Gibt es bei Amazonen auch ein Rüpelalter?

Diskutiere Gibt es bei Amazonen auch ein Rüpelalter? im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, hab schon sehr viel durch euch lernen können. Doch eine Frage hab ich doch nich. Zuerst einmal ein bisschen Vorstellen und so... Also...

  1. toxi

    toxi Guest

    Hallo, hab schon sehr viel durch euch lernen können.
    Doch eine Frage hab ich doch nich. Zuerst einmal ein bisschen Vorstellen und so...
    Also habe mir letztes Jahr im November eindlich eine Junge Blaustirnamazone zulegen können. Nun ist er vor 3 Tagen 1 Jahr alt geworden.
    Alles bestens geschlossen beringt - gut im Kontakt mit meinem Züchter, kann also nicht klagen. Mitlerweile hat er sich an seine Situation gewöhnt und ist kontaktfreudig, dennoch Mistrauisch gegenüber jedem. Nun kann ich zumindest schon mal etwas mehr mit ihm Kontakt aufnehmen, sprich er findet Haare sehr interessant und auch so die anderen komisch aussehende Dinge im Gesicht.
    Nun aber zurück zu meiner Frage, ich kenne es von Hunden das sie im zweiten lebensjahr ganz genau austesten wie weit sie gehen dürfen - der Grund für meine Frage ist folgende, wenn man denkt es ist alles gut( wenn er malwieder sehr nah an meinem Kopf ist und genau schaut) schlägt es plötzlich um er wird agressiv und knurrt. Wenn man dann aber auch schimft und laut nein sagt( er weis genau was das heist ) ist wieder alles gut. Dadurch hat er mich schonmal an der Nase gebissen, aber erst hat er ganz vorsichtig mit dem Schnabel geprüft was das ist.

    So nun hoffe ich das mir jemand helfen kann.

    Gruss
    Chrstian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TimonDiego, 2. Juni 2006
    TimonDiego

    TimonDiego Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Dezember 2005
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Christian,
    erst mal Herzlich Willkommen!
    Zu Deiner Frage: Klar gibts das Rüpelalter. Könnte auch schon sein, dass Deiner mittlerweile so in den Anfängen davon steckt. So mit ca. 3 Jahren werden sie geschlechtsreif - d. h. das Vogelkindsein hört auf, in der Zeit werden sie schon manchmal "komisch". Aber austesten tun sie - so jedenfalls mein einjähriger Hahn - auch schon eher. Der verdreht auch gern mal die Augen und übt das Imponieren (also Augen verdrehen und Schwanzfechern). Auch hapst er aus Spass mal etwas doller zu, und er weiß genau, dass das weh tut. Meistens läuft er dann lachend weg und ist ganz stolz, dass er wieder - für den Augenblick - gewonnen hat.:dance:
     
  4. #3 VEBsurfer, 2. Juni 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi christian,
    willkommen bei den grünen! die meisten papageien haben so etwas wie "flegeljahre". das ist ganz normal. sie wollen austesten, welchen status sie im schwarm haben.

    damit kommen wir auch schon zum kernproblem. deine amazone braucht natürlich einen partner. vor allem amazonen können mit eintritt der geschlechtsreife sehr aggressiv werden. für dieses völlig normale verhalten brauchen sie ein ventil. der normale soziale kontakt zu anderen amazonen ist die beste möglichkeit, um zu vermeiden, dass der mensch als "opfer" herhalten muß. der artgleiche partner versteht die sprache des anderen und kann adäquat reagieren. wenn eine amazone keinen partner bekommt, kann sie aber auch das aggressive verhalten sich selbst gegenüber an den tag legen und sich rupfen oder zum dauerschreier werden.

    deine jetzigen maßnahmen sind schon mal nicht verkehrt. du mußt deiner amazone zeigen, dass du der chef im schwarm bist, der es nicht zuläßt, dass man ihn beißt. bei sehr aggressivem verhalten kann man eine amazone, die gut und wendig fliegt (und die sich in der wohnung durch geeignete "landeplätze" etc. auch auskennt und sicher fühlt), auch scheuchen. das vertreiben durch einen partner von einem sitzplatz ist in der natur ein faktor des sozialspiels und der rangkämpfe - und kann damit von deiner amazone "verstanden" werden. wenn du eine zweite hast, wirst du sehen, dass dieses zum täglichen verhalten gehört.

    generell ist eine positve verstärkung gewünschten verhaltens eine probate maßnahme der erziehung (etwa clickern). für die kleinen, alltäglichen und vielfältigen versuche einer jungen ama, ihre grenzen auszutesten, mag es jedoch weniger geeignet sein als für wiederkehrende verhaltensmuster.
     
  5. toxi

    toxi Guest

    1000 Dank!!!

    super dass das so schnell ging,

    Ja ich habe bereits die Augen offen, will aner auch wieder eine von meinem Züchter. Der hat natürlich mehrere Paare, sodass es nicht seine Schwester wird. Nur sieht es dieses Jahr nicht ganz so rosig mit dem Nachwuchs aus.
    Das dumme ist das er Faul ist und noch nie richtig lust hatt zu fliegen.
    Er ist den ganzen Tag damit beschäftigt sich gegenüber seinem Spielzeug ( stöckchen am Strick ) zu behaupten, dies aüßert sich ständig mit sehr lustig aussehenden gestigen und lauten wie urg, urg, und das permanent.
    Aber er ist wenn man sich ihm nehert nicht mehr agressiv. Mir gegenüber macht er solch ein "proll" Verhalten nicht. - zum Glück.
    Schlecht ist das er sich, aus wlchem Grund auch immer ( zu meiner Verteidigung - er war sehr lange in der Voliere ist also nicht an den Menschen gewöhnt wurden - ist keine Handaufzucht das haben alles die Elterntiere übernommen) Die Schwungfedern angeknappert hat und dann sind sie beim Toben teilweise abgebrochen und ausgefallen.
    Wie lange dauert es bis sie wieder nachgewachsen sind?
    In den meisten Fällen haben sich Papagein zuerst die Brust Federn ausgerissen das hat er aber nie getan. Jede Federpflege genießt er mit geschlossenen Augen
    Hoffe ihr Profis habt noch eine Antwort für einen Anfänger...

    Danke Schonmal
    Christian
     
  6. #5 VEBsurfer, 2. Juni 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi christian,
    dass deine ama eine naturbrut ist, kann die spätere verpartnerung sehr erleichtern.

    bei der nächsten mauser wachsen die federn wieder nach.

    du solltest deiner ama einen großen kletterbaum und in jedem zimmer, in das sie gelangen kann, einen freisitz (etwa auf der tür; gibt mal "freisitz" bei "suchen" ein) oder eine an der wand befestigte stange als landeplatz anbieten. das fliegen kommt mit der neugierde, aber braucht eben auch das gefühl der sicherheit.
     
  7. toxi

    toxi Guest

    Einen Freisitz hab ich seit Anfang an, er geht freiwillig am Abend rein da er sich im käfig sicher fühlt und am Liebsten da schläft.
    Er ist eigentlich immer draussen wenn jemand daheim ist, er macht aber auch keinerlei Anstanden wenn er malfrüher rein gehen muss, weil ich weg muss.
    Eigentlich sehr erträglich der kleine. Ist wiegesagt mein erster, und ich hab leider keinerlei erfahrung mit Vögeln machen können. Bis jetzt läuft es aber ganz gut.
    Danke nochmals

    Grüsse
    Christian
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Gibt es bei Amazonen auch ein Rüpelalter?