Gibt es bei Nymphies Vergewaltigungen?

Diskutiere Gibt es bei Nymphies Vergewaltigungen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich bin total sauer auf unseren Junior. Wir haben nach dem Tod von seiner Partnerin Kukie ein Jungvogel-Weibchen gekauft die jetzt erst ein...

  1. ursel3

    ursel3 Guest

    Ich bin total sauer auf unseren Junior.
    Wir haben nach dem Tod von seiner Partnerin Kukie ein Jungvogel-Weibchen gekauft die jetzt erst ein dreiviertel Jahr alt ist.
    Aber der Hahn ist dermaßen triebig, dass er jeden Tag auf der Kleinen sitzt.
    Mindestens einmal, soweit wir es mitkriegen.
    Gestern hat sie geschrieen, da habe ich ihn runtergeschmissen.
    Ich weiss nicht, ob das ok. war aber die kleine Lucy hat mir so leid getan.
    Sie muß ihn auch laufend kraulen, was er gar nicht macht.
    Wir dachten schon daran die beiden zu trennen, aber sie sucht ständig seine Nähe und auch er kann ohne sie nicht sein.

    Kann das sein, dass ich da zu viel hineininterpretiere? Oder ist besser sie auseinanderzusetzen. Hat da jemand Erfahrung?

    Ratlose Grüße
    Ursel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde mich da nicht einmischen.... die Hennen können sich ganz gut wehren und schmeißen einen Hahn problemlos runter wenn sie nicht wollen.....der sitzt ja sowieso sehr wackelig auf der Henne. Unsere Krümel schreit auch manchmal wenn sie bepuschelt wird aber ich habe oft beobachtet , daß sie Toto vorher aufgefordert hatte. Das Schreien würde ich nicht als Hilfeschrei interpretieren
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Ursel :0-


    Als Charlie die ersten mal versucht hat seine Mädi zu treten hat sie auch ganz jämmerlich geschrien und gekreischt.

    Ich an Deiner Stelle würde durch Futterumstellung und so versuchen ihn von der Brutigkeit weg zu bekommen. Dann haben beide mehr Zeit sich aneinander zu gewöhnen.
     
  5. ursel3

    ursel3 Guest

    Wie kann ich das Futter umstellen? :? :?
    Sie bekommen normales Großssittich-Futter und dazu selbstgemachte Kräcker und Kresse als Grünfutter.
    Sonst nichts. Ist Kresse irgendwie anregend?? 8o 8o
     
  6. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Das Schreien bzw. Gezeter, wie ich es nennen würde, ist m.E. kein Hilfeschrei. Da schließe ich mich Kathrin an. Ich hab das auch schon beobachtet bei meinen beiden, die Hennen wehren sich schon, wenn es ihnen unangenehm ist. Meistens sind sie es, die die Hähne zu solch einem umtriebigen Verhalten anspornen.
    Was Du aber tun solltest, wenn der Hahn extrem brutig ist, ist eine Futterumstellung, um ihn zu „beruhigen“. In der ersten Phase der Verpaarung ist es sinnvoller, wenn es nicht „nur um das eine“ geht und sie sich in Ruhe aneinander gewöhnen können.
     
  7. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Ursel :0-


    Hier ein Auszug aus meiner HP
    Dieses Thema wurde hier schon sehr oft behandelt probiere mal mit der Suchfunktion aus.
     
  8. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Ja so eine Art Vergewaltigung

    habe ich erlebt als Shiwa zu uns kam der hat sich sofort auf die erste beaste Henne gestürzt (anders kann man es nicht nennen ) die ihm über den Weg lief . Das war damals Nora.

    Soll heißen der arme Kerl ist aus seinem Transportkäfig geklettert hat sich kurz orientiert und schon war Nora dran. Die hat es aber geduldig über sich ergehen lassen.

    (Sonst weiß sie sich sehr gut gegen ungewollte Benutzung zu wehren.
    Eigentlich brauchen die Hennen sich ja nur mal richtig zu "verneigen" und schon purzelt der Hahn herrab.)

    Man muss dazu wissen das Shiwa seit Geburt an mit einem Wellihahn zusammen in einem Käfig gelebt hat. Der hatte den Nymphen aufgezogen wie uns die damalige Besitzerin erklärte. Ein unzertrennliches Paar wie sie beteuerte. Nun nach dem Shiwa aus dem Käfig raus war hat er den Wellihahn nie wieder angesehen. Heute ist er glücklich mit Poppi verpaart.
     
  9. rainraven

    rainraven Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Bayernland...
    Ich kenne das "jämmerliche" Schreien der Nymphenhenne auch, wenn sie getreten wird. Das sind wohl Wohlgefallens-Laute. Ich ging dann anfangs immer nach den Vögeln gucken, weil ich dachte, es seien Schmerzens-oder Protestschreie, aber nun weiß ich ja, was Sache ist und lasse die beiden da machen . :) Mein Hähnchen gibt dabei so etwas wie Schmatzen oder Zwitschern von sich und klappert mit dem Schnabel. Machen das Eure auch?
     
  10. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja, geschmatzt wird bei mir auch bei den verschiedenen Paaren.
     
  11. ursel3

    ursel3 Guest

    Ich kenne das "jämmerliche" Schreien der Nymphenhenne auch, wenn sie getreten wird. Das sind wohl Wohlgefallens-Laute.

    Sie schreit aber genauso wenn er sie nachtrüglich auffordert ihn zu kraulen und sie sich doch lieber Putzen will dann sind das sicher keine Wohlgefallens-Laute

    Mein Hähnchen gibt dabei so etwas wie Schmatzen oder Zwitschern von sich und klappert mit dem Schnabel. Machen das Eure auch?

