Gesundheitliche Schäden durch das Stutzen?

Diskutiere Gesundheitliche Schäden durch das Stutzen? im Aras Forum im Bereich Papageien; Mal eine Frage: Hat hier Jemand Erfahrung mit gestutzten Aras? Soll heissen: Welche gesundheitlichen Schäden die durch das Stutzen, sprich die...

  1. Sagany

    Sagany Guest

    Mal eine Frage:
    Hat hier Jemand Erfahrung mit gestutzten Aras?
    Soll heissen:
    Welche gesundheitlichen Schäden die durch das Stutzen, sprich die Einschränkung des Flugvermögens verursacht wurden, konnten an dem Tier/den Tieren NACHGEWIESEN werden?

    In den USA, aber auch Großbritannien ist es ja üblich, gerade Großpapageien wie eben Aras, auf Freisitzen und mit gestutzten Flügeln zu halten.
    Demnach müssten diese Tiere ja alle krank sein. Doch das kann ich mir kaum vorstellen.

    Viele Aras fliegen ja auch freiwillig nicht.
    Im Center Park in der Lüneburger Heide zum Bespiel leben seit über 40 Jahren ein Pärchen Gelbbrustaras auf einem Freisitz im "Market Dome". diese sind nicht gestutzt, verlassen den Freisitz aber freiwillig niemals, obwohl sie das könnten und es da drin mehr als genug zu entdecken gäbe, bzw. extrem viel Flugraum da wäre.

    Und jetzt bitte nicht einfach bloß Beiträge wie: "Also das stutzen finde ich eh doof, das sollte man nicht machen" oder: "Ich kann mir vorstellen dass sie da Muskelschwund bekommen könnten"...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    Veränderung der Körpermasse (Abbau der Flugmuskulatur - Aufbau von Fettpolstern, Leberschäden,...)
    Aspergillose, die nicht nur die Lunge betrifft, sondern sich auch in den Luftsäcken weiter ausbreitet (diese werden bei Inhalation nicht erreicht), Leberschäden.
    Solche Krankheiten werden bei flugunfähigen Vögeln von TA auf die Flugunfähigkeit zurück geführt. Beweise dafür habe ich noch nicht anfertigen lassen, wird wohl auch schwer sein, sie zu bekommen .... wozu? Hilft's dem Vogel???
    LG
    Susanne
     
  4. Sagany

    Sagany Guest

    Hallo,
    Danke. Ich brauche das ganze für ein kleines Projekt.
    einige Zooläden hier, verkaufen Großpapageien mit gestutzten Flügeln oder raten dazu die Flügel zu stutzen. mit der Begründung in zb. den USA (das weiss ich auch) ist das üblich und wenn es schaden würde,so wären die ja alle sterbenskrank und das kann ja nicht sein.
    Und ich möchte da gerne Flugblättchen hinverteilen wo sie nachlesen können dass es eben nicht Ok sein kann. Nur dazu brauche ich FAKTEN, ich kann ja nicht irgentwelchen vermutlichen Mist schreiben. Dann nehmen sie es ja von anfang an nicht für Voll.
     
  5. #4 Angie-Allgäu, 11. Oktober 2007
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Ich drück Dir ganz doll die Daumen das Du mit Deiner Aufklärarbeit erfolgreich bist :zustimm:
     
  6. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    Das Gefieder leidet häufig unter der fehlenden Flugfähigkeit (ausschliessliches Klettern).
    Desweiteren kann es in Schrecksituationen zu Unfällen kommen ("abstürzen von Ästen" etc.). Das kann sich dann bei abgebrochenen Feder bis hin zu offenen Wunden, meistens auf der Brust, vielfältig manifestieren!
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Eine volle Durchlüftung des Atmungstraktes wird beim Fliegen erreicht, was daher auch unheimlich wichtig für die Gesunderhaltung ist.

    @ Susanne,
    Es befinden sich sowohl vor und hinter der Lunge Luftsäcke - also werden zumindest die vorderen Luftsäcke auch bei der Inhalation erreicht.

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  8. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Sven,

    Meine Informationen bisher: Luft gelangt über die Luftröhre in die Lunge - von dort aus in die Luftsäcke, wobei die Luftsäcke Anhänge der Lunge sind. Unterschieden wird das kraniale und kaudale (hintere) Luftsacksystem. Das kaudale ist zumeist bei Ruheatmung beteiligt, das kraniale bei verstärkter Atmung, z.B. Fliegen. Bei der Ausatmung gelangt die Luft aus dem kranialen Luftsacksystem direkt in die Luftröhre, wird also nicht, wie beim kaudalen Luftsacksystem, noch einmal durch die Lunge geleitet. Damit würde bei Inhalation in Ruhestellung höchstens die kaudalen, nicht aber die kranialen Luftsäcke erreicht.
    http://www.people.eku.edu/ritchisong/birdrespiration.html

    Susanne
     
  9. #8 fisch, 11. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Oktober 2007
    fisch

    fisch Guest

    Ich kannte es so, dass die Luft sowohl bei der Ein- als auch bei der Ausatmung durch die Lunge geleitet wird.
    Habe hier auch mal einen Link dazu (bis zu den Vögeln runterscrollen): klick.


