Glucke - dringend!!!

Diskutiere Glucke - dringend!!! im Forum Hühner + Zwerghühner im Bereich Hühner- und Entenvögel - Hallo, ich habe ein großes Problem. Lange Zeit habe ich auf eine Glucke gehofft und nun, ausgerechnet 2 Tage vor unserem Urlaub hat die Henne...
G

GBein

Guest
Hallo,

ich habe ein großes Problem. Lange Zeit habe ich auf eine Glucke gehofft und nun, ausgerechnet 2 Tage vor unserem Urlaub hat die Henne angefangen zu glucken. Ganz unverhofft und ohne große Vorankündigung. Ich kann nicht mal genau sagen, seit wieviel Tagen sie schon sitzt.

Vorhin hat sie das Nest mal für ein paar Minuten verlassen, um zu fressen und zu trinken, hat sich dann aber sofort wieder ins Nest gesetzt.

Nun meine Probleme:

1. Sie hat sich leider ein Nest ausgesucht, das hoch oben ist, ca. 1 Meter über dem Boden. Ich schätze mal, daß sie da nicht bleiben kann, deshalb meine Frage, ob ich sie jetzt umsetzen kann? Oder muß ich sie jetzt in Ruhe lassen und dann erst umsetzen, wenn die ersten Küken geschlüpft sind?

2. Muß die Glucke jetzt von den anderen (4 Hühner, 1 Hahn) getrennt werden? Wenn ja, dann versuche ich noch schnell ein provisorisches Ställchen zu bauen und ihr ein eigenes Stück abzuzäunen. Oder soll ich damit auch warten, bis die Küken geschlüpft sind?

3. Und beim Zaun sind wir dann beim dritten Problem: Der Zaun jetzt ist zu großmaschig, die Küken schlüpfen garantiert durch. Kommen sie freiwillig zu der Glucke zurück oder sind die dann dem Tod geweiht?

Ansonsten bin ich für alle Informationen dankbar, denn ich habe meine Hühner noch nicht lange und habe keine allzu große Ahnung, wie man mit Küken und Glucken umgehen muß. Aber ich und meine Kinder, wir freuen uns riesig und hoffen, daß es was wird. Wenigstens konnte ich heute sehen, daß sie auf neun Eiern sitzt (zuviel, zuwenig?). Worauf muß ich aufpassen, was kann ich für die Glucke noch tun?

LG,
Gabriele Bein
 
Zitat von GBein
1. Sie hat sich leider ein Nest ausgesucht, das hoch oben ist, ca. 1 Meter über dem Boden. Ich schätze mal, daß sie da nicht bleiben kann, deshalb meine Frage, ob ich sie jetzt umsetzen kann? Oder muß ich sie jetzt in Ruhe lassen und dann erst umsetzen, wenn die ersten Küken geschlüpft sind

Warum sollte sie nicht bleiben können? Wegen der Höhe? Kein Problem. Meine Legenester sind ca. 1,30 über dem Boden Und die Küken hatten noch nie Probleme mit dem runterkommen.
Oder hast Du Marder und der Standort des Nestes ist nicht marderdicht? Dann mußt Du sie allerdings umsetzen. Ob es dabei Probleme gibt hängt von der Glucke ab. Normalerweise nicht. Ich hatte aber auch schon eine die man nicht umsetzen konnte, weil sie dann aufstnd und nicht mehr aufs Nest ging. Aber wie gesagt eine, sonst hat es immer geklappt, sogar bei Legehennen.

2. Muß die Glucke jetzt von den anderen (4 Hühner, 1 Hahn) getrennt werden? Wenn ja, dann versuche ich noch schnell ein provisorisches Ställchen zu bauen und ihr ein eigenes Stück abzuzäunen. Oder soll ich damit auch warten, bis die Küken geschlüpft sind?

Ich laß die Glucke, wenn's nur eine ist, beim Rest der Tiere. Nur wenn man mehrere Glucken hat, muß man aufpassen, dass die beiden Glucken sich nicht streiten. Mit dem Hahn und den anderen Hennen gab es noch nie Probleme.

3. Und beim Zaun sind wir dann beim dritten Problem: Der Zaun jetzt ist zu großmaschig, die Küken schlüpfen garantiert durch. Kommen sie freiwillig zu der Glucke zurück oder sind die dann dem Tod geweiht?

Sie kommen normalerweise "freiwillig" zurück. Ich lasse sie manchmal auch frei im Garten laufen, trotz Katze. Bisher habe ich noch nie Probleme gehabt. Dir würde ich aber, wenn du auf "Nummer Sicher" gehen willst und der Zaun nicht zu lang ist, empfehlen unten (ca. 60 cm) Kükendraht anzubringen. (mit kleinen "Drähten" oder ähnlichem am Maschendraht befestigen).

Ansonsten bin ich für alle Informationen dankbar, denn ich habe meine Hühner noch nicht lange und habe keine allzu große Ahnung, wie man mit Küken und Glucken umgehen muß. Aber ich und meine Kinder, wir freuen uns riesig und hoffen, daß es was wird. Wenigstens konnte ich heute sehen, daß sie auf neun Eiern sitzt (zuviel, zuwenig?). Worauf muß ich aufpassen, was kann ich für die Glucke noch tun?

Die Anzahl der Eier dürfte passen, wenn es ihre eigenen sind. Bei 8-9 Eiern hatte ich noch nie Probleme. Darüber (10-12) könnte es eventuell "eng" werden, je nach Rasse.
Aufpassen muß man auch wenn man Eier unterlegt, die größer sind als die eigenen.
Sonst? Rechtzeitig umsehen nach Futter für die Küken (je nachdem was Du füttern willst).
Wenn Du noch mehr Fragen hast, stell sie ruhig, ich (und die anderen) werde(n) versuchen sie zu beantworten.

