getrocknete Vogelmiere

Diskutiere getrocknete Vogelmiere im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich bin in einem Online-Shop über getrocknete Blüten und Gräser gestoßen. U.a. wird auch getrocknete Vogelmiere angeboten. Bevor ich mir jedoch...

  1. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Ich bin in einem Online-Shop über getrocknete Blüten und Gräser
    gestoßen. U.a. wird auch getrocknete Vogelmiere angeboten.
    Bevor ich mir jedoch etwas davon kaufe, würde mich interessieren, wie so
    etwas von den Wellis angenommen wird. Kann mir noch nicht so richtig vorstellen, daß das schmecken soll:p
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo rappe,Im Moment gibts Vogelmiere etc. draussen umsonst,in getrocknetem Zustand haben sie ausserdem fast keinen Nährwert mehr,ich würde es nicht kaufen. Meine bekommen von März-Oktober frisches Grün und übern Winter nur Zweige.
     
  4. sasmati

    sasmati Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Huhu...
    Kann mich Cedric nur anschließen. Draußen kannst Du ihnen allerhand leckeres pflücken. Auch Spitzwegerich und Breitwegerich. Breitwegerich finden die meisten total lecker und sie sind beschäftigt die Samen rauszuknibbeln.

    LG
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Petra,

    ich würde auch lieber auf frische Kräuter zurückgreifen, daran werden Deine Wellis sicher mehr Spaß haben :zwinker: .
     
  6. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Zur zeit beobachte ich für den Raum Köln, das die Vogelmiere besser wächst, als im Frühjahr.
    Im frühjahr war es zu heiß und jetzt ist es warm und etwas feucht, so wie es die Miere braucht.
    Zum andernmal das mal lesen.
    erich
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Neben Vogelmiere gibt es ja auch noch viele andere gesunde Alternativen, die man aus der Natur frisch besorgen kann.
    Unser lieben z.B. auch Spitz- und Breitwegerich, Ackerschachtelhalm, Ackergänsedistel, Gänseblümchen, Hirtentäschel, Beifuß und verschiedene Gräser inkl. der Ähren. Irgendetwas davon findet man meisten draußen, es sei denn, es hat meterhoch geschneit :D .
     
  8. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Natürlich habt ihr recht:zwinker:
    Z.Zt. sieht´s auch noch so aus, daß ich sämtliches Grünzeug bei mir um die
    Ecke, aus dem Wald oder Feld, hole.
    Aber ich plane schon bereits für den Winter:D
    Schließlich möchte man als Vogelhalter, seinen Tieren einen ausgewogenen
    Speiseplan bieten.
    Interessant ist natürlich auch, daß getrocknete Vogelmiere keinen Nährwert hat.
    Damit erübrigt sich schon fast der Kauf.
     
  9. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Ich würde nicht sagen, daß getrocknete Kräuter fast keinen Nährwert haben.
    An trockenen Löwenzahn gehen meine im Winter durchaus, getrocknete Brennesseln oder Ringelblumen werden ebenfalls genommen. Mir geht es auch mehr darum, im Winter einen gewissen Vorrat an Pflanzen zu haben, von denen ich weiß, daß sie meinen Lieben gut tun und das eine oder andere Zipperlein verhüten können. Ich trockne das Zeugs selbst. Alleine damit ich mir sicher sein kann, daß es a) sauber und b) richtig getrocknet ist, ohne daß Pilzsporen eine größere Chance hätten Tees sind nichts anderes als getrocknete Kräuter, so daß es bei dieser Frage nicht allein auf den Nährwert, sondern auch auf andere positiv wirkende Stoffe ankommt.
    LG
    Anne
     
  10. Josefine

    Josefine Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es gibt auch Vogelmiere -Samen, den man sicher auch in Pflänzkästen o.ä. ansäen kann. Vielleicht funktioniert das auch im Winter, somit hättest du frisches Grün.

    VG Josefine
     
  11. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    So man Wildkräuter langsam selber trocknet,haben sie noch einen gewissen Nährwert-
    fertige,möglich pulverisierte Kräuter sind dagegen völlig ohne jeglichen Nährwert--
    Jegliche Anwendungen von irgendwelchen Teesorten bleiben für die Vogelwelt völlig nutzlos !

    Damit eine Tee überhaupt eine Wirkung zeigen kann(?)-müßte eine Haustaube davon schon täglich 30 Liter zu sich nehmen!