    PS: Hier wird angegeben, dass die Luft zweimal durch die Lungen geleitet wird...
    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  10. Langer

    Langer Guest

    Hi

    Das beschneiden der Flügelfedern ruft verhaltensstörungen hervor.Diese Bewegungsstereotypien äussern sich durch Nickbewegung des Kopfes kurtz vor dem Abflug.Diese Verhaltensweise ist dann noch das, was "vom Fliegen" übrieggeblieben ist
    Ich selber habe solch ein Tier(2 jahre lang flugunfähig),kann jetzt aber wieder fliegen.Diese Verhaltensweise (Kopfnicken) geht sehr langsamm zurück,ich hoffe das mein Hahn diese ganz ablegt.
     
  11. guuhbird

    guuhbird Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2006
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Bergischen Land
    Hallo!
    Ich schreibe unregelmäßig kurze Berichte zu Tieren, vor allem Vögeln und versuche dabei immer auch aufzuklären.
    Ich bin kein Fachmann hinsichtlich Ara-Haltung oder anderer Vogelhaltung. Eine Menge Leute hier haben mehr Erfahrung, mehr Ahnung und sind belesener als ich, praktizieren tiergerechte Papageienhaltung. Soweit dies.

    Aber es gibt etwas, das nenne ich "gesunden Menschenverstand" und an den appelliere ich. Dem können wissenschaftliche Erkenntnisse folgen. In einem Bericht über das Flügelstutzen, der Laien ansprechen soll, würde ich anfangen mit:

    ...ein Ara ist ein Vogel, der von Natur aus dazu bestimmt ist, zu fliegen. Dazu hat er Flügel, ein kompliziertes System aus Lunge und sog. Luftsäcken, eine entsprechend ausgelegte Muskulatur, Federn, die in ihrer Anordnung das Fliegen erst ermöglichen und Augen, deren Blickwinkel und Schärfe auf die Bewegung in der Luft ausgelegt sind.....
    .........

    Als Schlusssatz würde ich schreiben:
    .....ein gestutzter Ara ist ein Fußgänger auf Füßen, die für längere Strecken ungeeignet sind. Einem Ara, der nicht fliegen kann, ist das genommen, was ihn zum Vogel macht...

    -----------
    Damit schreibe ich, was ohnehin schon jeder weiß. Aber nicht wissen will...
    Ich denke, in Flugblättern - also Kurzinfos - sollten nicht zu komplizierte Dinge beschrieben werden. Viele Leute würden vermutlich bei Sätzen wie "...kraniale und kaudale (hintere) Luftsacksystem. Das kaudale ist zumeist bei Ruheatmung beteiligt, das kraniale bei verstärkter Atmung..." bereits aufgeben. Man bewegt sich da ja in keinem Fachkreis. Ist aber nur meine Ansicht.
    Die Idee mit dem Flugblatt finde ich sehr gut!

    LG guuhbird
     
  12. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Alles Super Argumente!

    Wenn du aufklährst,solltest du auf jeden Fall auf empfollene Volierengröße
    von 5x5x3 aufmerksam machen.Den es nutz ja nichts ,wenn der Vogel Flugfähig
    ist,hat aber keinen Platz zu fligen:+klugsche
     
  13. triton

    triton Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    und 5x5x3 m hälst du für einen Ara ausreichend zum fliegen?8o

    Ich würde das nicht schreiben, da meinen alle, das reicht.
     
  14. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Empfollene Größe

    90%aller Stubenaras werden in einem Käfig gehalten.
    5mx5m Grundfläche und 3m Höhe wird von einem Experten empfollen.
    Da kann ein Ara durchaus ein wenig fliegen.
    Die Mindestgröße von 2x4mx2 ist in meinen Augen zu klein.

    Natürlich ist eine haltung im Freiflug das Beste aber wer macht es schon?

    Ich denke mal man kann die Leute an 10 Fingern abzählen.


    Wenn wir alle erlich sind,gehört ein Ara nicht in ein Privathaushalt.

    Wer aber einen haben will,hört auf das was er hören will und stellt solche Leute wie mich als übetrieben hin.

