Gewicht von grünen Kongopapageien

Diskutiere Gewicht von grünen Kongopapageien im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr, vielleicht könnte mir Jemand mal einen Tip zum Gewicht der grünen Kongopapageien geben. Seit einiger Zeit dokumentiere ich das...

  1. fneum001

    fneum001 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Ihr,

    vielleicht könnte mir Jemand mal einen Tip zum Gewicht der grünen Kongopapageien geben. Seit einiger Zeit dokumentiere ich das Gewicht beider Papageien. Dabei habe ich das Gefühl, dass die Henne viel zu leicht ist. Beide Kongos sind jetzt ca. 14 Monate alt, haben täglich zwischen 3 und 5 Stunden Ausflug und nutzen ihn mehr oder weniger aktiv - also im normalen Rahmen. Gesundheitlich wirken beide auf mich sehr gut. Bei der Henne habe ich ab und zu das Gefühl, dass sie schwach an den Beinen ist - wie gesagt, ist nur so ein Gefühl, da sie ab und zu, wenn ich sie auf den Finger nehme, sich auf ihren Körper fallen lässt. Es könnte allerdings auch von ihr so gewollt sein, das kann ich so nicht beurteilen. Bei Barni ist das völlig anders. Er sitzt kraftvoll auf meiner Hand.

    Zum Futter:

    Sie bekommen ein ausgewogenes Nahrungsangebot. Körnerfutter nehme ich von ZOOPLUS ( Prestige Premium - mit getr. Schoten), dazu täglich frisches Obst und Gemüse. Sie fressen fast alles. 1 mal in der Woche gebe ich ihnen einen Fruchtzwerg (ohne Kristallzucker) und ein halbes gekochtes Ei. Nüsse bekommen sie ausschliesslich Wallnüsse, die aber auch nur sparsam. Diese kaufe ich bei Reichelt in der Backwarenabteilung - sind also bereits geschält)

    Hier mal der Gewichtsverlauf:

    Barni 16.10.2004 266 gr.
    Lilli 20.10.2004 220 gr.

    Barni 22.10.2004 270 gr.
    Lilli 22.10.2004 226 gr.

    Barni 25.10.2004 266 gr.
    Lilli 25.10.2004 226 gr.

    Barni 31.10.2004 260 gr.
    Lilli 31.10.2004 222 gr.

    Barni 10.11.2004 256 gr.
    Lilli 10.11.2004 226 gr.

    Barni 04.01.2005 250 gr
    Lilli 04.01.2005 222 gr.

    Barni 28.06.2005 266 gr.
    Lilli 28.06.2005 226 gr.

    Barni 11.09.2005 258 gr.
    Lilli 11.09.2005 224 gr.

    Eigentlich sollte das Gewicht lt. Bücher zwischen 260 und 290 gr. liegen. Die Grösse der Vögel liegt bereits im Normalbereich, so dass ich davon ausgehe, dass sie nicht mehr wachsen werden. Wäre schön, wenn ihr mir mal einen Tip geben könntet.

    Gruss Frank
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dosenöffner, 14. September 2005
    Dosenöffner

    Dosenöffner Guest

    Gewichtsprobleme?

    Hallo,
    unsere Fredda wiegt durchschnittlich 220g und ist jetzt 20 Monate alt. Olly wiegt 260g bei einem Alter von 11 Monaten. Beide wurden vor kurzem untersucht und die Kotproben waren negativ. Sie sind also kerngesund! Vielleicht wird es bei den Hennen nach der Pubertät mehr an Gewicht? Sind Eure Geier beide guilielmi gulielmi oder gehören sie nicht der Nominatform an? Wir vermuten, dass Fredda ein massaicus ist. Der Züchter ist sich nicht sicher...
    Tobias
     

    Anhänge:

  4. fneum001

    fneum001 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Tobias,

    vielen Dank ersteinmal für Deine Antwort. So, wie es aussieht, scheinen die Hennen wohl grundsätzlich nicht mehr als um die 220 gr. auf die Waage zu bringen. Ich fand es nur sehr merkwürdig, weil beide sehr gut futtern aber eben sehr unterschiedlich in den Gewichten liegen.

