Gicht

Diskutiere Gicht im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich war heute beim TA und habe erfahren, dass mein Wellensittich Gicht hat. Jetzt soll ich ihm eine Woche erstmal Cortison geben. Hat...

  1. #1 Kerstin1989, 11. Januar 2006
    Kerstin1989

    Kerstin1989 Guest

    Hallo,
    ich war heute beim TA und habe erfahren, dass mein Wellensittich Gicht hat.
    Jetzt soll ich ihm eine Woche erstmal Cortison geben.
    Hat jemanden Erfahrungen damit gemacht, Gicht bei einem Wellensittich?
    Und was mach ich wenn es nicht besser wird?
    Ich würde mich sehr über Hilfe freuen.
    Lg Kerstin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kobold

    Kobold Welliephile

    Dabei seit:
    21. Januar 2004
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Soll nicht unverschämt klingen, aber ist Dein TA vk ? Weil meine damalige TA mir auch mal gesagt hat, mein Wellie hätte Gicht. Der Kleine war damals 1 Jahr alt und hatte 'nen leicht verschorften Kratzer am Bein. Von Gicht bis heute nix zu merken.

    Mit echter Gicht bei Wellies habe ich demzufolge ( für Dich leider, für mich zum Glück ) keine Erfahrung.
     
  4. #3 Kerstin1989, 11. Januar 2006
    Kerstin1989

    Kerstin1989 Guest

    Naja..also das mit dem Gicht wird schon stimmen, ich hab mich ein noch ein bisschen im Internet erkundigt und die Symptome stimmen schon.
     
  5. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Auf jeden Fall solltest du eiweißarmes Futter reichen.

    Wenn du im Krankheitsforum mit der Suchmaschine suchst, wirst du bestimmt auch schon einiges über die Krankheit finden. Thomas kann dir bestimmt auch eine Behandlungsmöglichkeit auf Homöopatischer Basis empfehlen.
     
  6. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Soviel ich weiß, ist Kortison für Vögel Gift! In welcher Form sollst Du ihm das denn verabreichen (Salbe oder oral)? Informiere Dich bitte noch einmal ganz genau, bevor Du mit der Behandlung beginnst!!

    Gruß
     
  7. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    hallo kerstin,

    sollltest du kortison zum eingeben bekommen haben (ich wüsste nicht, wohin man salbe bei gicht schmieren soll, auf die füsse? und was soll sie da bewirken?), gib es ihm bitte nicht, du bringst ihm damit warscheinlich um!
    hat er gelbliche stellen unter der haut auf den gelenken? es gibt noch die eingeweidegicht, da siehst du äusserlich überhaupt nichts.
    was genau sind denn die symptome? wie alt ist der vogel denn?
    wie semesh schon gesagt hat, eiweissarm ernähren ist bei gicht ein absolutes muss... gicht bekommt man, wenn die nieren nicht mehr richtig arbeiten und eiweiss belastet die nieren zusätzlich. die behandlung muss sich also auf die nieren richten... hast du einen vogelkundigen tierarzt?
     
  8. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Wenn Cortison, dann darf das bei Vögeln nur Oral verabreicht werden oder es muss gespritzt werden.
    Auf die Haut auftragen ist dann wie Gift.
     
  9. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ach ja, zum einreiben kann ich dir die Fußsalbe von Vitakraft empfehlen.
     
  10. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    hm, ich dachte, kortison wird grundsätzlich von vögeln schlecht vertragen? *grübel*
    trotz allem würde ich die füsse eigentlich eher zuletzt behandeln und die behandlung zuerst auf die nieren richten, andernfalls behandelt man doch nur die symptome...
     
