gibt es jemanden der einen grauen alleine hält????

Diskutiere gibt es jemanden der einen grauen alleine hält???? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Na seht ihr, es entwickelt sich ja doch zum Positiven und ich finde dass diese ganzen Diskussionen doch was gebracht haben! Und ich würde sagen...

  1. Moses

    Moses Guest

    Na seht ihr, es entwickelt sich ja doch zum Positiven und ich finde dass diese ganzen Diskussionen doch was gebracht haben!
    Und ich würde sagen dass jetzt das Thema EINZELHALTUNG in diesem Thread fürs erste abgeschrieben ist!

    Jetzt sollten wir doch mal etwas bezüglich Handaufzucht, Züchter, Zahmheit und Eigenschaften der Grauen erzählen....

    Natürlich lässt sich jetzt auch wieder über das Thema Handaufzuchten streiten, denn es ist ja bekannterweise keine "natürliche" Aufzucht und kommt zu Fehlprägungen!
    Aber ich selbst habe auch zwei Handaufzuchten und will jetzt nichts nachteiliges sagen!

    Was Margrets Papageienstube angeht kann ich leider nichts dazu sagen! Habe aber auch schon oft Anzeigen von ihr gelesen!
    Ich nehme aber mal an dass die Grauen dort ziemlich teuer verkauft werden, schaue doch auch mal hier in den vogelforen unter den Kleinanzeigen nach, es gibt sooo viele Züchter, auch in deiner Nähe!

    Ich freue mich total das Kerstin jetzt so richtig "aufgeschlossen" ist!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. silke5

    silke5 Guest

    hallo allezusammen.
    Vor jahre als ich noch bei meiner oma wohnte kaufte sie sich einen grauen.Und erst nach 1 jahr den 2 grauen.Dieses klappte alles gut.Warum erst einen und dann den 2.Weil sie sicher sein wollte das sie trotz nach reilicher überlegung das richtige getan hat und diesen anforderungen gewachsen ist.und nicht 2 geiern das wandern antun muss.Auch als der 2 dazu kam ging alles gut.auch ich habe jetz einen grauen und einen Ara.Der ara wird immer sommer vergesellschaftet.Ich habe ihn wie schon mal beschriebeb aus trausigen umständen geholt.Genauso schlimm war es mit dem grauen und ich wollte das wir und auch der graue uns aneinander gewöhnen.Und da unsere aussen volliere erst im sommer fertig wird müssen wir solange warten.Trotzalledem konnte ich mich erstmal auf den einen grauen konzentrieren damit er sich wieder aufpäppelt
    Bis jetzt geht es ihm gut und ich glaube er ist uns richtig dankbar das er wieder so fit ist.Und um alles richtig zu machen war ich froh nicht gleich einen partner zu holen sondern etwas zu warten.
    mfg silke5
     
  4. Lexi

    Lexi Guest

    ich konnte es mir nun doch nicht verkneifen

    @
    Moses:
    danke, dass einer endlich mal nachgefragt hat, was überhaupt die Gründe für die Einzelhaltung sein sollen. Leider hat das anscheinend vorher niemanden interessiert. Statt dessen wurden einfach Geldgründe angenommen.
    Dass diese Diskussion nun doch in einen gesunden Rahmen zurückkehrt ist bestimmt dir und deiner Frage zuzuordnen. (Hatte mir schon beim Lesen unter den Fingern gebrannt, aber dann kam ja auf Seite 11 doch noch was.)
    Leider wollen hier einige immer nur, dass man sie versteht, statt auf Hilfesuchende einzugehen und einmal ihre Seite zu sehen.

    Versteht mich nicht falsch, ich bin strikt gegen Einzelhaltung, aber habe leider auch das Gefühl, dass einige bei bestimmten Stichwörter einfach explodieren (ging mir ähnlich beim Thema Handaufzucht/ Naturbrut bei dem einige gar nicht richtig gelesen haben, was ich überhaupt wollte.)
    Im diesem Sinne
    Silvia

    @Caruso: Früher oder später kriegen wir euch :D :D :D
    Du wirst bestimmt den richtigen Weg finden! :0-
     
  5. Pfeiffer

    Pfeiffer Guest

    für Kerstin

    Hallo Kerstin

    Augsburg wäre ja nur 140 KM weg von Dir, wenn'd magst....kannst gern kommen und meinen Grauen anschaun.....mal am WE oder so......mußt mich hald anrufen.
    Nummer geb ich Dir im Bedarfsfall per Mail.