    Zu Deinem Verdacht, dass es sich bei Deiner Henne um eine massaicus handeln könnte, würde ich schlicht sagen, dass es nicht so ist. Dafür sind beide Vögel an den Flügeln zu dunkel - also eben schwarz, wie sie es bei einem gulielmi eben sein müssen. Ausserdem sind beide Vögel zu intensiv an der Stirn rot gefärbt, was auch auf den gulielmi mehr zutreffen dürfte. Der massaicus ist alles in allem viel hellgrüner und bei Weitem nicht so intensiv rot an der Stirn gefärbt.

    Gruss Frank
     
  5. #4 Dosenöffner, 15. September 2005
    Dosenöffner

    Dosenöffner Guest

    Gute Nachrichten

    Hallo Frank,

    Freunde von uns haben zwei Grüne und bei denen ist die Henne etwas rundlicher. (@Henrix: Ist doch so Jana, oder? :D Funktioniert die Waage wieder? ) Eure sehen übrigens dunkler aus. Die von Dir genannten Details kann man übrigens auf unseren vielleich massaicus genauso anwenden. Fredda sitzt links auf dem Bild.

    Bis bald
     
  6. fneum001

    fneum001 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallochen,

    also wenn "sie" dann links auf dem Bild sitzt, kann man natürlich die Flügelumrandung nicht genau sehen. Ein optimales Urteil lässt sich von einem Foto eher schlecht ableiten. Vielleicht habt Ihr ja recht mit der Unterform "massaicus". Meine Beiden sind absolute guilielmi´s, so die Angaben beider Züchter und zu sehen ist es eigentlich auch recht gut. Der Hahn hat bislang noch keine roten Federn an der Stirn und an den Füßchen. Nur die Flügelansätze sind auch bei ihm leicht rot gefärbt. Auch bei dieser Nominatform dauert es zeitweise über das Datum der Geschlechtsreife (2-3 Jahre) hinaus, bis die Umfärbung abgeschlossen ist.

    Um mir ein wenig Klarheit über das Gewicht zu verschaffen, werde ich den Kot beider Vögel untersuchen lassen. Kann nur hoffen, dass alles in Ordnung ist.

    Gruss Frank

    Homepage
     

    Anhänge:

  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Gonzotier

    Gonzotier Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ennepetal
    Gewichte...

    Hallo Frank

    Auch ich denke, dass die Gewichte Deiner Grünlinge vollkommen im normalen Bereich liegen.
    Unsere Hedi bringt nur 204 gramm auf die Waage und unser Örnie 230 gramm.

    Da beide auch schon zum Grundscheck beim TA waren, kann ich Dir versichern, dass die Gewichte durchaus im grünen Bereich liegen.

    Viel wichtiger ist eigentlich, dass die Gewichte einigermaßen konstant bleiben.

    Wir wiegen unsere Süßen jeweils einmal in der Woche und halten diese Ergebnisse auch immer schön fest.
    Solange hierbei keine große Abnahme festzustellen ist, braucht man sich keine Gedanken machen - Deine Werte hören sich echt in Ordnung an.

    Auch denke ich, dass das Gewicht immer vom jeweiligen Vogel abhängig sein kann, die einen sind halt ein wenig zierlicher und die anderen eher ein wenig gedrungener im Körperbau.

    Ganz lieben Gruß,
    Kati
     

    Anhänge:

  9. #7 Dosenöffner, 16. September 2005
    Dosenöffner

    Dosenöffner Guest

    Schwergewichte :k

    Hallo zusammen,

    bin gespannt, was sich bis zur Geschlechtsreife bei unseren poicephali noch so gewichtsmäßig verändert. Die grünen von hendrix (Schade, dass deren DSL Leitung momentan streikt) haben durchschnittlich 250g. Hört sich schon seltsam an, wenn die fliegen.

    @Kati: Super Bilder!
    @Frank: Kannst Du mal eine Kotprobe analysieren lassen? Schafft auf jeden Fall etwas mehr Sicherheit...

    LG
    Tobias
     
Thema: Gewicht von grünen Kongopapageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gewicht grüner kongopapagei

    ,
  2. gewichtstabelle grüner kongopapagei

    ,
  3. grüner kongopapagei wiegt nur 250

    ,
  4. Wann bekommen grüne Kongopapageien die roten Federn