Viele Grüße
 
Kükenfutter???

Hallo Soay,

danke erstmal für die schnelle Antwort. Ich werde die Glucke jetzt erstmal friedlich oben sitzen lassen.

Was mache ich denn eigentlich, wenn sich andauernd andere Hennen dazusetzen, um zu legen? Werden diese Eier auch noch ausgebrütet? Stören sie womöglich die Glucke?

Und Kükenfutter??? Was gibt es denn für welches und was ist am besten?

Ich habe heute nachmittag noch einen Extra-Bereich für die Glucke und ihre Küken abgezäunt, damit die Kleinen nicht weglaufen können. Und da sind sie auch vor den Katzen geschützt. Ich freue mich schon unbändig, finde es aber nur zu schade, daß ich wahrscheinlich den Schlupf nicht miterleben werde. Aber vielleicht habe ich Glück und bekomme den einen oder anderen Nachzügler noch mit.

LG,
Gabi
 
Dass die anderen Hühner dazulegen, kann durchaus ein Problem werden, denn die Henne wird nicht erkennen, ob sie die "richtigen" Eier unter sich hat und wenn es zu viele werden, liegen manche eben am Rand und werden nicht genug gewärmt. Außerdem könnten eventuell einige Eier kaputt gehen, wenn sie die Hennen gegenseitig herumdrücken.
Du solltest auf alle Fälle die Bruteier kennzeichnen, damit Du im Nachhinein sehen kannst, welche Eier von Anfang an die richtige Temperatur hatten. Sollten Eier dazugelegt worden sein, so solltest Du diese durchleuchten, um zu sehen, wie weit der Brutvorgang schon vorangegangen ist und ob es sich lohnt, die Eier weiter zu bebrüten.
Damit jedoch keine Henne ins Nest legt, würde ich genügend weitere gemütliche Nester aufstellen und in diese ein paar Gipseier legen. Dann sollte es eigentlich klappen.
Versorgt die Hühner eigentlich jemand?
Dann solltest Du am besten einen luftdurchlässigen Korb oder ähnliches über die Glucke stülpen, damit keine andere Henne rein kann. Der Versorger der Hühner soll die Henne dann einmal täglich vom Nest lupfen, warten bis sie gefressen und getrunken hat und dann wieder zudecken. Sollte die Hühner niemand versorgen, weil alles vorhanden ist, so musst Du die oben erklärte Methode anwenden.

Was mich an Soays Antwort etwas erstaunt, ist, dass die Küken keine Probleme mit dem Runterkommen vom Nest haben, wenn es in 1,30 Meter Höhe aufgehängt ist.
Mir ist dieses Jahr ein Küken, dass ca. eine Woche alt war, aus etwa 1,0 Meter Höhe auf den Steinboden gefallen und es hat sich das Bein gebrochen.
Also ich wäre mi da nicht so sicher.
Wann kommst Du denn aus dem Urlaub zurück?
Der Glucke wäre es nämlich auch lieber, wenn sie mit den Küken in den Extrastall kann und sich nicht vor den anderen Hennen fürchten muss. Außerdem müsste frühzeitig das Kükenfutter verabreicht werden.

Als Kükenfutter ist das vom Handel extra also solches ausgewiesene natürlich am besten.
Da Du aber eine kleine Hühnerhaltung hast und es wohl auch nicht so wichtig ist, dass die Küken im optimalen Verhältnis von Gewicht-Alter stehen, kannst Du auch Haferflocken, Ei, Hirse, Brot, etc. füttern.
Ich habe mit dieser Kost auch schon viele Küken großgezogen und sie sind auch sehr gut gediehen.
 
Zitat von Lukas
Was mich an Soays Antwort etwas erstaunt, ist, dass die Küken keine Probleme mit dem Runterkommen vom Nest haben, wenn es in 1,30 Meter Höhe aufgehängt ist.
Mir ist dieses Jahr ein Küken, dass ca. eine Woche alt war, aus etwa 1,0 Meter Höhe auf den Steinboden gefallen und es hat sich das Bein gebrochen.

Hallo Lukas

Es kann sein, das es nur 1,20m sind. :D
Außerdem rede ich nicht von Steinfußboden, sondern von Boden der "weicher" ist, also Holzboden, Naturboden oder Einstreu. Bei mir ist es Holz.
Außerdem was heißt "ist gefallen". Es ist ein Unterschied, ob Du es fallen läßt oder ob es von selbst versucht herunterzukommen. Wie gesagt ich hatte noch nie Probleme.

Hallo GBein

Was das Futter betrifft, kannst Du selbstverständlich das fertige Kükenmehl verwenden (Vielleicht gibt es das bei euch "offen", sprich soviel Du brauchst oder in 5-Kg-Packungen). Ist eventuell die einfachste Methode.
Wenn Du aber, so wie ich dich einschätze nach deinen bisherigen Beiträgen, die andere Methode bevorzugen solltest, vergiß nicht auch "Grünzeug" zu füttern, z.B. kleingehackte Petersilie oder Löwenzahn.

Viele Grüße
 
Thema: Glucke - dringend!!!

Ähnliche Themen

M
Antworten
1
Aufrufe
2.645
Gast 20000
Gast 20000
Hühnerfan
Antworten
12
Aufrufe
2.273
Hühnerfan
Hühnerfan
Blaugrün
Antworten
15
Aufrufe
1.457
Blaugrün
Blaugrün
Zurück
Oben