Gestritten oder doch nur Erschrocken?

Diskutiere Gestritten oder doch nur Erschrocken? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Wer kann mir helfen? Ich habe zwei Nymphensit. seit ca.4 jahren beide Nestjung vom Züchter gekauft.Nachdem der erste (Odysseuss) Handzahm war und...

  1. #1 Reggy, 30. April 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. April 2002
    Reggy

    Reggy Guest

    Wer kann mir helfen? Ich habe zwei Nymphensit. seit ca.4 jahren beide Nestjung vom Züchter gekauft.Nachdem der erste (Odysseuss) Handzahm war und sich eingelebt hatte kauften wir den zweiten(Petry) der allerdings nicht so zutraulich wurde,aber soweit so gut ihre "Männerwirtschaft" funktionierte.Vor ca. 2 jahren geschah es das erste mal das dem "Neuling" (Petry) die Flügelflugfedern rausgerissen waren was auch geblutet hat.Nach dem Tierarzt besuch setzte ich mich mit dem Züchter in Verbindung der mir sagte das der Vogel sich wohl erschreckt haben muß und so die verletzung zustande gekommen sei.Vor ca 1 Jahr das gleiche beim anderen Vogel (Odysseuss).Im Käfig gab es den ein oder anderen Streit über den Platz oder wer zuerst den Napf in beschlag nimmt aber nie etwas ernstes mal siegte der eine mal der andere.Vor einem halben Jahr die beiden waren draußen ging Odysseuss auf Petry los aber richtig im Flug,auf dem Boden unaufhörlich so das wir ihn fangen musten und ihn wieder in den Käfig sperrten um Petry zu retten.Im Käfig war wieder alles gut.Gestern Nacht wildes gekreische und Odysseuss war wieder seine Federn los.War es vielleicht doch ein Streit die ganzen male.Ich weiß nicht was ich jetzt tun soll.Wer weiß Rat ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BlueCosmic, 30. April 2002
    BlueCosmic

    BlueCosmic Guest

    Hallo Reggy,

    ersmtal willkommen im Forum :D

    So wie Du die Sache schilderst, denke ich mal, dass sich die Beiden nicht mehr richtig vertragen. Bei Gleichgeschlechtlichen ist das aber leider auch keine Seltenheit :(.
    Dazu kommt noch, dass sie wahrscheinlich zwangsverpaart sind (ich gehe mal davon aus).

    Meine beiden Hähne streiten sich auch ab und zu mal, aber dass der Eine auf den Anderen losgeht, war noch nicht.
    Ich hab' meine allerdings auch noch nicht sehr lange (3/4 und 1/2 Jahr).

    Das Beste wäre wohl, wenn Du den Beiden jeweils eine Henne geben würdest (am Besten noch selbst aussuchen lassen).

    Du kannst Dir ja mal die Story von Zauberfrau durchlesen, sie hatte auch Probleme mit ihren 2 Hähnen.
    Hier der Link:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=13785

    mittlerweile sind die Beiden glücklich verpaart :D
     
  4. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Reggy,

    Kerstin hat die ja schon alles gesagt.

    Ich wollte nur anfügen, daß das bei zwei Hähnen keine Seltenheit ist, wenn sie in die Geschlechtsreife kommen!

    Es ist wohl wirklich das Beste, sie neu zu verpaaren, so wie Kerstin schreibt.
    Wenn du nicht 4 behalten kannst, dann mach es wie Zauberfrau, gib einen in einen Schwarm, verpaare den anderen und behalte ihn mit einer neuen Henne!
     
  5. Antje

    Antje Guest

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.

    Die beiden herren brauchen dringend weibliche Verstärkung. Normalerweise gehen Nymphensittiche nicht so doll aufeinander los.

    Verrate uns doch mal Deinen Wohnort, vielleicht können wir dann vermitteln, falls Du Interesse an einer Neuverpaarung hast.
     
  6. Reggy

    Reggy Guest

    Hallo Kerstin
    Vielen Dank für Deine Antwort:)
    Meine Befürchtung war auch das die beiden sich nicht mehr mögen.Nur um den beiden noch ne Henne auszusuchen fehlt mir leider der Platz.Ein bekannter von mir würde gerne unseren Petry nehmen er wäre dort auch in guten Händen doch allein der Gedanke unseren Petry weg zu geben bricht mir das Herz.aber wie es aussieht hab ich wohl keine andere wahl.

    Gruß Reggy
     
  7. #6 BlueCosmic, 30. April 2002
    BlueCosmic

    BlueCosmic Guest

    Hallo Reggy,

    ja, ich weiss, das ist eine schwere Entscheidung :(
    Aber wenigstens weisst Du dann, wo Petry hinkommt, und dass er es dort gut haben wird (sind dort noch andere Vögel? )
    Du kannst ihn doch dort bestimmt besuchen, oder?

