Gibt es eigentlich Nymphen-Flüsterei?

Diskutiere Gibt es eigentlich Nymphen-Flüsterei? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihrs! Mich würde mal interessieren, ob es eine Art Nymphenflüsterei gibt, so wie es Pferde-Flüsterei gibt... Ich habe schon überall...

  1. sunny81

    sunny81 Guest

    Hallo ihrs!

    Mich würde mal interessieren, ob es eine Art Nymphenflüsterei gibt, so wie es Pferde-Flüsterei gibt...
    Ich habe schon überall gesucht nach Fachliteratur über Verhaltensforschung bei Nymphen. Die Ausbeute war schier unglaublich schlecht. Das meiste ist amerikanisch und von den Ansichten her veraltet (Nymphen kann man einzeln halten wenn man sich genug um sie kümmert :( und ansonsten nix Neues.... ) Bei deutscher Literatur ist es meist genauso.... Ansonsten steht meistens das drin, was man sowieso schon weiß... :o Oder es ist eine Anleitung für Züchter, die Nymphen eher als Sache, als als Lebewesen sieht. Ganz mau sieht es ja aus, wenn man etwas über Verhaltensweisen wildlebender Nymphen erfahren möchte. Darüber gibts genau genommen nichts 0l :( Zumindest hab ich nach sehr langer Suche nichts gefunden.
    Ich würde sooo gerne mehr Material darüber haben, um meine Nymphen noch besser zu verstehen und ihren Ansprüchen, bzw. Ausdrucksweisen noch gerechter werden. Ich würde gerne wissen wie ich so mit ihnen "kommunizieren" kann, dass sie mich noch besser verstehen.... Hört sich jetzt doof an, weiß ich, aber ihr wisst ja, wie's gemeint ist. :~ ;)
    Clickertraining sei damit übrigens nicht gemeint (kenn ich schon), sondern Mimik, Gestik und Laute. Beim Pferd wäre es so etwas wie: Nicht anstarren, sonst sieht es Dich als Raubtier, also als Bedrohung an und hat Angst vor Dir.

    Wenn jemand von Euch jetzt also Empfehlungen für Fachliteratur, Videos, Internetseiten und Ähnliches für mich hat: Bitte immer her damit!!!


    Viele wissensdurstige Grüße

    Christine

    PS: Euch allen einen Guten Rutsch ins neue Jahr! ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sunny81

    sunny81 Guest

    Ganz kurz zusammengefasst

    Ganz kurz zusammengefasst:
    Ich würde gerne die "Sprache der Nymphen" noch besser lernen, verstehen und auch ein wenig "sprechen" können.

    ;)

    Grüße

    Christine
     
  4. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Christine,

    Nymphen "sprechen" mit ihren Haubenfedern. Eine senkrecht aufgestellte Haube bedeutet Aufmerksamkeit und andere Erregung, Haube ganz anliegend heißt "Laß mich in Ruhe!", Aufregung und allgem. schlechte Stimmung. Wenn er seine Haube nach unten und wieder nach oben bewegt bedeutet das nach meiner Erfahrung Unsicherheit.




    Grüße, Frank:0-
     
  5. sunny81

    sunny81 Guest

    Hi Frank!

    Das weiß ich schon, aber ich habe zum Beispiel festgestellt, dass wenn ein Nymph Dich nicht kennt und Du schaust ihm in die Augen und gehst auf ihn zu, dass er dann Angst bekommt leise faucht und vor Dir in eine Ecke weicht.

    Das Gegenbeispiel, was ich auch festgestellt habe (bei meinem Poldi) war, wenn man sich ihm langsam seitwärts nähert, ihn nur ab und zu anschaut und dabei das Knirschen mit dem Schnabel imitiert, das Nymphen kurz vorm Schlafen von sich geben, wundert er sich, bleibt aber sitzen. Ich habe ihm dann meinen Kopf hingehalten, wie das Nymphen machen, wenn sie schmusen wollen und siehe da, Poldi zupfte vorsichtig an meinen Haaren.
    Wenig später hat Charlie, meine Henne, auf dem Dach von ihrem Heim gesessen und mit mir gekuschelt (ich kraule sie mit der Nase und puste ihr etwas ins Nackengefieder, das geniesst sie immer richtig). Nach einer Weile kam Poldi von der gegenüberliegenden Ecke ganz vorsichtig zu uns gekrabbelt und zwitscherte dabei ganz leise. Er kam bis kurz vor meine Nase und gab mir ganz vorsichtig ein Küßchen auf die Nase, zwitscherte weiter und zupfte an Charlies Häubchen. Dann hat er sie zu ersten Mal gekrault.

