Gewohnheitstiere???

Diskutiere Gewohnheitstiere??? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich bin ja stets bemüht, meinem Team Knispel eine anregende Umgebung zu liefern. Jetzt habe ich mal ausprobiert, die Futternäpfe an der...

  1. Eilika

    Eilika Guest

    Ich bin ja stets bemüht, meinem Team Knispel eine anregende Umgebung zu liefern. Jetzt habe ich mal ausprobiert, die Futternäpfe an der gegenüberliegenden Käfigseite einzuhängen, damit sie ein bisschen suchen müssen. Gestern haben sie das Futter auch nach einiger Zeit gefunden. Jetzt sitzen sie wieder an der "alten" Stelle und gucken mich böse an 8o. Überfordere ich die Kleinen:? Oder ist es generell besser, sie nicht über diese Näpfe zu füttern?:? Habe mal gelesen, dass es unnatürlich sein, weil sie ja wild eher Bodenfresser sind. Freue mich über jede Antwort!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Twiggy

    Twiggy Guest

    Hallo!

    Vögel haben es lieber, wenn im Käfig ihre Näpfe (und auch sonstiges) am gewohnten Ort stehen! Nur in dem Zimmer, wo sie hoffentlich jeden Tag frei fliegen, solltest du manchmal etwas verändern, damit es ihnen nicht zu langweilig wird!

    Liebe Grüße von
    Katrin & co
     
  4. Eilika

    Eilika Guest

    Denksport

    Keine Sorge, der Käfig ist den ganzen Tag offen. Ich dachte nur, dass ein bisschen "Denksport" nicht schaden könnte und gestern hatten sie's ja auch gefunden. Normalerweise fressen sie so um 13:30, also jetzt. Ich warte noch bis 14:00, dann häng ich wieder um. Danke.
     
  5. Twiggy

    Twiggy Guest

    Wie schon gesagt, im Zimmer kannst du ja was verändern, dass macht ihnen auch mehr Spaß als im Käfig, weil sie im Zimmer ja auch viel mehr fliegen können. Meine lieben es, wenn ich verschiedene Äste immer an einen anderen Ort hänge ;) Besonders wenn Leckerlies dran hängen :D

    Liebe Grüße von
    Katrin & co
     
  6. #5 Brigitte2, 31. Mai 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Eilika,

    ich finde nicht, dass die Vögel überfordert sind, wenn sie ihre Nahrung suchen müssen. (Das müssen sie in der Natur ja auch.)

    Meine 7 haben allerdings auch ihre Futternäpfe immer an denselben Stellen. Ich gönne ihnen die Bequemlichkeit.

    Ich kenne aber auch einige Welli-Halter, die die Näpfe auf den Boden stellen, und das scheint gut zu funktionieren.

    Viele Grüße
    Brigitte
     
  7. Eilika

    Eilika Guest

    Ich bin ehrlich gesagt etwas zwiegespalten, aber riskieren will ich auch nix. Heute habe ich leider keine Beobachtungsmöglichkeit, weil ich bis abends weg bin. Morgen bin ich den ganzen Tag hier, da habe ich die Sache besser unter Kontrolle. Auf jeden Fall danke für eure Meinungen.
     
  8. #7 Birgit L., 31. Mai 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Eilika,

    Eigentlich spricht nichts gegen das umhängen der Näpfe.
    Wie die anderen auch schon sagten, in der freien Natur muß das Futter auch an verschiedenen Standorten gefunden werden.
    Ich habe es allerdings mit den Hauptfutternäpfen noch nicht getan.
    Bei mir werden ab und zu die Obst und Gemüse Näpfe und die Leckereien an verschiedenen Standorten angebracht.
    Mit auf dem Boden stellen wäre ich aus Hygenischen Gründen vorsichtig, weil die Gefahr das da rein gekotet wird, doch sehr groß ist.
     
  9. Twiggy

    Twiggy Guest

    Ich habe noch vergessen zu sagen, dass ich dass auch noch so mache, dass ich nach dem wöchentlichen Ausmisten immer ein paar Körner auf den frischen Sandboden streue, das macht ihnen auch richtig Spaß die Körner rauszupicken.

    Liebe Grüße von
    Katrin & co
     
  10. #9 Brigitte2, 31. Mai 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Eigenen Kot fressen

    Hallo Birgit,

    aber wie soll man das denn ganz verhindern, dass die Wellis gelegentlich auch vom eigenen Kot fressen? (Ich habe mal gelesen, dass das auch nicht schädlich ist.)

    Ich finde es auch ekelig und bin jedesmal entsetzt, wenn einer von unseren 7 Knirpsen seinen Kot auf dem Welli-Spielplatz hinterlassen hat und der nächste dann kommt und diesen Dreck frisst! Aber ich sitze ja nicht 24 Stunden daneben.

    Warum fressen denn Wellis überhaupt ihren eigenen Kot? (Irgendwo habe ich kürzlich gelesen, dass in dem Kot noch Mineralstoffe seien, die die Wellis damit aufnehmen.) Heisst das, dass man das Fressen von eigenem Kot verhindern kann, indem man noch zusätzliche Mineralstoffe hinzufüttert? (Ist vielleicht auch besser ein Thema für einen neuen Thread.)

