Going-Light-Syndrom bei Wellensittichen

Diskutiere Going-Light-Syndrom bei Wellensittichen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich halte jetzt schon einige Zeit Wellensittiche, doch diese verstarben bisher in weniger als einem Jahr. :( :traurig: :traurig: Im August...

  1. #1 Flügelflaggel, 23. August 2007
    Flügelflaggel

    Flügelflaggel Sunny

    Dabei seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen a. Neckar
    Ich halte jetzt schon einige Zeit Wellensittiche, doch diese verstarben bisher in weniger als einem Jahr. :( :traurig: :traurig:

    Im August 2005 sollte mein größter Wunsch in Erfüllung gehen:
    Ich kaufte mir ein Päarchen Wellis in der 1. Zoohandlung.
    Das Männchen war ein grün-opaliner Welli, das Weibchen ein blassblaues Tier mit einem weißem Kopf. Schon nach einem Tag musste ich die Tiere auseinandersetzen, weil das Weibchen unser Männchen << Kiri >> ständig auf die übelste Art und Weise biss. :+schimpf :k
    Ich bekam die Möglichkeit, das Weibchen in einem Tierpark umzutauschen.
    Der Pfleger fing für uns verschiedene Weibchen heraus, und wir entschieden uns für ein grünes Weibchen.
    :trost: Die beiden waren ein Traumpaar und schnäbelten den ganzen tag, bis unser erstes tier am Ostersonntag verstarb. Wir riefen den Tierartzt- Not-Service an und dieser verwies uns an eine daresse. Mit unserem Weibchen Coco machten wir ins auf den Weg. Wir schilderten die Symptome wie Hervorwürgen des Futters, augeplustertes Dösen auf der Stange auf beiden Beinen etc... Er spritzte das tier mit einer teuren Antibiotika-Spritze, aber es verstarb uns am Abend in den Händen. Wir kauften also voller Trauer ein neues Weibchen: Ein dänischer schecke. Jeckie light blue vertrug sich nicht so gut mit ihrem Männchen, aber die Beideb mochten sich sehr gern. Eines Tages entflog uns dann Kiri.:heul: :+screams: Wir taten alles, um unsre Männchen zurüchzuholen, doch es blieb verschollen. Zu unserem Weibchen kauften wir ein blaues Mänchen, Welliwell. Die beiden waren wie Romeo und Julia, doch zu unserer Trauer verstarb unser Weibchen ein wenig später. Als wir biem Kauf eines neuen Scheckens auf das syndrom ansprachen, tat er als ob er von der häufigsten wellikrankheit noch nie etwas gehört hätte.:schimpf:
    Wir kauften trotzdem Knöpfchen. Unser männchen vertsarb uns einige Zeit später plötzlich. Wir wechselten die zoohandlung und kauften uns 3 jungvögel. Sie vertragen sich prima, aber heute zeigt knöpfchen wieder die symptome an. Später haben wir einen Tierartzttermin, aber ich glaube nicht das man Knöpchen noch retten kann. Die haltungsbedienungen sind zwar optimal, aber uns versterben immer die vögel aus der einen zoohanlung. Hat vielleicht jemand erfahrung mit diesem syndrom ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo,

    tut mir sehr leid, dass Du so viel Pech mit dieser Krankheit hast.

    Such mal hier in diesem Forum unter "Megabakteriose", sind viele Beiträge zu eingestellt und viele Tipps. Sende Dir gleich auch eine PN mit einen Link ím Internet, kannst Du alles nachlesen!

    drücke die Daumen
    Gruß
    Mutzie
     
  4. Hotaru

    Hotaru Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Bist du sicher, dass du bei einem vogelkundigen TA warst? Und bist du sicher, dass es sich um GLS handelt?

    Zu GLS hat meiner TÄ letztens empfohlen, das Trinkwasser (und natürlich das Badewasser, wenn sie daraus auch trinken) anzusäuern (z.B. mit VitC oder Obstessig). Aber nur ganz leicht, so dass es die Tiere noch trinken!
    GLS kann man nicht wirklich heilen, aber die Säure soll in vielen Fällen helfen, die Megabakterien einzudämmen.
     
