Giftige Raumluft??

Diskutiere Giftige Raumluft?? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, hat jemand von Euch schonmal gehört, dass Papageien an irgendeinem Stoff in der Zimmerluft erkrankt sind?? Als ich meine Wellis noch...

  1. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo,

    hat jemand von Euch schonmal gehört, dass Papageien an irgendeinem Stoff in der Zimmerluft erkrankt sind??

    Als ich meine Wellis noch hatte haben die immer ganz oft geniest.
    Zwei hatten - bevor sie verstarben- ganz starke Probleme mit der Atmung.
    Bei den Untersuchungen kam aber nie etwas raus (keine Bakterien, Pilze, Viren etc.) auch die Obduktion ergab nix.

    Bevor ich mir jetzt zwei Papageien hole möchte ich aber sicher sein, dass sich bei mir in der Raumluft keine giftigen Stoffe befinden.

    Also: was könnte es sein?? Ich habe keine Pflanzen im Zimmer (ausser Kakteen) und auch kein Raumduft o.ä.
    Der Raum wurde vor zwei Jahren mit Laminat verlegt und mit Ponal (Lösungsmittelfrei) verklebt.
    Die Raumdecke besteht aus Holzpaneelen, die aber schon seit 10 Jahren drin sind.
    Ausserdem hab ich Ikea Möbel (furniert).

    Wenn euch dazu was einfällt, wär ich euch wirklich sehr verbunden. Ich habe grosse Angst, dass den "neuen" etwas passiert und werde sie daher erst zu mir holen, wenn ich das geklärt habe. (Anfragen bei Gesundheitsamt etc haben bisher keine so klaren Ergebnisse gebracht....:()

    LG

    Andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 16. September 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    So wie Du das beschreibst

    Hast Du mal an Deine eigene Gesundheit gedacht? Etwas das Vögel umbringt schadet Dir auch. Eventuell nicht sofort, aber was wenn Du nächstes Jahr Lungenkrebs bekommst und nicht weißt woher.
    Schau mal auf diese Seite , das wäre doch ein Lösungsansatz.
     
  4. Canario

    Canario Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ganz im Norden - Kiel
    Vor einiger Zeit war ein ganz interessanter Artikel hierzu in einer WP-Ausgabe. Innerhalb von 24 Stunden verstaben sämtliche Vögel (Wellen- und Nymphensittiche) in einem neu eingerichteten Vogelzimmer. Ursache, wie sich später herausstellte, Ausgasungen des Laminats sowie der frische Anstrich der Tapete. Also im Zweifel Alfreds Rat befolgen und die Raumluft auf Schadstoffe untersuchen lassen.

    Gruß Canario
     
  5. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo Caranio und Alfred,

    erstmal danke für die Antworten.
    Ich werde heute mal die Tel. nr anrufen, die auf der von Alfred genannten Seite angegeben ist. (ist dann das 5. Labor, was ich frage :( )

    Caranio, ich glaube, so einen Artikel habe ich im WP Magazin auch mal gelesen, allerdings war es da der PVC und dessen Ausdünstung, der die Vögel "getötet" hat.
    Einige Labors haben mir gesagt, dass es das Laminat nicht wäre 0l
    ich weiss einfach nicht mehr weiter.....


    Weiter Tips erbeten ;)

    LG

    Andrea
     
  6. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Achso, wen es interessiert: ich habe die ganze Krankheitsgeschichte meiner Wellis nochmal ausführlich bei papageien.org unter Medizin dargestellt....

    Vielleicht habt ihr ja dazu noch Ideen.

    Ich bin wirklich für jeden Tip dankbar, denn irgendwie fühl ich mich ziemlich allein auf der Welt mit diesem Problem.
    Ich würde mir so gerne ( so schnell wie möglich) "meine" beiden Papageien ins Haus holen (endlich habe ich mich für eine Art entschieden...) aber ich muss hier erst Klarheit haben.

    Nochmal LG

    Andrea
     
  7. Wasteli

    Wasteli und die Vogelbande

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schon fast in Holland
    Hallo Andrea,