    Gruß
    Michael,der Taubenzüchter
     
  12. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    So es überhaupt diesen Samen gibt--
    muß die Pflanzerde aber von ganz ausgezeichneter Qualität sein--denn Vogelmiere wächst im Garten auch noch auf entsprechnd "guten Böden"

    Es gibt extra in den Gärtnereien Pflanzerde für Kräuter 20 Liter ca.7,-€

    Michael,der Taubenzüchter
     
  13. Josefine

    Josefine Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe den Samen selbst schon bei Dehner in der Zooabteilung gekauft, aber noch nicht ausgesät.

    VG Josefine
     
  14. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Das habe ich vor ein paar Jahren schon mal getestet, jedoch ohne Erfolg.
    Vielleicht hatte ich tatsächlich die falsche Pflanzenerde, jedenfalls lohnte es
    sich nicht, die Vogelmiere zu verfüttern, da ich nur hier und dort ein paar
    "Hungerhaken" vorfand:k
     
  15. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen

    Das möchte ich aber stark bezweifeln. :D

    Vogelmiere ist ein Unkraut... und genauso wächst es auch. Vor allem fast überall. Bei meinen Eltern im Garten wächst sie an den unmöglichsten Stellen und auch bei mir in den Pflanztöpfen auf dem Balkon gedeiht sie prima. Ganz ohne Dünger oder spezielle, gute Erde. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es eher auf die Temperatur und das Wasserangebot ankommt ob sie wächst oder nicht.
     
  16. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    ------------------------->
    So hat es mir vor Jahren mal ein Gärtnermeister erzählt,das mit dem guten Boden--
    wenn es nun heute anders ist--sei's drum--

    In meinem kleine Garten, rundherum um den Taubenschlag,wächst die Vogelmiere nur an einer bestimmten Stelle-ca.2m²--auf den übrigen ~98m² nicht !
    ---in Balkonkästen hat sie sich bislang in den letzten ~30 Jahren noch nicht "angesiedelt"
    Muß bei dir eine fruchtbare Gegend sein!:D

    Herzliche Grüße
    aus Oberbayern
    Michael,der Taubenzüchter
     
  17. katzum007

    katzum007 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    30900 wedemark
    Wie wärs denn miteinfrieren?
    Kräuter werden ja auch eingefroren und sollen dann ja angeblich trotzdem noch genug Nährwerte haben.
     
  18. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Vogelmiere ist leider nicht zum Einfrieren geeignet, da es nach dem Auftauen
    matschig ist:nene:
     
  19. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Sorry, da muß ich Dir widersprechen, Tees können sehr wohl was nutzen, wenn eben die Kräuter entsprechend sachgerecht getrocknet wurden, so daß die arzneilich wirkenden Stoffe erhalten geblieben sind und diese Stoffe sich schlußendlich durch das heiße Wasser auch tatsächlich lösen. Woher hast Du denn bitte Deine Zahlen (wegen der 30 Liter)?
    LG
    Anne
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Schon wieder ich... zur Aussat von Vogelmiere : bei mir gedeiht sie am besten auf etwas älterem Kompost.Die Temeratur ist ziemlich gleichgültig, ich finde sogar im Winter oft noch frische Pflänzchen. Dafür ist Feuchtigkeit schon wichtig. Ich habe die Erfahrung, daß sie am besten wächst, wenn es reichlich Tau gibt. Rappe, Du wohnst in Oberbayern. Da würde ich mal in einem Frühbeetkasten ausprobieren, weil so ganz traue ich den winterlichen Temperaturen bei Dir doch nicht..
    LG
    Anne
    PS: die spezielle Kräutererde ist für Vogelmiere rausgeworfenes Geld. Die ist eher mager, weil die mediterranen Kräuter es nicht so üppig mögen.
     
  22. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo,

    ich habe Vogelmiere samen letzten Herbst ausgesäht, das Problem ist, in kleinen Töpfchen wird das nichts, am besten eine große Schale / Topf nehmen. Wenn die Miere einmal ein bischen kräftiger geworden ist und man die Pflänzchen auch ein wenig länger wachsen lässt, dann kommt sie immer wieder. Erde muss nicht besonders sein, ist ja Unkraut! Mit dem Wasser ist es ein wenig schwierig, darf nicht zuviel, aber auch nicht zu wenig sein. Ich habe im Moment viel auf der Terrasse ausgesäht in Schalen und hoffe dann im Winter weiterhin ernten zu können. Sobald es allerdings zu kalt ist, nehme ich die Schalen ins Haus, ans Fenster wo auch die Sonne hin kommt. Klappt ganz gut. Ich denke es ist sicherlich auch für die Vögel im Winter gut Vogelmiere zu bekommen, besser als Biosalat, wer weiss wo der wiederum aufwächst.....

    Gruß
    Mutzie
     
Thema: getrocknete Vogelmiere
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wo kaufe ich vogelmiere