    Ein sehr freches Beispiel ist auch wenn Poldi von Charlie naja "ihr wisst schon was" will :p :D . Poldi imitiert Charlies Gezwitscher was sie wärend Dessen normalerweise von sich gibt, senkt dabei das Köpchen leicht, hält es etwas schräg, stellt die Flügel leicht ab und krabbelt Stückchen für Stückchen näher an sie ran, als wollte er sie beschwichtigen. Wenn sie "Lust" hat, lässt sie ihn. :D :p


    Das war keine Kommunikation mit dem "Stimmungsbarometer" Häubchen. Es war meines Erachtens Kommunikation über Laute und Gestik. Dafür suche ich immer wieder nach weiteren Beispielen. Eben auch in Filmen und Büchern. Am Besten wären natürlich Beispiele von wild lebenden Nymphen. Aber ich finde halt nix...
    :(

    Eventuell wisst ihr da mehr....

    Viele Grüße

    Christine
     
  6. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Christine,

    hast du es schon im Internet versucht? Das fiel mir jetzt grade so ein.;)




    Grüße, Frank:0-
     
  7. sunny81

    sunny81 Guest

    Hi Frank!

    Tja, im Internet suche ich schon eine Weile. Eben auch hier im Forum. Deswegen würde mich interessieren, ob hier schonmal jemand auf soetwas gestossen ist...

    Grüße

    Christine
     
  8. Milan

    Milan Guest

    Hallo Sunny :)

    Leider kann ich Dir da auch nicht weiter helfen aber ich schaue öfter mal diese Tiersendung" hundkatzmaus" ich glaube sie kommt immer auf VOX.Schau doch einfach mal in die Zeitung.Was ich Dir eigendlich sagen wollte die hatten gestern ein paar Tips wie man die "Geiers" beruhign kann eben halt mit massieren.Es war sehr lehrreich und wenn die kleinen es eben halt mitmachen ist es kein problem.Leider kann ich die diese technik nicht so erklären ist ein wenig kommpleziert.Was ich toll fand das sich das sogar die Wellis gefallen lassen und einer ist sogar in der Hand eingeschlafen. Es gefällt den kleinen super gut.Vieleicht findest Du ja was unter ich glaube www.vox.de ich schau selber noch mal nach.
    Schöne grüße Von Milan und Bande
    Angelika:)
     
  9. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hi!

    Die Wiederholung kommt gleich um 13:10 Uhr auf Vox.

    Hab es gestern auch nicht gesehen und bin schon total gespannt
     
  10. sunny81

    sunny81 Guest

    Mist!

    Danke Euch allen für den Tipp mit der Tiersendung, leider habe ich das hier zu spät gelesen und so die Sendung verpasst 0l

    Werde aber mal auf Vox.de nachschauen, ob da was drüber steht.
    Wer noch was weiß: Bitte meldet Euch!
    Danke an alle, die mir bei der Recherche helfen!

    Viele Grüße
    Christine
     
  11. #10 megaturtle, 7. Januar 2004
    megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Hallo Christine,

    vor einiger Zeit habe ich eine Seite entdeckt über eine Tierflüsterin. Also mit Hühnern und Tauben hat sie wohl schon Erfahrung.

    Vielleicht hilfts ja was, fand die Seite sehr interessant.

    http://www.tierfluesterer.de/Navigation/Frameset.html
     
  12. sunny81

    sunny81 Guest

    Hi Megaturtle!

