Glanzsittich ist gegen Fensterscheibe geflogen.

Diskutiere Glanzsittich ist gegen Fensterscheibe geflogen. im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Brauche dringend eure Hilfe. Mein Glanzsittich ist heute gegen die Fensterscheibe geflogen. 3x hintereinander. Beim erstenmal war es...

  1. Snatch

    Snatch Guest

    Hallo

    Brauche dringend eure Hilfe.
    Mein Glanzsittich ist heute gegen die Fensterscheibe geflogen.
    3x hintereinander. Beim erstenmal war es ganz schön dolle. Beim 2. und
    3. mal nicht so dolle. Er fiel nachher wie ein nasser Kartoffelsack runter, krächzte ganz komisch und als er wegrennen wollte ist er jedesmal nach vorne umgekippt. Aus der Mitte von seiner Nase war bisschen Blut zu sehen. Bin dann sofort mit ihm zum Tierarzt gefahren. Sie meinte, dass er eine Gehirnerschütterung hat und wollte ihm eine Spritze geben. Sollte
    glaube ich gegen die Hirnschwellung sein. Ich habe aber abgelehnt, weil
    das ja so ne Sache ist mit den Spritzen bei Vögeln.

    Jetzt ist er wieder im Käfig. Er flog zwar noch in mein Zimmer herum, weil er aus meinen Händen entkommen konnte. Er flog ganz gut. Nur im Käfig kann ich
    sehen, dass er noch leichte Motorikstörungen hat. Er hat z.B. Probleme
    den Ast zu greifen, wenn er vom Boden auf den Ast fliegen möchte.

    Den Käfig habe ich jedenfalls mit einem Tuch zugedeckt damit er sich besser
    ausruhen kann. Es ist ein grosser Käfig. 1x Henne und er

    Und hier meine Fragen:
    - Kann ich sonst noch irgendetwas tun?
    - Wäre es doch klüger gewesen die Spritze zu verabreichen?
    - Was kann ich in Zukunft noch tun um besser vorbereitet zu sein falls
    wieder sowas oder etwas ähnliches passiert?

    Gruß
    Snatch
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 11. August 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.197
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    66... Saarland
    Wichtig ist Ruhe, Ruhe und nochmals Ruhe für den Vogel.
    Er sollte die nächsten Tage nicht rauskommen sondern im Käfig bleiben. Zumindest mal für drei bis vier Tage denke ich mal.
    Er muß sich nun langsam von der Gehirnerschütterung erholen. Hoffen wir nur daß es nichts schlimmeres ist und keine Gehirnschwellung dazu kommt. Da wäre die Spritze sicherlich sehr hilfreich gewesen, ich hätte diese nicht abgelehnt.
    Ansonsten würde ich sagen daß Du als Vorsichtsmaßnahme mal Gardinen an die Fenster machen solltest, diese fangen den Vogel auf wenn er in diese Richtung fliegt. Auch wenn Gardinen nicht mehr so modern sind so sind sie für den Vogelhalter unverzichtbar wenn er seinen Vögeln Freiflug gibt. Das wäre dann auch die Antwort zu Deiner letzten Frage was Du machen kannst für die Zukunft.
    Denn so etwas kann täglich wieder passieren, ich selber habe deshalb extra schwere Gardinen an den Fenstern hängen damit keiner gegen die Scheibe donnert.
     
  4. cora 1500

    cora 1500 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    17034 Neubrandenburg
    Also ich hätte auf den Rat des TA den Vogel die Spritze geben lassen.
    Auf jeden Fall müssen Gardienen dran !!!
    Habe in diesem Forum mal gelesen,das ein Vogel auf diese Weise an einer Hirnblutung qualvoll gestorben ist. :heul:
    Alles gute für deinen Piepmatz.
    Halt uns bitte auf dem laufenden,wie es ihm geht,ja ?
     
  5. #4 charly18blue, 11. August 2004
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.123
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich kann Alfred nur beipflichten, Du hättest ihm die Spritze geben lassen sollen. Halte den Vogel absolut ruhig und dunkel. Wenn er Schwierigkeiten hat sich auf der Stange zu halten, polstere den Käfigboden unter seinem Ast mit Handtüchern. Du kannst ihm Traumeel Tropfen ins Trinkwasser geben.

    Ich habe auf diese Art und Weise eine Bourkesittichhenne verloren.

    Alles Gute für Deinen Vogel.

    Liebe Grüße

    Susanne
     
  6. Biggi70

    Biggi70 Guest

    Ich hoffe auch sehr, daß es Deinem Vogel morgen schon wieder besser geht...

