Gibt es so etwas????

Diskutiere Gibt es so etwas???? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; ey, ich muss mal was los werden und zwar. ch habe ja erzählt, dass ich nymphen habe.#nun ist es so, dass sie sich mal erschreckt haben müssen udn...

  1. #1 Wellensittich06, 8. Januar 2007
    Wellensittich06

    Wellensittich06 Guest

    ey, ich muss mal was los werden und zwar.
    ch habe ja erzählt, dass ich nymphen habe.#nun ist es so, dass sie sich mal erschreckt haben müssen udn umnherflogen, auf einmal waren von 4 aber nru noch 3 da habe fast ganzen tag gesucht, war irgendwie dann hinter der voli gefangen, kein plan, wie der dahinter kam.
    auf jeden fall hat der am ganzen körper gezittert und sich nicht mehr gerührt, nru oben der kamm war ab und bissle blutig am kopf nru da szittern und nicht reagieren war schon krass!
    ich gleich zum arzt, der meinte, er muss irgendwie mti dme kopf oder so irgendwo gegen geflogen sein, er würde nciht mehr lange machen.
    ich war traurig, aber wollte ihn mitnehmen, da ich ihn bei usn begraben wollte, er würde sich ncith quälen meinte er.
    naja also weder zurück und zu hauser schonmal in ne rkiste gelehgt ausgepolstert wollteb sie ja dann nächsten tag begraben unten.
    zitterte imemrnoch aber wurde schon weniger.
    nächsten morgen dann, ich traute meinen augen kaum, saß der vogel auf der kiste und schaute mich an.
    ich hab gedacht, ich spinne!
    wie kann denn sowas passieren?
    erst halb tot nur am zittern und teilnahmslos und dann auf einmal sitzt der wieder und nichts mehr vom zittern zu sehen!
    hattet ihr das auch schonmal oder was ist das?
    kann udn konnte es mir echt nicht erklären!
    nru hab gefühl, dass er nicht mehr fliegen kann, aber werde das noch beobachten, vielleicht brauchts auch etwas, das es wegend em tag noch ncht so geht, aber gleich zum fressplatz seine partner gerufen und so, also keine anzeichen wvon halb tot sein, nur eben wie gesagt kamm fehlt oben, aber wächst ja nach!

    gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Das was Du da beschreibst hört sich nach einem Schock oder Trauma an.
    Ich würde den Tierarzt wechseln. Armer Vogel !
     
  4. #3 Wellensittich06, 8. Januar 2007
    Wellensittich06

    Wellensittich06 Guest

    ja werde ich auch danke.
    shcock odet trauma, nru vom runterfallen?
    aber dnan so extrem?
    stzt jetzt wieder auf der stange bei den anderen und man siehts ihm nicht mehr, aber das es so lange gedauert hat der schock fast 12 stunden shcon happig.
    aber bn froh, das e rnoch lebt, nur mal schauen, ob e rnun fliegen aknn doer nicht, bis jetzt klettert er nur, aber vielleicht auch noch angst.
    werde berichten, schaue gleichmal nach nem guten arzt.
    war schon VKT aber naja, gibt darunter auch schwarze schafe!
     
  5. dinolino

    dinolino Guest

    Vielleicht ist er mit Schwung gegen die Wand geflogen. Hast du noch nie ´nen Spatz oder ´ne Amsel gesehen, die gegen eine Scheibe geflogen sind? Zuerst sitzen sie da wie halbtot, du kannst sie anfassen, Randale drum herum machen - sie reagieren nicht. Aber die Meisten rappeln sich nach einiger Zeit wieder. Plötzlich schütteln sie sich, nehmen wieder alles wahr und weg sind sie. Ich schätze, das war´s bei deinem auch.
    Oder es war der Schock vom zu lange gefangen gewesen sein.

    Ach so, den Tierarzt würde ich auch wechseln.
     
  6. #5 Wellensittich06, 8. Januar 2007
    Wellensittich06

    Wellensittich06 Guest

    och habe ich schonmal, nru wieso sind sie erst so teilnahmslos und rappeln sich dann doch wieder auf und zittern dabei?
    zum glück habe ich ihn gefunden nciht auszudenken was sonst gewesen wäre hatte ja gesucht udn erst nciht gefunden.
    aber in forh, dass es ihm doch gut geht, nru da sfliegen klappt noch nicht so ganz beobachten zru not zum neuen doc.
    war mir echt ne lehre aber auch noch nie passiert!

    aber danke, nur wollte ich loswerden war schon krass, erst mti dem tod zu rechnen und dann auf einmal wieder wach!
    leider faucht er momentan wenn ich in seine nähe komme, denke er verbindet mich mit der sache, aber egal mir ist das wichtigste das es ihm gut geht.
    einge federn fehlen auch nicht doll nru so am bauch wenn man genau hnschaut kahle ecken kann aber vom fallen sein udn der kamm halt, aber wird nachwachsen.
     
