Goldbughenne Hera bekommt bald einen Mann

Diskutiere Goldbughenne Hera bekommt bald einen Mann im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Christina, ich kann mir vorstellen, dass Dir einige meiner letzten Worte nicht gefallen haben. Ich habe auch lange überlegt, bevor ich sie...

  1. #21 Nina33, 27. Dezember 2015
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2015
    Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Christina,

    ich kann mir vorstellen, dass Dir einige meiner letzten Worte nicht gefallen haben. Ich habe auch lange überlegt, bevor ich sie geschrieben habe. Natürlich kenne ich dich und deine anderen Vögel inkl. deren Vorgeschichten nicht. Ich kann mir also hier nur darüber ein Urteil bilden, was Du hier bisher über deine Erfahrungen mit Loki berichtet hast.

    Meiner Meinung nach ist das sowieso alles ziemlich schnell vom Zaun gebrochen worden, ohne Gesundheitstest und das Unwissen, was hole ich mir da ins Haus und möglichem Risiko für mein eigenes Tier. Dann zieht Loki am 19.12.2015 bei euch ein und ich bat dich am 20.12. die Testergebnisse abzuwarten und das man dann gemeinsam bei den Langflügeln überlegen könnte, wie die Vergesellschaftung mit Hera gestaltet werden könnte. Dann kommt von Dir nichts mehr und wir lesen am 25.12.15 parallel im Vermittlungsforum, dass Du Loki nach nur 6 Tagen wieder abgeben willst, weil er beim Erstflug in eurem Wohnzimmer am selben Tag eine Attacke gegen euch gestartet hat. Kein Wort über das Beißen VORHER hier bei den Langflügeln, sondern gleich sofort den finalen Abgabewunsch im Vermittlungsforum, gleich weg mit dem Tier...:traurig:, weil ihr für sowas leider keine Zeit habt...(!!Deine Aussage in der Vermittlung!!). Vermutlich, weil es in EUREN Augen einen Fehler begangen hat. Die Idee, dass ihr da vielleicht maßgeblich auch an der Reaktion des Tieres beteiligt gewesen sein könntet, kommt euch nicht?!...Ganz ehrlich, so etwas macht mich nicht nur maßlos traurig, sondern auch mächtig wütend!

    Und da kommt Dir nicht in den Sinn, welchen Eindruck man da bekommt?

    Am selben Tag, dem 1. Weihnachtsfeiertag, wo ich eigentlich familiär auch sehr eingebunden war, nahm ich mir dennoch die Zeit und habe Dir sehr wohl Ursachen, verbunden mit Lösungstipps aufgezeigt. Aber bei allem braucht man eben (leider) Zeit und Geduld. Zwei wichtige Komponenten in der Papageienhaltung überhaupt! Du bist da aber überhaupt nicht drauf eingegangen und ich frage mich nun nach deiner Aussage der mangelnden Lösungsvorschläge, ob Du meine Texte überhaupt gelesen hast? Es gibt natürlich kein 100% Rezept, mach dies oder das und dann beißt das Tier nicht. Nein, da gehört ganz viel Anderes dazu, da muss man als Mensch schon ein gewisses Quentchen Feingefühl und den Willen mitbringen, Geduld aufzubringen, um einem Tier, dass eben auch schon 20 Jahre auf dem Buckel hat, zu begegnen. Das muss euch doch auch klar sein, dass Loki in diesem Alter schon gewisse Erfahrungen gemacht hat und diese zu euch mitbringt. Das Risiko, dass die ggf. nicht immer positiv waren, muss euch doch auch klar gewesen sein. So ein Tier ist doch kein Computer, wo man sofort alles auf Knopfdruck abrufen kann, sondern man muss sich schrittweise rantasten, auch das dauert länger länger als 6 Tage.

    Ich finde eure Art und Weise, wie ihr damit umgeht nach wie vor nicht Ordnung, nicht nur Lokis wegen, sondern auch für Hera, die nun weiterhin nicht artgerecht gehalten wird.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Moni Erithacus, 27. Dezember 2015
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Habe mir das alles durchgelesen und bin der gleicher Meinung wie Nina.
    Zeit und Gedult muss jeder Papageienhalter aufbringen,schon nach 6 Tagen zu resignieren und den Vogel abgeben wollen ,das kann ich nicht verstehen.Loki hatte nichtmal Zeit sich einzugewöhnen,geschweige zu Vergeselschaften.
    Wir Halter müssen uns den Vögeln anpassen,nicht umgekehrt......
     