    Danke für den Tipp. Leider ist "Telepathie mit Tieren" nicht das, wonach ich suche. Ich meinte mit "Nymphenflüsterei" soetwas wie Verhaltensforschung bei Nymphen. Ungefähr das worauf Monty Roberts sein Verhaltenstraining mit Pferden aufgebaut hat: Er hat Aufgrund des Verhaltens wildlebender Pferde Schlüsse auf das Verhalten von Hauspferden ziehen können. Er konnte durch die so erlernte "Kommunikation" viele Verhaltensweisen und Probleme klären, Kontakt zu Pferden aufzubauen und ihr Vertrauen gewinnen und das quasi in "Rekordzeiten" zwischen einer 1/4 Stunde und ein paar Tagen. Er fand heraus, dass viele Probleme zwischen Halter und Tier schlicht auf Missverständnissen beruhten .
    Ich habe mich daraufhin gefragt, ob man auf diese Art auch mehr über Nymphensittiche und ihr Verhalten lernen und herausfinden kann. Ich finde, dass viel zu wenig über das Verhalten wildlebender Nymphen publiziert wird und ich denke, dass man viel von ihrem Verhalten auf unsere Hausnymphen übertragen kann. Eventuell kann man dadurch auch mehr über ihre "Kommunikation" lernen und sich selbst entsprechend Verhalten. Schade finde ich, dass sich offenbar noch niemand vor mir diese Gedanken gemacht hat und das, obwohl Nymphen bereits seit einiger Zeit bei uns Menschen leben.
    Deshalb suche ich nach mehr Informationen im Netz, in Büchern, auf Videos, aber ich finde eben so gut wie nix.
    Deshalb die Frage, ob ihr soetwas kennt, gesehen oder gelesen habt.
    Ich hoffe, dass erklärt meine Frage ein wenig... :)

    Viele Grüße :0-

    Christine
     
  13. #12 Friend/Coco's Boss, 9. Januar 2004
    Friend/Coco's Boss

    Friend/Coco's Boss Guest

    @ Christine

    Folge einfach Deinen Gefühlen.

    Dazu brauchst Du keine Anleitung aus dem Internet!

    Du machst das doch schon sehr gut!

    Ein Freund
     
  14. #13 Friend/Coco's Boss, 9. Januar 2004
    Friend/Coco's Boss

    Friend/Coco's Boss Guest

    Flüstern

    Dazu brauchst Du nicht die Vogelsprache lernen.
    Sprech in Deiner Menschensprache zum Tier.

    Ja Du sollst füstern mit dem Tier.
    So das es fast einschläft.
    Schläft es, weiterflüstern.

    Liebe Sachen sagen.
    Streicheln.
    Jedes Tier hat eine Lieblingsstelle.
    Finde sie raus.


    Vertrauen aufbauen

    Wichtig ist schon, das eine innere bedingungslose Verbindung zum Tier aufgebaut wird.

    Das kann dauern.
    Viel Geduld ist angesagt!

    Auch das Du selber dabei die "Seele baumeln " lässt.

    Vollkommen abschalten.

    Nicht an den Stress im Büro dabei denken, und versuchen
    " es " so nebenbei zu machen...

    Ein Freund
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Joe :0-


    Deinen Posting ist nichts hunzuzufügen :) 8) .
     
  16. #15 Friend/Coco's Boss, 9. Januar 2004
    Friend/Coco's Boss

    Friend/Coco's Boss Guest

    Doch Heidi.

    Es gäbe noch vieles hinzuzufügen.

    Es gibt unendlich viele Geheinisse zu erkunden.

    LG.
    Joe.
     
  17. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Joe :0-

    Ich wünsche mir öfter nymphisch zu können um zu verstehen was sie mir sagen wollen.
     
  18. #17 sunny81, 9. Januar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Januar 2004
    sunny81

    sunny81 Guest

    Hi Joe!

