Gesundheitsprobleme im Winter

Diskutiere Gesundheitsprobleme im Winter im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe in meiner Vogelvoliere u.A. einige Zwergwachteln und einige Legewachteln. Letzten Winter haben einige (die meisten) der...

  1. bienstein

    bienstein Guest

    Hallo,

    ich habe in meiner Vogelvoliere u.A. einige Zwergwachteln und einige Legewachteln. Letzten Winter haben einige (die meisten) der Wachteln plötzlich Lähmungserscheinungen und dicke Fußgelenke gezeigt. Einige Tiere sind dann gestorben. Tierarztbesuche und Antibiotikagaben zeigten keinen Erfolg. Bei einer Autobsie konnten keine Krankheiten festgestellt werden.
    Nachdem ich die übrigen Tiere im Frühjahr wieder nach draußen gesetzt habe, sind die Beschwerden wieder vollständig verschwunden.

    Jetzt habe ich die Tiere wieder in ihr Winterquartier gebracht und einige Tage später ist wieder ein Tier erkrankt und gestorben. Kann sich das jemand erklähren?

    Ich halte die Tiere im Winter im Keller (Betonboden) auf Sand. Kann der Boden zu kalt sein? Muß ich mit Stroh einstreuen? Eine Besserung ist letztes Jahr allerdings auch nicht im Krankenkäfig mit warmem Rotlich aufgetreten.

    Beleuchtet wird mit handelsüblichen Neonröhren. Kann das unnatürliche Lichtspektrum zu einem Vitaminmangel führen? Meine Zebrafinken, Kanarienvögel, usw. zeigen aber keine Auffälligkeiten.

    Wer weiß Rat???:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 31. Oktober 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sascha

    Eine Antwort hast Du praktisch schon selber gegeben.
    Die Wachteln als Bodenbewohner werden krank und die fliegenden Vögel nicht. Da ist schon ein Ansatz zur Lösung drin.
    Ich vermute daß der Betonboden in der Tat zu kalt ist.

    Deine Beleuchtung ist nach meiner Meinung nicht ideal. Normale Leuchtstoffröhren flackern im 50Hz-Takt, das können Vögel sehr deutlich sehen. Dies kann durchaus zu Streßreaktionen führen was man vermeiden solte.
    Als preisgünstigste Lösung würde ich empfehlen Energiesparlampen zu verwenden, diese flackern nicht.
    Außerdem vermeidest Du die bei Leuchtstoffröhren mit eingebauten Leistungsverluste durch die Drosselspule. Diese betragen, selbst nachgemessen, ca. 30 Watt pro Lampe. Rechne also zu der Leistungsaufnahme der Röhre jeweils 30 Watt dazu. Da kommt je nach Brenndauer pro Tag anständig was zusammen.

    Ich würde denken daß Du wirklich mit Stroh, Kleintierstreu oder Sägemehl als Einstreu arbeiten könntest.
    Eventuell könntest Du eine Ecke besonders dick einstreuen und eine mit Zeitschaltuhr gesteuerte Wärmelampe darüber hängen, eventuell die Lampe noch runtergedimmt wegen Energieersparnis.
    Passende Lampen mit Schutzgitter habe ich bei der Bird-box gesehen.
     
Thema:

Gesundheitsprobleme im Winter

Die Seite wird geladen...

Gesundheitsprobleme im Winter - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden"

    Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden": Hallo, ich hoffe, ich platziere das Thema im richtigen Unterforum. Ich habe im Garten Schwengler-Nisthöhlen, die zum Brüten auch gut angenommen...
  3. Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern

    Schmucksittich (Neophema elegans) überwintern: Hallo, Trotz meiner Langjährigen erfahrung in der Vogelhaltung, hatte ich noch nie mit den Grassittichen zu tun. Obwohl ich schon immer gefallen...
  4. Der Winter naht und ich hab einen problemfall...

    Der Winter naht und ich hab einen problemfall...: Da ich draußen ja etwas mit meinem Volierenprojekt etwas übertrieben habe , sind ja 40m2 geworden, und der hauptbesatz den letzten winter auch gut...
  5. Winter- oder Sommergoldhähnchen?

    Winter- oder Sommergoldhähnchen?: Hallo, ich habe heute ein Goldhähnchen gesehen, welches ich als Sommergoldhähnchen eingeordnet hätte (wegen des schwarzen Augenstreifs, auch im...