    Dies nur weil Du schriebst..... "vielleicht können wir mal schnuppern"

    Ich hab aber nur EINEN ! das weißt ja (schrieb Dir ja ganz am Beginn)

    Gruß Pfeiffer und Cora
     

    Anhänge:

  6. Pfeiffer

    Pfeiffer Guest

    für Caruso !!!!!

    hallo der vorige Beitrag sollt an Dich gehen CARUSO :-))))
    weiß auch nich wie ich auf kerstin kam *lach* aber wenn man soviele Beiträge liest......hab ichs hald durcheinander gebracht.
    SORRY

    Sorry auch Kerstin :-))))))

    MFG Pfeiffer
     
  7. Bell

    Bell Guest

    :) :) :) :)


    liebe Grüße

    Bell
     
  8. caruso!!

    caruso!! Guest

    hi pfeiffer

    stimmt schon caruso und kerstin. zweiter ist mein richtiger name:D :D danke für dein angebot,
    werd das mal mit meinem mann bequatschen.
    viele grüße kerstin
     
  9. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Re: ich konnte es mir nun doch nicht verkneifen

    Moin Silvia!

    So ganz stimmt das nicht: Kerstin schrieb ja im ersten Beitrag
    , hat aber die Gründe nicht näher erläutert, weshalb es zu Spekulationen kam.
    Auch ich habe mich daran beteiligtm auch wenn ich zu Beginn meines Beitrages schrieb:
    Es wäre uns sicher viel Ärger erspart geblieben, wenn wir sorgfältiger formuliert und genauer gelesen hätten.

    @ Kerstin and all:

    Das Argument für die zweitweise Einzelhaltung ist auch für mich verständlich, leider muß ich dennoch dabei bleiben, das die scheinbaren Vorteile die möglichen Nachteile überwiegen.Wenn es um die zahmheit geht, dann würde ich, obwohl kein Fan von Handaufzuchten,in diesem Fall doch eher zur Anschaffung von zwei Handauzuchten raten, wobei darauf geachtet werden sollte, das sie im geschsiterverband aufwuchsen und auch möglichst lange noch Kontakt zu den Eltern hatten, damit die Gefahr der Fehlfixierung auf den Menschen möglichst gering bleibt.

    Eine andere Möglichkeit - obwohl auch zweischneidiger Art - um sich an Graue zu gewöhnen und Erfahrungen mit ihnen zu sammeln ist die Urlaubspflege.
    Zweischneidig deshalb, weil es für jenen, der pflegt, ein Vorteil ist, jedoch diejenigen, die ihre Vögel in Pflege geben, natürlich möglichst erfahrene Hände wünschen.
    Auf jeden Fall war ich dankbar dafür, vor meinen eigenen Grauen die Chance zu haben, Erfahrungen mit Pflegevögeln zu sammeln.
    Vielleicht bietet sich Euch ja auch eine solche Möglichkeit.
     
  10. Antje

    Antje Guest

    Hallo Kerstin,

    möchte mich auch nochmal äußern und versuchen zu erklären, warum wir - mich eingeschlossen - vielleicht in Deinen Augen etwas heftig reagiert haben.

    Ich bin auch schon relativ lange hier im Forum unterwegs und habe natürlich eine Menge Threads gelesen. Und mir ist dabei aufgefallen, daß es sehr oft zu Problemen kommt, wenn ein Papagei oder Sittich einzeln gehalten wird (rupfen, schreien etc.) oder ein erst allein gehaltener Vogel später vergesellschaftet werden soll. Der neue Partner wird nicht akzeptiert, oft attackiert, weil der Vogel sich schon einen Partner ausgesucht hat, nämlich den Menschen. Oder inzwischen so auf den Menschen geprägt ist, daß er seinesgleichen gar nicht mehr erkennt oder Angst vor anderen Papa´s hat. - Ist mir bei meinem 1. Nymphensittich so ergangen- .

    Diese Probleme könnte man vermeiden, wenn man von Anfang an ein Paar kauft, das sich gut versteht.

    Es wollte Dir hier niemand etwas böses unterstellen, aber wenn man das so oft mitgekriegt hat und es eigentlich nicht sein müßte, dann kann man auch schon mal aus der Haut fahren, sorry dafür.

    Aber ich freue mich, daß Du trotz allem ;) dabei geblieben bist und Dir Gedanken darüber machst.

    Aber ich plädiere immer noch dafür: schafft Euch bitte GLEICH 2 Graue an. Auch wenn es dann vielleicht noch etwas länger dauert, weil man das GEld ja erstmal zusammenhaben muß.
     