    wenn die Wellis damals wirklich selber nichts hatten, müßte ja tatsächlich was in dem Zimmer ausdünsten.
    In der Apotheke bekommst du einen Formaldehyd-Test. Ein kleines Teil welches du im ungelüfteten Zimmer aufstellst (eine genaue Beschreibung ist natürlich dabei).
    Bevor unser jetziges Häuschen vor 7 1/2 Jahren gebaut wurde, hatten wir einen anderen Bauunternehmer der nicht ganz i. O. war. Der setzte uns einen "merkwürdigen Kasten" hin wo er abends plötzlich selber an den Wänden einen Stempel (Prüfsiegel) anbrachte. Da uns nach getaner Eigenleistung auch schonmal die Augen tränten und der Hals kratzte haben wir damals diesen Formaldehyd-Test geholt, und................ eine höhere Konzentration ging nicht! Daraufhin wurde dieser Stoff und noch ein paar andere, nochmal von einem Umwelt-TÜV untersucht und bestätigt.
    Den TÜV brauchst du ja nicht unbedingt. Wenn du das Wort "Raumluftmessung" in eine Suchmaschine eingibst, findest du schon viele Adressen. Bestimmt auch jemanden in deiner Nähe.
    Ich würde auf jeden Fall schonmal den Formaldehyd-Test machen. Der Test hat damals ca. 40.- DM gekostet. Oder eben sofort einen Firma rauskommen lassen. Ich würde mich nie mehr darauf verlassen wenn andere so aus der Ferne sagen "das kann nicht sein". Nicht nur deine Tiere sondern auch du wirst langsam 100%ig vergiftet, sollte der Boden und oder, die Möbel solche Stoffe ausdünsten.
     
  8. #7 Alfred Klein, 17. September 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Habe das Thema im anderen Forum mal nachgelesen.

    Ich denke hier in verstärktem Maß an die Holzdecke.
    Früher wurde sehr viel mit hochgiftigen Stoffen gearbeitet, es gab Lasuren die waren lebensgefährlich, mehr noch da gabs auch Tote.
    Wie einer schon schrieb, Lindan, ein Supergift, wurde damals eingesetzt.
    Das gast auch noch nach Jahrzehnten aus.
    Du mußt nun die Holzdecke nicht unbedingt herunterreißen, die muß aber versiegelt werden.
    Dazu denke ich an einen Acryllack wie er verwendet wird um Parkett zu versiegeln. Dieser sollte eigentlich recht undurchlässig für alles mögliche sein.
    Für so was würde ich sagen solltest Du einen Fachmann, Maler, Anstreicher oder sowas fragen.
     
  9. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo Ulrike und Alfred,

    also diesen Formaldehydtest aus der Apotheke habe ich schon gemacht (Bio Check F von Dräger).
    Die Werte waren geringfügig erhöht, aber die Labors, die ich danach fragte meinte alle, dass diese Tests nicht wirklich etwas aussagen.....:(
    Ich überlege jetzt auch hin und her, ob ich ein Labor beauftragen soll (Kosten ca. 250 Euro- ich glaube sogar nur für Formaldehyd), die Sache ist, dass ich selber überhaupt keine Probleme in dem Zimmer habe. Wenn ich das den Laborleuten sage, meinen die, dass dann wahrscheinlich auch nichts ist.
    Aber "wahrscheinlich" ist mir dann doch zu unsicher.

    Das mit der Holzdecke will mir auch nicht mehr aus dem Kopf. (wobei ich mittlerweile fast alles in diesem Raum "verdächtige"; den Laminat, den billig Teppich, die Ikea-Möbel......:()
    Mein Vermieter (und Schwiegervater in spe :D) meint aber, dass er damals darauf geachtet hätte, dass die Decke ungefährlich sei.
    Damals war die Formaldehyd- Problematik gerade hochgekocht....

    Ich werde wohl weiter rumtelefonieren und im Netz nach Info suchen.
    Falls ihr noch Stellen habt, wohin ich mich wenden kann- nur her damit.

    Alfred, die Tel. nr von der Seite, die du verlinkt hast, habe ich heute angerufen.
    Der Mann hat mir zwar ein bisschen was gesagt, aber wollte dann gleich einen Besichtigungstermin vereinbaren.
    Eine "Übersichtsmessung" kostet 399 Euro......
    Zudem ist er auch zu weit weg, um das selber machen zu können.

    Also, ich suche weiter.....

    Andrea
     
  10. #9 Alfred Klein, 17. September 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Du kannst bestimmte Dinge im Raum ziemlich ausschließen.
    So ist das Laminat eigentlich recht unwahrscheinlich als Giftquelle.
    Laminat besteht in der Hauptsache aus gepreßtem Papier mit einer dünnen und sehr festen Kunststoffoberfläche.
    Diese Oberfläche läßt nichts von unten durch. Nur an den Stoßkanten könnten Gase entweichen, aber das ist sehr gering, alleine schon von der Flächengröße her.
    Der Billigteppich ist da was anderes. So einem Material kann man nie trauen.
    Die Ikea- Möbel habe ich eigentlich auch weniger im Verdacht. Die haben eine Holznachbildung als Oberfläche. Die wiederum läßt nichts ausgasen.
    An den Stirnseiten und Rückseiten, da sind die gefährlichen Stellen, hat Ikea in der Regel aber auch einen Überzug über dem Preßspan. Da ist ebenfalls weniger offen. Es sei denn Du hast Massivholzmöbel, dann sieht das wieder ganz anders aus.
    Die Holzdecke - eventuell kannst Du herausfinden womit die zu Anfang behandelt wurde. Schon der Markenname könnte hilfreich sein um vergangene Sünden herauszufinden.
     
