Glück gehabt, Räude schnell erkannt!

Diskutiere Glück gehabt, Räude schnell erkannt! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, wie gut das es dieses Forum gibt. Habe schon länger gedacht, wieso meine Vögel (habe sie seit ca. 8 Wochen) so eine verkrustete...

  1. alexi

    alexi Guest

    Hallo,

    wie gut das es dieses Forum gibt. Habe schon länger gedacht, wieso meine Vögel (habe sie seit ca. 8 Wochen) so eine verkrustete Nasenhaut haben. Gestern sah ich dann bei Felix auf dem Schnabel zwei/drei kleine winzige Punkte. Da ich hier viel lese, dachte ich, hoffentlich ist das nicht die Schnabelräude.
    Bin heute morgen das erste mal zum Tierarzt und der war richtig nett. Er hat beiden die Ringe entfernt, da Felix sich da auch immer mit dem Schnabel dranging und er der Ansicht ist, wenn man nicht züchten möchte wären die Ringe unnötig. Er hätte schon einigen Vögeln den Ring aus eingewachsenen Füßen nehmen müssen und auch die Gefahr des Hängenbleibens findet er zu Groß und auch unnütz.

    Wegen der Räude hatte ich Recht, aber er meinte die Wäre noch sehr am Anfang und war froh das ich direkt gekommen bin. (Habe noch 2 jähren Sohn den ich noch mitschleppen mußte) Er schmierte ihnen Parafinöl auf die Nase und Schnabel und gab beiden dieses Ivomec. Er meinte es könnte mit dem einen Mal schon gereicht haben. Wie sind da so Eure Erfahrungen? Ich soll halt jetzt 10 Tage warten und gucken ob es wirklich alles weg ist. Oder soll ich laut Eurer Meinung lieber nach 10 Tagen nochmal Ivomec geben lassen? Das wäre für die Tiere ja auch wieder ganz schön streßig.

    Leider hat Felix auch einen sehr porößen Schnabel und er fragte ob ich Kalkstein oder Sepiaschale hätte. Klar hab ich die sogar beides. Auch fragte er ob Felix ordentlich fressen würde.

    Ernährungmäßig meinte er, die Vögel wären echt fit und es wären zwei süße Kerle.

    Ich habe ihn den Tip gegeben sich hier bei den Ärzten doch einzutragen, da er echt gut war.

    So, bin mal auf Eure Antworten gespannt.

    Gruß Alexi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ich habe hier im Forum bereits von einigen Leuten gelesen, dass die Behandlung 3mal im Abstand von je einer Woche erfolgen sollte.
    Mein TA hat mich nach zwei Wochen nochmal antraben lassen und dem Pieper noch einen Tropfen verabreicht.

    Ob ein TA wirklich vogelkundig ist, würde ich heute nur wegen einer Milbendiagnose/-behandlung nicht mehr beurteilen. Wenn er auch "richtige" Erkrankungen, die nicht so offensichtlich sind, richtig erkennen und behandeln kann, würde ich ihn als einigermaßen okay beurteilen. ;)
     
  4. alexi

    alexi Guest

    Hallo Tom

    Hallo Tom,

    habe soeben nochmal angerufen und einen Termin in 11 Tagen bekommen. Ich denke das ist doch auch ok um die Milben völlig abzutöten oder macht das einen unterschied ob 11 oder 14 Tage?

    Gruß Alexi
     
  5. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Also so richtig der Milbenspezialist bin ich ja nun nicht, wie ich schon schrieb, gibt es da unterschiedliche Auffassungen.
    Du hast diese Anfrage ja auch bei den Vogelkrankheiten gestellt, warten wir einfach mal ab, ob sich da jemand mit mehr Ahnung äußert. :)
    Ich würde aber sagen, dass das keinen großen Unterschied macht.
     
  6. alexi

    alexi Guest

    Hallo Tom

    du hast leider geantwortet auf meine Frage gereinigt oder desinfiziert das du das gemacht hast.

