    Hallöle es gibt Neuigkeiten!

    Mich erreichte eine E-Mail von der Karin die sehr entäuscht darüber war mein Problem erst jetzt gelesen zu haben. Sie sucht seit Jahren einen Nanday-Opa und selber eine ältere Nanday Dame. Nun werden wir versuchen aus den beiden einsamen Herzen ein Rentnerpaar zu machen. Sie würde Coco bei sich aufnehmen (ihre heißt Cora, das paßt schon mal :-). Jetzt müßt Ihr uns die Daumen drücken, daß das klappt. Ihr Vogl ist etwas exzentrisch, wobei meiner ein - mittlerweile - ruhiger Verteter ist.

    Coco schreit gar nicht mehr so oft. Er hört mir jetzt auch zu, wenn ich mit ihn rede. Er antwortet sogar !!! Die Trennung wird mir schon etwas schwer fallen. Aber wenn es funktioniert und er dadurch glücklicher wird..............

    Ich lasse Euch vom Ergebnis wissen.

    Gruß
    Jennifer
     
Thema: gestörter Nandaysittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nandaysittich

    ,
  2. nandaysittich haltung

Die Seite wird geladen...

gestörter Nandaysittich - Ähnliche Themen

  1. Vogelnest gestört

    Vogelnest gestört: Hallo, ich habe heute früh (da endlich die Sonne einmal schien) unsere Rosen abgedeckt, die sehr dicht mit Tannenzweigen bedeckt war. Leider habe...
  2. Sonnensittiche und Aussenvoliere - Nachbar fühlt sich gestört

    Sonnensittiche und Aussenvoliere - Nachbar fühlt sich gestört: Hallo zusammen, wir haben mehrere Aussenvolieren. Eine Gemeinschaftsvoliere mit Kanarien und Finken, eine mit zur Zeit 3...
  3. Gestörter Erlenzeisig...was mache ich falsch?

    Gestörter Erlenzeisig...was mache ich falsch?: Bei einem Erlenpaar 1,0 achat und 0,1 braun-doppelpastell, lagen gestern von einem Gelege mit 5 Eiern 3 Junge tot auf dem Boden. Ich nahm sofort...
  4. Das Weibchen singt das männchen geht auf sie aber werden gestört

    Das Weibchen singt das männchen geht auf sie aber werden gestört: Hallo mal ne frage wir haben seit einer Woche eine graue Henne diese trällert ab und zu leise wobei das männchen versucht sie anzugreifen oder zu...
  5. Nandaysittich + Halsbandsittich

    Nandaysittich + Halsbandsittich: hallo Vogelfreunde, ich lebe in Portugal und habe so schon einige Vögel aus schlechter Haltung "rausgekauft". Zuletzt einen Nandaysittisch (Hahn)...