Giftige Jagdmunition

Diskutiere Giftige Jagdmunition im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Mich würde vielmehr interessieren, was Ihr nun dazu sagt, daß sich laut Studienbetreuer die Fallen bereits jetzt als nicht ausreichend effizient...

  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Frage: Ist der Naturschutzbeauftragte Johnny Prinz der Studienbetreuer? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Vogelklappe, 17. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2005
    Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Sagt Grauer etwas anderes ? Nach meinem Kenntnisstand nicht. Hast Du einen anderen ? Sonst frag' ihn doch.
    Warum beantwortest Du keine Fragen, sondern stellst nur neue ?

    Wie siehst Du denn das jetzt:
    Dieses vorgebliche Ziel wurde ja u.a. von Dir als die "andere Seite" dargestellt - und nun ?
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hat er gesagt, dass sich die Fallen bereits jetzt als nicht ausreichend effizient erwiesen haben? Nach den Unterlagen, die hier gepostet wurden, stammt diese Aussage von Herrn Prinz. Warum legst du sie Herrn Grauer in den Mund?

    Ihr wißt doch alles, sogar schon, bevor es passiert, was könnte ich euch für Fragen beantworten....

    Dieses "vorgebliche Ziel" steht in der Projektbeschreibung, wenn man jetzt davon abweicht, ist das vielleicht meine Schuld?

    Tam hat Recht, du windest dich wie eine Schlange, nein, falsch, du verbiegst alles so, dass es für dich passt.
     
  5. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    wer hat dir denn jemals die schuld gegeben, an irgendwas, an dem fehlgeleiteten unseriösen projekt? was bringst du nur für unsinnige fragen.

    dank der wachsamkeit der kritiker, (vogeklappe, mäusemädchen, volker, helb) um nur einige wichtige leute zu nennen,
    kamen de tierquälereien der jägerschaft, an´s tageslicht. sollte es einen stop dieses massackers, an den grössten singvögelarten geben, so wird es auch diesen kritikern mit zu verdanken sein, durch ihre unermütliche öffentlichkeitsarbeit.
    das solltest du respektieren können, wenn du ein tierfreund bist.
     
  6. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Der ökö- Jäger verwendet ausschließlich "Bleifrei"? Das ist einteudig Falsch!
    Öko Jäger würden sogar am liebsten mit Bleischrott die ganzen Bambis "abknallen", weil Sie den lieben Wald ganz und gar "weckfressen".

    Übrigens,

    ich nutze auch teilweise "Bleifreie" Munition. Geht aber aus Tierschutzgründen nicht immer, da die efektivität doch geringer ist als mit der schwereren Bleihaltigen Munition.
     
  7. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Hört hört,

    doch endlich mal was gefunden von dir zu dem Treffen im Ministerium. Wie wars den?
    Ist schon schlimm, wenn soviel dafür spricht, das die eigene Meinung fachlich wiederlegt wird und dann auch noch fast alleine dort zu sitzen weil sonst keiner das Gesicht in der öffentlichkeit verlieren will.
     
  8. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Wie wäre es, wenn du unds einmal einen Überblick über die Mengen von Blei als eintrag in die Natur mitteilst (aber bitte anständige Quellen)?
    Auch Blei hat in der Natur seine wichtige Aufgabe, genau wie Arsen, Uran,... selbst wenn bestimmte Elemente oder Verbindungen nur in minimalsten Mengen vielleicht zum Wachstum von Pflanzen gebraucht werden usw.

    Jede Autobatterie die einfach in der Natur illegal entsorgt wird enthält Blei.
    Ich meine alleine der Anteil an diesem Blei als Eintrag übersteigt die Verwendung von Bleimunition um ein vielfaches, zumindest war das mal irgendwo von einem Ministerium beschrieben worden.
    Dann haben wir vielleicht noch den "Abrieb" von Bleidichtungen, usw.
     
  9. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    aday, bei den ökojägern redest du von abknallen? was tust du denn?
    warum fressen denn die rehe die jungen triebe der bäume? rehe halten sich normalerweise am rande des waldes auf, da wo es hecken, büsche, sträucher und gräser gibt. dort wollen sie die jäger nicht. sie locken die rehe augengerecht in den wald, um sie besser im blickfeld zu haben. sie werden im wald fast wie haustiere gehalten, von den jägern. damit die jäger immer schön viel ernten können, werden sie gut gefüttert, um einen hohen bestand zu erhalten, für ihren abschuss.

    dagegen sind eben die ökojäger. dann erübrigt sich das problem des verbisses, mit der zeit.

    erstens habe ich nicht geschrieben, dass ausschliesslich alle ökojäger bleifrei schiessen. aber der anfang ist gemacht.
    zweitens sind die bleifreimunitionen genauso zu verwenden, wie die bleimunition, nur eben ungiftig.
    vielleicht behauptet das, was du hier schreibst, brenneke, um seinen interessen nicht zu schaden?

    es gibt aber zuverlässigere erkenntnisse. such sie dir mal.