    Wat den nu? Beides oder nur gereinigt. Habe nämlich eine große Voliere und das sieht das schon etwas schwieriger aus.

    Gruß Alexi
     
  7. #6 ute_die_gute, 11. März 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Huhu Alexi,
    als meine Wellis die Räudemilben hatten, habe ich die komplette Voliere auseinandergebaut und alle Teile mit heißem Essigwasser geschrubbt und zusätzlich noch mit Bactazol desinfiziert.
    Der TA hat mir nachher gesagt das gründliches Schrubben ausgereicht hätte :D .

    Holzsachen habe ich entweder im Backofen erhitzt oder weggeschmissen.
     
  8. #7 ute_die_gute, 11. März 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Da fällt mir ein, hast Du eine Holz- oder Metallvoliere?
     
  9. alexi

    alexi Guest

    Hi,

    Metallvoliere mit Holzsitzstangen. Mache mich gerade auf den Weg zum schrubben.

    Gruß Alexi
     
  10. #9 ute_die_gute, 11. März 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Viel Spaß :D .

    Metall ist gut, Holvoliere hättest Du wegschmeißen können. Die Biester sitzen in den Ritzen und sind einfach nicht totzukriegen. Und bei Holz kannst Du kein Desinfektionsmittel verwenden.
     
  11. #10 monsterfront, 11. März 2004
    monsterfront

    monsterfront Guest

    Kann zwar nur durch meine Meerihaltung referieren (bei den Vogis fehlt mir die Erfahrung):

    Bei sehr frühzeitigem Erkennen kann der einmalige Tropfen Ivomec ausreichen. Ggf. gibt man zur Sicherheit nach 7 - 10 Tagen eine zweite Dosis.

    Bei starkem Befall/spätem Erkennen kann eine 3. bis 5. Behandlung nötig sein.

    Ein Desinfizieren der Käfige mit Sagrotan o.ä. ist witzlos. Man sollte Holzteile mehrfach während der Behandlung bei 70-100 Grad im Backofen jeweils 30 Minuten ausglühen. Metall- und Plastikteile werden so oft als möglich mit möglichst heißem Wasser gesäubert, schwierig zu behandelnde Teile oder Teile, die nicht heiß genug gesäubert werden können (Plastik-Wasserflaschen z.B. verformen sich gerne :D), sollten ausgetauscht werden.

    Soweit die Behandlung bei Milbenbefall (Grab-/Räudemilben) bei Meeris. Dürfte in etwa auch so bei Räudemilben beim Vogi sein, denke ich.
     
  12. #11 Kathrin two, 11. März 2004
    Kathrin two

    Kathrin two Guest

    Hallo,

    was ich nur nicht ganz verstehe, warum hat er denn bei beiden Vögeln die Ringe abgenommen??? Waren die Ringe den verbogen????

    Denn es ist besser, wenn der Ring am Vogel ist.
    Was ist denn, wenn er doch mal entfliegt??? Das will kein Vogelhalter sich vorstellen, aber manchmal passiert das auch.

    Wenn die Ringe abgenommen wurden, sollte man diese aber aufheben. Am besten in solch einer kleinen Tüte, die dann beschrieftet ist mit dem Namen und eventuell dem Farbschlag des Tieres.

    Wenn du aus welchen Gründen auch immer die Tiere weitergeben mußt, dann müssen auch die Ringe mit.

    Ich hatte das nämlich im Januar: Ein Abgabewelli aus Chemnitz, konnte ihn dann hier in Berlin erfolgreich vermitteln. Und das Theater mit dem Ring, der auch mal abgenommen wurde. Aber über Umwege habe ich den Ring dann noch bekommen.


    <><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

    Wegen der Sittich Räude:
    Es kommt darauf an, wie weit der Vogel befallen ist. Bei meinem Toni waren voriges Jahr drei Behandlungen nötig, die anderen haben zwei Behandlungen bekommen.
    Meine TA war so nett und hat mir Paraffinöl und auch IVOMEC mitgegeben. Ich habe einen Vogel zu Hause selbst behandelt. Ist für Anfänger nicht zu empfehlen!!! Aber ich halte schon sehr lange Wellis und was möglich ist, mache ich auch selbst.