  11. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Kerstin/Caruso,

    ich halte zwar keine Graupapas, sondern nur Agas und Nymphen, möchte aber gern erzählen, wie das bei uns mit Baby ist. Vielleicht hilft es dir ;)

    Wir haben einen Nymphen, der besonders menschenbezogen ist. Er ( und seine Schwester) ist ein Handaufzucht, weil die Eltern ihn misshandelt haben.
    Eben weil er so menschenbezogen ist, KLEBT er regelrecht an uns und hält sich selten bei den anderen auf. Haben meine Vögel Freiflug, sitze ich natürlich mit unserem Töchterchen (18 Wochen) dabei.
    Allerdings muss ich bei dem Nymph schon ein wenig aufpassen, er hüpft schon mal zu der Kleinen und knabbert hier und da oder zwickt mal - vieles macht er aus reiner Neugierde, aber ich kann mir vorstellen, dass er manchmal auch aus Eifersucht so reagiert:(
    Seine Schwester übrigens ist genauso aufgewachsen wie er, aber sie kommt nur zu uns wenn sie Lust hat, natürlich niiieee wenn sie in die Voliere zurück soll *grins*

    Nun ist der Nymph natürlich ein vergleichsweise kleiner Vogel, aber was ist, wenn euer erste Papagei nun so bei dem Kind reagiert, weil er auf dich oder dein Mann geprägt ist?

    Ich glaube auch nicht, dass dein Kind Angst vor den Grauen haben wird, sie kennt ja schon eure anderen Piepmätze;) Wie alt ist euer Würmchen denn? *gar nicht neugierig bin, neeeeiiiiin*

    Unsere Tochter quitscht vor Vergnügen, wenn ich mit ihr an der Voliere stehe und die "zahmen" vorne am Gitter herumklettern.
    Auch verfolgt sie so gut wie ihr möglich die fliegenden Vögel beim Freiflug - ist besser als jedes Mobile:D :D :D


    Ich kann eure Angst vor der Verantwortung sehr gut verstehen und ich finde es gut, dass ihr euch darüber Gedanken macht.
    Und es ist toll, dass ihr euch Gedanken zu "Wanderpokalen" macht. Aber, wenn ihr merken solltet, dass ihr mit einem Papa nicht zurecht kämt und ihr den abgeben müsstet, dann wäre es schon toll wenn er einen Partner hätte und die beiden zusammen abgegeben werden. Und ich glaube, viele hier wären euch sicherlich damit behilflich ein seeeehr gutes Plätzchen zu finden, damit sie NICHT zu Wanderpokalen werden.

    Hättet ihr nur den einen zum abgeben, wird es immer schwieriger ihn zu vergesellschaften.

    Ich traue es euch durchaus zu von Anfang an mit zwei Grauen fertig zu werden. Und sollten wirklich Probleme auftauchen, bekommt ihr hier bestimmt Hilfe - versprochen!;)

    Ich hoffe, ich habe mich nicht mißverständlich ausgedrückt....bei Unklarheiten bitte melden:0-
     
  12. mara14

    mara14 Guest

    einzelhaltung

    hallo,
    ich bin anfängerin :~ und besitze einen mohrenkopfpapagei. 10 monate. mein mohrle halt. darüber bin ich mittlerweile nicht mehr glücklich, da ich nun merke, daß er eine partnerin braucht. er spielt wahnsinnig gerne aber er muß alleine spielen. ich beobachte es jeden tag, daß er mit einer partnerin viel mehr herumtoben und streiche aushecken könnte. ich hoffe bald eine henne zu bekommen, damit mein mohrle noch glücklicher wird. ich habe echt bedenken, daß er irgendwann anfängt, verhaltensstörungen zu zeigen und mich plagt das schlechte gewissen, wenn ich ihn so alleine herumturnen sehe.
    ich denke, daß es nicht richtig ist, zu sagen, jeder so wie er meint, in bezug auf einzelhaltung. wir haben die pflicht, für den vogel das bestmögliche zu tun. dazu gehört auch, den passenden partner zu bieten. sie sind ja völlig unserer willkür ausgesetzt. wir söllten uns immer fragen, was kann ich meinem vogel gutes bieten, damit er die gefangenschaft leichter ertragen kann.
    ich persönlich verstehe die frage nicht, wegen einzelhaltung. wenn ich doch bestens darüber informiert bin, erübrigt sich so eine frage. es kann darüber keine positiven meinungen geben, wie sich in vielen fachkundigen postings auch gezeigt hat.
    viele liebe grüße
    mara
    :0-
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Mara, schön dass du dies schreibst.
    Ich dachte öfter an dich bei diesem Tread, aber du bist für mich auch ein Beispiel dass man sich erst einen kauft und dann dazulernt wenn man begleitet wird und das ist dann der richtige Weg.
    ICh bin fast genauso gespannt auf das DNA Ergebnis wie du, hoffe das kommt bald.
    Dann ist Mohrle nicht mehr allein.
     