    nur soviel. weil menschen ihre alt-batterien in der natur, gesetzeswidrig entsorgen, rechtfertigt es nicht, dass jäger, bleihaltige munition verwenden. vorallem, wenn man mittlerweile aufgeklärt wurde.

    ich soll mit quellenangabe argumentieren? nöööö, ich mag nicht. wieso sollte ich. um es von dir oder deinen anhängern niedermachen zu lassen und es dann vielleicht auch noch vom moderator gelöscht wird? such doch selber, wenn es dich interessiert. ich für meinen teil weiss bescheid. hab irgendwo drüber gelesen, um es mit deinen worten zu interpretieren
     
  10. tamborie

    tamborie Guest

    Ganz, ganz tief durchatmen Südwind, dann hinsetzen und Dir diesen Satz noch mal durchlesen.
    Was mag daran wohl nicht stimmen??
    Warum gibt es das Sprichwort: Man sieht den Wald vor lauter Bäume nicht??
    0l 0l 0l 0l

    Tam
     
  11. tamborie

    tamborie Guest

    Da ist sie wieder Südwinds Märchenstunde!
    Man muss sich ja nur meinen vorherigen Beitrag anschauen mit was für einen Unsinn Du hier argumentierst.

    Übrigens :0- :0- :0- :0- Axel, für einen der meine Beiträge nicht lesen kann, liest Du aber sehr sehr fleissig. Weiter so!! :bier: :bier: :bier:

    Tam
     
  12. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    was du dir so alles einbildest. von dir gibt es doch nichts zu lesen. das kann man locker überspringen. wäre eine idee, dich auf igno zu setzen. warum bin ich da noch nicht drauf gekommen. ich versäume bei deinen kommentaren ja absolut nichts und wissen vermittelst du mir auch nicht.
     
  13. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ach südwind,
    deine sinnfreien Beiträge sind so eine nette Abwechslung während der Arbeit, :+party: sonst wärst du bei mir schon lange auf Ignore :D
     
  14. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    http://www.jaegervereinigung-oberhessen.de/dox/DEVA_Bleifrei.pdf

    Übrigens, ich schiesse Naturalis-Geschoss von Lapua im Kaliper 9,3x62, aber nur bei allem was kleiner ist als Schwarzwild und nur bis ca. 100Meter. Alles andere ist Tierschutzkonform meiner Meinung nach nicht zu vertreten.
    http://www.djz.de/artikelbeitrag/artikelbeitrag_58458.html
     
  15. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    1. Abknallen in Bezug auf das Rehwild von den sogenannten Ökojägern:
    Ich habe Jagden, bzw. das Ergebniss dieser von sogenannten Öko-Jägern erlebt.
    Diese meist "Herren" haben offensichtlich schon Rot gesehen, wenn auch nur ein Stück Rehwild in der nähe war und haben auf alles geschossen was sich bewegte. Festgelegte / Festgesetzte Abschußvorgaben auf Grundlage von Verbissgutachten wurden mit bis zu 250% übererfüllt. Eine selektion nach "schwachen und starken Stücken" gab es nicht.

    2. Rehwild in den Wald "locken".
    Wer erzählt dir den so etwas? Rehwild liegt meist im Feld und dort wird es auch meist bejagt. Verwechsele das bitte nicht mit den Rotwildfütterungen in den Bergregionen, wo zum Schutz des Schutzwaldes und sonstiger Forstflächen Rotwild gezielt an bestimmten stellen mit Futter gelockt wird im Winter.
    Wusstest du eigentlich das das Rotwild früher meist in die Täler wanderte in der kalten Jahreszeit? Heute ist das aufgrund der Beunruhigungen und der veränderten gegebenheiten fast nicht mehr möglich.
    Natürlich wäre es eine möglichkeit die Bestände erheblich zu dezimieren, aber bereits jetzt gibt es teilweise schon Probleme mit der "Genetischen vielfalt" der Tiere und den Problemen die daraus folgen.
     
  16. domino

    domino Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Südwind,

    ich freue mich daß Du Dich mit Herz u. Verstand für alle Tiere u. die Umwelt einsetzt. Das ist etwas wo es bei so manchen mangelt. Lass' Dich also von den Allergikern nicht unterkriegen.

    Und, so "sinnfrei" können Deine Beiträge ja gar nicht sein, sonst würden Raven u. Tamtam sich gar nicht so viel damit befassen. :D
     
  17. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. April 2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht liegt es ja auch daran, das es noch Menschen gibt, die über den eigenen Tellerrand hinaussehen können und es für wichtig empfinden, das "Falschaussagen" nicht so einfach stehenbleiben und blindlinks alles als "die wahrheit und nur die wahrheit" hingenommen wird.
     
  18. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    hallo aday,
    zum thema wild-domestizierung im wald, kannst du gerne diesen bericht lesen. sehr deutlich. ein mann aus euren reihen.