  5. #4 Flügelflaggel, 23. August 2007
    Flügelflaggel

    Flügelflaggel Sunny

    Dabei seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen a. Neckar
    :traurig: Also der TA erschien mir schon ziehmlich vogelkundig. Er ist zwar kein Spezialist, aber im moment sind die meisten TÄ im Urlaub. Aber deinen Tipp werde ich ausprobieren. Der Vogel sieht auch viel weniger krank aus als seine Vorgänger. Danke für eure Anteilnahme!:trost:
     
  6. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo,

    wenn der Vogel das Going-Light hat, dann hat er ja auch die Megabakterien, hier müsste er auf jeden Fall mit dem entsprechendem Mittel "Amphomorona"
    behandelt werden. Das Wasser mit Apfelessig ansäuern (1ml auf 100ml Wasser) kann man nebenbei machen, hält aber die Krankheit keinesfalls auf!!
    Durch das Medikament kann man die Bakterien eindämmen, ggf. auch beseitigen.

    Bitte sprech hierzu den TA nochmals an.

    Gruß
    Mutzie
     
  7. #6 Hellehavoc, 23. August 2007
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Also ich muss mich doch wirklich sehr wundern. Da sterben Euch die Voegel weg wie die sprichwoertlichen Fliegen und Ihr kommt nicht EINMAL auf die Idee, die toten Tiere mal obduzieren zu lassen, damit endlich KLAR WIRD woran sie verstarben.

    Dann macht Ihr die Entdeckung, dass es immer Voegel aus einer bestimmten Zoohandlung sind, die sterben und kauft munter dort weiter ein! Hallo???

    Dann habt Ihr kranke Tiere und lasst nicht einmal Kotproben komplett untersuchen, Kropf- und Kloakenabstriche machen und untersuchen.

    Ich fasse es wirklich nicht mehr. :nene:
     
  8. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Wieso sprichst Du in der Mehrzahl, der Beitrag ist von Flügelflaggel....?? Es hört sich so an, als handelt es sich hier um mehrere Leute?
    Gruß
    Mutzie
     
  9. #8 Hellehavoc, 23. August 2007
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Naja Fluegel redete ja auch in der Mehrzahl :)
    Und natuerlich bezog sich mein Beitrag auf ihren Eingangspost.
     
  10. #9 Flügelflaggel, 23. August 2007
    Flügelflaggel

    Flügelflaggel Sunny

    Dabei seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen a. Neckar
    1. mein tierartzt hat mir schon einige medikamente gegeben, ich kenn deren namen nur nicht mehr!
    2. ich hab den zoohändler natürlich schon nach dem 2. verstorbenen vogel gewechselt
    und 3. die tiere waren an g.l. erkrankt.
    Der zoohändler hatte beim letzten kauf gesagt: wenn mit den tieren was nicht stimmt könnte er nichts dafür, es läge am züchter.
    Ich fragte ihn, das tier ein australischer schecke sei, und er antwortete: also wissen sie, wir führen schon seit jahrzhnten keine wellensittiche aus australien mehr ein, wir haben nur noch NZ. Dabei ist das doch ein bekannter Farbschlag!:schimpf:
    Gruß, marlis
     
  11. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Himmel Marlis, tust Du grad mit Absicht so beschraenkt?

    Irgendwelche Medikamente nutzen GAR NIX, so lange nicht einwandfrei feststeht, was das Tier, was damit zu behandeln ist, hat!
    Und was so ein Tier hat, bekommt man nicht durch Angucken raus, sondern durch Laboruntersuchungen von Ausscheidungen und Abstrichen.

    Ebenfalls kann man GLS nicht durch den Kaffeesatz nachweisen, sondern da gehoeren hieb- und stichfeste Untersuchungen dazu.
    Es kann sein, dass Megas im Kot nicht nachweisbar sind, aber dann stellt ein versierter TA seine Diagnose in aller Regel durch Ausschlussverfahren und macht den Tierhalter auf den Unsicherheitsfaktor aufmerksam und schlaegt eine Behandlung gemaess seiner Diagnose vor.