  14. tamborie

    tamborie Guest

    :0- Hallo caruso,
    Man hört ja garnichts von dir :)
    Haste dir jetzt nen Grauen geholt?
    Wenn ja, wäre schön zu hören was du ( Ihr )so erlebt ;)
    Schöne Grüße
    Flocke :0-
     
  15. caruso!!

    caruso!! Guest

    hallo flocke

    hallo,
    nein, wir haben noch keine grauen.
    aber ich denke das wir uns jetzt schon dafür entschieden haben.
    meine fragen sind bisher alle rein informativer natur gewesen.
    das wird bestimmt auch noch ein paar monate dauern, bis es soweit ist.
    qaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaAAAAAAAAAAAAAAAA
    SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS
    SSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS
    SSSSSS (hat meine tochter geschrieben, nicht das ihr denkt mir sind die finger entgleist ):D
    aber wenn es soweit ist melde ich mich sofort.
    werde dann bestimmt auch wissen wollen, wo ihr eure vögel so her habt.
    viele grüße kerstin
     
  16. 43342

    43342 Guest

    Hallo caruso
    Also ich halte einen Grauen seit ein halben Jahr allein. Ich finde Er hat keine Probleme damit. Sollten wir mal nicht da sein spielen die Hunde mit in. Was das rupfen an geht habe ich mich im Bord belesen das das auch bei Pärchen basieren kann. Des Weiteren habe ich einen Bekannten er hält schon jahrelang einen grauen problemlos alleine. Ich hoffe man akzeptiert meine Meinung. Sollten Probleme auftauchen werde ich es Euch mitteilen.
     
  17. Antje

    Antje Guest

    Hallo 43342,

    ist das Deine Telefonnummer? ;)

    Du sagst, er hat keine Probleme damit. Das mag ja im Moment auch so sein, aber man merkt es eben deutlich wie sich das Verhalten eines Vogels ändert, wenn man einen sieht, der in artgleicher Gesellschaft lebt und einem, der allein lebt.

    Das ist wirklich ein Unterschied wie Tag und Nacht, der einem vorher gar nicht so auffällt, weil man es ja nicht anders kennt.

    Und nicht jeder unglücklich Vogel fängt zwangsläufig an zu rupfen.

    Aber das soll jetzt wirklich keine Belehrung werden. Ich bin mir fast sicher, daß Du die Sache nach einer gewissen Zeit auch anders siehst.

    Man beschäftigt sich ja immer mehr mit dem Vogel, liest alles was man unter die Finger kriegen kann und macht sich im Internet schlau. Irgendwann kann man einfach nicht mehr daran vorbei, sich einen 2. Vogel anzuschaffen, weil man ja auch selber die besten Voraussetzungen für das Tier schaffen will.

    Wenn es im Moment noch so gut klappt, dann hast Du Glück gehabt. ;)
     
  18. #137 Inge, 11. Februar 2003
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2003
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Einzelhaltung von Grauen

    Hallo Antje & all, :)
    lest dazu diesen Thread 43342, dann wisst Ihr mehr. ;)
     
  19. 43342

    43342 Guest

    Einzelhaltung von Grauen

    Habe schon mal probiert meine Telefonnummer in meinen Namen zu entern, leider 0hne Erfolg. Vielleicht kannst Du mir helfen.
    Mfg Bernd
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Antje

    Antje Guest

    Mit der Änderung mußt Du Dich direkt an Patrick/Vogelfreund wenden.
     
  22. saborme

    saborme Guest

    Einzelhaltung

    Ich hab da so meine Erfahrung mit Einzelhaltung.

    NIE WIEDER.
    Meine Probleme fingen auch erst nach ca. einem Jahr an.
    Gut, daß wir Cora dann abgegeben haben, lag an der Stauballergie meiner Frau - aber so ein Vogel braucht viel viel Zusprúch.

    Ich hab dann gesehen, wie wohl sich ein Graugeier in Gesellschaft anderer Artgenossen fühlt. Da hätte ich mir echt ins Gesicht schlagen können....0l 0l 0l .

    Naja, wenn das mit der Allergie nicht gewesen wäre, hätte Cora ja einen Kumpel bekommen - aber hätte hätte hätte.

    Kurzum: Einzelhaltung ist Sch..(tschuldigung) und ich würde das nur übergangsweise machen.
     
Thema: gibt es jemanden der einen grauen alleine hält????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tierflohmarkt

Die Seite wird geladen...

gibt es jemanden der einen grauen alleine hält???? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]