Gietschen und piepen Eure Aspergillose-Kranken?

Diskutiere Gietschen und piepen Eure Aspergillose-Kranken? im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo zusammen, unser Koko (Blaustirnamazone) hat seit diesem Sommer Aspercillose (ich habe hier schon oft über ihn berichtet). Meiner...

  1. #1 koko03+vivi04, 19. Dezember 2005
    koko03+vivi04

    koko03+vivi04 Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,


    unser Koko (Blaustirnamazone) hat seit diesem Sommer Aspercillose (ich habe hier schon oft über ihn berichtet). Meiner Meinung nach geht es ihm im Moment nicht besonders gut. Er streckt den Hals hoch, schnieft,gietscht,piept und jaut ganz komisch- ich würde sagen beim Atmen. Wenn ich mit ihm rede, gietscht er traurig, schaut mich in die Augen und macht seine Knopfaugen zu. Ich denke, er will mir sagen, dass es ihm schlecht geht. Und das passiert, nachdem wir ihn vor einem Monat 3 Wochen lang (1 x täglich x 20 Minuten) inhaliert haben.

    Vorige Woche habe ich hier über seine verstopften Nasenlöcher berichtet. Inzwischen habe ich hier den Rat bekommen, ihn, insbesondere das Gesichtchen nass zu machen. Das machen wir und ich würde sagen, die Nase sieht jetzt frei aus.

    Ich mache mir trotzdem Gedanken, dass es mit ihm etwas nicht in Ordnung ist. Er ist irgendwie unser Sorgekind und ist deswegen ständig unter Beobachtung.

    Wie geht es Euren Aspercillose-kranken Papas?Treten bei ihnen diese Merkmale oft auf und schaffen sie es trotzdem, diese verdammte Krankheit zu besiegen?

    Ich habe irgendwie die Angst, dass er nicht schafft...:k



    LG

    Dora+Koko+seine Geliebte Vivi:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 koko03+vivi04, 20. Dezember 2005
    koko03+vivi04

    koko03+vivi04 Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    kann mir jemand helfen?

    LG

    Dora:k
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ach Dora-das hört sich nicht gut an.:trost: Ich würde zum TA gehen.Mein Ara ist quietsch vergnügt mit seiner Aspergillose und man merkt ihm nichts an.
    Aber ich denke das jeder Vogel anders mit der Krankheit umgeht und auch jeder mehr oder weniger stark mit den Sporen belastet ist.Man kann das sicher nicht vergleichen.Nur ist ja grade die Winterzeit mit der Heizungsluft immer auch die schwierigste Zeit bei Aspergillose.
    Ich kann dir nur sagen-als Henry so war wie deiner,war die Krankheit in voller Aktion.
    Ich drücke dir die Daumen ,dass die Medikamente deinem Süßen helfen!
    Liebe Grüße,BEA
     
  5. Paty

    Paty Guest

    :trost: koko03+vivi04, ich würde Dir/Euch so gerne ein riesen trostpflaster über Deine/ Eure angst und sorgen kleben... :trost:
    ... Bald ist weihnachten,
    und alles wird gut! :blume:

    Wünscht Dir/ Euch herzlichst
    Paty und Co.! :)
     
  6. #5 koko03+vivi04, 20. Dezember 2005
    koko03+vivi04

    koko03+vivi04 Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Danke schön!

    Oh je, das hört sich wirklich nicht gut an. Morgen werde ich unbedingt Dr. Pees (Uniklinik Leipzig) anrufen. Mal schauen, was er sagt. Hoffentlich kann man da etwas machen...

    Und vor allem hoffentlich lohnt sich der ganze Stress für Koko...

    Ich schreibe dann hier, was rausgekommen ist.

    LG

    Dora:k
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Ich hoffe, schon. Schreib mir eine Mail.
    LG
    Thomas
     
  9. #7 koko03+vivi04, 21. Dezember 2005
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2005
    koko03+vivi04

    koko03+vivi04 Mitglied

    Dabei seit:
    25. Juni 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Quietschen und piepen Eure Aspergillose- Kranken?

    Hallo zusammen,

    ich habe heute Dr.Pees angerufen. Er hat gemeint, dass wir Koko wieder 2 Wochen lang inhalieren müssen. Das haben wir heute abend gemacht. Uns ist es dann aufgefallen, dass sich der Koko irgendwie besser fühlt und einen richtig fiten Eindruck macht.:idee:

    Mal schauen, wie sich das weiter entwickelt.

    LG

    Dora.
     
Thema:

Gietschen und piepen Eure Aspergillose-Kranken?

Die Seite wird geladen...

Gietschen und piepen Eure Aspergillose-Kranken? - Ähnliche Themen

  1. Vernebler für Aspergillose behandlung

    Vernebler für Aspergillose behandlung: Hallo, meine Lora hat Aspergillose und ich soll sie mit einem Vernebler inhalieren lassen. Nun hab ich einen in der Apotheke gekauft der aber mit...
  2. Pieper? Aber welcher?

    Pieper? Aber welcher?: Abend zusammen, folgenden Vogel habe ich Anfang der Woche im Hohen venn in belgien gesehen. Es waren insegesamt 3. Das sollte doch ein Pieper...
  3. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  4. Pieper & Sperber

    Pieper & Sperber: Hallo Heute habe ich, bei grauem Wetter, in der Schweiz folgende 2 Vögel gesehen, bei denen ich unsicher bin. Hier denke ich in Richtung Pieper,...
  5. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...