  7. Jogi1

    Jogi1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Kannst du mal ein paar Fotos von dem Unglücksraben machen und hier einstellen? Vielleicht kann man dann noch ein paar Ratschläge geben.

    Gruß
    Jogi
     
  8. #7 Wellensittich06, 9. Januar 2007
    Wellensittich06

    Wellensittich06 Guest

    wenns so einfach wäre. wnen man zu nah kommt flieht er zwar nru im laufen aber egal und vom wieten bekomme ich nichts rauf da er momentan unten ist nru udn nru zum fressennund trnken hochkomtm und wnen er untgen sitzt die anderen ihn verdecken.
    aber versuche es die nächsten tage mal.
     
  9. #8 BoeserENGEL, 10. Januar 2007
    BoeserENGEL

    BoeserENGEL Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Deutschland
    Das passiert bei uns im sommer leider öfters bei unserem Wintergarten, trotz schalousien unten und fensterbildern.
    ich setz die kleinen dann immer an einen geschützten sicheren ort und beobachte sie aus entfernen, da es bei uns einige katzen gibt.

    ich danke auch, dass er ordentlich gegen die wand gedonnert ist und dann war er ja auch recht lange eingeklemmt. da kann ich mir gut vorstellen, dass der schock lange braucht um zu vergehen.

    naja, das mit dem fliegen würd ich beobachten ansonsten zun nem wirklich vogelkundigen ta gehen.
     
  10. #9 Wellensittich06, 14. Januar 2007
    Wellensittich06

    Wellensittich06 Guest

    hier mal fotos von dem unglücksraben.
    habe che dnlich hinbekommen, als er mal auf dem bden spaziert ist.
    also habe beschlossen zum TA zu gehen.
    er kann zwar laufen und klettern aber wenn er schnell laufen mpüsste oder so fällt er nach vorne udn fliegen geht garnicht komtm nicht hoch.
    denke auch, dass sein gleichgewichtssinn etwas gestört ist.
    fressen tut er aber udn auhc trinken, nur eben viel schlafen.
    im rücken fehlen ihm auhc bös eviele feder und am kopf auhc, kleider nicht auf foto bekommen, aber denke die sind ausgerupft worden beim fallen oder so, aber wachsen ja nahc, nur das fliegen halt.
    ie anderen nehmen ihn totzdem super an udn putzen ihn udn so nur eben da sfliegen!

    hier die fotos!
     

    Anhänge:

  11. Bambus-Nic

    Bambus-Nic Guest

    unglaublich

    also die tatenlosikeit und aussage deines tierarztest - der bestimmt nicht vogelkundig war - haette mich schon am 8.1. (oder wann das eben passiert ist) dazu veranlasst, umgehend zu einem vogeltierarzt zu gehen und nicht erst so lange zu warten, wie sich der verletzte nymph entwickelt.

    ich lege dir wirklich sehr ans herz, dass du noch heute mit deinem nymphen zu einem ta gehst, der auch wirklich ahnung von ziervoegeln hat, und ihn nocheinmal untersuchen laesst!

    da du lt. deinem profil aus hamburg kommst, duerfte dir dr. kostka wohl ein begriff sein? hier die internetadresse:

    www.tierklinik-lademannbogen.de

    achte bitte darauf, da eine gehirnerschuetterung nicht auszuschliessen ist, dass du den vogel vorsichtig transportiertst; also keine all zu grossen erschuetterungen. auch ist es gut, den vogel in einem krankenkaefig zu belassen, wo er auch nicht so hellem licht ausgesetzt ist. die stangen wuerde ich vorerst komplett aus dem krankenkaefig nehmen oder notfalls nur ganz unten anbringen. auch wuerde ich den kaefig am boden gut auspolstern, am besten mit einem handtuch.

    auch wenn es deinem vogel deiner meinung nach augenscheinlich wieder etwas besser geht, kann man nicht ausschliessen, dass es noch zu spaetfolgen kommt.