    Viele Grüße
    Brigitte
     
  11. #10 Birgit L., 31. Mai 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Re: Eigenen Kot fressen

    Man kann es auch nicht ganz verhindern.
    Aber deswegen muß man das ja nicht unterstützen.
    Also ich sehe bei meinen Vögel, ob Wellis oder Papageien, wenn da Näpfe auf dem Boden ständen, wären die laufend verkotet.
    Und das ist bestimmt nicht mehr appetitlich.
    Sonst spricht aber sicher nichts dagegen.
    Obwohl ich da auch sagen muß, das meine Graupapageien höchst ungern von unteren Plätzen fressen würden.
    Aber das machen sie in der Natur auch nicht.

    Ja, das Kot fressen kann auf einen eventuellen Mineralstoffmangel hinweisen.
    Ich glaube Doris hatte das schon vor kurzen beschrieben.
    Ich suche es mal ...
     
  12. #11 Birgit L., 31. Mai 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

  13. #12 Brigitte2, 1. Juni 2002
    Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Birgit,

    sehr interessant - der Beitrag von Doris.

    Ich würde es dann auch nicht unbedingt durch Näpfe auf dem Boden unterstützen, dass die Wellis ihren eigenen Kot fressen, um die Aufnahme von pathogenen Keimen zu vermeiden.

    Aber meine 7 Knirpse fressen oft selbst dann die heruntergefallenen Körner vom Boden, wenn die Futternäpfe oben noch voll sind (wohl auch, um Sand aufzunehmen). Wie Katrin schreibt, mögen ihre Wellis es auch, Körner aus dem Sand zu picken. Oder sollte man dann Sand und Grit besser in einem Napf anbieten und auf dem Boden statt Sand eine andere Einstreu nehmen, damit die Wellis sich weniger oft auf dem Boden aufhalten und Kot fressen?

    Viele Grüße
    Brigitte
     
  14. trine

    trine Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bern/Schweiz
    Hallo!

    Also, bei uns gibt es das Futter in einer Tonschale auf dem Boden des Käfigs, da können alle gleichzeitig fressen. Mit Kot habe ich da kaum Probleme, da über der Schale keine Stange angebracht ist.
    Auf dem Boden ist auch ein bisschen Sand, und da futtern sie dann gern, obwohl Sand und Grit in einer extra-Schale angeboten werden. Ich habe es eine zeitlang nur mit Küchenpapier als 'Einstreu' versucht, aber da haben sie genauso viel rumgescharrt. Das gehört glaube ich zu ihrem natürlichen Verhalten und ist nicht zu verhindern, dass dabei auch Kot aufgenommen wird.

    Viele Grüsse,
    trine
     
  15. #14 Birgit L., 1. Juni 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Brigitte,

    Ich habe Sand auf den Volieren.
    Und ich bitte Grit extra an ...
    Meine Wellis fressen auch ab und an, Körnchen vom Boden auf.
    Aber sie nutzen auch das extra Schälchen.
    Ich denke sie nehmen es sich so, wie sie es brauchen.
     
  16. Manuel

    Manuel Guest

    Hallo zusammen.

    Um mal wieder uzm Thema Gewohnheitstiere zurück zu kommen:

    Ich habe letzte Woche mein Zimmer gestrichen und da ich in naher Zukunft umziehen muß, habe ich nicht alle Möbel wieder aufgestellt.
    Als ich meine Wellis vom Balkon reingeholt habe und ihnen wieder ihren gewohnten Dauerfreiflug gegeben habe, sind sie sofort in Richtung auf den Holzspielplatz geflogen, den es in diesem Moment aber garnicht mehr gab.
    Erst als sie an der Stelle angekommen waren, wo der Spielplatz gestanden hatte, haben sie sein Fehlen bemerkt, mit lautem Gemecker quittiert und zum Käfig zurückgeflogen. Nur Tux hat wieder nichts gerafft und mußte sich auf das benachbarte Bücherregal flüchten.

    Kann es sein, daß Wellis in Gefangenschaft ihr Flugziel garnicht erst fixieren und aus Gewohnheit an die gleiche Stelle zurückfliegen?
     
  17. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Gewohnheitstiere

    Hallo,
    dieses Phänomen ist sicher gar nicht selten. In diesem Febr./März konnte ich nach Abnehmen des Futterhäuschens beobachten, wie einige Meisen aus Gewohnheit angeflogen kamen und dann etwas verwirrt im letzten Moment abdrehten, weil sie ihre alte Futterstelle nicht mehr vorfanden.
    Ein bisschen Gewohntes, das schon immer so war und auf das Verlass ist, brauchen wir doch alle. Deshalb würde ich meinen Vögeln da auch ein bisschen was lassen, was sich nicht ändert.
    Liebe Grüße
    GUnna;)
     
  18. Manuel

    Manuel Guest

    Na da werden meine Wellis sich aber bald dumm umgucken. Ich ziehe bald zwecks Studium nach Kölle! Dort wahrscheinlich in das Unicenter. Danach sind meine Wellis mit die wahrscheinlich hcohfliegensten Wellis in Deutschland. Das Unicenter hat ein paar Stockwerke mehr :S .
     
  19. Eilika

    Eilika Guest

    Tja, kannste 7 Stockwerke toppen??? So hoch schwirren meine!!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Manuel

    Manuel Guest

    ich gucke mir morgen die Bude an. Soll in der 25. sein. Reicht wohl, was?
     
  22. Eilika

    Eilika Guest

    Hmmmm, MIST!!! Erwähnte ich, dass der Käfig recht hoch steht?????? :p
     
Thema: Gewohnheitstiere???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sind eure wellis bodenfresser