    Ich habe am Woende auch schweren Herzens zwei Wellis weggegeben; ich weiss, wie schwer es ist, sich von einem Vogel zu trennen :`( .

    Aber in Deinem Fall wird es wirklich das Beste sein; lieber 2 (bzw. 4 :D) glückliche Vögel, als 2 unglückliche :)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Zauberfrau, 1. Mai 2002
    Zauberfrau

    Zauberfrau Guest

    Natürlich fällt...

    es einem immer schwer, einen Vogel, der einem ans Herz gewachsen ist, abzugeben. Wir hatten das gleiche Problem, ein Jahr ging es gut und dann flogen bei uns die Federn. Bevor schlimmeres passieren konnte, haben wir uns entschlossen, Mabel abzugeben und haben dafür eine hübsche kleine geperlte Freundin für unseren Marlowe bekommen. Seitdem ist bei uns wieder Ruhe eingekehrt. Mabel ist gerade dabei eine Familie zu gründen, seine Henne hat Eier gelegt. Natürlich vermissen wir ihn nach wie vor und er wird auch in unserem Herzen immer einen Platz haben, aber so wie es jetzt ist, ist es besser. Wir bereuen den Schritt nicht eine Sekunde. Versuch für einen Deiner Hähne einen neuen hübschen Platz zu finden und gönne dem anderen eine Henne. Schön wäre es, wenn er sie sich selber aussuchen kann, so wie es bei uns gewesen ist. Das macht die Sache mit der Verpaarung um ein vielfaches leichter.

    Deine Piepser werden es Dir danken. Glücklicherweise haben wir von Zeit zu Zeit die Möglichkeit Mabel zu besuchen und zu sehen wie es ihm geht. Vielleicht findest Du in Deiner Nähe einen Züchter, der genauso nett ist wie Torbens Vater :D

    Wir wünschen Dir und Deinen Haubenschlümpfen viel Glück und drücken alle Daumen und Krallen, daß Du das Richtige tust.

    Nicole & Martin
    Pearl & Marlowe
     
  10. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Reggi,
    wie es aussieht, haben die anderen recht und deine beiden sind miteinander nicht gerade glücklich.
    Mir fällt aber noch was ein, was auch zu ständigen Streitigkeiten beitragen könnte:
    die Käfiggröße und die Dauer des Freiflugs.
    Wie groß ist denn der Käfig ? Wenn er nämlich zu klein ist, können sie sich nicht genug aus dem Weg gehen, dann gibt es natürlich häufiger Zoff.
    Du solltest einstweilen auf jeden Fall noch einen zweiten Freßnapf an anderer Stelle im Käfig aufhängen, damit dieser Streitpunkt wegfallen kann.
    Wie viele Stunden Freiflug haben sie denn täglich ? Wenn nämlich der Käfig für sie zu eng ist, dann langen z.B. zwei Stunden sogenannter „Freiflug“ nicht (sie fliegen ja nicht zwei Stunden ununterbrochen ;) )
    Gute Hände würde dann natürlich bedeuten, auf keinen Fall in Einzelhaltung, sondern wieder mit einem Partnernymph zusammen, nicht wahr ? Denn alles andere wären keine „guten Hände“, aber das weißt du ja sicher selber.
    Dann drücke ich dir die Daumen, dass es mit der Neuverpaarung des Nymphen, den du behalten wirst, bald klappt :).
     
Thema:

Gestritten oder doch nur Erschrocken?

Die Seite wird geladen...

Gestritten oder doch nur Erschrocken? - Ähnliche Themen

  1. Erschrockene Taube entflogen (ist wieder da)

    Erschrockene Taube entflogen (ist wieder da): Liebe Taubenfreunde! Wir vermissen unsere geliebte Ringeltaube, die wir per Handfütterung aufgezogen haben. Am 8.4.2015 wollten wir sie im...
  2. Heftig erschrocken - lethargischer Hahn

    Heftig erschrocken - lethargischer Hahn: Hallo ihr Lieben, heute nacht ist eine Katze bei uns "eingestiegen" und hat die Vögel fast zu Tode erschreckt. Unser Ober-Hahn ist seitdem...
  3. erschrocken?

    erschrocken?: :traurig: Hallo Leute, ich hoffe, es geht euch allen gut. Ich brauche mal euren Rat. Unsre beiden, Nicki und Fritzi, sind den ganzen Tag draussen....
  4. erschrocken

    erschrocken: Hallo erstmal ! Gestern waren meine zwei noch aufgeregter als sonst, mein "Dicker" raste durchs Zimmer und die Kleene immer hinterher.So dachte...