    :-(
     
  12. #11 Wellensittich06, 15. Januar 2007
    Wellensittich06

    Wellensittich06 Guest

    jo danke,bin auf jedne fall erstmal froh, dass er überhaupt überlebt hat.
    danke für adresse, ja ein begriff ist er mir,
    were da mal anrufen schonmal schildern und dann los.
    danke schönen tag noch
     
  13. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Wellensittich o6,
    schade, daß ich Deinen Thread erst jetzt lese. Dein Vogel kann eine Gehirnerschütterung haben, mit Sicherheit hat er einen Nervenschock. Das hätte auch Deinem ersten TA auffallen müssen. Ich persönlich finde es mehr als arm für einen TA, Dich mit dem Vogel und der Aussage, daß er nicht überleben wird, heimzuschicken. Wegen des Nervenschocks ist zur Zeit allerhöchste Vorsicht angezeigt. Wenn Dein TA was getaugt hätte, hätte er Deinem Nymphen ein Vitamin B- Präparat verabreichen, möglicherweise auch geeignete homöopathische Mittel und genaue Anweisungen, wie jetzt mit dem Vogel zu verfahren ist, geben müssen. Ich schreibe hier deshalb so bestimmt, weil ich eine ähnliche Situation selbst schon mal hatte, Gottseidank einen vernünftigen TA und noch mehr Gottseidank ist Nymphelchen seinerzeit mit dem Leben davongekommen.
    Als allererstes solltest Du wissen, daß mit einem Nervenschock in keiner Richtung zu spaßen ist. Wichtig ist aktuell, dem Vogel jeden weiteren Streß zu ersparen. Deshalb würde ich mir auch zweimal überlegen, mit ihm jetzt zum TA zu fahren. In seinem aktuellen Zustand kann das gut passieren , daß er Dir auf der Fahrt oder beim TA stirbt. Jeden weiteren Streß vermeiden sieht für Deine Situation so aus, daß Du ihn mit seinem Partner (und bitte nur mit dem!) alleine in der gewohnten Voli läßt. Vorläufig keinen Freiflug und bitte keine neuen ungewohnten Sachen, Leute oder ähnliches rund um die Voli. Der Vogel braucht jetzt Ruhe. Wegen der möglichen Gehirnerschütterung bitte auch kein Rotlicht.
    Besorg Dir in einem guten Zoogeschäft oder beim TA ein Vitamin B- Komplexmittel fürs Trinkwasser und gib das genau nach der Dosierung und bis zur Besserung ruhig täglich. Vitamin B schützt die Nerven und das ist genau das, was Dein Vogel jetzt braucht. Weiter solltest Du Dir in der Apotheke homöopathische Globuli besorgen, und zwar Hypericum D4, D6 und D12 sowie Arnika D4. Arnika ist eher etwas für Verletzungen wie Blutergüsse, Hyperikum hat seinen Wirkungsbereich bei Nervenverletzungen/ schädigungen und manchen Lähmungen. In das gleiche Trinkwasser mit dem Vitamin B- Komplex gibst Du nun als erstes 5 der kleinen Kügelchen (Globuli) von Hypericum D4. Der Trinkwassernapf sollte nicht aus Metall bestehen und Du solltest auch nicht mit einem Metalllöffel umrühren. Sollte es schlimmer werden, so steigst Du bitte sofort auf Hypericum D6 oder D12 um, die natürlich auch in das Wasser mit Vitamin B kommen. Wenn die Nervengeschichte besser geworden ist, solltest Du mit der Behandlung von möglichen Blutergüssen/ Prellungen anfangen. Dafür gibst Du dann einen über den anderen Tag statt Hypericum die gleiche Menge Arnika Globuli ind Trinkwasser (atürlich immer noch mit Vitamin B) Bitte hantiere so wenig wie möglich in der Voli, beobachte eher aus der Ferne. Ob Dein Vogel irgendwann wieder fliegen wird, kann ich Dir nicht sagen, das ist zur Zeit wahrscheinlich auch eher zweitrangig, wichtig ist jetzt erst einmal die Behandlung des Nervenschocks. Den Partner laß bei Deinem Vogel, weil der nicht unwesentlich zur Beruhigung beiträgt. Und halte uns hier bitte auf dem Laufenden. An Deiner Stelle würde ich wahrscheinlich auch Thomas B. oder Vogelklappe hier aus dem Forum um Rat bitten. Geh zur der Benutzerliste, klick den Namen an und Du kannst herausfinden, wie Du sie kontaktieren kannst.

    Ich wünsch Euch viel Glück
    Anne
     
  14. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Und nu? Gibt es etwas Neues :? vom Patienten :trost: ??
     