  11. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    hallo kerstin,

    gib ihm auf gar keinen fall kortison, in welcher form auch immer!
    ich habe gegen gicht sehr gute erfahrungen mit "restructa sn" gemacht. das ist ein homöopathisches komplexmittel.
    allerdings sträuben sich den meisten homöopathen bei dem wort "komplexmittel"
    schon die haare :-))
    falls du eine individuelle behandlung möchtest, wende dich doch per e-mail an thomasb.

    liebe grüsse und viel erfolg
    ina
     
  12. #11 Kerstin1989, 12. Januar 2006
    Kerstin1989

    Kerstin1989 Guest

    Erstmal vielen dank für die ganzen vielen Antworten!
    Also, das Cortison habe ich in einer spritze bekommen. Ich muss ihm täglcih ein bisschen davon in den schnabel spritzen.
    Er ist ca. 10 Jahre alt.
    Also Eingeweidegicht ist es nicht, da man es sieht. Sein Fuß ist ganz dick angeschwollen.
    Er liegt meistens seitlich mit dem Bauch auf der Stange.
    Nochmal ne Frage..also die Nieren sollen nicht belastet werden, dass heißt das Trinkwasser sollte Natriumarm sein. Wo krieg ich das her? Momentan geb ich ihm Natriumarmes Mineralwasser natürlich dann ohne Kohlensäure.
    Und im Supermarkt hab ich mir dieses spezielle Trinkwasser für Vögel angeguckt aber wenn ich mich richtig erinnere war da noch mehr Natrium drin als im normalen Leitungswasser.
    Gewesen bin ich in einer normalen Kleintierpraxis. ich hoffe doch das der TA vk ist!

    Ich hoffe ich habe alle Fragen beantwortet.
    LG
    Kerstin
     
  13. #12 charly18blue, 12. Januar 2006
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.372
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Kerstin,

    in Hildesheim gibt es soviel ich weiß keinen vk TA. Aber Du hast doch die Tierärztliche Hochschule Hannover in der Nähe (Bünteweg 17, Tel. 0511 / 8567497, 30559 Hannover), ist ja so weit nicht weg von Hildesheim und dort gibts vk TÄ. Das Kortson würde ich auf keinen Fall geben. Vögel vertragen das sehr, sehr schlecht.

    Besorg ihm zum Trinken doch Tyrode-Lösung. Das wird in der Regel bei Niernerkrankungen gegeben und meist sind solche auch die Hauptursache von Gicht.


    Liebe Grüße Susanne
     
  14. #13 Alfred Klein, 12. Januar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Kerstin

    Auch ich rate dringend davon ab dem Vogel Cortison zu verabreichen !!

    Der Tierarzt hat offensichtlich nicht den erforderlichen Durchblick. Cortison ist bis auf äußerst wenige sowieso lebensgefährliche Ausnahmesituationen absolut kontraindiziert.
    Ich weiß daß Tierärzte wenn sie nicht weiter wissen und von Vögeln keine Ahnung haben gerne mit solchen Mitteln arbeiten.
    Aber Du therapierst mit dem Cortison Deinen Vogel zu Tode, das überlebt der nicht auf Dauer.

    Bei Gicht ist leider nur wenig zu machen, wichtig wären ausleitende Mittel welche die Nierenfunktion ankurbeln und die Harnstoffe stärker aus dem Körper ausleiten.
     
  15. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    ich kann die Warnungen vor dem Cortison nur unterstützen. Cortison bei Gicht ist blanker Unfug und schadet weit mehr, als es nützt.
    Gicht kann man sehr gut homöopathisch behandeln.
    Wenn Du Interesse an einer homöopathischen Behandlung
    hast, schick mir eine Mail an ganzheitliche-vogelheilkunde@email.de
    LG
    Thomas
     
  16. Merlino

    Merlino Flügelmutter

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    794
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64347 Griesheim
    hallo nochmal,

    zu deiner aussage, dass du hoffst, dass der tierarzt in der kleintierpraxis vogelkundig ist... man nimmt halt immer an, dass ein tierarzt sich mit allen tieren auskennen müsste, da er ja tiermedizin studiert hat. das stimmt meines wissens aber nicht. vögel kommen in der regel in einem tiermedizinischen studium leider nur sehr kurz dran, ein vogelkundiger tierarzt hat sich aber u.a. auf vögel spezialisiert (so hats mir zumindest eine befreundete nicht vogelkundige tierärztin mal erklärt).
    die eingeweidegicht und die gicht, die man äusserlich sehen kann müssen sich nicht unbedingt gegenseitig ausschliessen. wenn man entzündete gelenke bei einem vogel wegen gicht hat kann es trotzdem sein, dass auch schon die inneren organe betroffen sind.
    ohne dir jetzt hoffnung nehmen zu wollen, wenn die nieren schon so stark geschädigt sind, dass es zu einer gicht kommt, solltest du wirklich dringend zu der von susanne (charly18blue) geratenen klinik fahren und dir ausserdem möglichst bald in der apotheke tyrodelösung als pulver anmischen lassen, damit erstmal die nieren gespült werden (solltest du noch gesunde vögel haben, ist das kein problem, die dürfen das auch trinken).
    hier das rezept für tyrodelösung (viele apotheken haben das nach meiner erfahrung nämlich nicht parat):

