Gls

Diskutiere Gls im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Matz ist 3 1/2 Jahre, die Diagnose am letzten Freitag beim Tierarzt läuft sehr wahrscheinlich auf GLS hinaus, eine Kotprobe wird untersucht. Ich...

  1. Matz

    Matz Guest

    Matz ist 3 1/2 Jahre, die Diagnose am letzten Freitag beim Tierarzt läuft sehr wahrscheinlich auf GLS hinaus, eine Kotprobe wird untersucht. Ich habe mich im Internet über die Krankheit informiert und es sieht ja wahrlich nicht gut aus. Matz hatte schon immer Probleme mit Durchfall, ein echtes Sorgenkind, diese Mal war jedoch der hohe Körnerkonsum auffällig, Matz verliert dennoch täglich an Gewicht, heute Morgen waren es gerade noch 36 g. Ich habe bei der bisherigen Behandlung von Wellensittichkrankheiten immer auf Homöopathische Mittel zurückgegriffen, deshalb meine Frage: Falls Matz die tierärztliche Behandlung (Antibiotika) abgeschlossen hat, was kann ich vorbeugend (der Erreger wird ja wohl nicht 100 % abgetötet) tun? Danke für die Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 16. November 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.430
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    herzlich willkommen in den Vogelforen, wenn auch der Anlass dazu hier zu schreiben ein sehr Ernster ist.

    Hat Dein Matz tatsächlich Antibiotika bekommen, normalerweise werden Megabakterien mit Amphomoronal behandelt. Antibiotika hilft da nicht.

    Hier kannst Du mal nachlesen über die Ernährung von GLS Patienten und hier über die Erkrankung allgemein.

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Ad1: GLS ist nicht mit AB zu behandeln!
    Ad2: GLS ist nicht notwendigerweise tödlich, wenns richtig behandelt wird.
    Ad3: Die richtige Behandlung kann nur ein wirklich vogelkundiger TA anberaumen.
    Ad4: Normalerweise Behandlung: 0,05ml Ampho-Moronal 2x täglich direkt in den Schnabel über 4 Wochen. Andere Dosierungen und Zeitdauern sind möglich, wird nur ein vogelkundiger TA anberaumen können.
    Ad5: Vogel muss Schonkost futtern - KEINE Körner, da zu schwer verdaulich. Bei mir hat sich Hafer gut bewährt. Ist ein reines Energiefutter und als 'Mehl' superleicht verdaulich.
    Ad6: Das Trinkwasser hat ab sofort lebenslänglich angesäuert zu werden. Akutbehandlung 5ml auf 500 ml Wasser. Danach 5 ml auf 600ml Wasser.
    Ad7: Der Vogel darf während der Akutbehandlung KEINEN Zucker fressen - das schliesst Obst mit ein!
    Ad8: Auch in Zukunft mit zuckerhaltigen Lebensmitteln vorsichtig sein.
    Ad9: Jährliche Kotuntersuchung machen lassen und wenn die Anzahl der Megas im Kot eine bestimmte Menge (kann nur ein vogelkundiger TA abschätzen) überschreitet --> Moronal Behandlung.
    Ad10: während der Akutphase ist tägliches Wiegen des Vogels Pflicht.
     
  5. Matz

    Matz Guest

    Vielen Dank für die Informationen. Matz hat kein GLS. Die zweite Spritze Antibiotika schlug an und er hat ein paar Gramm zugenommen. Es ging eine Woche gut, bis er am letzten Sonntag wieder aufgeplustert auf der Stange hockte. Sein Kot ist noch immer mit Wasser vermischt. Da der Tierarzt keine Hilfe mehr weiß (der Wellensittich würde ja langsam zum Groschengrab!), gebe ich ihm Berberis Homaccord. Seitdem ist er wieder munterer, nur der Kot ist noch immer nicht normal.
    Viele Grüße, die Pflegerin von Matz
     
  6. #5 Fantasygirl, 1. Dezember 2008
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Wurde denn ein Färbetest o.ä. auf Megas gemacht bzw. welcher Krankheitserreger wurde nun gefunden und wird behandelt?

    Ich persönlich finde, dass sich die Sympthome schon seeeh nach GLS anhören (Abmagerung, Durchfall, Körner im Kot) und würde deshalb vorschlagen, noch einen Test auf Megabakterien durchführen zu lassen. Es kommt leider vor, dass Megas auch bei erkrankten Tieren nicht immer ausgeschieden werden und deshalb auch ein falsch-negativer Test vorkommen kann.
     
  7. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo,

    es kann oft sein, dass Megas und auch andere Bakterien vorliegen.
    Würde beim Tierarzt doch nochmal nachfragen und ggf. eine Behandlung bzgl. Megabakterien in Erwägung ziehen. Finde auch, dass die Symphtome (gerade auch der Durchfall) auf Megabakterien schließen.


    Viele Grüße
    Mutzie
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Also ein Vogel, der frisst wie ein Scheunendrescher und dabei abnimmt hat mit 99% Wahrscheinlichkeit GLS im akuten Stadium.

    Ein wirklich vogelkundiger TA weiss das auch und behandelt entsprechend auch wenn keine Megas im Kot nachgewiesen werden.
     
  10. D@niel

    D@niel Guest

    Wurde das Tier geröngt?
    Wenn nein, würde ich den TA einmal darauf ansprechen.

    Ich übernahm vor einigen Monaten eine schwerkranke Wellensittichhenne, die ebenfalls typische Anzeichen für Megabakterien aufwies (Gewichtsverlust von 20 Gramm und Heißhunger). Sie wurde dahingehend untersucht - negativ. Hätte laut meiner TÄ aber nichts zu bedeuten, da die Biester nicht immer nachweisbar seien.
    Ein Röntgenbild schaffte dann Klarheit über die wirkliche Ursache für Indias Unwohlsein - eine vergrößerte Leber sowie ein verdickter Muskelmagen (wohl Resultate des vorangegangenen Trichomonadenbefalls) und ein bakterieller Infekt. Eine 10-tägige Antibiotikakur sowie diverse Aufbaumaßnahmen waren nötig, damit die Henne wieder auf die Beine kam. Übrigens hat sie heute 20 Gramm Übergewicht...
     
Thema:

Gls

Die Seite wird geladen...

Gls - Ähnliche Themen

  1. GLS - wie weiter?

    GLS - wie weiter?: Hallo Ihr Lieben, mein Welli Peppi ist im oktober 2011 an GLS gestorben. Seit dem lebe ich mit Angst, welcher von meinen Vögel vielleicht der...
  2. Megabakterien - Gls

    Megabakterien - Gls: Hallo, ich hoffe es kann mit jemand weiterhelfen, ich weiß nämlich nicht, wie ich mich verhalten soll. Es ist so, dass ich einen Hahn habe -...
  3. Hilfe, kann es GLS sein?

    Hilfe, kann es GLS sein?: Guten Abend ich bin neu hier und brauche eure Hilfe. Unsere Hansi (Rosenköpfchen-Mädchen) ist fast 14 Jahre alt und befindet sich seit...
  4. Mädchen wird den Kampf gegen die Megabakterien/GLS verlieren...

    Mädchen wird den Kampf gegen die Megabakterien/GLS verlieren...: [ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH][ATTACH] Hallo zusammen, ich muss mir ein bisschen von der Sehle schreiben, da ich mein Welli Mädchen heute...