  15. #14 Wellensittich06, 17. Januar 2007
    Wellensittich06

    Wellensittich06 Guest

    also ich habe den beitrag erst zu spät gelesen, denn ich war shcon beim doc, aber war kein so großer stress, da ich ihn gut abgedeckt hatte.
    habe vroher noch angrufen und gefragt, ob ich gleich vorbeikommen kann.
    naja also hinund hat sich den vogel erstmal gründlichst angeschaut.
    hat auch alel tests gemacht udn gesagt, dass er großes glück gehabt hat, denn so wie er wäre hätte er auch sterben können.
    das mti dem nervenschock hatte er auch erwähtn nru er mente es anders er meinte hätte was mit den nerven.
    also habe auch tropfen udn so verschrieben bekommen, erstmal wure er geröngt udn so, zum glück nichts gebrochen, aber halt prellungen und so.
    wenn die tropfen nciht reichen sollten, solle ich sofortd an vorbei kommen, neue holen oder bessere geben lassen, dzau müsste ch den vogel beobachten.
    er sagte, er wird ganz gesund wieder, aber wegend em fliegen, ob er das wieder irgendwann kann, auch das sagte er nicht.
    aber egal, hauptsache gesund und lebt.
    wenns ab solut nicht besser wird in 1 oder 2 monaten wieder vrobei kommen.

    nervenschock was ist das denn genau?
    und wovon wrd der ausgelöst durch den aufprall oder wie?
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Wellensittich,
    schön, daß er es überlebt hat bisher. Bitte schreib mal rein, welche Tropfen Du da gekriegt hast. Falls Du nichts schriftliches darüber hast, frag bitte in der Tierarztpraxis nach. Dann kann ich Dir so ungefähr sagen, was dazu von meinen Ratschlägen paßt. Wichtig ist Ruhe, Ruhe und nochmals Ruhe und falls die Kleine fest verpaart ist, Gesellschaft vom Nymphenpartner, damit da möglichst bald Entspannung eintritt. Ich hab die Beobachtung gemacht, daß sich fest Verpaarte sehr wohl umeinander kümmern, wenn es einem Teil dreckig geht. Und wenn das auch nur darin besteht, sich ganz dicht neben den Kranken zu setzen.
    Einen Nervenschock kannst Du Dir ungefähr so vorstellen, daß der Vogel furchtbar erschrickt, möglicherweise eine Schockmauser bekommt, in seiner Panik möglicherweise gegen irgendwas fliegt, sich dabei auch noch böse verletzt, kurz der Vogel glaubt wahrscheinlich, es wäre sein Letztes. Es ist eine absolute Ausnahmesituation für den Vogel. Er kommt in einen Schockzustand, das heißt, daß sich die Lebensfunktionen auf das Minimum konzentrieren, das Herz rast und je nachdem wie "stabil" so ein Vögelchen gebaut ist, kann es sein, daß er einfach stirbt. Jede weitere Aufregung kann dann einfach zuviel sein. Deshalb so wenig wie Möglich am Vogel selbst "achen, für Dinge sorgen, die Normalität bedeuten und Medis am besten übers Trinkwasser.
    Berichte bitte weiter.
    Gute Besserung
    Anne
     
  18. #16 Wellensittich06, 22. Januar 2007
    Wellensittich06

    Wellensittich06 Guest

    danke, aber leider muss ich mitteilen, dass er nun verstorben ist.
    es gng ihm auf einmal sehr dreckig hockte echt nru noch auf dem boden rum udn schlief, bin dann nochmal zum doc, naja und da sagte er, es bringt nchts, er würde sich sonst quälen, müssten ihn einshcläfern.
    man war ch traurig, finde auch jetzt erst die rkaft dazu, es zu schreiben, weil er ja erst überkebt hatte und dachte er hatte nen schutzengel ne leider nicht.
    naja ich denke er hats im vogelhimmel gut und wird dort auf allen herunterschauen, hatte nur ein kurzes leben war ca 6 monate bei uns.
    naja, werde nun denke ich neuen partner suchen müssen, habe zwar noch 2 aber ich denke nicht, dass sich der übergebliebene damit abfindet, einfach dort nur mtizuwlaten hatte er so auch gemacht, aber hatte ja partner.
    der arme echt, naja, habe alels versucht!!!!!!!!

    danke für die tröstenden worte hoffe sowas komtm nicht nochmal vor und wenn weiß ich diesmal gkleich wa szu tun ist, danke für alles, alle echt nett hier.

    schönen tag noch, gruß
     
Thema:

Gibt es so etwas????