Glanzsittich

Diskutiere Glanzsittich im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Kann mir jemand sagen, ob dies eine Glanzsittich- oder Schönsittichhenne ist?

  1. #1 HaraldPriebe, 15.02.2020
    HaraldPriebe

    HaraldPriebe Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Kann mir jemand sagen, ob dies eine Glanzsittich- oder Schönsittichhenne ist?
     

    Anhänge:

  2. #2 Gast 20000, 16.02.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    407
    Das sieht man am Kopf, also auch ein entsprechendes Foto bereitstellen.
    Gruß
     
  3. #3 HaraldPriebe, 16.02.2020
    HaraldPriebe

    HaraldPriebe Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Hier sind weitere Bilder des Vogels.
     

    Anhänge:

    Sam & Zora gefällt das.
  4. #4 Gast 20000, 16.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    407

    Anhänge:

    Sam & Zora gefällt das.
  5. #5 Pauleburger, 16.02.2020
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    119
    Man muss aber dazu sagen, dass die Glanzsittich-Henne, ebenfalls auf dieser Website, für einen Neophema-Laien (wie mich) schon sehr ähnlich sieht.
     
  6. #6 Gast 20000, 16.02.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    407
    Normalerweise ist das blau etwas heller und zwischen Auge und Schnabel weißlich.
    So kenne ich es. In der Zoohandlung sollte man sich solche Tiere nicht kaufen.
    Gruß
     
  7. #7 Pauleburger, 16.02.2020
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    119
    Das mit dem blau habe ich eben im Forshaw gelesen. Er bezieht sich allerdings nur auf australische/wilde Vögel und nicht den Mischmasch, der in Europa erzeugt wurde.

    Du (Gast) hast wahrscheinlich deine Adressen, für (halbwegs) reinerbige WF. Aber als Hobbyhalter ist es doch quasi unmöglich, WF zu bekommen, die nicht spalterbig sind. Und das dürfte alle Neophemen bzw. die allermeisten Australier betreffen.
     
  8. #8 Gast 20000, 16.02.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    407
    Mutationen sind sicher kein Maßstab, wenn es um reine WF geht. Denn jede Spalterbigkeit kann schon Auswirkungen aufs Grundgefieder (WF) haben
    Gibt sicher noch 10 Leute die welche haben.
    Dann noch 100, die meinen sie hätten welche..sind aber vielfach Spalter.
    Der Rest hat Mutationen und das sind über 95%. Neophemen insgesamt.
    Gruß
     
    Pauleburger gefällt das.
  9. #9 Pauleburger, 16.02.2020
    Pauleburger

    Pauleburger Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.09.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    119
    Das war eben auch mein Gedanke. Viele phänotypische WF sind sicherlich Rückzüchtungen und die ursprünglichen Merkmale unzuverlässig. Wie will man da zwischen den Weibchen noch die Art bestimmen? Und somit geht der Schlamassel mit der Hybridisierung weiter...

    Wenn ich mal zur Ruhe gekommen bin, würde ich mich gerne dem Erhalt der WF von diversen Arten widmen. Auch wenn das nur ein winziger Beitrag ist. Halte dir deine 10 Leute bis dahin bitte gut warm ;)
    Würde gerne mehr über solche Netzwerke erfahren und wie ihr über Zuchtbücher etc. sicher geht, dass alles klappt und kein "Müll" weitergegeben wird.
    Mein Züchter Freund hat vor kurzem alle Mutationen raus geschmissen und sich alle Plattschweifer in feinster Wildfarbe zugelegt. Absolute Traumvögel, aber er ist auch schon mehrere Jahrzehnte im Geschäft und kennt eben genau die Richtigen für diese Spezies.
     