    0,1 g Magnesiumchlorid
    0,13 g Calciumchlorid
    0,2 g Kaliumchlorid
    8,0 g Natriumchlorid
    0,05 Natriumdihydrogenphosphat
    1,0 g Natriumhydrogencarbonat
    1,0 g Glucose

    diese menge löst man in 1 liter wasser (entweder abgekochtes oder destilliertes wasser) auf.

    ich drück deinem kleinen pieper die daumen, dass es ihm bald besser geht :trost:
     
  17. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    was Kerstin geschrieben hat, ist völlig richtig. Vogelheilkunde ist im Studium der Veterinärmedizin kein Pflichtfach, und deshalb kennes sich viele Tierärzte mit Vögeln (und mit Reptilien) leider überhaupt nicht aus.
    Das ist übrigens bei Tierheilpraktikern auch nicht besser. Die Tierheilpraktikerschulen lehren Hund, Katze, Pferd rauf und runter, aber von Vögeln - nichts.
    Man muß wirklich sich die Vogelmedizin weitgehend aus Interesse und auf Sonderfortbildungen selbst erarbeiten, und das tut nicht jeder Tierarzt. Ich selbst hatte das Glück, noch bei Rosina Sonnenschmidt lernen zu dürfen, die ja auch auf Vögel spezialisiert war - und trotzdem habe ich auch noch jede Menge Selbststudium investieren müssen, vor allem schulmedizinisch, um mir die notwendigen Kenntnisse von der Vogelmedizin zu erwerben.
    Zurück zum Fall:
    Die Tips mit Tyrode-Lösung sind gut, aber das allein dürfte nicht ausreichend sein.
    Ich würde, wie bereits geschrieben, auf jeden Fall eine homöopathische Behandlung empfehlen.
    LG
    Thomas
     
  18. Dipsie

    Dipsie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31079 Adenstedt
    Hallo!

    In Hildesheim ist kein TA Vogelkundig ich bin nähmlich mal an einen geraten der zwei Piper von mir zu Tode gespritzt. Ich komme ursprünglich aus Hildesheim deshalb rate ich von den Hildesheimer TA was Vögel angeht ab, ich selber sollte ich mal einen Notfall haben fahre nach Hannover (mein Ta ist dort in Bemerode) bei TIho war ich auch schon haben aber leider nicht so gute Öffnungzeiten, sollte mann einen Notfall haben kann mann aber direkt kommen, mußte dort schon einen eingewachsenen Ring entfernen lassen. Ich hatte bis Ende Juli 2005 auch ein Welli der so halb auf dem Bauch lag, ich vermute das Sie Gicht hatte da die lähmung erst nach einem Rivallinnen kampf aufgetreten ist. Mit dieser Krankheit hat Sie(Dipsie) noch 1 1/2 Jahre gelebt und ist im alter von 6 Jahren friedlich eingeschlafen, und ein Tag später Ihr Männchen.
    Ich drücke dir die Daumen das du deinen kleinen noch lange bei dir hast!!!!