    Ob Du Gardinen benötigst weiß ich nicht. Ich habe auch keine und habe meine Vögel an die großen Fenster ohne Gardinen gewöhnt, in dem ich die ersten Wochen bei Freiflug entsprechende "Schattenvögel" an die Fenster geklebt habe so haben sie gelernt,d aß es dort (auch wenn es so aussieht) nicht weitergeht. Ich habe meine Nymphensittiche jetzt seit 4 Jahren und kein Vogel ist in dieser Zeit jemals gegen die Scheiben geflogen (obwohl diese über die gesamte Zimmerfront gehen) und die Schattenvögel schon seit langem nicht mehr am Fenster sind.
    viele Grüße Biggi
     
  7. Snatch

    Snatch Guest

    Morgen,

    Ja gestern Abend hat er sich in eine Ecke verschanzt. Sie hat ihn in Ruhe gelassen. Ab und zu ist er vom Ast runtergefallen. Habe dann anschließend
    das Licht angemacht, damit er wieder den Ast finden kann. Er kletterte
    ziemlich langsam. Nicht mehr so schnell wie immer. Heute Morgen saß er
    immer noch auf der gleichen Stelle. Und ich konnte sehen wie er heute früh
    im Futternapf gegessen hat. Ist doch eigentlich schon ein gutes Zeichen, oder?

    Mal gucken wie es ihm heute Abend geht.

    Gruß
    Snatch
     
  8. Schnissje

    Schnissje Guest

    0l

    Hammer......
     
  9. #8 DieJasminII, 12. August 2004
    DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
  10. #9 charly18blue, 12. August 2004
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.123
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    wir drücken hier die Daumen, daß er es weiterhin packt. Halt ihn schön ruhig. Daß er frißt ist ein gutes Zeichen.

    Liebe Grüße

    Susanne
     
  11. Snatch

    Snatch Guest

    Ich bin heute wieder zum gleichen Tierarzt gefahren und habe dem
    Vogel doch die Spritze verabreichen lassen. Denn im Käfig konnte ich
    bei ihm keine Verbesserungen sehen, ganz im Gegenteil. Er saß
    auf dem Futternapfen und ist dann aus Gleichgewichtsgründen
    auf den Rücken umgekippt. Er hatte Probleme gehabt sich
    wieder in die normale Position zu richten.

    Also bin ich mit ihm ganz schnell zum Tierarzt gefahren. Sie sagte aber,
    dass es eigentlich fast schon zu spät sei. Trotzdem bestehe noch gute Chancen.

    Er ist jetzt im Transportkarton. Über Nacht werde ich ihn da drinne lassen.
    Mit Nahrung und Wasser versorgt selbstverständlich.
    Ich schaue immer ab und zu nach wie es ihm geht. Es geht ihm aber anscheinend schon etwas besser. Jedenfalls hat er schon etwas
    gegessen und er liegt nicht mehr so auf dem Bauch, sondern schon richtig auf seine Füsse was vorhin nicht der Fall war.

    Morgen werde ich wieder mit ihm zum Tierarzt fahren.
     
  12. #11 charly18blue, 13. August 2004
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.123
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Hessen
    Hallo Snatch,

    das war gut, daß Du dem Kleinen die Spritze hast geben lassen. Und anscheinend hat sie ihm auch geholfen. Ich hoffe sehr, er schafft es. Halt uns weiter auf dem Laufenden.

    Liebe Grüße

    Susanne
     
  13. Suppenhuhn

    Suppenhuhn Guest

    Der Vogel darf auf keinen Fall Rotlicht bekommen!! Ganz wichtig !

    Ansonsten würde ich den Raum auf Dämmerlicht abdunkeln und ihn nicht mehr einfangen. Hat die TA gesagt, daß Du nochmal kommen sollst? Dann natürlich schon, wenn aber nicht unbedingt nötig, dann laß ihn in Ruhe und geh nicht zu nah an den Käfig ran. Nicht nur so zum TA fahren, damit sie ihn sich nochmal anguckt. Jede hektische Bewegung könnte ihm schaden bei einer Gehirnerschütterung. Das kann einige Tage dauern.
     
  14. Snatch

    Snatch Guest

    Ich war heute früh nochmal beim Tierarzt, weil ich nochmal mit dem Hahn
    zur Kontrolle kommen sollte. Sie sagte, dass er schon agiler geworden ist also
    flinker. Nur. . . heute früh bevor ich losgefahren bin, da konnte ich sehen,
    wie er im Transportkarton wieder so komisch auf dem Bauch lag.
    Die Füsse waren auch so komisch eingekringelt. Er bekam wieder ne
    Spritze. Habe ihn dann vom kleinen Transportkarton in einem seperaten,
    kleineren Käfig rein getan. Die Ärztin meinte, dass er dann schon mal langsam
    üben könnte. Also das Sitzen auf der Stange, die Greifrefelxe usw. Deswegen
    kam er jetzt in einen seperaten kleineren Käfig.