    Einen Vogel mit GLS mit AB vollzublasen ist 100% die falsche Behandlung. Ein TA, der Ahnung von Voegeln hat, wuesste das! Gut manchmal ist AB notwendig, wenn sekundaer noch ne Kropfentzuendung dazukommt (passiert bei GLS ab und an).
    Ebenso haettest Du als Halter wissen muessen, was bei GLS zu tun ist, bzw. Dich schlau machen muessen! Und zwar beim allerersten Fall schon.
    Stichwort ist hier die Gabe des richtigen Futters und Ansaeuern des Trinkwassers und wie man das vom TA verschriebene RICHTIGE Medikament dagegen verabreicht!
     
  12. #11 Flügelflaggel, 23. August 2007
    Flügelflaggel

    Flügelflaggel Sunny

    Dabei seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen a. Neckar
    Erstmal danke für die Antworten!
    Bei Coco war das ein anderer Tierartzt als bei den anderen vögeln.
    Ich war vorhin beim TA . Der Vogel hat kein GLS, sondern steht im verdacht auf eine Nierenerkrankung. Er bekam eine Aufbauspritze undFolgendes mittel:
    Solidago 0,5 ml am Tag ins Trinkwasser.
    (ca. 10 Tage)
    Es geht im schon etw. besser.

    Schöne Grüße von der wellibande und Marlis
     
  13. #12 Flügelflaggel, 1. September 2007
    Flügelflaggel

    Flügelflaggel Sunny

    Dabei seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Esslingen a. Neckar
    Hi, komm grad aus dem urlaub und seh, das es dem welli viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeel besser geht!
    SG, marlis:)
     
  14. flaeschchen

    flaeschchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südlich von München
    Also ich bin ja auch oft eher nicht so zimperlich mit meinen Beiträgen hier, aber ich finde hier gehst Du schlichtweg zu weit! Brems Dich mal ein bisserl und komm mal von Deinem hohen Ross wieder runter... ist ja unglaublich! 8(
     
  15. #14 Andrea 62, 1. September 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. September 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Marlis,
    falls ich nichts überlesen habe, wurden keine konkreten Untersuchungen vorgenommen. Ich hätte bei Körner würgen und Apathie erstmal an eine Kropfgeschichte gedacht, insbesondere Trichomonaden. Die kommen nämlich rel. häufig vor und machen auch diese Beschwerden, sind ansteckend und führen bei starkem Befall zum Tod. Sie sind vom TA mittels Kropfabstrich sofort nachzuweisen. Bevor man an Megabakterien/GLS denkt (offensichtlich ja nur eine Vermutung), hätte ich erstmal genau testen lassen, auch auf Hefepilzbefall o. Bakterien. Sollte also wieder Würgen, Körnerspucken ect. auftreten, dann auf entspr. Untersuchungen bestehen, z.B. Trichomonaden sind gut behandelbar, wenn sie rechtzeitig entdeckt werden.
    Wie ist denn eigentlich diese Nierenerkrankung festgestellt worden? Leuchtet mir im Zusammenhang mit den genannten Symptomen nämlich nicht so richtig ein.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Hannah2

    Hannah2 Guest

    Muss ich aber auch sagen! 8o Was ist das für ein Umgangston? :? Sie fragt hier freundlich und wird so angeblufft :( .
     
  18. Miiicky

    Miiicky Guest

    Zurück zum Thema: ;)

    Wenn dir innerhalb dieser relativ kurzen Zeit so viele Vögel sterben, dann würde ich auf jeden Fall den Käfig und alle Sitzmöglichkeiten, Seile, Spielzeugsachen, usw usf. gründlich desinfizieren oder neu anschaffen - die krankmachenden Bakterien, Viren, Pilze können sich dort sicherlich einnisten und übertragen sich so auf jeden Vogel.

    LG
    Cathi
     
Thema:

Going-Light-Syndrom bei Wellensittichen

Die Seite wird geladen...

Going-Light-Syndrom bei Wellensittichen - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...