  4. Christina77

    Christina77 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Dezember 2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde mir heute das WP-Magazin kaufen und den Bericht durchlesen. Ich danke Euch allen für Eure wertvollen Antworten, ich werde sie mir zu Gemüte führen und sowohl für Loki als auch für Hera eine Lösung finden.

    Thema kann wegen mir geschlossen werden.
     
  5. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Christina,

    es wäre sehr schön, wenn Du dort noch weitere Antworten für euer Problem finden könntet und es für beide Papageien doch ein gemeinsames Happy-End geben könnte!

    Das wäre schön! Das Thema brauchen wir hier nicht zu schließen. Vielleicht magst Du hier ja zu gegebener Zeit weiter berichten.

    Darüber würden wir uns alle freuen :)
     
  6. #25 papugi, 28. Dezember 2015
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2015
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    freue mich das das thema nicht geschlossen wird...
    bei keinem unerwunschten benehmen gibt es keine quick-losung...
    so wie ich funktionnier:
    ich brauche zuerst den vogel zu verstehen, zeit um mich an ihn zu gewohnen, sein benehmen zu verstehen befor ich anfange mit seinem benehmen zu arbeiten.


    Also was ich sehe:
    1- nach paar tagen, wie ich schon geschfrieben habe, erkennt der vogel euch, kennt und akzeptiert euch aber noch nicht. Papageien, akzeptieren neues, inklusive mensch oder anderen vogel, sehr langsam.
    In ihrem erbe steht VORSICHT als erstes gebot..
    Erst wenn sie vertrauen entwickeln, lernen sie "zu lieben und zu akzeptieren" So, fur die mehrheit.
    Fur vogel die wenig lebens-erfahrungen gesammelt haben weil sie ihr leben in einem kafig verbracht haben, dauert alles oft noch langer.
    2- das benehmen von Loki ist, fur ein mannchen typisch...

    ein grauer z.b. auch wenn er dich kennt (wenn er dich nicht kennt kann er versuchen deinen finger mit dem leckerli zu schnappen), kann sehr gut ein leckerli aus de hand nehmen und, oder er lasst es, dir in die augen schauend, fallen oder noch er schleudert es weg. (schleudern ist wutender als fallen lassen)
    Normal, menschenfrauen akzeptieren auch nicht von allen mannern das die ihnen einleckerli vor den mund halten..

    Er zeigt dadurch das du nicht sein liebespartner bist (oder freund), ihn also nicht futtern kannst....(er holt sich selbst das leckerli spater, wenn du weg bist)

    3- ein papa der dich nicht kennt, kann gut beissen...
    ein papa der verunsichert ist oder angst hat, beisst noch wutender.

    Beispiel:
    Ein kleiner, grauer, handicaped, in den ersten jahren bei mir, war aus angst so wutend, das er mir, ohne flugfahig zu sein, ins gesicht sprang und an dem augenlid hangenblieb....nur weil ich ihn duschen wollte.

    Wutend= sich mit kraft wehren ...=fur seine sicherheit bangen. So grosse tier wie die menschen fressen ja vogel:)

    Man kann sich gut vorstellen, das fur einen vogel, der so etwas nie in seinem 9 jahrigen leben erlebt und gesehen hat, wie ein tordurteil gespuhrt wurde. Der dachte wohl ich will ihn umbringen.

    ps.s heute ist er anscheinend glucklich mit seinem zweiten frauchen da er sehr zart geworden ist.

    Was ich mit Loki machen wurde...

    zuerst einmal den vogel und seine reaktionnen kennen lernen...
    also im kafig leckerli unter seiner nase in den fressnapf...sich langsam und sanft um den kafig bewegen.
    Das der vogel einige tage im kafig verbringt, ist ok...man arbeitet ja fur seine zukunft und nicht fur unsere eigenen gefuhle (was man mag, was ma mochte, wie man es glaubt...)...das ist alles temporaire.


    Fur den ersten freiflug muss man sich vorbereiten...
    -man tut keine ander aktivitat als den vogel beoabchten und auf ihn aufpassen.
    Man konnte sich auch hinsetzen fur diese aktivitat...moglich das es ihn beruhigt.