    Die Naturäste habe ich entsorgt, die anderen Stangen aus Holz wurden ordentlich gereinigt.

    Gute Besserung für Deine Piepsers.

    Liebe Grüße :0-
     
  13. acura

    acura Futterspender

    Dabei seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    sollte man auch desinfizieren bei Luftsackmilben, oder ist das bei den Milben nicht so wichtig, weil die ja nichts auserhalb des Vogels sind?
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 ute_die_gute, 12. März 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hallo Kathrin,
    meine 6 Geier haben auch alle die Ringe abgenommen bekommen. Meinem ehemaligen TA war die Verletzungsgefahr zu groß, da ich ein paar Tage vorher Morris aus der Gardine befreien mußte (mit Ring hängengeblieben, frag mich nicht wie er das geschafft hat :? ), war mir das auch recht.
    Die Ringe habe ich in kleinen Tütchen, beschriftet mit Ringnummer, Name des Vogels und der Adresse des TA´s.


    Die Gefahr des Wegfliegens ist schon gegeben, aber ich finde die Gefahr des Verletzens oder Hängenbleibens höher. Und wir wir leider ja alle wissen, werden die meisten Wellis nicht gefunden. Egal ob mit oder ohne Ring. Und wenn es denn doch mal passieren sollte, dann habe ich zig Fotos mit denen ich belegen kann das der Vogel mir gehört oder nicht.
     
  16. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo,

    das scheint wohl, das Hobby verschiedener TA s zu sein die Ringe zu entfernen.
    Hoffentlich habt ihr alle die Ringe noch. Schließlich verlangt es der Gesetzgeber so. Das ist ja so eine Art Prersonalausweis.
    Jetzt ist ohne Beringung die Weitergabe aus verschiedenen Gründen verboten. Jeden falls so sieht es das Gesetzt. Auf dem Privatsektor mag es ja nicht so schlimm sein da es ja n u r Wellis sind. Je nach dem wenn soetwas einem ATA in den falschen Hals kommt, das kann Ärger geben. Besonders bei größeren Sittichen, schließlich haben wir Beringungs Pflicht bei Krummschnäbeln.
    Es ist keine freiwillige Leistung von Züchtern.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
Thema: Glück gehabt, Räude schnell erkannt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hühner behandlung räude

    ,
  2. räude huhn

    ,
  3. räude vogel

    ,
  4. räude beim huhn,
  5. anything,
  6. räude schnabel ,
  7. hühner räude,
  8. geflügel räude,
  9. räude hühner
Die Seite wird geladen...

Glück gehabt, Räude schnell erkannt! - Ähnliche Themen

  1. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  2. Kann eine Zwergseidenhuhn Glucke brüten und Kücken aufziehen gleichzeitig?

    Kann eine Zwergseidenhuhn Glucke brüten und Kücken aufziehen gleichzeitig?: Hallo Zusammen, Wir hatten eine Henne, die unbedingt brüten wollte. Da wir keinen Hahn haben, bekam sie die befruchteten Eier von uns. Etwas zu...
  3. Glucke kotet nicht

    Glucke kotet nicht: Ich habe jetzt seit 4 Tagen eine Glucke, wenn ich sie vom Nest hebe isst und trinkt sie 4 min und geht dann wieder auf ihr Nest aber sie hat seit...
  4. Schnelle hilfe gefragt

    Schnelle hilfe gefragt: Guten abend wie alle ja ebay Kleinanzeigen kennen. Ich hatte zwei volierenelement verkauft aus edelstahl so die hatte ich übrig somit hab ich sie...
  5. Warzenente (Glucke) holt ein kaputtes Ei aus dem Nest

    Warzenente (Glucke) holt ein kaputtes Ei aus dem Nest: Hallo, da ich erstmals Erfahrung mit Warzenente habe, ich wollte euch fragen, ob jemand von euch so ähnliche Erfahrung gemacht hat. Gestern habe...