Gips?

Diskutiere Gips? im Bastelanleitungen Forum im Bereich Vogelzubehör; Mal ne doofe Frage.... Also, ich hatte vor mir die Tage so einen schönen großen verzweigten Ast aus dem Wald zu holen, und diesen dann quasi als...

  1. sasmati

    sasmati Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Mal ne doofe Frage....
    Also, ich hatte vor mir die Tage so einen schönen großen verzweigten Ast aus dem Wald zu holen, und diesen dann quasi als Baum in einen großen Blumentopf zu stellen und hatte da an Eingipsen gedacht. Kann man das machen? Kann mir nicht vorstellen, dass das gesund ist, wenn an dem Gips rumgeknuspert wird, was man ja bestimmt nicht vermeiden kann.:+popcorn: Was für Alternativen gibt es noch? Gut, ich könnte den "Baum" eingibsen, und dann große Kiesel draufstreuen...:idee:
    Hat jemand noch eine gute Idee? Dachte da an einen ziemlich großen Ast, also müsste es schon standfest sein, nicht dass das ganze Konstrukt in sich zusammenbricht...

    LG
    Sabine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    Eingipsen hab ich schon oft gehört als Methode.
    Es gibt in diversen Baumärkten auch Ringe, die man auf Blumentöpfe packt, damit Katzen etc nicht die Blumenerde rausgraben. (Neues Hobby unserer Flugkünstler).

    Wir versuchen uns grade an Glaskieseln. Für Wellis bsp zu schwer und sehen noch schön aus. Klein sollten die die Dinger eigentlich auch nicht bekommen.
     
  4. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Du kannst den Gips z.B. mit Vogelsand abdecken. Dann lassen sich auch die Hinterlassenschaften deiner Geier recht einfach entfernen.

    Noch eine Möglichkeit wäre, den Ast in einen Weihnachtsbaumständer einzuspannen.
     
  5. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    oder den ast auf einer holzplatte fest schrauben, leisten drumrum vogelsand oder holzstreu rein und schon haste nen schönen kletterbaum, kannst noch räder drunter schrauben dann kann man den kletterbaum noch von a nach b fahren/stellen
     
  6. sasmati

    sasmati Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Mh....ja, das mit den Rädern gefällt mir! Gute Idee, ich denke ich werde wahrscheinlich alles kombinieren, naja nicht alles. Aber danke nochmal für die Antworten. Das fertige Ergebnis werde ich dann "präsentieren"....:bier:
     
  7. Cosima

    Cosima Guest

    Genauso habe ich es gemacht. :zustimm:

    Mein Kletterbaum sieht unten so aus.

    Die Häufchen kann ich problemlos aus dem Sand entfernen und die Äste sind im Uhrzeigersinn angebracht, damit die darunterliegenden Äste nicht so zugeschissen werden. Und rollen läßt er sich auch.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. sasmati

    sasmati Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Hallo Cosima!

    DAS sieht gut aus. So werde ich vorgehen....:hammer: Scheinbar wird bei Dir die Stabilität regelmäßig mit Argusaugen überprüft....:)

    LG
     
  10. Cosima

    Cosima Guest

    Ja klar!
    Und es wird nachgeguckt, ob die Häufchen ausgesiebt sind und dann wird ein Sandbad genommen. ;)
     
Thema:

Gips?

Die Seite wird geladen...

Gips? - Ähnliche Themen

  1. Ist Gips schädlich für die Grauen?

    Ist Gips schädlich für die Grauen?: Hallo zusammen ich sollte demnächst meine neue Voliere erhalten. Aus der Beschreibung muss ich entnehmen, dass die Futternäpfe ziemlich tief,...