    LG Kerstin
     
  19. Conny1RS

    Conny1RS Guest

    Gicht/ An Kerstin


    Hallo Kerstin

    Ich habe eben über Dein Problem mit Deinem Pipematz gelesen
    und kann Dir foglendes mitteilen, was aber leider nicht keine
    Guten Neuigkeiten sind.
    Meine Sammy hatte Ende Oktober damit begonnen immer von
    der Stange zu fallen und wir sind bald durch gedreht und wußten
    nicht warum. Mein Lebensgefährte hatte in dieser Zeit Spätschicht
    und ich war telefonisch immer mit ihm in Kontakt um ihm immer
    darüber aufzuklären ,was mit unsere Sammy los ist.
    Das Männchen Benny hat sich so rührend um sie gekümmer er hat
    nur noch selten den Käfig verlassen um bei seiner Sammy zu sein.
    Ich habe jeden Tierarzt in der Umgebung angerufen,keiner konnte
    mir helfen,jeder sagte etwas anderes, bis ich am 22.November einen
    Tierarzt gefunden habe. Erstens hatte Sammy beide Füsschen voll
    Eiter und man hat ihr Blut abgenommen......Am 24.November rief mich
    der Tierarzt an(Übrigens auf Vögel spezialisiert ,da er in einer Vogelklinik
    gelernt hat) er sagte Sammy habe Gelenkgicht.
    Sie konnte sich kaum auf ihren Füsschen halten ,wir haben keine Nacht
    mehr geschlafen nur noch Wache gahalten,da Sammy nur mit Mühe auf
    ihrer Stange sitzen konnte.Wir waren mit den Nerven am Ende denn wir
    hatten Sammy 8 lange Jahre und wir mussten sie einschläfern lassen,das hat mir das Herz gebrochen :traurig:
    Ich wollte sie gar nicht zum Arzt bringen,ihre Augen als ich weinte.....Es
    war als wenn sie wußte,das man ihr nicht mehr helfen konnte.
    Man hätte ihr ein Mittel gegeben,was man aber über den Schnabel hätte
    verabreichen müssen und das wäre zu viel Streß für das kleine Wesen
    geworden,denn man hätte sie immer aus dem Käfig nehmen müssen.

    Wir haben Sammy zuvor noch ein Brettchen in den Käfig gebaut,damit sie
    besser sitzen konnte und ihre Füsschen geschohnt blieben.
    Das hat sie nie genutzt statt dessen hat sie sich mit ihrem Po auf einen Napf gestezt und sich mit dem Bauch auf eine Stange gestützt.
    Bitte gib Deinem Vogel kein Cortison !!!!!!!!!!!!!

    Wenn Du meinst, man kann dem Piepmatz helfen versuche es, wir haben
    Wochenlang unser bestes getan und glaube mir,wir haben Sammy sehr lieb
    gehabt und vermissen sie noch immer :traurig:

    Ich hätte es nicht ertragen sie Tot auf dem Boden liegend vorzufinden.
    Damit Benny nicht alleine sein musste haben wir Shaddy gekauft.
    Benny versteht sich ganz toll mit ihr sie schmusen,spielen fleigen ihre Runden
    und fressen sogar gemeinsam. Wir lieben es den beiden zuzusehen,denn
    es ist schön,wenn Wellensittiche nicht alleine sind und nicht erzogen
    werden,das tun sie ganz alleine.
    Trotzdem vermissen wir Sammy noch immer ,sie wird immer bei uns sein
    in unserem Herzen und ich denke im Herzchen von Benny auch.
    Ich möchte Dich nicht beunruhigen, aber bitte paß au das sich Dein
    Vögelchen nicht zu sehr quält !
    Wenn es öfter von der Stange fällt und sich nicht mehr halten kann,
    erlöse sie von ihrem Schmerz,ich weiß wie weh das tut, doch dem
    Tierchen schmerzt es noch mehr ,es kann nicht sagen was los ist.

    Alles Liebe für Dein Vögelchen und auch für Dich

    Conny1RS
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Kerstin1989, 14. Januar 2006
    Kerstin1989

    Kerstin1989 Guest

    Hallo,
    das tut mir sehr Leid mit deiner Sammy :(
    Bei meinem sah es die letzten Tage auch gar nicht gut aus, ich dachte auch er packt es nicht, er saß die ganze Zeit lustlos auf seinem Spiegel und kam nur mal kurz runter zum Fressen. Den Salat den ich ihm angeboten habe, hat er verweigert.
    Heute geht es ihm zum ersten Mal etwas besser. Er sitzt auf der Stange und hat auch mal wieder gezwitschert.
    Naja ich muss abwarten wie es sich in der nächsten Zeit entwickelt.
    Lg und vielen Dank für jede Hilfe
    Kerstin
     
  22. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,

    meine Nymphin Coco mittlerweile 16 Jahre alt hat auch schon jahrelang Gicht !
    Meine TA hat damals Blut abgenommen und einen sehr hohen Harnsäurewert festgestellt. Sie hat mir damals sogar geraten sie einschläfern zu lassen. Ich habe erstmal einen Behandlungsversuch gemacht.