    Ich zähle mich selbst dazu.Heute würde ich mir kein Papageien mehr anschaffen.Jetzt habe ich sie nun mal.Ich werde aber alles dran setzen
    damit sie es gut haben.



    Flügel stutzen ist aber genau so schlimm wie ein Käfig.Alle aufgezählten Krankheiten können genauso gut bei einer Käfighaltung entstehen.
    Das wollte ich nur hinzufügen.
     
  15. #14 Sagany, 12. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Oktober 2007
    Sagany

    Sagany Guest

    hallo,
    danke erstmal für die infos. werde da ein paar schöne flugzettel basteln,auch mit bildern von fliegenden aras und von gestutzten.
    in einem zooladen hatte ich bereits "erfolg". das war allerdings lange vor diesem thread.
    jetzt verkaufen sie keine gestutzten papageien mehr auf freisitzen. dafür aber haben sie die papageien jetzt in käfigen:k
    das sind ganz kleine käfige, solche montana-teile von so 80-90 cm länge und darin haben sie zb. einen ara der da kaum platz drin hat. wenn er gestutzt wäre dürfte er auf dem großen freisitz im laden sitzen aber da er nicht gestutzt ist muss er in dem käfig sitzen sonst fliegt er ja weg meinte eine angestellte von dem laden. also auch nicht besser als vorher:(

    aber wenigstens sagen sie jetzt den käufern nicht mehr dass das stutzen besser ist und wer dort einen vogel kauft hat gleich einen flugfähigen.

    ich selber finde das stutzen auch nicht ideal und käfige verabscheue ich generell.
    aber ich denke dass man aras, vor allem gellbrust und alle kleinen sicher in der wohnung halten kann. wenn man ein vogelzimmer einrichtet von mind. 25 qm größe ist das bestimmt schon ok und auch sonst kann man sie ja im rest des hauses rumfliegen lassen.viele leute haben zudem zusätzlich noch aussenvolieren oder wintergärten für die papageien.
    mein stiefvater zum beispiel hat ein riesen haus,allein das wohnzimmer ist 100 qm groß,dann hat er einen nochmal halb so großen wintergarten mit dran und die deckenhöhe beträgt 10 m(galerie)
    da drin würden sich aras super wohl fühlen,aber er mag keine vögel (-.
    nur wenn es mein haus wäre,hätte ich bestimmt auch welche.
     
  16. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Tja,

    Und da denkt doch jeder,

    1QM reicht aus.Dann ist das Stutzen besser!8(


    Und was soll das heissen :Vor allem Gelbbrust????

    Gelbbrust ist genau so ein Ara wie jeder andere und benötigt auch genügend
    Platz.Seine Haltung ist genauso anspruchsvoll wie von den anderen Arten.

    Soweit ich weiss müßen doch die Zoo-Geschäfte Mindestgrößen beachten.
    Und die absolute Mindestgröße ist doch für ein Ara 2x4x2.Ich würde an deiner Stelle den Geschäftsführer aufklähren.Wenn der keine Einsicht zeigt sorgar VA benachrichtigen.

    Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg bei deiner Aufklährung:zustimm:
     
  17. Langer

    Langer Guest

    Hi @ all

    Hi Alex!! mid Deiner "Grundfläche"is es nicx digges !! Bedenke!!!!!!!!!!!! Loide der WZ-haltung haben mehr Flugstrecke zur verfügung wie die Mindestmaße (4x2x2)-------------dies stellt nur die untere Grenze zur Tierquelerei da.
    Wie soll sich ein ARA auf 5x5 bewegen ?? Hüpfend/flatternt
    von Ast zu Ast ??
    Nein , fliegen !!!!!!!!

    Das sind mindestanforderungen
    [​IMG]

    Sollte man hier von mittelmäßigkeit ausgehen ???

    @ Alex;n kleiner denkanstoß zu Deinem "Projekt" :D


    [​IMG]




    @ Sagany : Deine Argumentation bezüglich der WZ-haltung ist leicht zu lesen.Bedenke bitte das einem Ara(1-meterköperlänge/1,20 meter Flügelspannweite) Lebensqualitäten wie "Luftfeuchtigkeit,Sinneseindrücke,Fliegen "von Schrankwand zur Gardiene",häxeln von Ästen und zuallerletzt anzumerken : das ein Mensch nicht leben will wie ein Tier,einen Ara nicht "DIE" Gesundheit zukommenläßt---als wär in einer AV "Gefangengehalten".
    Ich hab hier auch schon gelesen das die Pieper bis in die Küche nachkommen-------na richtich leckar:+schimpf,astrein.Die Fette legen sich dann gleichmäßig über das ganze Gefieder.
    Sagany,viele lesen hier nur WZ-------------der Rest wird überlesen,denke daran.
    Es is mid sicherheit nich bös gemeint,nachdenken kann man aber darüber:zwinker:
     
  18. Langer

    Langer Guest

    Hi Alex !!