    Im Käfig bei dem Hahn konnte ich sehen wie er versucht hatte sich an der
    Käfigwand hochzuklettern. Das gelang ihn aber nicht, weil das senkrechte
    Gitterstäbe sind. Finde ich jetzt momentan besser so, dann klettert er nicht
    so viel herum und die Gefahr ist auch nicht da, dass er runterfallen könnte.
    Im Käfig habe ich zwei Äste befestigt, die jeweils ca. 5cm vom Boden
    entfernt sind. Und eins davon geht diagonal nach unten, so dass er leicht
    drauf gehen kann. Er bewegt sich aber doch noch ziemlich tolpatschig.

    Denn lt. diesen Link http://www.birds-online.de/gesundheit/gessonstiges/gehirnerschuetterung.htm
    hat er nur eine leichte Gehirnerschütterung.

    Zitat:" Eine leichte Gehirnerschütterung geht mit Koordinations- und Flugstörungen einher. Ferner hat der Vogel große Schwierigkeiten, sein Gleichgewicht zu halten. Übergibt sich Ihr Sittich nach einer Kollision, ist dies ebenfalls ein Indiz für eine Gehirnerschütterung."

    Am Montag habe ich wieder ein Termin bei der Tierärztin.

    Ich hoffe, dass er wieder fitt und gesund wird, wie vor dem Unfall.

    Gruß
    Snatch
     
  15. #14 charly18blue, 13. August 2004
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.123
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Hessen
    Hallo Snatch,

    das wird noch ein wenig dauern bis er wieder der Alte ist. Aber dank Deiner Fürsoge hat er alle Chancen, das zu schaffen.

    Liebe Grüße

    Susanne
     
  16. Snatch

    Snatch Guest

    Ich hoffe es. :gott:
     
  17. Snatch

    Snatch Guest

    Mein Vogel ist seit Gestern in einem seperaten Käfig. Heute früh habe ich
    nochmal nach dem Hahn geschaut. Und er bewegt sich immer noch etwas
    tolpatischig. Ab wann kann ich ihn wieder zu seiner Henne schicken?

    Gruß
    Snatch
     
  18. #17 charly18blue, 14. August 2004
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.123
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Hessen
    Hallo Snatch,

    laß ihn übers Wochenende besser noch separat sitzen. Ich würde die Untersuchung am Montag beim TA abwarten und dann fragen, wann er wieder zu seiner Henne kann.

    Liebe Grüße

    Susanne
     
  19. Snatch

    Snatch Guest

    OK... ich werde dann ihn übers Wochenende noch seperat sitzen lassen.

    Momentan ist der Raum wo er jetzt ist relativ dunkel. Muss er den ganzen
    Tag im dunkeln sein? Oder kann er auch wieder normales Licht sehen?

    Denn ich habe ihn jetzt nur noch in einem dunklen Raum sitzen,
    aber jetzt nich stockduster sondern schon wo man auch als Mensch
    ohne Licht auskommt. Ist das gut so? Dann würde ich das so wie bisher
    weitermachen, bis Montag.

    Gruß
    Snatch
     
  20. #19 charly18blue, 14. August 2004
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.123
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Hessen
    Genauso würde ich es machen. Ruhe und Dämmerlicht sind wirklich das A und O bei einer Gehirnerschütterung.

    Liebe Grüße

    Susanne
     
  21. #20 charly18blue, 16. August 2004
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.123
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    wie geht es Deinem Vogel heute? Besser?

    LG

    Susanne
     
Thema: Glanzsittich ist gegen Fensterscheibe geflogen.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bourkesittich i.tierheim Rüsselsheim

Die Seite wird geladen...

Glanzsittich ist gegen Fensterscheibe geflogen. - Ähnliche Themen

  1. Glanzsittich Hahn

    Glanzsittich Hahn: Hallo! Ich halte seit einiger Zeit zwei Wellensittiche in einer Double Madeira. Seit gestern habe ich von einem bekannten Hobbyzüchter zwei...
  2. Glanzsittiche und andere Vögel?

    Glanzsittiche und andere Vögel?: Hallo! Ich habe bereits einmal ein ähnliches Thema aufgemacht in dem ich fragte ob man Nymphensittiche und Glanzsittiche zusammen halten kann,...
  3. Glanzsittich frisst zu viel

    Glanzsittich frisst zu viel: Hallo! Seit ein paar Wochen bin ich im Besitz eines Glanzsittich-paares. Die beiden können sich den ganzen Tag über in meinem Zimmer frei bewegen...
  4. Glanzsittich "zähmen"?

    Glanzsittich "zähmen"?: Hallo! Ich bin seit ein paar Wochen im Besitz eines Glanzsittich-paares. Sie haben eine 2m x 1m x 2,30m Voliere und bekommen unbeschränken...
  5. Nymphensittiche und Glanzsittiche?

    Nymphensittiche und Glanzsittiche?: Hallo allerseits! Seit ungefähr 3 Wochen bin ich im Besitz eines Glanzsittich-paares und alles läuft super, wenn das noch bis zum Sommer so gut...