    Mit Naturheilmitteln habe ich ihr damals geholfen und mache von Zeit zu Zeit auch eine Kur damit.

    Aber ich habe in der schlimmsten Zeit von meiner TA Allopurinol aufgelöst in einer Flüssigkeit bekommen und sollte ihr davon täglich mehrere Tropfen geben. Allopurinol wird bei der menschlichen Gicht eingesetzt.

    Ferner habe ich das Wasser durch Thyreode-Lösung und durch Sauerkirschsaft pur (Muttersaft) verdünnt mit Wasser im Wechsel ersetzt.

    Dann habe ich ihr Restructa forte gegeben und die Globulis Berberis und Solidago virgaurera.

    Bei den Bachblüten habe ich genommen: Clematis, Gentian, Larch und Gorse.

    Die Füßche habe ich mit der Beinwell-Salbe eingerieben, dieser Tipp stammt von Alfred (thanks, die Salbe hat schon gute Dienste erwiesen).
    Auch habe ich eine Farbtherapie durchgeführt.

    Diese Behandlung habe ich konsequent durchgeführt und als ich dann nach ein paar Monaten zur Kontrolle kam hat meine TA nicht geglaubt das es der gleiche Vogel ist.

    Keine Angst wegen der Thyreoden-Lösung oder dem verdünnten Sauerkirschsaft, meine Coco hatte damals in der Hochzeit so durst, daß sie alles getrunken hätte.

    Natürlich gibt es auch leider Krankheitsverläufe wo nicht so positiv ausgehen und ich hätte meine Kleine jederzeit erlöst wenn es gar nicht mehr gegangen wäre, ich habe mir halt damals gedacht einen Versuch kannst du ja machen, aber ich wäre sofort zur TA gegangen wenn die Behandlung nicht angeschlagen hätte, den Gicht ist sch... schmerzhaft !!! Auch bei uns Menschen.

    Beobachte dein Vögelchen genau und achte auf jede Veränderung.

    Wenn du noch nähere Fragen hast bezüglich dem Behandlungsplan und so lasse ich ihn dir gerne zukommen.

    Liebe Grüße

    Petra

    :0- :0-
     
Thema:

Gicht

Die Seite wird geladen...

Gicht - Ähnliche Themen

  1. Gicht beim Blaugenicksperlingspapagei

    Gicht beim Blaugenicksperlingspapagei: hallo zusammen Mein Blaugenicksperlingspapageienhahn hat Gichtknoten auf den Füßchen. Ich war beim Tierarzt und dieser empfahl die Einschläferubg...
  2. Gicht was tun?

    Gicht was tun?: Hallo zusammen meine Täubin hat Gicht in den Füßen. Meine TA sagt ich soll ihr Tyrodelösung aus der Apotheke holen und kein Eiweißhaltiges...
  3. Gicht bei Diamantfink

    Gicht bei Diamantfink: Hallo, bei meinem Diamantfink wurde von einem (vogelkundigen) TA eben Gelenkgicht festgestellt. Er hat mir Vitamin A und Allopurinol...
  4. Wachtel-Ernährungsproblem bei Gicht

    Wachtel-Ernährungsproblem bei Gicht: Hallo Ich hoffe ihr könnt mir mit meinem Wachtelproblem etwas weiterhelfen... 3 meiner Wachteln mussten leider erlöst werden, da sie sehr...
  5. Mein Welli hat Gicht

    Mein Welli hat Gicht: Hallo zusammen, ich hoffe ihr habt vielleicht den ein oder anderen guten Rat für mich. Mein 12-13 Jahre alter Welli Hahn Pucki hat dem Anschein...