  11. Canario

    Canario Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ganz im Norden - Kiel
    Hallo Andrea,

    stimmt es war PVC und die Farbe und nicht Laminat. Entschuldigung. Wollte Dich nicht noch mehr verwirren. Wenn ich an die Streichorgien früher bei uns im Garten denke (Holzzaun) klingt Alfreds Vermutung ziemlich einleutend - was sich ja herausfinden ließe und im Ausschlussverfahren kommt man dem 'Übeltäter' dann auch auf die Spur.

    Canario
     
  12. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo nochmal,

    danke Alfred für deinen Rat. Ich werde gleich am Sonntag mal fragen (mein Vermieter ist heute in Kurzurlaub gefahren), ob er das noch weiss, was er für die Decke verwendet hat.
    Eigentlich glaube ich ihm, das er darauf geachtet hat, das er ungiftige Materialien verwendet hat, denn im Flur hat er vor unserem Einzug extra das Holz der Dachschräge erneuert und ein neues Dachfenster eingebaut, weil er sich da bei dem Material nicht mehr sicher war, ob es wirklich ungefährlich ist.
    Trotzdem ich werde ihn fragen.

    Mehr als ein Ausschlussverfahren kann ich eh nicht anwenden. Wenn ich mit noch ein paar Labors telefoniert habe und die mir alle sagen, dass sie (aufgrund ihrer Erfahrung) nicht davon ausgehen das was ist (die Ikea Möbel hat bisher jeder ausgeschlossen, weil Ikea wohl mal Probleme hatte und seitdem akribisch darauf achtet....), dann werde ich wohl das Risiko eingehen und die Vögel in das Zimmer setzen ohne vorher diese teueren Labortests zu machen.

    Wahrscheinlich werde ich den billig Teppich rausschmeissen. Er ist der einzige, wo ich immer wieder mal die Meinung höre, er könne es sein.
    Beim Laminat hat mir gerade gestern ein Labor glaubhaft versichert, dass das normalerweise keine Probleme (mehr) macht.
    Dafür sind die Auflagen in Deutschland viel zu streng.....

    Naja, wenn ich nochwas erfahre, werde ich es auf jeden Fall hier einstellen, dann haben vielleicht auch noch andere was davon (wenn die auch mal in so eine Situation kommen- ich wünsche es euch nicht.....).

    Vielen Dank an alle, die mir geantwortet haben.

    Canario, das ist doch nicht schlimm, das du dich wegen dem WP Artikel geirrt hast. Ich finde es schön, das es hier so viele Leute gibt, die sich die Zeit nehmen und einem zurück schreiben, dann fühlt man sich mit dem Problem nicht so allein......

    LG

    Andrea
     
  13. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Mein Fazit:

    Also, hier mein Fazit (für die, die es interessiert):
    heute hat mein Freund nochmal in der Vogelsprechstunde in Hannover angerufen. Mit dem Ergebnis: Es gibt 1 Million Gründe, warum jährlich Ziervögel erkranken oder sterben. Gifte in der Raumluft gehören nur bedingt dazu. Und wenn, dann treten die Probleme sofort in dem Moment auf, wo die Vögel das Zimmer beziehen.
    Von einer derart "schleichenden" Vergiftung durch die Luft, wie sie bei meinen Vögel hätte stattfinden müssen, haben die Profis dort noch nichts gehört.
    Man sagte meinem Freund, das wir - unter der Bedingung, das wir in dem Raum ja auch keine Probleme haben- ruhig wieder Vögel hineinsetzen könnten. Natürlich vorher nochmal alles desinfizieren....das werde ich auch machen.

    Am öftesten kommen wohl in der Vogelmedizin unter dem Kapitel Vergiftung (schleichende Vergiftung)- vergiftungen mit Blei oder Zink vor. Diese Quellen existieren ja bei mir nicht (mehr), von daher werde ich auf den Rat der Vogelklinik vertrauen.
    Sie haben mir schon so oft kompetente Ratschläge erteilt und ich vertraue den Leuten dort......
    Die Wahrscheinlichste Erklärung für "meine" Todesfälle ist die Vorschädigung der Tiere durch die Zinkvergiftung. (habe ich bei papageien.org ausführlich beschrieben). Auch wenn Fr Dr. Wolf bei Tico dieses Jahr keine Zinkrückstände mehr in den Organen fand, können diese Hochgradig geschädigt gewesen sein...