    Sebastian Freiherr v. Rotenhan, Jahrgang 1949, Von 1989 – 2001 war er Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft (ANW). Seit 1998 vertritt er für die CSU den Stimmkreis Hassberge-Rhön-Grabfeld im Bayerischen Landtag.


    mehr hier

    zur bleimunition gibt es diese aussagen, bei nabu:
    Es gibt inzwischen ein umfangreiches Angebot bleifreier Munition sowohl bei Schrot als auch bei Büchsenmunition. Diese Munition ist kaum teurer als Bleimunition (und wird bei höherer Nachfrage voraussichtlich noch billiger werden). In den Schusseigenschaften gibt es keine Unterschiede zwischen bleifreier und bleihaltiger Munition, wie verschiedene Tests gezeigt haben, die in Jagd- und Waffenzeitschriften veröffentlich wurden. Die Umstellung von Bleimunition auf bleifreie Munition ist problemlos (nur bei älteren Schrotflinten kann es Schwierigkeiten geben). Eine Umstellung auf bleifreie Munition ist also ohne Einschränkung der Jagd möglich. Zahlreiche Jäger verwenden (auch in Brandenburg) schon seit Jahren bleifreie Munition, ohne über irgendwelche Nachteile berichten zu können.



    http://www.nabubrandenburg.de/nugt/vogelschutz/seeadler.htm:
     
  19. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    ... und alles kritik- und bedenkenlos geschluckt wird, was von "Tierschützern" verbreitet wird. Genau das ist meine Motivation, hier überhaupt noch mitzulesen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    hallo domino,
    danke für dein lob. ich geb mir mühe.*lach*
     
  22. #60 Peregrinus, 19. Juli 2005
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg


    Ich kenne diesen Herrn, habe schon eine von ihm persönlich geleitete Führung durch seine Wälder genossen. Nun, über seine waldbaulichen Ansichten läßt sich trefflich streiten, jagdlich gesehen hat er jedoch im Grunde genommen recht, wenngleich er es - wie immer in seinen Aussagen - weit übertreibt. Diese Aussagen sind meiner Meinung nach in ihrer Dramatik nicht allzu hoch aufzuhängen. Es gibt diese "Trophäenzüchter", keine Frage, aber die sind im Rückgang begriffen. Übertriebene Auswüchse gibt es jedoch überall, nicht nur auf der Jagd.

    Da Blei eine deutlich höhere Dichte hat als die in bleifreier Munition verwendeten Metalle, können die ballistischen Eigenschaften aus physikalischen Gründen überhaupt nicht identisch sein mit Bleimunition. Durch die geringere Materialhärte wird der Schrotlauf geschont und das Abprallverhalten von Schrotkörnern ist sicherheitstechnisch günstiger als das der härteren Weicheisen- oder Nickelschrote. Bei richtiger Anwendung kann bleifreie Munition jedoch durchaus mit gutem Erfolg eingesetzt werden. In Ba-Wü ist die Jagd an Gewässern mit Bleischrot inzwischen verboten. Beim Kugelschuß sehe ich allerdings keinen Handlungsbedarf, die bewährte Bleimunition abzuschaffen. An einem bleivergifteten Reh ist sicherlich noch kein Seeadler vergiftet worden, weil ein beschossenes Reh in mindestens 99% aller Fälle zur Strecke kommt, also die Wahrscheinlichkeit, von einem Seeadler gefressen zu werden denkbar gering ist (beschossene Rehe schieben sich immer in Dickungen ein, da kommt kein Seeadler hin). Außerdem fliegt die Kugel fast immer vollständig durch das Reh hindurch und hinterläßt keine Bleireste im Körper.

    LG
    Peregrinus ;)
     
Thema:

Giftige Jagdmunition

Die Seite wird geladen...

Giftige Jagdmunition - Ähnliche Themen

  1. giftige gemuse

    giftige gemuse: kurz und interessant und bestimmt Auch fur Vogel vorsicht geboten Giftiges Gemüse: Diese Gemüsesorten sollten Sie niemals roh essen LG Celine
  2. Schachtelhalmextrakt

    Schachtelhalmextrakt: Hallo, unser Kupfer-Felsenbirne im Garten leidet in diesem Jahr sehr stark unter Mehltau. Wir möchten sie nun mit verdünntem Schachtelhalmextrakt...
  3. Beschichtete Kombi-Mikrowelle giftig oder nicht?

    Beschichtete Kombi-Mikrowelle giftig oder nicht?: Hallo Ihr Lieben, ich habe gerade eine Mikrowelle geschenkt bekommen, die zusätzlich eine Heißluft-, Grill-, Crisp-Funktion hat und bin sehr...
  4. Innenvoliere

    Innenvoliere: Hallo, ich wollte mir demnächst eine Zimmervoliere bauen, dabei wollt ich auf dem Boden eine Art Fluß bzw. kleinen See machen damit meine Vögel...
  5. Giftige Pflanzen für Ratten?

    Giftige Pflanzen für Ratten?: Hey zusammen, hat hier zufällig jemand eine Liste von giftigen Pflanzen für Ratten? Ich habe im Freilauf einige Bartnelken stehen (hier steht was...