    Lasse Dich nich von Deinem Vorhaben abringen----------es is im Interesse der Tiere und ihrer Gesundheit,auch wenn Du hier als "Ausreisser" dargestellt wirst/würdest. :zustimm::prima:
     
  19. Sagany

    Sagany Guest

    Eine Frage : Was ist WZ?

    Hier im Forum halten viele Leute Aras in der Wohnung. Sind die alle Tierquäler?

    Ich war schon in vielen Zoos und Vogelparks und nirgents waren die Volieren größer als höchstens 10 m länge. zB. die Hyazintharas im Vogelpark Walsrode können in ihrer Voliere auch nicht fliegen.Sind dies jetzt alles gequälte Tiere?
    Auch andere Vögel würden gerne rumfliegen wie Rassetauben,die aber meist in Volieren leben müssen oder Störche und Kraniche die aber in jedem Zoo die Flügel gestutzt haben.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hi Onkel,

    Mein Vorhaben wird schon umgeszt.
    Das mit 5x5x3 ich vergas:D Innenvoliere+Freiflug natürlich.für ein Paar
    Das wird von einem aktuellen Buchautor empfohlen.
    Oder AV 2x3x3Innen(Schutzhaus)+8x3x3m Aussen

    Das die meisten Aras auf 1QM sitzen ,finde ich schon für SCH........

    In Moment haben meine Auch ein V-Zimmer von 5x2,50x2,5
    Kommen Tagsüber etwas in Freiflug und verbringen den Tag in AV 4x5x3


    Ist halt noch nicht Perfekt,aber Zufriedenstellend.
    Das wird natürlich ab nächsten Sommer auch anders.
    Es ist so,man darf nie aufhören zu perfektionieren.;)
     
  22. Langer

    Langer Guest

    Hi Sagany !!

    Wer hier "ein Tierquäler" ist vermag ich nicht zu sagen,dies steht auch niemanden zu sich ein Urteil über andere Loide zu bilden die man nich kennt.
    So wie die Tiere in Walsrode oder in anderen Zoo`s untergebracht sind (letztes Bild vom GB in Leipziger Zoo) sind für mich keinerlei Tiergerechte Unterbringungen.In Walsrode wie auch in Leipzig stehen wesentlich größere Volieren zur verfügung-------------nur hieran legt keiner einen Maßstab.Immer nur an das ,was "einem gerade so in den Kram passt"
    Kennst Du den § 2 aus dem Tierschutzrecht ???
    Zitat: "Wer ein Tier hält,betreut oder zu betreuen hat......muß das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen.Wer nun mit dieser "Definietion" was anzufangen weiß oder auch nicht vermag ich nicht zu sagen.

    Deine Idee mit den Flugzettelchen find ich im übrigen echt klasse :zustimm:,ich hoffe Du hast damid genauso Erfolg wie mid Deiner ersten Aktion.

    @ Alex: ich hoffe wir lernen uns mal irgentwann auf einem Treffen kennen----hätte da ne menge Fragen an Dich:bier:
    gruß "Onkel"
     
Thema:

Gesundheitliche Schäden durch das Stutzen?

Die Seite wird geladen...

Gesundheitliche Schäden durch das Stutzen? - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  2. Vogelbörse Wolfenbüttel-Salzdahlum 7.1. freigegeben

    Vogelbörse Wolfenbüttel-Salzdahlum 7.1. freigegeben: Hallo, hab gerade erfahren, dass die Börse in Salzdahlum am 7.1.2017 wieder freigegeben wurde. Nur für Geflügel bleibt sie wegen der Vogelseuche...
  3. gesundheitliche Probleme mit Jacko

    gesundheitliche Probleme mit Jacko: Hallo, Jacko ist seit einem Jahr meine Blaustirnamazone. Er macht mir überhaupt keine Schwierigkeiten und ich bin mega glücklich mit ihm....
  4. Flügel stutzen

    Flügel stutzen: Hallo, ich habe meine beiden Verliebten nun 4 Wochen. Habe ihnen heute zum ersten mal eine Dusche gegönnt. Wurde mit grossem Vergnügen...
  5. Sind eure Wellis gesundheitlich stabil?

    Sind eure Wellis gesundheitlich stabil?: Hallo Zusammen, wir halten nun seit fast über 10 Jahren Wellensittiche - die älteste Dame wurde 8 Jahre, die anderen Wellis nie älter als 5...