    Ja er fängt mit dem Schnabelklappern schon vorher an und zwischert wie eine Nachtigall, während die kleine unten versucht auf der Stange zu balancieren.
    Ich finde, dass die "Aufgaben" da sehr ungerecht verteilt sind :D :D

    Mit ab morgen werden bei uns die Sonnenblumenkerne gestrichen. Und das Licht geht früher aus, damit die Kleine mal ihre Ruhe hat.
    Mein Mann war gestern zu hause und hat ihn zwei mal auf der Lucy gesehen.
    Der spinnt doch, der Vogel.
     
  12. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Aufgaben

    Wieso ungleich verteilt meine Beste?

    Nein nein Er balanziert auf ihr und hat die gefährlichere Position, immerhin sitzt er ja einige Zentimeter höher und hat einfach nichts an dem er sich festhalten könnte. Sie trägt die Verantwortung und balanziert sich so gut es geht aus ( wenn sie will ) Will sie nicht macht sie Köpfchen in die Tiefe und Schwänzchen in die Höh und dann kann er sehn wo er bleibt.

    Übrigen was heißt er spinnt ? Wenn sie nicht wollte dann hätte er keine Chance.

    Nein Sie ist die jenige welche -- mit Sicherheit.
     
  13. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    das ist der ideale moment mal die geschichte von meinem nymph polly zu erzählen ;) . polly war mindestens 2 jahre lang einzelhaltungsnymph als ich ihn bekam. dann hatte der besitzer keine zeit mehr (ich vermute allerdings ihm waren die ohren abgefallen, denn polly hat anfangs bei mir geschrien wie am spieß. und zwar genau so lange bis er seine thekla am nächsten tag bekam.)

    da er so einen radau machte konnte ich nicht wählerisch sein, ich bekam auf die schnelle nur ein gerade erst futterfestes tier und hoffte die dame wäre auch wirklich weiblich (ist sie auch ;) )

    und nun zu polly's verhalten: die ersten 3 wochen saß er mehr auf als neben der gerade erst futterfesten thekla. manchmal hat sie ihn runtergeschubst, manchmal nicht. so richtig begeistert sah sie absolut nicht immer aus. sonst hat er die ersten monate überhaupt nix mit ihr gemacht. aber nach ca 3 wochen hörte sein trieb bei normalem futter ganz von alleine auf.

    heute sind die beiden ein harmonisches paar, die sich auch im zusammenleben mit den anderen nymphen nicht umverpaart haben.

    ich an deiner stelle würde da nix machen, das regeln die 2 schon unter sich. wehrlos ist deine henne durchaus nicht.
     
  14. ursel3

    ursel3 Guest

    Nun ich werde auf alle Fälle die Sonnenblumenkerne gegen Null reduzieren und sie abends früher ins Dunkle setzen. Vielleicht nutzt das schon was.
    Vielleicht gibt es sich ja wirklich irgendwann.
    Ich habe nur auch Angst, das das mit dem Eierlegen auch gleich wieder anfängt.
    Der Junior kratzt schon wieder verdächtig in einer Käfigecke herum.
    Das Problem hatten wir ja schon mit der Kukie und nun wird es mit der Lucy auch wieder losgehen. Kann mir jemand sagen, ab wann Nymphies Eierlegen können?

    Liebe Grüße
    Ursel
     
  15. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Geschlechtsreif sind sie mit ca. 9-12 Monaten. Dann fangen sie auch meistens mit dem Eierlegen an. Zum Züchten „reif“ sind sie aber oftmals erst mit zwei Jahren, vorher sollte man es nicht machen.
     
  16. ursel3

    ursel3 Guest

    Na toll, dann wird es bald losgehen.
    Züchten wollen/können wir nicht. Nur diese Eierlegerei ist so schrecklich wenn sie ausartet und das Weibchen sich so verausgabt.
    Hoffentlich ist das jetzt noch nicht so.

    Ursel
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. nicoble

    nicoble Guest

    Ich wuerde mir da auch keine Sorgen machen .

    Nymphenhennen sind sehr gut in der Lage sich zu wehren.

    Wenn meine Henne Tiger mal nicht will jagt sie ihren armen Hahn schon mal kreischend quer durch die Voliere.
    Trotzdem sind die beiden ein sehr harmonisches Paar.

    Ich wuerde die beiden einfach mal machen lassen . Ist naemlich eigentlich ein gutes Zeichen dass sie sich Treten laesst.

    Einmal am Tag ist noch nicht einmal viel - das machen hier zwei meiner Paare noch oefter - und beide Paare sind noch unter einem Jahr alt!

    Gan zviel Freude noch mit deinen Suessen!!!
     
  19. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Ursel,

    laß die Sonnenblumenkerne nicht ganz weg.(Mangelersch.), bitte nur reduzieren. Die Kräcker solltest du ganz weglassen weil die dick machen.


    Grüße, Frank :0-
     
Thema:

Gibt es bei Nymphies Vergewaltigungen?

Die Seite wird geladen...

Gibt es bei Nymphies Vergewaltigungen? - Ähnliche Themen

  1. Gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch?

    Gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch?: Hallo zusammen, gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch? Wo kann man sehen ob im Großraum Nürnberg eine Vogelschau stattfindet. Ich bedanke mich...
  2. gibt es Vogelheim in Berlin ?

    gibt es Vogelheim in Berlin ?: Hallo! Leider bin ich im Google nicht fündig geworden, was jetzt bedeuten würde, dass es in Berlin kein Vogelheim gibt, oder ich mit falschen...
  3. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...