Gewährleistungsrecht bei Vogelkauf

Diskutiere Gewährleistungsrecht bei Vogelkauf im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Erzähl euch jetzt mal was uns passiert ist. Wir haben ein Zuchtpaar Rostkappen gekauft, das Männchen ist nach 8 Tagen verstorben. Wir...

  1. Tomy

    Tomy Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Erzähl euch jetzt mal was uns passiert ist.
    Wir haben ein Zuchtpaar Rostkappen gekauft, das Männchen ist nach 8 Tagen verstorben. Wir ließen ihn testen in der Histologie, Pathologie, Toxikologie. Nach einigen Wochen stellte sich dann die Diagnose: Er ist an einem Virus gestorben 100 %ig. Nur welcher es war ist schwierig festzustellen. Haben ein Attest bekommen /Abschlussbericht, dass er sehr wahrscheinlich ist dass er das Virus schon vor dem Kauf ín sich gehabt hat, und die starken Veränderungen in Milz / Leber/ Nieren stützen diese Vermutung. Sicher bescheinigen wann er sich ansteckte kann die Klinik es uns nicht, weil sie waren ja bei der Ansteckung ja nicht dabei- Und um das herauszufinden, müsste man einen gesunden Vogel mit Absicht anstecken und schauen was passiert und das geht ja nicht.

    Der Verkäufer hat auf dem Kaufvertrag diesen Text:

    Als Geschäftsbedingung gilt das Gewährleistungsrecht

    Das heisst er gibt und die Gewährleistung, dass der Vogel nicht krank ist und dieses Recht besteht 6 Monate.

    Wie seht ihr unsere Chancen wenn wir vor Gericht gehen?? Der Termin beim RA steht schon.
    Sind gespannt auf eure Antworten.

    MfG !!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sigrid79, 8. Juli 2012
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde erst einmal ein klärendes Gespräch mit dem Zuechter führen. Es tut mir leid, was Euch passiert ist. Aber ein persönliches Gespräch stünde für mich jetzt an erstes Stelle. Dann könntet Ihr Euch vielleicht auch den Anwalt sparen.
     
  4. Tomy

    Tomy Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben schon so oft mit ihm gesprochen und es ist immer schwieriger eine Lösung zu finden. Er sagt er möchte die Ergebnisse der Untersuchung erst selbst nochmal überprüfen lassen und ihn interessiert es eigentlich nicht. Er hat gesagt es ist unser Problem und nicht seins. Wir denken er möchte Zeit vergehen lassen, damit es verjährt (das tut es ja nach einem halben Jahr schon wenn man nichts einfordert). Deshalb müssen wir langsam was tun denn er meldet sich nicht bei uns.
     
  5. #4 Sigrid79, 9. Juli 2012
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke mir, das ist sein gutes Recht, die Ergebnisse noch mal prüfen zu lassen. Ich würde das auch wollen.

    Persönlich würde ich wegen eines Vogels, es sei denn er ist sehr teuer gewesen, keinen Anwalt engagieren. Die Kosten stehen in keinem Verhältnis. Aber das müßt Ihr entscheiden.

    Ich drücke Euch die Daumen, dass alles gut ausgeht.
     
  6. Tomy

    Tomy Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Mittlerweile sind wir bei ca 1500 Euro Schaden (Vogel und Tierartztrechnungen plus neuer Vogel). Ich weiß auch das ihm vor kurzen ein Cayennkiebitz gestorben ist. An was weiß ich nicht. Er hat laufend neue Vögel und gibt sie dann wieder ab. Da ist es kein wunder wenn man Sich irgent ein Virus einfängt. Solche Züchter sind das letzte. Wir hatten früher Schwarzköpfchen die wir hergegeben haben da sie sehr viele Viren und Krankheiten haben können. Der Züchter hatte beim ersten Besuch nur Papageien. Beim zweiten Besuch hatte er direkt neben an Erdbeerköpfchen. Wir haben es ihm gesagt das das nicht gut ist wenn die neben an sind. Darauf er: Die sind bald weg. Als wir das Zuchtpaar abgeholt haben waren die Erbeerköpfen wirklich weg und auf die Frage wo er sie hat hat er geantwortet Verkauft. Wir haben uns nichts weiter gedacht. Ca 3 Wochen später hatte er sie wieder Inseriert zum verkauf. Also hatte er sie vor uns versteckt. Meiner Meinung hat er was zu verbergen. Gemeldet war auch kein einziger Papagei. Jetzt hat er auch noch eine Kontrolle vom Naturschutz (Österreich) am Hals. Ich habe nichts zu verbergen. Alle Papageien gemeldet. Alles sauber und Artgerecht. Wies sein soll das es den Papageien gut geht.
     
  7. #6 Tanygnathus, 9. Juli 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Kenne mich mit dem Recht leider nicht aus,
    aber wenn es ein ansteckender Virus war, hast Du die anderen Vögel untersuchen lassen?
    Nicht dass sie alle krank sind.
    Und den neuen Partner erst mal in Quarantäne getan?
    Sonst bekommst Du unter Umständen ja nie Ruhe.
    Tut mir leid was passiert ist.
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Dass Du aus Österreich kommst, lässt sich nur erahnen anhand Deiner Beiträge ;). Das wäre ja eine wichtige Information, da in Deutschland die Rechtslage evtl. etwas anders sein könnte.
     