    -man bereitet sich auf eine attacke vor...(ich habe jahrelang, in wohnzimmer, wo die wh-kakadus hahne ihre flugubungen machten, ein grosses handtuch liegen welches ich im notfall einer attacke sofort unter hand hatte)...5 junge erwachsene wh-kakadu im freiflug ist keine einfache sache...:roll:


    Fur den kleinen "meyer", wenn er ein guter flieger ist, wurde ich als notfall-schutz, oder ein handtuch oder noch eoine rolle zeitung benutzen...nur uber den kopf oder dort wo er auf attacke geht schwenken.

    Zeitung ware vielleicht besser als handtuch welches wenn geschwenkt vielleicht ihn mehr wutend machen konnte...das muss man erst beobachten.
    Du darfst dich schutzen.
    Was wichtig ist, nicht die moglichkeit zum beissen geben...Vorbeugen.

    hier ein beispiel aus der hundewelt:
    ein kleiner Bichon haut, jedes mal das man die haustur offnet, ab..
    Vorbeugen: man gibt oder legt die richtigen lekerlis auf den boden befor man die tur offnet, offnet die tur und gibt lekerlis weiter...die leckerlis sind keine bananen aber wirklich was der hund mag. HUndebonbons sind eben interessanter als abhauen...:D

    so, nur fur einen kleinen anfang wenn es dich vielleicht doch interessiert mit dem vogel zu versuchen...jetzt ist es lang geworden,hoffe aber das du es liesst. Bitte wenn du fragen hast, go.

    p.s
    habe zweifel das wenn es ein anderer meyer-hahn gewesen ware als Loki, es anders gelaufen ware als du geschildert hast..
    wunsche dir einen "coolen" tag ohne stress.
    Celine
     
  7. #26 Manfred Debus, 28. Dezember 2015
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    13
    Toller Bericht Celine.
    Ich denke dieser spricht Bände und diese Erfahrung die hier an den Tag gelegt wird ist einfach Klasse.

    LG.
    Manni
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Danke für den ausführlichen Bericht Celine, das ist sehr hilfreich denke ich mir.
    Ich möchte das Thema hier auch nicht schließen, gibt ja keinen Grund dafür.
    Würde mich auch freuen wenn es für Loki und Hera noch eine Lösung geben würde.
    Ich fands auch einfach nur Schade dass dieser Abgabewunsch so schnell und für mich auch überstürzt kam.
    Gut, vielleicht reagiert man manchmal auch einfach überschnell und weiß nicht weiter??
    Ich bin halt immer so, ich denke mir der Kleine Loki ist nun 20 Jahre alt, er hat einiges erlebt und bestimmt positives sowie negatives erfahren.
    Wenn ihn nun wegen dem Verhalten jeder wieder sofort abgibt wird es nicht besser und das tut mir sehr leid.
    Darum würde ich es erst mal versuchen ob man diese Angriffe in den Griff bekommt, zur Not wirklich auch mal bei Claudia anrufen ( habe ich verlinkt ).
    Ich kann nur sagen was ich tun würde, aber ich bin ohnehin jemand wo nicht so schnell die Flinte ins Korn wirft,
    überlegs Dir bitte nochmal und gib dem kleinen eine Chance.
     
  10. Carola

    Carola Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das ist richtig. Das Gute ist aber, dass Christina die Problematik jetzt offen angesprochen hat, so dass eventuelle Neubesitzer wissen, was auf sie zukommt. Das erhöht die Chance schon mal sehr, dass er dann an dem neuen Platz auch tatsächlich bleiben kann.

    Wenn sie es selbst hinkriegt, um so besser.
     
Thema:

Goldbughenne Hera bekommt bald einen Mann

Die Seite wird geladen...

Goldbughenne Hera bekommt bald einen Mann - Ähnliche Themen

  1. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  2. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  3. Unser Graupapagei Odin beißt, aber nur meinen Mann

    Unser Graupapagei Odin beißt, aber nur meinen Mann: Vor 4 Jahren haben wir unseren Odin bekommen. Zu dem Zeitpunkt war er 8 Monate alt. Mein Mann hatte von kleinauf mit Wellis seine Freude. Im...
  4. Meine 2 Männer :)

    Meine 2 Männer :): [GALLERY][GALLERY]
  5. Dreijährige Bourkesittich- Witwe sucht neues Zuhause mit Mann oder Schwarm

    Dreijährige Bourkesittich- Witwe sucht neues Zuhause mit Mann oder Schwarm: Ich stelle diese Suche für eine Halterin aus Berlin ein, die nicht im Internet zu Gange ist. Ihre dreijährige Bourkesittich- Dame Sophie hat ihren...