    Ich habe mal einen Nymphen-Hahn wieder an Menschen gewöhnt, der mir zugeflogen war. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch keine Ahnung von Nymphen. Jockel hatte damals vor allem Angst, was nach Hand aussah. Keine Ahnung, was er durchgemacht hatte. Er krabbelte mir nach zwei Jahren Arbeit vertrauensselig auf der Hand herum und lies sich stundenlang kraulen und streicheln. Er hat sogar mal versucht ein irrtümlich bei uns in den Garten gelegtes Entenei auszubrüten. Könnt ihr Euch das vorstellen? Er war 6 Jahre lang bei mir. Dann passierte ihm - ausgerechnet wegen mir - ein scheußlicher Unfall. Er wollte mal wieder nachschauen, was ich so mache. Flog. Landete auf dem Boden. Ausgerechnet da, wo ich im nächsten Moment hingetreten bin. Das war der schlimmste Tag meines Lebens. Ich heule jetzt immernoch, wenn ich dran denke. :( :( :( Der kleine Kerl war fast wie ein Brüderchen für mich und ausgerechnet ich, die wegen ihrer Tierliebe schon oft verspottet worden ist, die versucht Stallhasen vorm Schlachten zu retten und Meisenküken aufzupäppeln, ausgerechnet ich, die den kleinen Kerl so sehr ins Herz geschlossen habe, passe nicht auf und....... :( :( :(

    Meine Eltern sind damals sofort mit mir losgefahren und haben die kleine Charlie gekauft, die eigentlich ein Hahn sein sollte...Sie hat mir in dieser Situation sehr geholfen. Ich habe mir damals geschworen, dass sie ein schönes Leben haben soll, von Anfang an.
    Zu Hause dürfte ich keine zwei Vögel halten, weil meine Eltern dagegen waren ( viel Dreck, zuviel Lärm, etc.) Als ich später von zu Hause ausgezogen bin, habe ich ihr sofort sie Möglichkeit gegeben, sich einen Partner zu suchen. Sie hat Poldi gewählt. Soweit ich das beurteilen kann geht es ihr gut und dem süßen Poldi auch. Sie ist jetzt fast 4 Jahre alt.

    Vielleicht erklärt das, warum ich so intensiv nach Infos über Nymphen suche.

    Viele Grüße

    Christine
     
  19. #18 sunny81, 9. Januar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Januar 2004
    sunny81

    sunny81 Guest

    Vielleicht...

    Vielleicht bin ich auch deshalb manchmal so übervorsichtig, wenn es um meine beiden Vögel geht. Wenn ich Euch damit auf die Nerven falle, tut es mir Leid, aber dieses Erlebnis hängt mir eben nach. Danke nochmal an Maja und RainerS auch sie haben mir sehr geholfen.


    Christine
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Friend/Coco's Boss, 9. Januar 2004
    Friend/Coco's Boss

    Friend/Coco's Boss Guest

    Sehr tragisch.
    Sowas verfolgt einem ein Leben lang.

    Aber..
    Du brauchst nichts anderes zu machen, wie Deine Vögel,Vögel sein zu lassen!
    Irgendwann, im laufe der Jahre kommen sie auf Dich zu!

    Lass es so geschehen!

    Habe evtl. jahrelang Geduld.

    Du bist doch jung.
    Übe Dich in Geduld!

    Du brauchst keinen "Flüsterkurs " für Deine Vögel.
    Die haben doch sich!

    Flüstern ist was,was man nicht per Gebrauchsanweisung lernen kann.
    Ist auch eigentlich nur für Psychiche Krüppel gedacht.
    Sowas hast Du ja nicht!
    Sei froh,
    Eher brauchst Du Hilfe um das zu verarbeiten


    LG.
    Joe
     
  22. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Kann Joes Aussage nur unterstreichen, mir ging es mit meinen Nymphensittichen genauso. Mit viel Geduld und Ruhe verlieren sie einfach mit der Zeit die Scheu, ein Patentrezept gibt es nicht.
     
Thema:

Gibt es eigentlich Nymphen-Flüsterei?

Die Seite wird geladen...

Gibt es eigentlich Nymphen-Flüsterei? - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch?

    Gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch?: Hallo zusammen, gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch? Wo kann man sehen ob im Großraum Nürnberg eine Vogelschau stattfindet. Ich bedanke mich...
  4. gibt es Vogelheim in Berlin ?

    gibt es Vogelheim in Berlin ?: Hallo! Leider bin ich im Google nicht fündig geworden, was jetzt bedeuten würde, dass es in Berlin kein Vogelheim gibt, oder ich mit falschen...
  5. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...