  9. #8 Alfred Klein, 9. Juli 2012
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Sehe ich genau so.
    Hier werden sich wohl nur die allerwenigsten mit Österreichischem Recht auskennen. Und bei der Schadenshöhe die Du angegeben hast würde ich wenn es so was bei euch gibt zunächst mal einen Rechtspfleger beim Amtsgericht kontaktieren und danach wohl einen Anwalt einschalten.
     
  10. #9 Tanygnathus, 9. Juli 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Meines Wissens kommt Tomy aus dem bayerischen Raum,da ist es bis Österreich nicht weit.
    Denke nur der Züchter ist aus Österreich.
     
  11. Tomy

    Tomy Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich selber bin von Deutschland. Der Züchter von Österreich. Bin mal gespannt was die Rechtsanwältin sagt morgen.
     
  12. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Braucht man da nicht einen Anwalt der für das österreichische Recht zugelassen ist? :idee:
     
  13. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Nee, nur wenn man in Österreich vor Gericht gehen möchte. Wenn es allerdings so nahe an der Grenze ist, sollte ein Rechtsanwalt von dort sich sicherlich auch mit der Gesetzeslage in Österreich auskennen.
     
  14. rebell

    rebell Guest

    also wenn der User den Verkäufer verklagen will und der in Österreich sitzt muss diese Klage in Östereich eingereicht werden, dazu muss dann wieder der Rechtsanwalt vor dem dortigen Gericht zugelassen sein - es ist zu bezweifeln, dass dies bei einem deutschen Anwalt der Fall ist. Insofern wird eine Klage wohl eine etwas umständliche Geschichte werden

    rebell
     
  15. #14 L.K., 11. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2012
    L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    nicht unbedingt, in gewissen Fällen kann der Kläger durchaus wählen. Es ist zu empfehlen bei seinem Amtsgericht diese Zuständigkeitsfrage zu klären. Das Amtsgericht muß darüber verbindliche Auskunft erteilen.

    ( EG-Verordnung Nr. 44/2001, Verordnung des Rates über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen, EuGVVO, regelt die internationale Zuständigkeit der Gerichte gegenüber einem Beklagten, der seinen Wohnsitz in einem Mitgliedstaat der EU hat, sowie die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handlssachen aus anderen Mitgliedstaaten.)
     
  16. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ick seh schon, det wird widda eene Spannende Sache :+popcorn: Man darf gespannt über den Ausgang dieses Geschehens sein. Aber! Es gibt deutsche Anwälte mit Zulassung für Österreich. Mal googeln. Ob die sich aber mit dem Gewährleistungsrecht im Tierhandel auskennen?
     
  17. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    Gewährleistungsrecht ist europäisches Recht, die Unterschiede zwischen A und D dürften also nicht so groß sein.
     
  18. Tomy

    Tomy Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    So sind jetzt beim Rechtsanwalt gewesen.

    Der Verkäufer hat jetzt mal von meinen Rechtsanwalt (Deutscher Anwalt) einen saftigen Brief bekommen mal sehen was er macht. Wenn nichts dann müssen wir zu einem Österreichischen Rechtsanwalt mit dem Wir schon in Kontakt stehen gehen und der reicht die Klage dann ein. Das kann dann richtig Teuer werden. Aber solchen Züchtern oder die sich so nennen gehört das handwerk gelegt.

    Also jetzt abwarten und Kaffee trinken
     
  19. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hast Du eine Rechtsschutzversicherung? Bzw. wenn ja, übernimmt die das?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich denke das wird ein Händler sein? Kein echter Züchter. Ich drück dir die Daumen. Hältst Du uns auf dem laufenden?
     
  22. Tomy

    Tomy Mitglied

    Dabei seit:
    4. April 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Halte euch auf den laufenden.

    Mfg
     
Thema: Gewährleistungsrecht bei Vogelkauf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Erbeerköpfen vögel

Die Seite wird geladen...

Gewährleistungsrecht bei Vogelkauf - Ähnliche Themen

  1. Zahlen beim Vogelkauf

    Zahlen beim Vogelkauf: Hallo, ich möchte mir einen Maximilianpapagei anschaffen und finde in den diversen Portalen immerzu diese verwirrenden Zahlen, da meist von...
  2. Unentschlossenheit beim Vogelkauf

    Unentschlossenheit beim Vogelkauf: hallo ihr lieben , ich bin mir nicht sicher ich bin unentschlossen zwischen Blaustirnamazonen und Mohrenkopfpapageien . was würdet ihr sagen was...
  3. Auswahlkriterien beim Vogelkauf

    Auswahlkriterien beim Vogelkauf: *Anm. d. Mod*: Herausgelöst aus diesem Thema. Sorry, daß ich das jetzt erst lese, aber dem ---------- Für die meisten Halter dürfte mehr das...
  4. HERBST Spezial: Ende der Brutzeit, Mauser, Vogelkauf, Überwinterung

    HERBST Spezial: Ende der Brutzeit, Mauser, Vogelkauf, Überwinterung: Inhalt: Problemfall: Die Henne hört nicht auf zu brüten / Dauerbrut Mauser / Federwechsel Herbst - die beste Zeit für den Vogelkauf Überwinterung...