  10. #10 Gast 20000, 16.02.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    407
    Klappt leider nicht, weil ich die Zucht wildfarbiger Neophemen auch in diesem Jahr einstellen werde.
    Rückkreuzung ist mal ein Thema, was man diskutieren sollte, denn wenn ich zum Beispiel weißbrüstige mit blauen Gouldamadinen verpaare, erhalte ich phänotypische Wildfarbe, von denen wiederum 50% Spalter sind, die die Mutation bis in die Ewigkeit weiter vererben. Ich hab's mal ausgerechnet..um bei 5JV die 50% reine Wildfarbe heraus zu finden, muß mit den verschiedenen Kombinationen in blau und weißbrüstig diese JV verpaaren und produziere dann 30 Spalter und Mutanten, um die 5 "sauberen" Vögel herauszufinden. Wer macht so etwas?
    Dazu kommen noch die vielen Mutationen der Tombolavögel die 10 rez. Mutationen und mehr in sich tragen. Da wächst die Zahl der Vögel, die ich gar nicht haben will, aber zur Sicherstellung des Beweises der Naturfarbe züchten muß, schnell ins "Unermeßliche". Und wenn ich es dann herausgefunden habe, sind meine Vögel die ich bestimmen wollte, dann schon möglicherweise alterssteril.
    Gruß
     
  11. #11 sittichmac, 17.02.2020
    sittichmac

    sittichmac Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.944
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    da hast du den nagel.... besser kann man das nicht ausdrücken.


    das könnte aber eine ausführliche debatte werden - ich wäre auf jeden fall dabei!:+popcorn:
    vorallem wenn man bei den neophemen (glanz- und schönsittichen) bedenken muss das es sich nicht nur um selektive mutationen handelt sondern auch um hybriden.
    da gehen die benötigten paare und kontrollverpaarungen schon ins astronomische. trotzdem bekommt man nur eine wf mutation aber keinen genotypischen vogel.
     
  12. #12 Gast 20000, 17.02.2020
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    407
    Es hat immer wildfarbige Sittiche gegeben und es waren keine Rückkreuzungen, wenn man auch schon vor Jahren dafür 500KM fahren mußte.
    Schließlich würde ich mir bei einem Mutationszüchter doch keine wf Vögel kaufen wollen, denn das hieße für mich ein Spiel mit dem Feuer.
    Alles schon erlebt.
    Gruß
     
  13. #13 Raven6699, 17.02.2020
    Raven6699

    Raven6699 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kassel
    genau so ist es. Ich habe immer Wildfarbige Vögel gezüchtet, auch habe ich nie Mutationen von Nymphensittiche gezüchtet. LG
     
Thema:

Glanzsittich

Die Seite wird geladen...

Glanzsittich - Ähnliche Themen

  1. Königssittich mit Glanzsittich in einer Voliere

    Königssittich mit Glanzsittich in einer Voliere: Hi hab ne Frage, könnte ich zu meinem Königssittich Paar ein Pärchen Glanzsittiche in meine Voliere packen? Die Innen/Außenvoliere hat folgende...
  2. Glanzsittich verliert Federn am Kopf?

    Glanzsittich verliert Federn am Kopf?: Brauch einen guten tip Denn mein Glanzsittich 1.0 verliert Federn am Kopf! Woran liegt das?
  3. Glanzsittich verliert federn am Kopf

    Glanzsittich verliert federn am Kopf: Hallo brauch Hilfe ! Mein glanzsittich 1.0 verliert federn am Kopf !??? Woran liegt das ???
  4. Glanzsittich findet Eingangstürchen nicht, reagiert panisch auf Hände

    Glanzsittich findet Eingangstürchen nicht, reagiert panisch auf Hände: Guten Morgen, Ich habe eine dringende Frage: Mein Glanzsittich Kuki ist vor ein paar Wochen zu mir gekommen und hat sich leider immer noch nicht...
  5. Schön oder Glanzsittich Henne

    Schön oder Glanzsittich Henne: Hallo Zusammen, Ich brauche mal euren Rat. Und zwar habe ich eine neue Henne bekommen wurde als Schönsittich verkauft habe die Vermutung das es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden