Gibt es eine Kanarienkrankheit??????

Diskutiere Gibt es eine Kanarienkrankheit?????? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; HalloLeute Ich bin neu hier, aber alt an Jahren.Ich habe folgendes Problem. Ich habe in meiner Voliere einen Mischbesatz von Vögeln. Waldvögel in...

  1. Rudolf46

    Rudolf46 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    HalloLeute
    Ich bin neu hier, aber alt an Jahren.Ich habe folgendes Problem. Ich habe in meiner Voliere einen Mischbesatz von Vögeln. Waldvögel in der Hauptsache.Leider gehen mir mit schöner Regelmässigkeit meine hinzu gekauften Kanarienhennen kaputt.In den ersten Tagen alles top, dann plusstern sie sich auf. Dieser Zustand hält ein paar Tage an und dann ist Schluss.Ein Hahn ist vorhanden. Dem macht es komischerweisse nichts aus. Auch die Waldvögel ( Dompfaffpaar, Erlenzeisig etc.) haben nichts.Oder kann es sein das diese, einschlieslich dem Kanarienhahn schon ressident sind?
    Ich weiss, normalerweisse geht man damit zum Tierarzt. Ich wollte aber erst mal Eure Meinung hören. Vieleicht hat oder hatte jemand das selbe Problem.
    Zum ersten Mal ging ich davon aus das die dazu gesetzten Tiere schon beim Züchter krank waren. Aber auch das Wechseln des Züchters brachte keine " Heilung"
    Über zahlreiche Antworten würde ich mich freuen und wünsche allen ein schönes Wochenende.
    LG Rudolf
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 28. Juni 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Rudolf

    Du wirst wohl mit Deiner Vermutung richtig liegen.
    Irgendeiner oder vielleicht sogar alle in Deinem Bestand haben eine infektiöse Krankheit, ich vermute da ein Virus.
    Dein Bestand ist immun dagegen, die haben sich mit ihrem Immunsystem angepaßt. Aber fremde Vögel die neu hinzu kommen sind gegen diese Krankheit nicht immun, können es auch nicht werden und sterben.
    Selbst wenn herauszufinden ist was das für eine Infektion ist nützt das überhaupt nichts wenn es denn wirklich ein Virus ist. Viren kann man bekanntlich in der Praxis nicht bekämpfen außer durch Impfen was aber bei einer bestehenden Infektion unsinnig ist.
    Du wirst wohl Deinen Bestand nicht mehr verändern können, neue Vögel hinzu zu setzen ist nicht mehr möglich.
     
  4. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Vielleicht hat das auch andere Gründe - finden Wasser und Futter nicht, werden von den "Alteingesessenen" gejagt oder irgendwas in der Art?
     
  5. Rudolf46

    Rudolf46 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Moni
    Die fressen und trinken, balgen sich mitunter mit den anderen. Also am Anfang quitschfidel.Komischerweisse erkranken aber andere,dazugesetzte Vögel nicht!! bezw. es sind keine sichtbaren Symtome vorhanden.
    Darum war meine Frage nach einer speziellen Krankheit von Kanarien. Im Besatz sind ( grosse Aussenvoliere) Dompfaffpaar( einheimische) 2x Stieglitzhahn davon ein Junges vom letzten Jahr,Grünfinkpaar, Erlenzeisigpaar. Dazu die erwähnten Kanarien wobei ein älteres Weibchen und der Hahn " resident" sind. Ein Anruf bei der Tierärztin brachte nichts. Vogel vorbeibringen, ob lebend oder tot. ( Und dann 'ne teure Rechnung präsentieren.
    Rudolf
     
  6. #5 Alfred Klein, 28. Juni 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Das ist ja auch vollkommen richtig !!!
    Kein auch nur halbwegs seröser Tierarzt wird irgendwie am Telefon eine Diagnose zu stellen versuchen. Die Tierärztin ist vollkommen in Ordnung.
    Nach dieser Bemerkung habe ich so das Gefühl daß du mit Deiner Frage hier lediglich die Tierarztkosten sparen willst. Das wird aber nicht gelingen da hier niemand eine KRistallkugel hat aus der er lesen kann.
     
  7. Rudolf46

    Rudolf46 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich will keineswegs die Arztkosten sparen. Aber es ist so:Ich bin Frührentner und verheiratet. Dazu habe ich gerade einmal 88o Euro Rente. Und habe aber seit meinem 12 ten Lebensjahr hinterm Schmiedefeuer gestanden. Anschliesend 25 Jahre Fernfahrer bis mich einer der hinterm Steuer eingeschlafen war nachts auf der Autobahn abschoss.Da war sense mit Geldverdienen.Ist es da verwunderlich wenn ich erst einmal hier um Rat frage???
    Mit diesem Geld muss ich meine Vögel pflegen und füttern. Ausserdem habe ich noch andere Kosten wie Miete etc.
    Ist es da verboten hier um Rat zu fragen.?? Bitte komme mir jetzt nicht einer und sage: wenn Du kein Geld hast dann darfst Du dir auch kein Hobby zulegen.
    Trotzdem viele Grüsse
    Rudolf
     
  8. #7 Andrea 62, 28. Juni 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Rudolf,
    ich würde mal eine Sammelkotprobe Deiner Vögel von 3 Tagen (Kot insbesondere auch am späten Nachmittag/frühen Abend sammeln) zur Untersuchung auf Parasiten und Bakterien geben. Das dürfte nicht die Welt kosten und bringt vlt. etwas Aufschluss? Ich schicke Dir noch einen Link per PN.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi Rudolf,

    an was ich denken würde sind Kanarien pocken. Wenn der Bestand "durchgeseucht" hatte, bleiben die Überlebenden meist symptomlos, können aber "Neue" die nicht geimpft sind anstecken. Es gibt bei den Kanariepocken eine ganz akute Form. Man kann da ohne Sektion keine Veränderungen erkennen...

    liebe Grüße Luzy
     
  11. #9 Krissi, 7. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Oktober 2011
    Krissi

    Krissi Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Thema wurde hierhin verschoben.
     
Thema:

Gibt es eine Kanarienkrankheit??????

Die Seite wird geladen...

Gibt es eine Kanarienkrankheit?????? - Ähnliche Themen

  1. Gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch?

    Gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch?: Hallo zusammen, gibt es die Vogelbörse in Zirndorf noch? Wo kann man sehen ob im Großraum Nürnberg eine Vogelschau stattfindet. Ich bedanke mich...
  2. gibt es Vogelheim in Berlin ?

    gibt es Vogelheim in Berlin ?: Hallo! Leider bin ich im Google nicht fündig geworden, was jetzt bedeuten würde, dass es in Berlin kein Vogelheim gibt, oder ich mit falschen...
  3. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...
  4. Gibt es spezielle Vorkehrungen gegen Eierproduktion bei Bourkes?

    Gibt es spezielle Vorkehrungen gegen Eierproduktion bei Bourkes?: Hallo, im Nachbarforum hat gerade jemand arge Probleme mit einer sehr legefreudigen jungen Bourkehenne. Sie hat jetzt mit ihrem Sohn (Eiablage...
  5. Gibt es noch irgendwo frische Weidensachen?

    Gibt es noch irgendwo frische Weidensachen?: Ich habe noch große Weidenringe, die ich damals vom Grünschnabelshop gekauft habe. Inzwischen ist an der Stelle die "Körnerbude", k.A.., ob das...