    Offen bleibt für mich allerdings, warum 2 Tiere hintereinander mit denselben Symptomen auffallen und warum meine Wellis allesamt immer soviel geniest haben.

    Ich werde wohl bei den "neuen" noch öfter Stosslüften und noch viel regelmässiger Staub wischen.

    Vielen Dank an alle, die mich mit Rat und Tat unterstützt haben.

    LG

    Andrea
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Weiß nicht, muß nicht sofort sein.
    Nimm doch als Fallbeispiel mal Lindan.
    Das lauert im Beispiel irgendwo an einer Stelle an der es vor Jahren verarbeitet wurde.
    Seit diesem Zeitpunkt gast es ständig ein wenig aus. Nicht viel, das ist nicht direkt giftig. Aber es sammelt sich, so wie Zink, irgendwo im Körper, meist im Körperfett an.
    Irgendwann ist dann die Grenze erreicht wo es toxisch wird.
    So stelle ich mir eine schleichende Vergiftung vor.
    Statt Lindan kannst Du alle möglichen gasförmigen Gifte und Schadstoffe nehmen.
    Solche Tatbestände sind nun schon länger bekannt, auch Menschen wurden auf diese Weise krank.
    So reagieren meine Geier schon recht heftig auf alkoholische Desinfektionsmittel. Sie fangen an zu niesen wenn sie auch nicht in unmittelbarer Nähe sind. Zudem gehen sie sofort weiter weg. Alles nur wegen dem Alkohol, sonst ist nichts drin im Mittelchen.
    Daher hat mich das von Dir beschriebene Niesen so hellhörig gemacht und daher kam dann auch mein Verdacht auf eventuell die Holzdecke.
     
  16. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo Alfred,

    gut, das du mich nochmal darauf hinweist. Ich werde auf jeden Fall am Sonntag nochmal nach der Holzdecke fragen.
    Das mit dem Niesen der Wellis lässt mich auch nicht los und ich bin mir auch bei meinem "nichtstun" nicht sicher....

    Die Sache ist nur, das mich das "Statement" der Vogelklinik ein bisschen sicherer gemacht hat, denn wenn die solche Fälle nicht kennen, dann dürfte es auch nicht so viele davon geben, oder??
    Ich rede mir jetzt ein, dass sie dann wohl wirklich an ihrer Zinkvergiftung gestorben sind......

    Aber ich werde sicherheitshalber nochmal eine Formaldehydmessung machen und auch nochmal wegen der Decke fragen (und ggf weiter suchen, wenn er sich doch nicht mehr sicher ist.....- jedoch sagen auch ALLE befragten Labors einstimmig, dass nach über 10 Jahren die giftigen Stoffe ausgegast sind.....)

    Trotzdem, danke für den Tip. Wenn sich nochwas neues ergibt werde ich auch auf dem laufenden halten.

    Gruss

    Andrea
     
Thema: Giftige Raumluft??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. formaldehyd holzdecke

Die Seite wird geladen...

Giftige Raumluft?? - Ähnliche Themen

  1. giftige gemuse

    giftige gemuse: kurz und interessant und bestimmt Auch fur Vogel vorsicht geboten Giftiges Gemüse: Diese Gemüsesorten sollten Sie niemals roh essen LG Celine
  2. Schachtelhalmextrakt

    Schachtelhalmextrakt: Hallo, unser Kupfer-Felsenbirne im Garten leidet in diesem Jahr sehr stark unter Mehltau. Wir möchten sie nun mit verdünntem Schachtelhalmextrakt...
  3. Beschichtete Kombi-Mikrowelle giftig oder nicht?

    Beschichtete Kombi-Mikrowelle giftig oder nicht?: Hallo Ihr Lieben, ich habe gerade eine Mikrowelle geschenkt bekommen, die zusätzlich eine Heißluft-, Grill-, Crisp-Funktion hat und bin sehr...
  4. Innenvoliere

    Innenvoliere: Hallo, ich wollte mir demnächst eine Zimmervoliere bauen, dabei wollt ich auf dem Boden eine Art Fluß bzw. kleinen See machen damit meine Vögel...
  5. Giftige Pflanzen für Ratten?

    Giftige Pflanzen für Ratten?: Hey zusammen, hat hier zufällig jemand eine Liste von giftigen Pflanzen für Ratten? Ich habe im Freilauf einige Bartnelken stehen (hier steht was...